Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content

zwinkinho

Members
  • Content Count

    5
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About zwinkinho

  • Rank
    Anfänger
  • Birthday 09/25/1984

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Sturm Graz

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Söchau

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wie war das nochmal bei den Dosen? Erst als ein Mann installiert wurde um ein durchgängiges u langfristiges Konzept zu implementieren wurde man langsam richtig erfolgreich. Keine Frage, die finanziellen Mittel von RB sind für Sturm unerreichbar - aber warum nicht zumindest versuchen von den „Besten“ zu klauen. Würde nichts anderes heißen als jemanden für die gesamtsportliche Verantwortung zu finden, welcher eine klare Spielidee hat und gewillt ist diese im gesamten Verein umzusetzen. So könnte man von der Jugend bis zur Kampfmannschaft mit dem selben System bzw. mit der selben Spielanlage spielen. Jugendspieler gewöhnen sich an das System bzw. werden extra dafür zu Sturm geholt um später im selben System die Kampfmannschaft zu unterstützen? Weniger Eingewöhnung, schnellere Ergebnisse u Klarheit für alle Beteiligten und evtl. neue Identifikationsfiguren welche für einen Traditionsverein so wichtig sind. Kann das denn so schwer sein? Keine Frage, das dauert Jahre bis man einen Output sieht, aber irgendwann muss man damit beginnen wenn man nicht in der absoluten beudeutungslosigkeit verschwinden will. Der x-te neuanfang der dann im Endeffekt insgeheim doch wieder nur auf kurzfristigen Erfolg ausgelegt ist darf nicht erneut eintreten - man steht dann in einem oder zwei Jahren wieder am selben Punkt. Man bedenke welche positiven Auswirkungen eine solche Ausrichtung auf die Fans und die Jugendspieler von morgen hätte - mag schon sein dass die Dosen ein Klub ohne Historie/Tradition und mit nur wenig gewachsenen Fans sind aber schaut mal hinter die Kulissen, die jüngsten werden von RB angeworben und das noch dazu sehr gut. In ein paar Jahren wird die Fanlandschaft von RB eine ganz andere sein - Kommerz hin oder her, für die Fans von morgen ist RB dann der Herzensklub weil sie damit aufgewachsen sind. Ich bin mit Sturm in der Gruabn aufgewachsen - das war cool und ein Erlebnis. Die heutigen Smartphone-Kids muss man anders für sich gewinnen...
  2. Potential Flash Gordon 2.0?
  3. Man bedenke auch den Zeitpunkt welchen er gewählt hat um sich im TV über seine Situation bei Sturm zu beklagen. Die Spieler sehen das ja auch - mich (Wenn ich Spieler wäre) könnte er danach insofern gern haben als das ich ihn nicht mehr für authentisch halten ja ihm schlichtweg seine Idee von Fußball nicht mehr ohne Weiteres glauben würde... und das relativ am Beginn. Davon in ihm eine Respektsperson zu sehen ganz zu schweigen... Meiner Meinung nach hätte das der Vorstand zu dem Zeitpunkt ähnlich oder zumindest als vereinsschädigend sehen sollen und entsprechend einschreiten (männergespräche außerhalb der Medien usw). Dies ist aber vermutlich nicht geschehen da dieses Verhalten von ihm fortgeführt wurde.
  4. Solange es kein klares und im gesamten Verein durchgängiges Konzept gibt ist halt die Frage ob die Entscheidungsträger überhaupt in der Lage sind zu beurteilen ob ein Trainer passen könnte oder nicht. Schon klar, hinterher sind immer alle gescheiter aber man muss ja nicht völlig planlos agieren Eventuell liegt ja bereits ein fertiges Konzept vor und man will es nicht veröffentlichen um eventuellen Bewerbern keine Steilvorlage zu bieten? Wäre dem nicht so ist die aktuelle Trainersuche wohl wieder eher Farce als erfolgsversprechend...
  5. „Trainer sind wie Wassermelonen“: https://amp.kleinezeitung.at/3906430
×
×
  • Create New...