Gigi

Otto Rehhagel

61 Beiträge in diesem Thema

Wiedermal ein Gerücht! Vielleicht wird es ja auch schon in 100 anderen Threads erwähnt, diskutiert, oder sonst was. Ich finde aber, es hat eine Berechtigung, einen eigenen Thread zu bekommen. Osim hat ja auch einen.

Also, im Kurier steht das Gerücht, auf Ö3 wurde es auch soeben erwähnt. Meine Frage lautet nun, was kann Rehhagel? Was würde er bewirken?

Eins steht auf jeden Fall fest, laut Kicker.de vom 25.10.2005, liegt Otto Rehhagel für Dezember ein neuer 2-Jahres-Vertrag über eine Verlängerung seines Vertrages in Griechenland bereit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rehagel wird wohl Grieche bleiben.

Ich wart ja nur bis sich eine Zeitung sich traut vom möglichen Schoko- Comeback zu schreiben? Dann zuckt der Walter endgültig aus. War ein Wahnsinn gestern auf Premiere wie er den Konrad wegen nichts angestiegen ist. Auf die Frage "Ob er Zellhofer zum Engagement bei Rapid gratuliert?" hat er Premiere und die Medien scharf kritisiert.

So eine Frage stellt man nicht. Es gab nie eine Trainerdiskussion mit Schachner. Die Medien schaden erm. Er hatte nie ein Angebot von Stuttgart, nie eins vom ÖFB und nie eins von Rapid. Die Medien sollen endlich aufhören mit diesen vehementen Gerüchten, wo er aber tlw. net mal so unrecht hat.

Ich möcht gern wissen, was zZ. in den Köpfen von Herrn Westenthaler und Co so herumspuckt. Die sind ja gaaanz leise geworden, nachdem ihre Lieblinge Stöger und Schinkels nicht den gewünschten Erfolg bringen und nicht einmal annäherend das Erreichen was Söndergaard geschafft hat...

Aber hauptsache vor einem Jahr noch kräftig die Goschen offen gehabt...miese Bagage dreckige, elendige.

Zur Hölle mit der MEC- Brut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Osim. Hm klingt plausibel. Keine Ahnung ob sich Ivica das antun will.

Auf jedenfall läuft dem großen fk austria MAGNA wieder die Zeit davon.

Wenns blöd rennt, geht man mit 3- 9 Pkt Rückstand auf den Tabellenführer in die Winterpause- holadiro und wieder mal nix...

bearbeitet von WilhelmHeinrichRiehl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich weiss nur, dass er und seine frau große kultur-/Wienliebhaber sind...

866736[/snapback]

Stimmt, wäre ein Pluspunkt für Wien!

Bin mir ziemlich sicher, daß er Griechenland nicht mehr betreuen wird, ob er dann allerdings wirklich zu mehr nach Wien kommt als in die Oper... :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte versucht wenigstens, hier nur über Rehhagel zu diskutieren, was er erreichen könnte, wie groß die Chancen stehen, dass an dem Gerücht was dran ist, und und und ...! Ich will hier aber weder eine Magna Diskussion, noch eine wie orsch unsere Trainer und Spieler sind. REHHAGEL!!!! Das ist das Thema!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe, es bleibt ein Gerücht. Rehhagel ist ein charismatischer Typ und hat großartige Erfolge gefeiert, aber die österreichische Liga ist wohl eher nichts für ihn.

Wenn ich die Wahl zwischen ihm und Osim hätte, würde ich auf jeden Fall Osim nehmen, er kennt unsere Liga und weiß, wie man sich mit einem Außenseiter für die CL qualifiziert, ausserdem steht er im Gegensatz zu Rehhagel für offensiven Fußball!

bearbeitet von Lucky Luke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rehhagel? Na, ich weiß nicht....

Sicherlich ist er ein großer Trainer, der fast alles erreicht hat. Aber er läßt halt z.T. extrem defensiv spielen (siehe Griechenland bei der EM) und das ist nicht unbedingt das, was ich von der Austria sehen möchte.

Schauma mal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausser bei Griechenland (weil er ja dort kein anderes Spielermaterial hatte), lies Rehagel eigentlich nie so defensiv spielen! Denke da speziell an Lautern oder Bremen! Meines Wissens nach, prägte er ja bei Bremen den Ausdruck "Kontrollierte Offensive"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was sollen denn immer diese eytremen übertreibungen betreffend Rehagels bevorzugter spielweise?!

mit welcher anderen takitk hätten die griechen denn bitteschön europameister werden können? :aaarrrggghhh:

er hat aus den vorhandenen mitteln nicht das maximum herausgeholt, sondern bedeutend mehr

ob einige seiner taktischen vorstellungen in die jahre gekommen sind und in einer meisterschaft nicht mehr zum erfolg führen würden, sei dahingestellt, ihm schlicht übertriebenes mauern vorzuwerfen, ist einfach nur kurzsichtig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rehhagel ist sicher ein guter Trainer, aber seine Erfolge hatte er mit Mannschaften, mit denen er nichts zu verlieren hatte: in Bremen und Kaiserslautern war er in Deutschland immer Außenseiter, genauso wie mit den Griechen bei der EM.

Bei den Bayern, mit denen er Meister werden "musste" ist er gescheitert. Ich will jetzt nicht die Austria mit Bayern vergleichen, aber die Situation in der Liga wäre bei uns genauso, bei uns wäre auch zum Erfolg verdammt.

Vielleicht spielt das in Österreich, wo alles um ein paar Nummern kleiner ist, als in Deutschland keine Rolle, aber es sollte doch zu denken geben.

Mein Wunschtrainer bleibt auf jeden Fall Osim, wenn Rehhagel kommt, wäre ich aber natürlich auch nicht traurig (für allzu realistisch halte ich das aber nicht)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich möcht gern wissen, was zZ. in den Köpfen von Herrn Westenthaler und Co so herumspuckt. Die sind ja gaaanz leise geworden, nachdem ihre Lieblinge Stöger und Schinkels nicht den gewünschten Erfolg bringen und nicht einmal annäherend das Erreichen was Söndergaard geschafft hat...

Aber hauptsache vor einem Jahr noch kräftig die Goschen offen gehabt...miese Bagage dreckige, elendige.

Zur Hölle mit der MEC- Brut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diese Kategorie Wendehälse hat keinerlei Schamgefühle, ihre Meinung von einem Tag auf den anderen um 180° zu ändern, Günstlinge wie einen nassen Sack fallen zu lassen, und damit zu prahlen "immer schon" gegensätzlicher Meinung gewesen zu sein, als der, die sie gestern noch lautstark vertreten haben.

Und wenn ihre Chefs ähnlich eigennützige Idioten sind, dann kommt diese Personen auch durch damit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

otto rehagel wär natürlich ein traum! auf transfermarkt.de steht auch dass er "laut medieninformationen" nicht abgeneigt sein soll - was auch immer man davon halten will..

und um gleich noch ein gerücht in die runde zu werfen: man hört von leuten mit "gut informierten quellen" klaus augenthaler soll trainerfavorit nr1 sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal zur Übersicht ein paar Informationen zu "Rehakles" zusammenkopiert. Persönlich weiß ich nicht so genau, was ich von Rehagel halten soll, er ist sicher ein guter Trainer, aber das Argument mit der defensiven Spielweise hat natürlich etwas für sich. Andererseits hatte seine Spielweise bei der EM nicht gerade wenig Erfolg, ich glaube nicht, daß die Griechen Europameister geworden wären, wenn sie versucht hätten, ein ultimatives Offensivspektakel zu veranstalten. Dazu haben sie einfach nicht den Kader und ähnliches gilt wohl auch für unsere Austria.

Weiter unten habe ich auch ein paar Zitate von "König Otto" angefügt, teilweise würden die auch sehr gut zu unserer Situation passen. Es steht wohl außer Zweifel, daß uns Rehagel sicherlich weiterhelfen könnte (allerdings wer könnte das bei unserem derzeitigen Trainergespann nicht). Ich denke aber dennoch, daß Osim für uns besser geeignet wäre und ich bin mir auch nicht sicher, ob sich Rehagel die Situation bei uns antun will (was aber auch für Osim gilt). Zudem wäre er wohl als Europameistermacher noch um einiges teurer als Osim. Aber sollte er zu uns kommen, wäre ich sicherlich nicht unglücklich darüber.

Trainerstationen Deutschland:

Seit dem 2. April 1974 ist er als Trainer aktiv, bis zum 9. Dezember 1975 bei Kickers Offenbach, ab dem 29. Februar 1976 für kurze Zeit bei Werder Bremen, danach bis zum 10. Oktober 1978 bei Borussia Dortmund (Tiefpunkt bei Borussia Dortmund war die 0:12 Niederlage am letzten Spieltag der Saison 1977/1978 gegen Borussia Mönchengladbach - bis heute die höchste Niederlage in der Bundesliga), danach beim DSC Arminia Bielefeld, bis zum 12. Dezember 1979, als er Trainer bei Fortuna Düsseldorf wurde (bis zum 5. Dezember 1980). Ab dem 2. April 1981 war er dann wieder als Trainer bei Werder Bremen tätig. Seine letzte Saison dort war 94/95. Danach wurde er bei Bayern München Trainer bis zum 28. April 1996. Ab der Saison 1996/97 war er bis zum 1. Oktober 2000 beim 1. FC Kaiserslautern tätig.

Seine größten Erfolge konnte Rehhagel als Trainer feiern. 1992 holte er mit Werder Bremen den Pokal der Pokalsieger. Er wurde dreimal DFB-Pokalsieger: 1980 mit Fortuna Düsseldorf sowie 1991 und 1994 mit Werder Bremen. Dreimal gewann er die deutsche Meisterschaft: 1988 und 1993 mit Werder Bremen sowie 1998 mit dem 1. FC Kaiserslautern. Zum ersten Mal in der Bundesligageschichte gewann damit ein Verein als Aufsteiger sofort die Meisterschaft. Der von ihm erarbeitete UEFA-Cup-Sieg mit Bayern München (1996) blieb ihm verwehrt, da er wenige Tage vor dem Cupgewinn wegen eines vereinsinternen Streits entlassen wurde.

Insgesamt hat Otto Rehhagel 820 mal als Bundesliga-Trainer auf der Bank gesessen. Er hält damit den Ligarekord mit einem komfortablen Vorsprung von 255 Spielen vor Erich Ribbeck. Zählt man seine Einsätze als Spieler mit, so war er als bisher einziger Mensch über 1000 mal in der Bundesliga dabei. Er ist der Trainer mit den meisten Siegen (387), den meisten Unentschieden (205), den meisten Niederlagen (228), den meisten Toren (1473) und den meisten Gegentoren (1142) der Bundesligageschichte. Er war Trainer des Verlierers bei der höchsten Bundesliga-Niederlage (Borussia Dortmund, 0:12 gegen Borussia Mönchengladbach am 29.4.1978), aber später auch Trainer der Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren (Werder Bremen, 1987/88, 22 Gegentore in 34 Spielen, Rehhagel prägte für sein System den Namen "kontrollierte Offensive") und war Trainer der Torschützenkönige Rudi Völler (1982/83) und Mario Basler (1994/95).

Nationaltrainer Griechenland:

Seit dem 9. August 2001 ist er Trainer der griechischen Nationalmannschaft. Sein Debüt als griechischer Nationaltrainer am 5. September 2001 beim WM-Qualifikationsspiel in Finnland missglückte jedoch mit einem 1:5 gegen die Nordeuropäer. Am 11. Oktober 2003 konnte sich das Team jedoch beim letzten EM-Ausscheidungsmatch gegen Nordirland für die EM 2004 qualifizieren. Bis zur EM waren die Griechen in 15 Spielen ungeschlagen.

Otto Rehhagel sorgte bereits im Eröffnungsspiel mit einem 2:1 Erfolg gegen die portugiesische Nationalmannschaft für eine vor allem in Griechenland gefeierte Sensation und erreichte auf Grund eines besseren Torverhältnisses das Viertelfinale. Im weiteren Verlauf des Turniers bezwang die griechische Nationalmannschaft durch konsequente Manndeckung und ihr herausragendes Defensivverhalten die hoch gehandelten Favoriten aus Frankreich und Tschechien. Sie stand damit im Endspiel gegen die Gastgeber aus Portugal und entkräftete damit Kritiken wegen ihrer veralteten Spielweise.

Am 4. Juli 2004, auf den Tag genau fünfzig Jahre nach dem Wunder von Bern, wurde der inzwischen als Ehrenbürger von Athen ausgezeichnete Trainer als Außenseiter Europameister, indem er durch einen erneuten Sieg gegen die portugiesische Nationalmannschaft für eine der größten Überraschungen in der europäischen Fußballgeschichte sorgte. Otto Rehhagel war damit der erste ausländische Trainer, der mit einer Nationalmannschaft Europameister wurde.

Auf Grund dieses Triumphes wird Otto Rehhagel nun nicht nur Torhagel (auf Grund der 0:12 Niederlage von Borussia Dortmund 1978 gegen Borussia Mönchengladbach), sondern bevorzugt auch König Otto (in Anlehnung an König Otto I. von Griechenland) oder Rehakles (Ableitung von Herakles) genannt.

Zur ganzen Biografie

Einige Zitate:

"Wenn ich heute fünf Talente einbaue und mehrere Spiele hintereinander verliere, dann lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran." (derzeit mein persönlicher Favorit :D )

"Geld schießt keine Tore."

"Die Entscheidungen, die ich treffe, sind immer richtig."

"Ich kann überall arbeiten. Die Plätze sind überall gleich lang und gleich breit."

"Ich fahre den Rennwagen. Es kann mir keiner ins Lenkrad greifen. Die anderen können neben mir sitzen und sagen, daß ich aufpassen muß, daß wir in der Kurve nicht rausfliegen, und ich sage Dankeschön - das ist aber auch alles!"

(Otto zur Situation beim Tabellenführer 1. FC Kaiserslautern nach dem Rücktritt von Manager Hans-Peter Briegel und Aufsichtsrat Peter-Werner Landry.)

"Früher hat jeder gemacht, was er will, heute macht jeder, was er kann."

Zum Erfolgsgeheimnis der griechischen Nationalmannschaft.

Edit:

und um gleich noch ein gerücht in die runde zu werfen: man hört von leuten mit "gut informierten quellen" klaus augenthaler soll trainerfavorit nr1 sein

Bitte nicht, erstens ist er nicht gerade das, was ich unter einem renomierten Trainer verstehen würde, zweitens wurden seine letzten Engagements jeweils durch Rauswürfe beendet (Nürnberg, Leverkusen) und drittens bin ich bei den meisten deutschen Trainern (Ausnamen Hitzfeld, ev. Rehagel) grundsätzlich sehr skeptisch. :nervoes:

bearbeitet von Beamero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

no natürlich wäre das eine verbesserung, und vll genau das, was die mannschaft jetzt braucht. ich würde auch vermuten, dass er griechenland verlassen will (hätte er sinnvollerweise schon nach dem em-titel tun sollen), er kann sich's aber sicher aussuchen ... wenn stronach bereit ist, ihn so mit geld zuzuschütten, dass er sich die ösiliga antut, soll's mir recht sein.

ich denke aber, dass man den osim billiger haben kann, wenn er prinzipiell zu überzeugen ist; daher wird es in erster linie an ihm hängen. einerseits passt er vom format auch besser zu austria, er kennt die liga, und vom tatkischen wissen her würde ich ihn rehagel vorziehen, andererseits wäre er doch nicht ganz so frei von den internen spielchen, wie es bei rehagel vermutlich der fall wäre.

und: otto in der trainingshosen schaut einfach geil aus :super:

conclusio: ich nehmerte beide mit handkuss.

bT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.