McBobo

Members
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über McBobo

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  1. Aus jetziger Sicht würde ich bis zur Punkteteilung so tippen: 1. LASK 2. Salzburg (heuer ist es schon ein massiver Aderlass + CL-Ablenkung) 3. Austria 4. Sturm 5. Rapid 6. Mattersburg --- 7. Altach 8. Admira 9. WAC 10. Wattens 11. Hartberg 12. St. Pölten (es würde mich schon sehr wundern, wenn die nicht letzter werden)
  2. 1974 wurde die Bundesliga gegründet. Für diese wurde ein schon massiver Schnitt durchgeführt.
  3. keine Ahnung ob das schon wer kennt https://burgenland.orf.at/stories/1686/ Nationalstadion im Burgenland im Raum Neusiedl oder Parndorf...
  4. Aus Wiener Neustadt: https://www.krone.at/1940732
  5. Bezahlen wird man eine Investition müssen, oder? Ich wollte nur zeigen, dass Eigenkapital eine Restgröße ist und das Mattersburg vielleicht trotz hohem Eigenkapital keine weitere Investitionen finanzieren kann. Meines Wissens nach kann man auch Subventionen im Eigenkapital aktivieren. Vielleicht hat das Mattersburg in der Vergangenheit getan. Ich habe leider keinen Geschäftsbericht gefunden um das zu überprüfen.
  6. Das Eigenkapital ermittelt sich als Residualgröße. Bilanziell ergibt sich das Eigenkapital als Saldo aus den bilanziellen Werten der Vermögensgegenstände und aktiven Rechnungsabgrenzungsposten (Aktiva) abzüglich der Bilanzwerte der Rückstellungen, Verbindlichkeiten, Sonderposten mit Rücklageanteil und passiven Rechnungsabgrenzungsposten (Passiva). Das bilanzielle Eigenkapital ist eine abstrakte, formelle Größe. (Quelle: http://www.daswirtschaftslexikon.com/d/eigenkapital/eigenkapital.htm). Das Eigenkapital ist eine Größe auf der Passivseite. Cash ist auf der Aktivseite. Man kann beispielsweise auch mit einem positiven Eigenkapital in Inolvenz gehen, weil mein seine Verbindlichkeiten nicht mehr bezahlen kann.
  7. Mattersburg hat aber auch eine Akademie bzw. Trainingsplätze von denen die meisten Klubs in der Liga nur träumen können. Google die mal! Eigenkapital ist kein Cash. Man kann sich nicht automatisch mit viel Eigenkapital auch eine Investition leisten.
  8. ich verstehe das Schwarzmalen nicht. Wenn man die Ausgangssituation mit der Saison 2018/2019 vergleicht schaut es eh gut aus: Salzburg hat in der Saison 18/19 in der Quali 2 Siege und 2 Unentschieden gehabt und Ab der Gruppenphase 8 Siege (=19 Punkte ohne Abschlag). Mit den Bonuspunkten hat Salzburg schon mehr als letztes Jahr nach der Quali. Salzburg braucht ohne weitere Bonuspunkte 7 Siege und 1 Unentschieden um die Bilanz vom Vorjahr zu erreichen. Ich traue Salzburg in der CL mindestens den 3. Platz zu. Sie werden schon nah an die Punkte von der Saison 18/19 kommen. (Für das erreichen des Achtelfinales gibt es übrigens 5 Bonuspunkte) Rapid hatte 18/19 in der Quali 2 Siege und in der Gruppenphase 3 Siege und ein Unentschieden (=9 Punkte ohne Abschlag). Dafür müsste der LASK und der WAC in gemeinsam 12 Spielen 4 Siege holen. Das halte ich durchaus für realistisch. Der LASK hatte 18/19 3 Siege in der Quali. Sonst gab es keine Mannschaften die Punkte gemacht haben. Die Punkte müssten demnach die Austria und Strum machen. Ich denke daher, dass wir wieder +5 Punkte haben werden.
  9. in Wiener Neustadt ist der Rasen schon verlegt: https://www.bergfex.at/sommer/wiener-neustadt/webcams/c12566/
  10. Mit der Punkteteilung kann ich mich anfreunden. Es gibt jetzt zwei Abschnitte in der Meisterschaft: Runde 1-22 und Runde 23-32. Damit kann ich leben und ich empfinde das nicht als unfair. Das Playoff finde ich dafür befremdlich. Es kann nicht sein, dass eine Mannschaft, die nach dem ersten Abschnitt zu den Top-6-Mannschaften gehört, die nach dem zweiten Abschnitt zu den Top-4-Mannschaften (wenn der Cup-Sieger nicht in den Top 4 ist) gehört, und dann noch den EC-Platz gegen den 7. verlieren kann.
  11. Ich bin optimistisch, dass der Zuschauerschnitt in den kommenden Jahren steigen wird. Heuer wird entweder Ried oder Wattens aufsteigen. Nachdem Wattens in Innsbruck spielen wird, wird so zumindest optisch ein ansprechendes Stadion mehr in der Liga sein (sofern keines absteigt). Ich denke, dass nächste Saison Austria Klagenfurt aufsteigen wird. Der GAK wird über kurz oder lang auch wieder in der Bundesliga spielen. Es ist die Frage, ob sich Klubs wie beispielsweise Hartberg oder WAC dauerhaft in der Liga halten können ohne größere Investitionen in die Infrastruktur. Da sehe ich schon die Admira und Mattersburg im Vorteil. Diese haben zumindest eine stark ausgebaute Akademie und sehr gute Trainingsbedingungen. Eine Implosion bei Salzburg ist Wunschdenken von Red-Bull-Hassern. Zu denken, dass nur zwei Teams Protenzial haben ist ebenfalls Blödsinn. Die Liga funktioniert nur gesamt. Wenn die für den Fan sichtbare Infrastruktur, sprich in erster Linie das Stadion, bei allen Vereinen ansprechend ist, dann profitieren auch alle Klubs davon. Ohne Synergieeffekte wird sich die Liga nicht entwickeln. Was ich schon kritisch sehe, ist die Gehässigkeit in der Liga. Ich habe das Gefühl, dass weniger zusammengearbeitet wird, als noch vor 5-10 Jahren.
  12. Ich tippe mal so: M1 LASK M2 Salzburg M3 Austria M4 Sturm M5 WAC M6 St. Pölten Q1 Admira Q2 Mattersbrug Q3 Rapid Q4 Altach Q5 Hartberg Q6 Innsbruck Im Playoff denke ich, wird sich die Admira durchsetzten.
  13. Hey, in Neustadt gibt es auch eine Live-Cam :) https://www.bergfex.at/sommer/wiener-neustadt/webcams/c12566/ LG