Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

Deni

Members
  • Content Count

    2,122
  • Avg. Content Per Day

    2
  • Joined

  • Last visited

About Deni

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Linz

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Blau Weiss Linz

Recent Profile Visitors

1,996 profile views
  1. island testen mit unsren kapazitäten, wenn ich much richtig erinnere.
  2. Ganz genau das muss man kritisieren.Die Musterschüler dieser Pandemie waren die, die so viel wie möglich getestet habem (Süd Korea und Island) mMn ein schwerer Fehler wieder weniger zu testen oder machen wir einen aufn Schweden ala Augen zu und durch?
  3. Bis zu 14 Tage. Mediane Inkubationszeit sind 4-5 Tage. Sprich man muss das ERgebnis früher sehen, spätestens inkl der 14 Tage.
  4. Die mediane Inkubationszeit liegt bei 4-5 Tagen. Daher kann man die, die am 14 Tag erkranken kübeln.
  5. ja und? Solange es den Verein gibt sind wir happy und Fans. Sind ja nicht alle so wie die 90% der pask-"Fans" die es ohne Erfolg nicht mehr gibt
  6. Stimmt natürlich! RT-PCR fürs RNA Virus, IgG ELISA für langzeit AKs. Peinlich abers Labor war noch nie meine Stärke :P
  7. Natürlich kanns zu Mutationen binnen Monaten kommen und nehmen wir an, dass das ursprüngliche Virus "mildere" Symptome verursachte. Wenn die Transmissionsrate ähnlich stark wie aktuell gewesen ist und ein guter Teil der Norditaliener infiziert wurde. Sollte eine Grundimmunität vorhanden sein. Die Frage ist, gibts es die, die trotz extremer Exposition völlig frei von Symptomen sind und wie schnell bekommen wir die AK PCR... Mittlerweile würde mich gar nichts wundern, da ich die Lage am Anfang komplett falsch eingeschätzt habe.
  8. Unwahrscheinlich weil die "Jungen" ja noch immer eher milde Symptome haben bzw. ein großer Teil der Infizierten eigentlich gut damit zurecht kommt. Nette Theorie aber wenn keine erhöhte Sterberate in Ö gegeben hat, dann ist das unwahrscheinlich.
  9. Wieso gabs dann kann Massensterben damals? Aber wenn es tatsächlich Ende 2019 bereits in Italien war, dann kann ich mir gut vorstellen, dass ich es auch schon gehabt hab. Ende Nov. oder Anfang Dez. gabs ganz plötzlich etliche Kranke auf meiner Station. Das waren Zustände, dass es nicht mehr lustig war und es war eine richtige atypische Erkrankung, die ich so noch nicht hatte. Extremer Husten, Fieber und Schwindel/Schwäche für 4-5 Tage und danach nichts. Das hat sich alles binnen 1-1/2 Wochen abgespielt und es fast jeden erwischt.
  10. Nein wurde es nicht. Macht auch keinen Sinn, wenn Argumente aus dem Kontext gerissen werde, um dann lustige Theorie aufzustellen. Aber eines verrate ich dir, natürlich hat jemanden der täglich Sport betreibt ein besseres Immunsystem, als du und deine Bekannten die im letzten Jahr nichts gemacht haben, vorausgesetzt, dass ihr sonst idente Prädispositionen habt.
  11. bist eh nicht dauerhaft geschädigt aber das immunsystem wird schwächer. 1. gibts keinen hauch normalität aktuell (das ist stress für das ganze system) 2. gibts keinen ausgleich zum stress (es summiert sich auf und die medien tragen da einiges dazu bei) 3. wird einzelsport (solange keine hohe verltzungsgefahr besteht) absolut nichts an der aktuellen lage verschlechtern es gibts also einige drückende argumente für einzelsport aber praktisch nichts was dagegen spricht, unter der vorraussetzung, dass sich die leut daran halten
  12. This! Einzelsportarten und die die man auch alleine betreiben kann, sollten eher schneller wieder erlaubt sein (unter strenger Kontrolle). Mannschaftsport und Sportarten mit erhöhter Verletzungsgefahr kann man eher plausibel weiterhin nicht erlauben. Mittlerweile hab ich schon mehrfach gehört, dass eine Infektion an der frischen Luft unwahrscheinlich ist und ein jeder kann sich denken, was mit Leuten physisch und psychisch passiert, wenn man 1 Monat keinen Sport betreibt. Da züchtet man sich neue und anfällige Patienten heran.
  13. wenn mein Essverhalten oder das Essverhalten meiner Mitmenschen bereits die 2 Pandemie in den letzten 20 Jahren ausgelöst hat, dann würde ich meines schob nur für meine Gesundheit ändern. Wir haben nur die Masn, dass sich noch kein Erreger mit hoher Infektiösität und hoher Mortalitätsrate gefunden hat aber wenns so brav weitermachen, dann geht sich das auch noch aus. Selbiges gilt für Hygienemaßnahmen und die waren ziemlich sicher eher der Auslöser für den Scheiss jetzt.
  14. Achso dann war der Befall doch größer. Ja hab leider schon öfter mit Leuten zu tun gehabt, die Engstellen aufgrund der Narbenbildung haben. Die ewigen Gadtroskopien sind halt kein Spass und man auch nie eine Garantie, dass es jetzt mal 3 Monate sicher gut ist. Hoffe dass es mit der Dilatation klappt und das ganze schnell und komplikationslos erfolgt!
×
×
  • Create New...