Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gast Est

Morddrohung gegen Wiebach - Mordanschlag Lässig

114 Beiträge in diesem Thema

An Wiebach sind mittlerweile Morddrohungen eingegangen.

Lässigs Autoreifen wurde zerstochen, und nur mit viel Glück konnte ein Unglück verhindert werden.

Ist das ganze Kasüerltheater wirklich wert?

:hää?deppat?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, zerstochene Reifen sind sicher KEIN (!) Mordanschlag. Jedoch, wenn das stimmt, was du schreibst, ist das wirklich seltenst deppert und die dafür Verantwortlichen gehören streng bestraft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
An Wiebach sind mittlerweile Morddrohungen eingegangen.

Lässigs Autoreifen wurde zerstochen, und nur mit viel Glück konnte ein Unglück verhindert werden.

Ist das ganze Kasüerltheater wirklich wert?

:hää?deppat?:

Bitte woher stammt die Info ?

Wenn man sowas heikles reinstellt, sollte man schon unbedingt di eQuellenangabe angeben !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist kein Gerücht, dass ist die Wahrheit,

Wenn sogar schon die Polizei eingeschaltet ist.

Schaut man in die heutige Kronenzeitung.

Ist zwar eigentlich nicht eine Paradequelle, aber bald werden wohl mehrere Medien darüber berichten, weil es doch Fakt ist.

Tut mir Leid, aber das ist die Realität, dazu braucht man kein Red Bull Fan zu sein, um das zu sagen, sondern ein Mensch, der Gewalt verabscheut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist kein Gerücht, dass ist die Wahrheit,

Wenn sogar schon die Polizei eingeschaltet ist.

Schaut man in die heutige Kronenzeitung.

Ist zwar eigentlich nicht eine Paradequelle, aber bald werden wohl mehrere Medien darüber berichten, weil es doch Fakt ist.

Tut mir Leid, aber das ist die Realität, dazu braucht man kein Red Bull Fan zu sein, um das zu sagen, sondern ein Mensch, der Gewalt verabscheut.

dann würd mich der genaue wortlaut der meldung interessieren

bearbeitet von moasta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Est!

WENN das stimmt, was du da schreibst (ich z.B. hab in der Krone heut nix gefunden), ist das absolut verurteilenswert.

Wenn du mir jetzt aber sagst, das aufgestochene Reifen einen Mordanschlag darstellen soll, dann muß ich dir sagen, das dem ganz sicher nicht so ist.

Gründe:

a) Hat sich ein Fahrzeuglenker vor Antritt der Fahrt zu versichern, ob sein Fahrzeug verkehrs- und betriebssicher ist

b) wird ihm wohl keiner unter der Fahrt die Reifen gschlitzt haben

c) wird er es wohl vor dem Einsteigen bzw. wenn er wirklich so blind ist, gleich nach dem Losfahren gemerkt haben (fallst du keinen Deckel haben solltest, das rumpelt ziemlich)

daher d) übertreib ned

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mitten in der Kriminalität von Wolfgang M. Gran

Jetzt ist es also so weit gekommen:

Angekündigt war es bereits, worden nun haben einige Irre den Schritt vom Fanatismus ins Kriminal gesetzt.- Am Auto des ehemahligen Kapitäns Heiko Lässig wurde mit einem Messer ein Reifen angestochen - dass der DEutsche am Dienstag keinen schweren Unfall hatte, grenzt an ein Wunder. Lässig hätte tot sein können, seine Frau Witwe, seine Tochter Waise.

Ist es das, was die Narren wollen, die unter dem Vorwand der Bewahrung der Tradition im gesetzesfreien Raum wähnen?

Muss man jetzt die Morddrohungen gegen Geschäftsführer Kurt Wiebach ernst nehmen, die am Mittwoch einggingen?

Salzburg sprach gestern 57 Stadionverbote aus, und es stimmt, dass einige betroffen waren, die nie etwas getan haben. Das wäre ein Thema, das gut zur mangelnden Sensibilität passt, mit der Red Bull über die 72-jährige Austria-Geschichte drüber gefahren ist. Aber so lange Kriminelle im Fankostüm den Ton angeben und so weit gehen, Menschenleben aufs Spiel zu setzen, geht es nicht um Dressenfarben und Tradition.

Es gibt so viele vernünftige Menschen auf beiden Seiten, aber lösungen kann es erst am Ende der Gewalt geben. Terror, und nichts anderes ist es, was am Beispiel Lässig offenkundig wurde, gehört auch als solcher bekämpft.

Krone, Donnerstag, 28. Juli 2005

bearbeitet von Est

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerüchtestreuung made by red bull?

Ich glaub ich spinne?

Wie verblendet kann man denn von den Rädelsführern der Fanklubs sein, um so einen Stuss von sich zu geben?

Alles andere, was gegen die eigene Ideologie geht, wird als Verschwörung vom "Feind" abgetan.

Von wegen "vor 60 Jahren"-Vergleiche ... :hää?deppat?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.