Trivon_Ivanov

Members
  • Gesamte Inhalte

    181
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Trivon_Ivanov

  • Rang
    Leistungsträger

Letzte Besucher des Profils

2.078 Profilaufrufe
  1. Hartl würd ich trotzdem noch behalten für 1 Jahr und den Krainz als guten Backup behalten... ansonsten würde ich das ähnlich sehen. Beim Ebenhofer bin ich jedoch ziemlich sicher, dass er das Weite sucht. Wenn's so ist, dann ist's halt so...
  2. Sei ma ned böse, aber du hast etwas utopische Vorstellungen. Nächste Woche schießen wir uns aus der MINI-Krise. Ich tippe auf 6:1 Auswärtserfolg, FILA mit Eigentor...
  3. 6 x EUR 10,- Eintritt + 30 Bier x Eur 4,- würd für mich ca. EUR 180,- ergeben. Ob der Away-Block nun auch in diverse Snacks investiert hat , kann ich leider nicht bestätigen. Also gehen wir von gesamt EUR 200,- aus. Aufgrund der Tatsache, dass die Gastro im Stadion nicht im Verantwortungsbereich der Vereinsführung liegt, werden in diesem Zusammenhang nur die EUR 60,- an Eintrittsgeldern tragend. Ich hoffe, dass ich hiermit deine Frage iSd. gesamten BW-Forums adäquat beantworten konnte. Liebe Grüße an das sympathische Amstetten!!!! DU VOGEL!!!
  4. Ich erwarte mir beim heutigen Spiel einen trinkfesten Magen. Die Vorfreude ist groß, diesen ehrenwürdig befüllt zu bekommen. Alles andere ist für mich heute irrerelevant...
  5. Wir haben es dank des Torverhältnisses geschafft, dass ma in der Frühjahrstabelle LETZTER san - als Profiverein in einer Halbprofi-Liga. und da sind die Verletzungen keine Ausrede für solch einen Absturz. Es sind trotzdem noch genug herumgelaufen, die sich scheinbar Profifußballer schimpfen. Danke Herbst, sonst wär das nächstjährige Highlight WSC Herta...
  6. Genau so lange, bis die Linz AG den Geldhahn abdreht...
  7. Ich glaube, gerade da liegt der größte Hund begraben. Natürlich ist es von hoher Relevanz, in welcher Liga ein Verein spielt, um neutrale, fußballbegeisterte Leute zu gewinnen. Aber das wichtigste ist, dass ein Verein eine gewisse USP hat. Und das war bei uns immer die Hexenkessel-Stimmung und dass wir immer irgendwie anders waren als die Anderen. Das hat unserem Verein einem gewissen Kult-Status verliehen. Das Problem dabei ist/war die Infrastruktur. Das DPS hat zwar aufgrund seiner Verdichtung dafür gesort, dass super Stimmung vorherrscht, für einen neutralen Besucher (vor allem mit Kinder) jedoch absolut unattraktiv, denn jeder steht nicht auf DIXI-Klo und hinter der Bande stehen. Und schon gar nicht bei Schlechtwetter. Die Gugl bietet zwar gute Infrastruktur und die Rahmenbedingungen passen, es entsteht jedoch null Flair, Stimmung, etc., was somit bedeutet, dass das USP unseres Vereins komplett verschwunden ist.
  8. Harmonie pur. Schön ist das!!!
  9. Naja, wennst mas schon so schön am Teller präsentierst, dann kann man einfach ned widerstehen...
  10. Grün-Weiß???
  11. Hab ich das falsch in Erinnerung???
  12. Zur Diskussion möchte ich anmerken, dass ich die etwas künstlich erzwungene "wirsindlinzphilosophie" und der generelle Fokus auf Linz ohnehin nicht ganz verstehen kann. Klar war der Initialzünder dafür unter anderem die Auswanderung unseres Mitstreiters in die Vorstadt, aber es wird jetzt auch immer nur über die Aktionen in den Linzer Schulen und Vereinen diskutiert... Dass man aber scheinbar in Linz-Stadt mit Blau-Weiß nicht 100 Prozent punkten kann, ist, denke ich, unumstritten und zeigt sich schon seit mehreren Jahren. An welchen Gründen das liegt, ist sicher diskussionswürdig und gerade deshalb verstehe ich es nicht ganz, warum der Horizont nicht auch etwas auf das "umliegende" Linz erweitert wird. Ich kann mich in der guten alten DPS-Zeit auf Fan-Transparenter von Ottensheim, Niederwaldkirchen??? oder weiß Gott woher erinnern. Von Steyregg war(ist???) glaub ich sowieso immer eine gute Ecke an Fanpotential vertreten. Es waren auch immer einige Pregartner oder Schwertberger oder sonstige Mühlviertler BW-Sympathisanten. Ja, man kann's kaum glauben, aber sogar außerhalb von Linz gäbe es Fanpotential und von dem wird gar nicht gesprochen. Ich will keinen Wirtschaftler raushängen lassen, aber es gehört sich dort konzentriert, wo Marktpotential vorherrscht und nicht dort, wo der Markt scheinbar gesättigt ist... Und das gilt es für den Verein herauszufinden und mit gewissen Anreizen zu erreichen.
  13. Naja, das Bild kann da meines Wissens nicht verfälscht werden, da eben der Median hergenommen wurde. Wenn da 600 Gehälter aufscheinen, dann is es genau da 300. Gehalt, der bei 8000 Euronen liegt. Da kann da Dabbur verdienen, was er will, ändert sich da nix dran. Aber mit gewissen Deixlereien und Zurechrichtereien wird's das Bild wohl dennoch etwas verfälschen
  14. Also der Median in der Buli kommt ma schon etwas hoch vor, hätt i ma ned gedacht ganz ehrlich, aber da kenn i mi finanziell vielleicht zu wenig aus. Aber was die 2. Liga betrifft, also 1300 is für mich schon ein Wahnsinn. Teilzeit hin oder her. Wenn ma bedenkt, dass das (ohne Punkteprämie) Leute teilweise in der Holzliga verdienen und daneben voll arbeiten, dann wundert mich nix mehr. Das darf einen dann auch nicht wundern, wenn zum einen gewisse Spieler die LL oder OÖ Liga vorziehen und zum anderen das erste x-beliebige Angebot genutzt wird, um in die Buli ohne Perspektive zu wechseln...
  15. Zwischen genießen und Großkotzmanier liegen jedoch Welten. Und einen erheblichen Anteil würd ich eher letzterem zuordnen... Das beginnt mit der Aussage "Stolz von Oberösterreich", wie noch jahrelang Ried OÖ in der BULI repräsentiert hat bis zur Aussage, dass nicht genügend Platz sei für mehrere Profivereine in OÖ. Nicht zu vergessen der Auftritt eurer Verantwortlichen letztes Jahr gegen die Juniors, wo wir ja bekanntlich mit offenen Armen empfangen wurden, etc., etc. Wenn man sich dann noch mit gewissen"Fans" unterhält, dann würd ich das persönlich schon unter Großkotzigkeit einstufen. Und das nicht erst seit gestern...