Peter_SVM

Members
  • Gesamte Inhalte

    687
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Peter_SVM

  • Rang
    Weltklassecoach
  • Geburtstag 14.07.1977

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SVM
  • Selbst aktiv ?
    nein
  • Beruf oder Beschäftigung
    Angestellter
  • Schlechtestes Live-Spiel
    die letzen Spiele des SVM 2004/05
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    England
  • Lieblingsbücher
    Das Universum in der Nussschale von Hawking
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Anderes Forum

Letzte Besucher des Profils

4.142 Profilaufrufe
  1. Blöde Frage warum ist Farkas zur Zeit nicht mal auf der Ersatzbank? Ist er noch nicht ganz fit oder wird nicht mehr mit ihm geplant?
  2. DA glaube ich noch eher an einen Stadionsponsor, als dass die Rapid/Austria Fans im Land etwas für das eigene Bundesland springen lassen, sorry! Man hat in Mattersburg auch lieber das Kulturzentrum verfallen lassen, damit man es jetzt neu bauen kann/muss, statt dass man das Geld für z.b. solche Projekte wie das Stadion "gespart/investiert" hätte. Die in Mattersburg eher sinnlose weil wettertechnisch praktisich unnötige Rasenheizung, hilft dem Verein bei der Infra Entwicklung auch nicht unbedingt... Was man nicht vergessen darf ist, dass die letzten Jahre auch viel Geld in den NAchwuchs sprich Aka-Burgenland geflossen ist.
  3. ich würde auch mit Casali verlängern, aus meiner Sicht wäre er eine sehr gute Alternative zu Kuster (der sicher auch nicht ewig bei uns bleiben wird). Bei Jano sehe ich das wie Carter, da bin ich auch gespalten... Vorteil bei soviel auslaufenden Verträgen ist auch, dass auch das neue Team rund um Trainer und sportlichen Leiter, an einigen Hebeln ansetzen und die Mannschaft formen kann.
  4. Naja, Putting-Green ist unser Rasen wirklich keines, aber ja auch andere Vereine haben nicht den besten Rasen Ich gehe nach wie vor nicht davon aus dass man ins OPO kommt, da einfach zu viel für uns laufen müsste. Allerdings dachte ich auch nicht dass wir slebst in der 22. Runde noch eine Chance darauf hätten. Aus meiner Sicht ist das nächste Match ein "Bonusspiel" wo man frei darauf los spielen kann, da sich eh keiner das OPO erwartet hat...
  5. So nach dem Match ist vor dem Match: Auch wenn es endlich mal auswärts 3 Punkte gegeben hat, habe ich kaum Hoffnung, dass wir beim nächsten Match wieder Punkten werden. So wie ich das sehe, ist Didi bim SCR angekomment, und die letzten Erfolge waren kein Zufallsprodukt. Das Didi sorge tragen wird, dass wir nicht unterschätzt werden, davon gehe ich auch aus. Also stehen die Chancen gut, dass wir 0 Punkte holen (leider)
  6. Da ich nicht davon ausgehe, dass Eure Frühjahrsleistungen bisher Kein "Strohfeuer" bleiben, müsste das ein 3er für Euch werden. Auch wenn ich gerne Punkte aus den Spiel für uns mitnehmen würde, sehe ich Rapid in der momentanen Verfassung eher als eine treibende Kraft im OP, die schon noch weiter vorne mitmischen kann...
  7. Wo habe ich geschrieben dass ich will dass die Regelung nur die anderen betreffen soll? Ich ignoriere da gar nichts. Ich habe auch nicht gefordert, dass ich vom Land einen Ausgleich für die zu entrichtenden Steuern haben will, oder als gerecht empfinde, da brauch ich nicht polemisch werden. Mein Vorschlag ist und bleibt (und das für alle gleich), dass es besser für den österreichischen Spitzensport (Fußball ist halt am weitesten verbreitet) nachhaltiger wäre wenn Gelder der öffentlichen Hand nicht direkt einen Verein gegeben werden könnten sondern in einen österreichweiten Topf eingezahlt werden und dieser wird dann nach Sportarten geteilt, und z.b. den Topf für Fußball verwaltet der ÖFB.... Damit könnte man flexibler reagieren z.b. auf Stadionmodernisierungen reagieren. Dann hätten auch kleine Vereine in Infrastruktur schwachen Gebieten die Chance das Niveau zu heben. Besser Verständlich? Natürlich können als Gegenleistung auch dann "kostenfrei" Werbung für Landesbetriebe gemacht werden... Aber lassen wir das, da haben wir einfach unterschiedliche Meinung.
  8. Dann liste mal alle 103 Leitungsnetzbetreiber (nicht Stromanbieter, aber das habe ich geschrieben) in Wien auf! btw. wenn ich jemand bin der seinen Energieanbieter wechselt (dann geschieht das über ein Vergleichsportal), dann entscheidet der Preis, ggf. noch ob der Strom Nachhaltig produziert wurde, über den Wechsel, und sicher nicht ob der Anbieter irgendwo Werbung schaltet. bez. AKA: Wie Ihr richtig geschrieben habt ist es die AKA Burgenland nicht die AKA SVM. Der SVM ist nicht Eigentümer der Akademie! Warum sollte sonst der SVM z.b. eine U16 in der AKA und eine beim SVM betreiben... bez. Rapid zahlt viel Steuern, also ist es nur Recht dass die das tlw. indirekt über Geld der öffentlichen Hand rückerstattet bekommen. Das ist mal ein neuer Ansatz, ggf. sollte ich mal mit meinen Steuerberater reden, ob ich nicht auch schon Anrecht auf Gegenleistungen der öffentlichen Hand habe. Steuern zahle ich genug, je nach Geschäftsjahr mal mehr und mal viel mehr Nochmal ich bin froh über jeden Verein in Österreich der wirtschaftlich stabil vielleicht sogar wirtschaftlich und sportlich erfolgreich ist, nur so kann der Fußball in Österreich nachhaltig wachsen. Daher sehe ich es als falsch an, dass selbst die öffentliche Hand mithilft dass die Schere zwischen Groß und Klein immer größer wird. Gerade bei Rapid sehe ich großes Potential, dass sie auch ohne Geld der Politik erfolgreich sein können... Jetzt angenommen Ihr bekommt einen privaten Sponsor und Wien Energie würde mit dem Geld entweder Vienna oder den WSK unterstützen, wäre ein weiterer Traditionsverein in der Bundesliga, und wohl auch mit vernünftiger Infrastruktur usw. Das würde gesamtheitlich mehr bringen...
  9. Die Zahlen wären ohne Wien Energie sicher soviel schlechter? Oder warum muss die öffentliche Hand den Verein Millionen reinschieben, wenn die Wirtschaft sich ja eigentlich nur darum reißen müsste als Sponsor aufzutreten? Btw. hat Wein Energie die Werbung nicht wirklich nötig, für das Leitungsnetz (Netznutzungsgebühren) muss eh jeder Wiener bezahlen, da gibt's keinen Mitbewerber.... Wie gesagt was ich verurteile ist, dass selbst die Gelder aus öffentlicher Hand nicht solidarisch verteilt werden... Aus meiner Sicht wäre es besser wenn man statt die 2 Großvereine eher Vienna und WSK unterstützen würde (warum sollte das Land Wien Vereine aus anderen BL unterstützen). Oder sämtliches Geld aus öffentlicher Hand (Betriebe wo das Land oder Staat die Mehrheit hält) kommen in einen Topf und werden dort vom ÖFB verteilt (z.b. für Errichtung/Modernisierung der Infrastruktur) Sorry wenn ich nicht permanent online bin, ich hab wichtigeres zu tun als das hier... Natürlich hat der SVM auch Geld bekommen, allerdings sind das Peanuts zu dem was in Wien passiert. Was aber auch nicht weiter verwunderlich ist, wenn sich die Landesoberen austauschen welcher Verein in Wien wohl der bessere ist.... bez. Steuern: ich glaube nicht dass der SVM eine eigene Regelung dafür hat. Du zahlt sicher auch weniger als die meisten Spieler von Euch. Das liegt aber wohl nicht an Dir...
  10. naja mal 20Mio für das Stadion. dann ein Hauptsponsor der zu 100% in öffentlicher Hand ist. Von den etwas mehr als 9 Mio die der Verein an Sponsor einnahmen hat, wird ein schöner Teil vom Hauptsponsor kommen (es gibt ja noch andere politisch motivierte Sponsoren)... Selbst bei 33% ist das ein schönes Sümmchen. Vor allem da man Regional ja super liegt, wo es viele finanzstarke Firmen gäbe...
  11. Deswegen lässt sich ja ein Verein brav durch die öffentlich Hand durchfüttern... (und ein anderer durch einen anderen Staats nahen Betrieb). Wo ist da der wirtschaftliche Wettbewerb?
  12. Danke! Und genau das (die mittel bis langfristige Sicht) ist aus meiner Sicht der unterschied zwischen Euch und z.B. dem Steuergeld Klub aus Hütteldorf... Das traurige in AT ist halt auch, dass die meisten Klubs nicht mal bis zur eigenen Stadiongrenze denken (können oder wollen), sich aber beschweren dass die Kluft immer größer wird.
  13. ich bin bei dem Thema auch ein wenig gespalten, auf der einen Seite wurde das damals von allen so beschlossen, dann sollte man auch dazu stehen. Auf der anderen Seite, finde ich es etwas beschämend dass die Vereine, die über die kleinen besonders beim Thema Infrastrukturentwicklung her ziehen, genau die sind, die mit allen Mitteln versuchen, dass die Kleinen den kleinsten finanziellen Anteil an allgemeinen Töpfen erhalten. Hier wäre etwas Solidarität und Weitsicht gefragt. Aber klar, wenn ich Jahr für Jahr, Millionen (z.t. Geld der öffentlichen Hand) verschleudere ohne Nachhaltig etwas zu erreichen, bin ich vielleicht nicht in der Lage, diese Weitsicht zu haben sondern versuche noch mehr Geld zum Spielen zu bekommen... Aber auch mir fehlt da der Einblick wieso das damals so entschieden wurde....
  14. Ein Punkt ist besser als keiner Ich würde, sobald das OP auch rechnerisch nicht mehr möglich ist, die restlichen Spiele dazu nutzen sich für das UP vorzubereiten. Sprich auch mal andere Spielsysteme/Spieler auszuprobieren. Durch die Punkteteilung tut's nur halb so weh, wenn man verliert... lg
  15. Das selbe Budget müsste nicht gerade sein (wenn dann müsste das Europaweit eingeführt werden, sonst würde der österreichische Fußball schnell am Boden liegen), aber zumindest das Geld was aus öffentlicher Hand kommt sollte gerecht verteilt werden.