Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
iderf

Fanszene Austria Wien

20,647 posts in this topic

Recommended Posts

Wahrheit schrieb vor 12 Minuten:

Eine Frage an die Ultra-Kritiker:

Wie soll die Lösung sein, wenn wir tendenziell die wenigsten Jugendlichen ansprechen aber dann die Ultras auch nicht wollen, welche einer der größten Jugendsubkultur in Europa darstellen? 

Um ehrlich zu sein, habe ich keine Antwort auf diese Frage die auf jeden Fall richtig ist. Ich merke nur, dass so wie es jetzt ist, nicht funktioniert und ich es für nicht sinnvoll erachte es weiter so zu betreiben in der Hoffnung, dass alles besser wird. Wenn man etwas ändern will, muss man bei sich selbst beginnen.

Wir waren immer eine Mischkultur und werden wohl als Wiener Verein wohl auch immer eine Mischkultur bleiben. Dementsprechend wird man hier einen Weg finden müssen, der beide Seiten bedient - so wie es früher auf der Ost auch war im Endeffekt. Das spezialisieren auf den Ultra Style haben die Grünen vorgelebt in Wien und ist dort aus meiner Sicht beheimatet. So wie vieles wofür Grün steht mir widerstrebt, so widerstrebt es mir auch in diesem Punkt wie sie zu sein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gizmo schrieb vor 12 Minuten:

Sieht ma eh wie die jungen Ultras uns die Bude einrennen (und eingerannt sind)

Vielleicht erkennen sogar die 14 Jährigen, dass Ultras bei uns mehr Steine in den Weg gelegt werden und gehen den leichteren Weg.

Die Jugend will (legale) Pyro und keinen Verein der abrupt Regress fordert, wie man sowas geschickter lösen kann als Verein zeigt dieses nette Beispiel:

https://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Wegen-Pyro-Eintracht-Braunschweig-mit-Appell-an-Ultras&folder=sites&site=news_detail&news_id=21165

Aber super Lösung von dir, Respekt. 

The1Riddler schrieb vor 1 Minute:

Wir waren immer eine Mischkultur und werden wohl als Wiener Verein wohl auch immer eine Mischkultur bleiben. Dementsprechend wird man hier einen Weg finden müssen, der beide Seiten bedient. 

Was fehlt es an einer Mischkultur? Sofern die "come on Austria,..." laut genug im ersten Rang ankommen werden die übernommen auch von den Ultras. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gizmo schrieb vor 16 Minuten:

besser als eigene leute in die goschn hauen oder anbrunzen ists allemal, wenn ma schon auf Polemik machen,
Denken sich aber wohl nur die Ultra-Kritiker so...

Es gibt zwischen diesen zwei Extremen halt noch reichlich Platz. Gerade du solltest bei diesem Thema beim Polemik machen nicht auf andere zeigen. Deine Kompetenz liegt in vielen anderen Bereichen, aber hier hast du einfach nur reichlich Schaum vor dem Mund sodass sich eine "normale" Diskussion nicht führen lässt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wahrheit schrieb vor 28 Minuten:

Eine Frage an die Ultra-Kritiker:

Wie soll die Lösung sein, wenn wir tendenziell die wenigsten Jugendlichen ansprechen aber dann die Ultras auch nicht wollen, welche einer der größten Jugendsubkultur in Europa darstellen? 

Der Fisch beginnt immer am Kopf zu stinken. Wenn man kreative junge, aber einigermaßen normale Leute ansprechen will, dann wohl eher nicht mit proletoiden Gewalttätern mit Verbindungen in die große Subkultur der Neonaziszene.

Share this post


Link to post
Share on other sites
_Wurzelsepp_ schrieb Gerade eben:

Es gibt zwischen diesen zwei Extremen halt noch reichlich Platz. Gerade du solltest bei diesem Thema beim Polemik machen nicht auf andere zeigen. Deine Kompetenz liegt in vielen anderen Bereichen, aber hier hast du einfach nur reichlich Schaum vor dem Mund sodass sich eine "normale" Diskussion nicht führen lässt. 

Es gibt also viel dazwischen, und du kommst trotzdem mit den Klatschhilfen? (so wie immer alle "Szeneleute" wenns um vVeränderung geht)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gizmo schrieb Gerade eben:

Es gibt also viel dazwischen, und du kommst trotzdem mit den Klatschhilfen? (so wie immer alle "Szeneleute" wenns um vVeränderung geht)

Ich werd mich nicht im großen Stile an den wiederkehrenden Diskussionen beteiligen. Alle paar Wochen/Monate geht's um die selben Themen. Die Leute legen ihre Standpunkte dar, jeder glaubt mit seiner Ansicht recht zu haben, ein paar User beschimpfen sich, nächstes Thema wird zum xten Mal durchgekaut, usw, usw 

Share this post


Link to post
Share on other sites
brillantinbrutal schrieb vor 5 Minuten:

Der Fisch beginnt immer am Kopf zu stinken. Wenn man kreative junge, aber einigermaßen normale Leute ansprechen will, dann wohl eher nicht mit proletoiden Gewalttätern mit Verbindungen in die große Subkultur der Neonaziszene.

Alle Ultras in Europa haben also Verbindungen in die große Subkultur der Neonaziszene. Danke für deine Lösung! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
_Wurzelsepp_ schrieb vor 4 Minuten:

Ich werd mich nicht im großen Stile an den wiederkehrenden Diskussionen beteiligen. Alle paar Wochen/Monate geht's um die selben Themen. Die Leute legen ihre Standpunkte dar, jeder glaubt mit seiner Ansicht recht zu haben, ein paar User beschimpfen sich, nächstes Thema wird zum xten Mal durchgekaut, usw, usw 

Auch daran sieht man recht schön wie scheisse die Situation bei uns im Moment ist.

Darum gehört ein absoluter Neuanfang her.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gizmo schrieb vor 6 Minuten:

Es gibt also viel dazwischen, und du kommst trotzdem mit den Klatschhilfen? (so wie immer alle "Szeneleute" wenns um vVeränderung geht)

Geh zB mal auf sachliche Argumente meinerseits ein. Ich habe ja um eine Lösung gebeten, bis dato nur Blödsinn als Antwort erhalten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wahrheit schrieb vor 1 Minute:

Alle Ultras in Europa haben also Verbindungen in die große Subkultur der Neonaziszene. Danke für deine Lösung! 

Ich denke er meint unsere "Spitze" nicht generell alle Ultras.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Wahrheit schrieb vor 27 Minuten:

Vielleicht erkennen sogar die 14 Jährigen, dass Ultras bei uns mehr Steine in den Weg gelegt werden und gehen den leichteren Weg.

Die Jugend will (legale) Pyro und keinen Verein der abrupt Regress fordert, wie man sowas geschickter lösen kann als Verein zeigt dieses nette Beispiel:

https://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Wegen-Pyro-Eintracht-Braunschweig-mit-Appell-an-Ultras&folder=sites&site=news_detail&news_id=21165

Aber super Lösung von dir, Respekt. 

Was fehlt es an einer Mischkultur? Sofern die "come on Austria,..." laut genug im ersten Rang ankommen werden die übernommen auch von den Ultras. 

Es gibt so viel mehr, FAK Wechselgesang zB. habe ich nicht nur einmal erlebt, dass er unten als unangenehm empfunden wurde und versucht wurde nieder zu singen. Man soll den Scheiß doch lassen sind teils freundliche Antworten (rechts von der Gruppe neben den Fanatics Fahne). Anstatt das man sich freut, dass sich etwas entwickelt wird dagegen gearbeitet, weil es nicht gefällt. 

Der eine singt gerne FAK, der andere Violett till I die, der nächste mir san stärker als a bam, etc... Das Ding ist, jeder hatte früher bei den Chants mitgemacht die einem nicht gefallen, weil man wusste es kommt bald etwas was einem wieder selber gefällt. Wenn es aber darin endet, dass man Minutenlang etwas mitmachen soll, was einem nicht gefällt - endet wie es bisher endet abgesehen von den aktuellen Zwistigkeiten, was der eigentlich Ausgangspunkt der Diskussion war. Aber im Moment ist es eigentlich egal ob gestreikt wird oder nicht, weil das was nachher rauskommt auch niemanden mehr von den Socken haut. Egal wie man jetzt zu den Szenen Leut stehen mag.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
The1Riddler schrieb vor 1 Minute:

 

Es gibt so viel mehr, FAK Wechselgesang zB. habe ich nicht nur einmal erlebt, dass er unten als unangenehm empfunden wurde und versucht wurde nieder zu singen. Man soll den Scheiß doch lassen sind teils freundliche Antworten (rechts von der Gruppe neben den Fanatics Fahne). Anstatt das man sich freut, dass sich etwas entwickelt wird dagegen gearbeitet, weil es nicht gefällt. 

Der eine singt gerne FAK, der andere Violett till I die, der nächste mir san stärker als a bam, etc... Das Ding ist, jeder hatte früher bei den Chants mitgemacht die einem nicht gefallen, weil man wusste es kommt bald etwas was einem wieder selber gefällt. Wenn es aber darin endet, dass man Minutenlang etwas mitmachen soll, was einem nicht gefällt - endet wie es bisher endet abgesehen von den aktuellen Zwistigkeiten, was der eigentlich Ausgangspunkt der Diskussion war. Aber im Moment ist es eigentlich egal ob gestreikt wird oder nicht, weil das was nachher rauskommt auch niemanden mehr von den Socken haut. Egal wie man jetzt zu den Szenen Leut stehen mag.

 

 

Vielleicht is der Abstand vom Block116 zur Ecke Nordost zu weit, aber ich kann dir versichern (wie sicher einige hier im Forum), dass sobald es hörbar beim Block116 landet, versucht wird dies mitzusingen und nicht bewusst dagegen gearbeitet wird. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...