Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
da nero

Zwischenbilanz:

15 Beiträge in diesem Thema

Eure Einschätzung nach den ersten 9 runden? Und bitte nicht wieder auf einzelne Spieler losgehen. Wir siegen als Team und verlieren auch als Team. 

ich sehe es nicht so schwarz wie manche anderen hier im Forum. Spielerisch und "taktisch" hat sich ja nach den ersten Runden schon einiges zum besseren gewendet. 11 Punkte nach 9 runden. Nicht das gelbe vom Ei, aber darauf lässt sich aufbauen. 

das einzige das mir immer wieder sauer aufstößt, ist wie man nach einer Führung agiert. Teilweise beginnt man stark und geht verdient in Führung. Aber danach hört man zu spielen auf. Gefühlt bekommen wir relativ viele Tore in den letzten 20 min. Liegt es an der fehlenden Kondition? Oder sind unsere Spieler einfach mental so labil? Ich versteh einfach nicht, warum man einfach nicht weiter nach vorne spielt. Ok, es wäre kraftschonender, wenn man hinten steht und auf Konter wartet. Nur klappt das bei uns nicht wirklich. Besser wäre es, den Ball soweit wie möglich von unserem Tor fern zu halten. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nicht wirklich zufrieden sein mit den gezeigten Leistungen. Wie du schon richtig festgestellt hast, dürfte die Kondition das größte Problem sein. Man kann den Gegner gute 30 Minuten hinten reinpressen und danach stellt man das Fussball spielen ein und der Gegner schnürt uns um den eigenen 16er ein. Das konnte ich in bislang allen Spielen so sehen (auch bei 4:0 vs FAC).

Solang die Jungs keine 90 Min Vollgas packen, sollte man auch keine Agenda oder sonst was aussprechen. Hier muss sich was tun, wenn man wirklich an die Bundesliga denkt.

Wie ich schon am Anfang der Saison schrieb, hätte man auch Spieler holen sollen, die bekannt dafür sind viel zu Arbeit und auch vom kämpferischen Spieltypen sind. Die würden in unseren Spielen in den letzten 30 Min den Unterschied machen. Aktuell befindet sich kein Spieler auf dem Feld, der das umsetzten könnte, leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schwer zu sagen, ob das eher ein mentales, ein konditionelles, oder ein problem der falschen spielanlage ist. fakt ist, dass wir defensiv den den gegner viel zu vieleräume lassen, so dass wir nicht einmal in die zweikämpfe kommen. in wattens war das besonders schlimm, und zwar auch schon gegen ende der erste halbzeit. das kann dann meiner meinung nach nicht an der mangelnden kondotion alleine liegen. ich glaube ja eher, dass es hauptsächlich daran liegt, dass das defensivkonzept (noch) nicht stimmt. fehlende konzentration kommt dann sicher auch dazu, weil wenn man sich so von einem schnell ausgespielten freitsoß, wie beim ausgleich ein wattens, überraschen lässt ... dass die mannschaft es hinten aber auch gut machen kann, hat man wiederum in lustenau gesehen. die defensive ist auf jeden fall eine große baustelle im moment

positiv ist für mich inzwischen das spiel nach vorne. wir spielen chancen heraus, und verwerten auch diese. das klappt schon ganz gut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich waren die Leistungen durchwachsen, was nicht Fisch nicht Fleisch umschreibt.

Das Positive: 11 Punkte gegenüber den unglaublichen 2 Punkten im Vorjahr.

Hab alle Spiele gesehen. Für mich waren die letzten 30 min. gegen Ried in Unterzahl das Beste im 1.Durchgang. Da gaben alle Vollgas, was zum verdienten Ausgleich führte.

Viele Partien waren nach Führung reine Zitter,- Herzinfarktpartien ohne Ruhe, Souveränität.

Kurios und irre ist, dass wir Tore schießen, obwohl fast alle Stürmer verletzt ausfallen.

Luft noch nach oben ist in jedem Fall. Einige Spieler nicht mit vollem Leistungsvermögen. Auf jeden Fall steigerungsfähig. Auch an Konzentration und Selbstvertrauen darf gearbeitet werden. Manche reißt es richtiggehend, wenn sie überraschend den Ball bekommen. Darauf ist man nicht vorbereitet.

Auch aus der 2.Etappe darf öfters abgezogen werden. Kann ja auch mal ein abgefälschter Schuss passen.

Also, bleiben wir optimistisch und hoffnungsfroh.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben eindeutig zuviele Remis und zu wenige Siege. Hätten wir die Führungen gegen Hartberg und Wattens gehalten, sähe die Welt anders aus. Wobei natürlich die drei Langzeitausfälle mehr als schmerzen. Auch Ante geht fühlbar ab. Trotzdem ist es im erwartbaren Rahmen des Mittelfeldes. Wenn es zwischen Platz 4. und 7. bleibt, bin ich zufrieden. Alles andere ist Träumerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fazit: so lala

Grottig gestartet. Dann durch leider viele Verletzungen zu Umstellungen gezwungen - was sich für uns letztlich (damit die Verletzungen zumindest ein bisserl was positives haben) etwas in die Spur brachte.

Der Spielaufbau funktioniert mittlerweile schon ganz gut. Was aber aus unserer Abwehr geworden ist, ist mir ein Rätsel. Gerade da habe ich mir gedacht dass wir Dank weniger Kaderveränderungen gut dastehen werden. Mag sein dass wir die stabile Doppel-6 Anic-Hinum benötigen würden. Die spielen aber - sofern nicht verletzt - weit nicht auf dem Niveau vom letzten Jahr.

Im Angriff nach holprigem Start eigentlich sehr in Ordnung. Pellegrini leider im totalen Aufwärtstrend gestoppt. Einzig Hartl ein Mega-Sorgenkind. Eventuell hat er an sich selbst zu hohe Erwartungen. Derzeit ist das aber eigentlich zu wenig.

Leider machen wir uns nach Gegentoren und gegen Ende des Spiels immer dezent ins Hoserl. Das erinnert stark an Q1 des Vorjahres. Da hat man einige Punkte liegenlassen. Die 2. HZ gegen Wattens inkl. verschossenem Elfer waren da das Sahnehäubchen...

Es ist aber noch sehr viel Luft nach oben. Einige Spieler spielen nicht gerade in der Form, die sie bereits gezeigt haben. Auch taktisch kann man noch einiges verbessern. Einen richtigen Masterplan erkenne ich da aber immer noch nicht - derzeit ist die Tabellensituation aber etwas beruhigend. Vielleicht erkennt man als Fan das Gesamtkunstwerk erst wenn es fertig ist. Ich lasse mich da am Ende gerne positiv überraschen...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deni schrieb vor 22 Stunden:

Solang die Jungs keine 90 Min Vollgas packen, sollte man auch keine Agenda oder sonst was aussprechen. Hier muss sich was tun, wenn man wirklich an die Bundesliga denkt.

Bitte dabei aber nicht vergessen, dass die Agenda einen Zusatz hat. Dieser lautet 2027. 

 

bearbeitet von der_V

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade deshalb, dass hier fast alle inkl. mich noch einiges an Verbesserungspotential sehen und wir trotzdem ganz gut dastehen und auch die eine oder andere ansprechende Leistung gezeigt haben, stimmt mich das schon positiv.

Da die Saison bekanntlich noch lange ist, muss man das ganze mit Vorsicht betrachten.

Ich bin guter Dinge, dass wir unser Saisonziel, Top5, am Ende erreichen werden!

Jetzt stehen erstmal schwere Partien gegen Innsbruck (A) und dem Tabellenführer daheim an. - Da heißt das Ziel anzuschreiben!

 

immer weiter SKV!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur 2 Niederlagen sollten einen durchaus positiv stimmen - nur 2 Siege verhindern das allerdings

wir sind ähnlich unterwegs wie in der letzten Saison - nur X bringen einen allerdings auch nicht weiter

9 Tore in 8 Spielen ist auch nicht wirklich mächtig - ja das 4:0 gegen den FAC ist hier bewusst ausgenommen weils mir eher ums "regelmäßige Tore schießen" geht

ich finds jetzt nicht ganz so übel, allerdings haben auch noch viel Potential nach oben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letzte Saison im ersten saisonviertel 6 Tore.... dieses Jahr mehr als doppelt soviele. Von den Punkten rede ich gar nicht. 

Sollte sich die Mannschaft so wie bisher weiter entwickeln, sehe ich Platz 4-6 als realistisch. Wenn man sich die Tabelle und die Prognosen vor der Saison ansieht, stimmt es eh überein. Ibk, Ried und liefering vor uns. Nur Neustadt und hartberg hatte keiner so stark eingeschätzt. ;)

Es gibt nur einen großen Unterschied. Beide haben einen Stürmer, die derzeit immer treffen. Würde man die Tore abziehen würde es auch anders aussehen ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da nero schrieb am ‎11‎.‎09‎.‎2017 um 19:19 :

Nur Neustadt und hartberg hatte keiner so stark eingeschätzt

Stimmt. Vor allem mit einem Trainer Mählich. ?

Neustadt baut ja ein neues Stadion. Da würde sich ein Aufstieg wohl mehr als auszahlen. Aber Hartberg? Die haben in den letzten Jahren doch nur durch (finanzielle) Turbulenzen "geglänzt". Kann mir nicht vorstellen, dass die die Bundesliga stemmen könnten.

bearbeitet von Hochofen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau so wird es auch werden, am Ende werden die oben stehen, die auch wirklich aufsteigen wollen/können.

Das wären realistischerweise Ried, IBK, Neustadt und Lustenau. Hartberg wird zu Saisonende nicht mehr in den Aufstiegsrängen sein, auch wenns sportlich klappen würde.

*dreammodus on* würde bedeuten, dass wenn wir Lustenau und einen der Großen hinter uns lassen könnten, wären wir in der BL *dreammodus off*

 

bearbeitet von der_V

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine Zwischenbilanz fällt doch durchwegs positiv aus.

Nach der Niederlage gegen Liefering in der 3.Runde war nicht zu erwarten, dass wir von den restlichen Spielen im ersten Saisonviertel keines mehr verlieren werden. Die Tendenz zeigt, was die spielerische Leistung betrifft, deutlich nach oben, und das obwohl wir 3 Spieler in der Offensive verloren haben. Ich hab das Gefühl, dass sich das Rad langsam aber sicher zu drehen beginnt, die 11 Punkte hätte ich zu Saisonbeginn sofort unterschrieben. Was den Kampfgeist betrifft kann ich dieser Mannschaft ohnehin schon seit Jahren keinen Vorwurf machen, mir gefällts den Jungs beim Kicken zuzusehen.

Bester Spieler war bisher meines Achtens Hankic, der wird in dieser Form nächstes Jahr nicht mehr zu halten sein.

Größte Enttäuschung bisher bis zu seiner Verletzung: Ante Anic - der war nur ein Schatten seiner selbst, kein Vergleich zu den Leistungen im letzten Jahr.

Was den Verein betrifft erkennt man doch den Versuch der Verantwortlichen, die Versäumnisse aus den letzten Jahren aufzuholen. Das Bemühen wieder mehr Leute auf die Gugl zu locken ist klar erkennbar und auch wenn der Trend nur ein kleiner ist, bei den normalen Heimspielen sind wir heuer doch jedesmal über die 1000er Grenze gerutscht, womit schon mehr Zuschauer auf die Gugl pilgern als im letzten Jahr. Ärgerlich finde ich, dass die Mitgliederaktion als zentraler Punkt in der Vorstellung der Agenda 2027 präsentiert wurde, jedoch hat sich in diesem Punkt, zumindest nach außen hin, gar nix getan.

Bin schon sehr auf das Match heute am Abend gespannt, wär schon wichtig für den Rest der Saison den Anschluss an die Spitzengruppe nicht ganz zu verlieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das erste Saisonviertel war aus meiner Sicht "OK", aber leider auch nicht mehr. Die verlorenen 4 Punkte gegen Hartberg und Wattens tun weh, dafür war der 3er in Kapfenberg schmeichelhaft. Der Rest war leistungsgerecht, also steht man auch ungefähr da, wo man hingehört. Negative Aspekte sind die vielen Verletzungen in der Offensive und das Schwächeln der Defensive im Vergleich zur Vorsaison.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.