valery

Zuschauerschnitt von Rapid Wien

259 Beiträge in diesem Thema

quelle rapid archiv:

den höchsten zuschauerschnitt hatte rapid 1949/50 mit 26000 zuschauern, den niedrigsten im jahr 1988/89 mit 4300. Letztes jahr hatten wir mit 14600 den höchsten schnitt seit 1961/62; auch heuer schaut es nicht schlecht aus, derzeit circa 14300 nach vier spielen

1919/20 5.700  

1920/21 7.100  

1921/22 13.400  

1922/23 18.500  

1923/24 15.600  

1924/25 15.300  

1925/26 12.300  

1926/27 8.500  

1927/28 8.800  

1928/29 10.300  

1929/30 14.800  

1930/31 10.300  

1931/32 8.900  

1932/33 8.500  

1933/34 12.200  

1934/35 8.700  

1935/36 7.800  

1936/37 9.400  

1937/38 9.800  

1938/39 9.400  

1939/40 8.300  

1940/41 10.000  

1941/42 9.700  

1942/43 13.800  

1943/44 10.400  

1945/46 11.700  

1946/47 19.400  

1947/48 24.400  

1948/49 16.600  

1949/50 26.000  

1950/51 20.400  

1951/52 18.600  

1952/53 18.100  

1953/54 14.300  

1954/55 11.700  

1955/56 9.100  

1956/57 11.400  

1957/58 12.800  

1958/59 9.900  

1959/60 9.200  

1960/61 13.500  

1961/62 14.800  

1962/63 9.500  

1963/64 12.800  

1964/65 11.200  

1965/66 10.700  

1966/67 12.900  

1967/68 11.000  

1968/69 8.700  

1969/70 7.200  

1970/71 8.300  

1971/72 9.400  

1972/73 8.000  

1973/74 8.400  

1974/75 7.700  

1975/76 7.100  

1976/77 6.000  

1977/78 5.700  

1978/79 6.600  

1979/80 7.900  

1980/81 9.800  

1981/82 8.800  

1982/83 7.500  

1983/84 7.900  

1984/85 5.500  

1985/86 6.100  

1986/87 6.000  

1987/88 5.800  

1988/89 4.300  

1989/90 6.900  

1990/91 5.600  

1991/92 7.000  

1992/93 5.000  

1993/94 5.600  

1994/95 9.600  

1995/96 12.300  

1996/97 9.000  

1997/98 9.100  

1998/99 8.400  

1999/00 11.800  

2000/01 8.500  

2001/02 7.800  

2002/03 7.600  

2003/04 12.700  

2004/05 14.600  

bearbeitet von valery

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

noch a bissl früh, um um den zuschauerschnitt zu sprechen, oder?

aber heuer wird der schnitt wieder um 1.000-2.000 zuschauer pro spiel fallen, da viele sich nun auf die cl beschränken und die meisterschaft vernachlässigen (so wie meine wenigkeit)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
noch a bissl früh, um um den zuschauerschnitt zu sprechen, oder?

aber heuer wird der schnitt wieder um 1.000-2.000 zuschauer pro spiel fallen, da viele sich nun auf die cl beschränken und die meisterschaft vernachlässigen (so wie meine wenigkeit)

805148[/snapback]

weiß nicht - wir haben ja heuer mehr abo's verkauft - fallen wird der schnitt nur, weil das derby im happel wegfallen wird - ansonsten glaub ich, daß wir zumindest wieder auf den selben kommen werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich überhaupt nicht verstehe, dass wir Mitte der 80er einen so bescheidenen Zuseherschnitt hatten. Zu dieser Zeit hatten wir wirkliche Charaktere (Zizo, Krankl, Panenka etc) im Team und dennoch nur 5 - 6 000 als Schnitt.

Die jetzige Situtation erfreut sehr, es scheint, als ob sich die Zuschauerzahlen bei 12 - 15 000 einpendeln, wobei dies ein wenig trügerisch ist, da beim Derby Ende Mai an die 45 000 zum Spiel kamen.

bearbeitet von pironi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann mir bitte einer der älteren User DAS erklären ???

805196[/snapback]

Ich könnte mir schon ein paar Gründe vorstellen (ohne es sicher zu wissen):

- das war die Zeit der Extrem-Hooligans (Erinnerung an das Meistercup-Endspiel in Brüssel zwischen Juve und Liverpool: fiel genau in diese Zeit)!

- der österreichische Fußball erlebte einen Absturz (vorher WM-Qualifikation für Argentinien `78 und Spanien `82 geschafft, dann war aber Pause bis bella Italia `90)

- rechte Schweinszecken nutzten den Fußball, um ihr Gedankengut über die Tribünen zu verbreiten - schreckte sicher einige ab

- der Einfluss des deutschen Fußballs begann erst Anfang der 1990-er mit Anpfiff auf RTL bzw. natürlich Ran/Ranissimo auf SAT1! Da sah viele Leute (mich eingeschlossen) erstmals, welch großartige Stimmung in vollen Stadien sein kann (bei normalen Bundesligaspielen, nicht nur bei Länderspielen)! Die ersten Jahre sah man sich das per TV-Gerät staunend an, aber mit den Jahren wurde es in Österreich (auch bei Rapid) immer besser:

neue Stadien (sehr positiv, wenngleich auch die Gruabn in Graz ihren altertümlichen Reiz hatte),

neue Stadionsprecher: vielleicht erinnern sich manche an die alten Stadiensprecher - speziell der bei der Austria ist mir noch in Erinnerung - da gab es nicht mehr als den Spielstand und die Auswechslungen zu vermelden und das Ganze mit einer sensationell monotonen Stimme; einer der ersten, der Stimmung zu machen versuchten, war Erich Götzinger - schwerstens lächerlich, als er bei einem Derby im Happel-Stadion mit seiner Gitarre am Mittelkreis "Immer wieder, immer wieder, immer wieder Austria" anstimmte; heute gibt es solche Großmeister wie den Andi Marek, die das ganze natürlich überaus gut machen; andererseits muss man aufpassen, wenn man sich das Ganze in der Mozartstadt ansieht (Stadionsprecher als Pausenclowns verursachen bei mir nicht nur Magenschmerzen, sondern erhöhen auch mein kaum vorhandenes Aggressionspotential)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann mir bitte einer der älteren User DAS erklären ???

805196[/snapback]

eigentlich unglaublicher schnitt obwohl wir in dieser zeit 2xmeister und 3xcupsieger

wurden.

denke aber das valderama recht hat und der stadionbesuch damals wegen z.b. den hools als gefährlich galt. ich selber war zu diesen zeiten nicht allzuoft dabei weil ich einfach halt kein geld dafür hatte.

gwg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann mir bitte einer der älteren User DAS erklären ???

805196[/snapback]

War damals ganz normal, wie schon öfter angedeutet. Deswegen finde ich's ja so lächerlich, wenn in Zeiten eines fünfstelligen Zuschauerschnitts die Gloryhunter-Debatte losgeht, nur, weil nach irgend jemandes Ansicht gerade wieder mal zu wenige Leute im Stadion sind.

Konkrete Gründe für die damalige Flaute: schwer zu sagen. Mag sein, dass damals, wie von valderama schon angedeutet, der mögliche Kontakt mit Gewalttätigkeit/Rechtsextremismus/etc. manche abgeschreckt hat. Kann mich noch gut erinnern, dass es so gegen Ende der 80er z.B. hieß: "viel mehr als 20.000-25.000 kommen auch im Prater nicht zum Derby, weil das Klischee-Bild des Stadion-Publikums und die Angst vor Ausschreitungen - gerade bei einem Derby - viele Familien und Normalbürger abschreckt."

Ein Parade-Beispiel für viel Erfolg/wenig Publikum war die Meistersaison 1987/88. Damals spielten wir mit Baric als Trainer einen wenig attraktiven, aber enorm effizienten Fußball und waren schon nach wenigen Runden mehrere Punkte vor der Austria in Führung (damals noch 2-Punkte-Regel für den Sieg), haben dann auch noch das Derby im Prater knapp gewonnen und vo da weg war's ziemlich klar, dass die Meisterschaft ein Alleingang wird, was er dann auch wurde. Vielen Leuten war's damals quasi "zu fad", zu Meisterschaftsspielen zu kommen. International hatte uns damals schon in der 2. EC-Runde die damals groß aufspielende Mannschaft von PSV Eindhoven klar in die Schranken gewiesen (das Heimspiel dieser Runde war damals die einzige ausverkaufte Partie in der Saison) und damit war anscheinend für viele Fans motivationsmäßig für diese Saison die Luft draußen. Zur Meisterfeier in der letzten Runde (6:1 gegen den GAK; damals das erste Mal, dass ich den Rasen des St. Hanappi betreten habe :holy::D) kamen gerade mal 3.800 Zuschauer. Schon sehr heftig, wenn man das damit vergleicht, was heute abgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
War damals ganz normal, wie schon öfter angedeutet. Deswegen finde ich's ja so lächerlich, wenn in Zeiten eines fünfstelligen Zuschauerschnitts die Gloryhunter-Debatte losgeht, nur, weil nach irgend jemandes Ansicht gerade wieder mal zu wenige Leute im Stadion sind.

Konkrete Gründe für die damalige Flaute:  schwer zu sagen. Mag sein, dass damals, wie von valderama schon angedeutet, der mögliche Kontakt mit Gewalttätigkeit/Rechtsextremismus/etc. manche abgeschreckt hat. Kann mich noch gut erinnern, dass es so gegen Ende der 80er z.B. hieß: "viel mehr als 20.000-25.000 kommen auch im Prater nicht zum Derby, weil das Klischee-Bild des Stadion-Publikums und die Angst vor Ausschreitungen - gerade bei einem Derby - viele Familien und Normalbürger abschreckt."

Ein Parade-Beispiel für viel Erfolg/wenig Publikum war die Meistersaison 1987/88. Damals spielten wir mit Baric als Trainer einen wenig attraktiven, aber enorm effizienten Fußball und waren schon nach wenigen Runden mehrere Punkte vor der Austria in Führung (damals noch 2-Punkte-Regel für den Sieg), haben dann auch noch das Derby im Prater knapp gewonnen und vo da weg war's ziemlich klar, dass die Meisterschaft ein Alleingang wird, was er dann auch wurde. Vielen Leuten war's damals quasi "zu fad", zu Meisterschaftsspielen zu kommen. International hatte uns damals schon in der 2. EC-Runde die damals groß aufspielende Mannschaft von PSV Eindhoven klar in die Schranken gewiesen (das Heimspiel dieser Runde war damals die einzige ausverkaufte Partie in der Saison) und damit war anscheinend für viele Fans motivationsmäßig für diese Saison die Luft draußen. Zur Meisterfeier in der letzten Runde (6:1 gegen den GAK; damals das erste Mal, dass ich den Rasen des St. Hanappi betreten habe  :holy:  :D) kamen gerade mal 3.800 Zuschauer. Schon sehr heftig, wenn man das damit vergleicht, was heute abgeht.

805286[/snapback]

jetzt wo du das so schreibst:

das spiel gegen PSV eindhofen (das wir glaub ich mit 2:1 verloren haben...soweit ich mich erinner war es ein elfer der uns den ehrentreffer brachte) war MEIN erster auftritt im st. hanappi.....wahnsinn....ist das lange her!!!! es war so ein nebeliger, nasskalter abend....wir sind auf der süd gesessen und kurz bevor wir ins stadion gegangen sind ist davor ein gewisser herr johann k. aus einer dicken limousine gestiegen......witzig woran man sich alles erinnert!!!

was die gründe für die fußballflaute mitten der 80iger jahre ist leuchten mir die von valderama gebrachten argumente sehr gut ein. damals war es (vor allem speziell für frauen und familien) absolut unsexy ins stadion zu den "proleten" zu gehen....das hat sich ja gottseidank völlig gewandelt. ein stadionbesuch ist absolut modern :D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jetzt wo du das so schreibst:

das spiel gegen PSV eindhofen (das wir glaub ich mit 2:1 verloren haben...soweit ich mich erinner war es ein elfer der uns den ehrentreffer brachte) war MEIN erster auftritt im st. hanappi.....wahnsinn....ist das lange her!!!! es war so ein nebeliger, nasskalter abend....

805322[/snapback]

So ist es. Zizo Kranjcar hat damals den Elfer zum 1:1 verwertet. Was hab' ich gebrüllt damals... :D Leider hat uns PSV dann in der Folge eben ziemlich trocken weggehaut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich nehme mal an dass die championsspiele nicht zum zuschauerschnitt mit eingerechnet werden, oder? das ganze bezieht sich wohl auf die liga?! wenn di cl mitgerechnet wird, dann :eek: wird das ein zuschauerschnitt!!!

805353[/snapback]

Selbstverständlich handelt es sich um den Schnitt in den 18 Ligaheimspielen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich nehme mal an dass die championsspiele nicht zum zuschauerschnitt mit eingerechnet werden, oder? das ganze bezieht sich wohl auf die liga?! wenn di cl mitgerechnet wird, dann :eek: wird das ein zuschauerschnitt!!!

805353[/snapback]

das brauchst du nicht annehmen - europacup-spiele werden nie in den zuschauerschnitt miteinbezogen - wär auch total verfälschend, weil sie doch meist besser besucht sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann mir bitte einer der älteren User DAS erklären ???

805196[/snapback]

also ich war in den 80ern stammbesucher und hab nicht wirklich eine erklärung dafür - dass es mit dem hier geäußerten hooligan-aufkommen zu tun gehabt hat, schließe ich aus - die damals berüchtigten leute (kann mich da z.b. an die typen der sog. "terrorszene" erinnern) waren dann doch eine eher verschwindende minderheit! organisierte fanclubs und dergleichen hat es vor allem mitte der 80er kaum noch gegeben - zu dem zeitpunkt haben sich dann einige (der roland holzinger fällt mir dabei ein) mal drum gekümmert sowas wie einen richtigen fanblock zu initiieren! auf er westtribüne war dann gerade mal der mittlere block halbwegs mit lautstarken fans gefüllt - im vergleich zu heute absolut kläglich!

ich sehe den grund des schwachen zuschauerschnittes am ehesten noch darin, dass fußball zu dem zeitpunkt einfach nicht besonders angesagt war! auch auf den anderen plätzen war der besuch vergleichsweise sehr schwach in dieser zeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.