Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ExilXi

FIFA erwägt Änderung der Abseitsregel

21 Beiträge in diesem Thema

Der Internationale Fußballverband (FIFA) plant offenbar eine einschneidende Änderung der Abseitsregel.

Bei der Sitzung des "International Board" am 26. Februar in Cardiff soll darüber entschieden werden, ob in Zukunft nur noch innerhalb des Strafraums befindliche Spieler im Abseits stehen können.

sport.orf.at

:verbot:

Was meint ihr denn dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor etwa 10 Jahren wurde sowas schon mal vorgeschlagen, halte das allerdings für keine gute Idee. Viel wichtiger erscheint mir das Modifizieren der "passiven Abseits"-Regel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finde das passive abseits sollte abgeschafft werden. wenn einer im abseits steht, dann ist es so. da hat er halt nichts verloren. ob er ins spielgeschehen eingreift oder nicht...

man sollte die ganzen regeländerungen unterlassen. mMn die einzige regeländerung die was gebracht hat war die rückpassregelung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abseits nur noch im Strafraum?

Im Fußball könnte gravierende Reglement­änderung bevorstehen - "International Board" diskutiert Reform der Abseitsregel

The International FA Board

Wien - Der Fußball könnte vor seinem größten Umbruch seit 80 Jahren stehen. Bei seinem Kongress in Cardiff am 26. Februar wird das "International Board" (IFAB) über eine fundamentale Reform der Abseitsregel diskutieren. Das 1886 gegründete "International Board" ist die einzige Institution im Fußball, die über die Änderung von Spielregeln befinden kann. In dem ein mal jährlich tagendend Gremium ist die FIFA mit vier, die Verbände von England, Nordirland, Schottland und Wales mit je einem Delegierten vertreten. Anträge brauchen mindestens sechs Stimmen für ihre Annahme.

Nach einem vom walisischen Verband eingebrachten Vorschlag soll ein Spieler nur künftig nur noch innerhalb des gegnerischen Strafraums Abseits sein können. 1925 war dieses zentrale Element im Regelwerk des Fußballs letztmals verändert worden. Damals wurde die Zahl der Spieler des verteidigenden Teams, die sich zwischen dem Ball führenden Angreifer und der Torauslinie befinden müssen von drei auf zwei reduziert. Damit sollte das Abseits stellen von attackierenden Spielern weiter erschwert werden und die Torhäufigkeit erhöht werden. Was in den Anfangsjahren der Reform auch in bemerkenswertem Maß eintrat, ehe sich die Verteidiger taktisch auf die neue Situation eingestellt hatten.

Elfer bei Torraub

Doch die Tagesordnung in Cardiff enthält noch weitere große Brocken. Die Waliser wollen auch die Sanktionierung der sogenannten Notbremsen neu geordnet wissen. Ein Verteidiger, der seinem Gegenspieler duch Foul eine eindeutige Torchance nimmt, soll demnach nicht mehr ausgeschlossen, sondern nur noch verwarnt werden. Der angreifenden Mannschaft soll stattdessen ein Elfmeter zugesprochen werden. Damit würde erstens die verlorene Schussgelegenheit vergolten und zweitens die hohe Zahl ausgeschlossener Tormänner reduziert.

Die FIFA will auch gegen Zeitschinden vorgehen; Angreifende Spieler, die nach erzieltem Tor den Ball aus jenem holen wollen sollen verwarnt werden. Ebenso mit Gelb bestrafen will man absichtliche Ballberührungen eines Spielers, nachdem gegen dessen Team ein Freistoß, Corner oder Einwurf verhängt wurde.

Im Normalfall werden Entscheidungen des International Board ab dem danach folgenden Juli ins Regelwerk übernommen. Weitreichende Änderungen werden jedoch üblicher Weise zuerst einige Saisonen im Nachwuchsbereich getestet, ehe sie im Erwachsenen- oder Profibereich Anwendung finden. (rob)

Quelle derStandard Online

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zwei regeln, die ubedingt geändert werden sollten:

- gelb bei ausziehen des leiberls beim torjubel. das ist wohl das dümmste, was sich die fifa jemals hat einfallen lassen. ok, sollten politische parolen, werbung oder ähnliches zum vorschein kommen, dann halt gelb, aber wen stört das, wenn ein torschütze ein t-shirt mit dem foto seines neugeborenen (z.b.) präsentiert?

- härteres bestrafen von theatralischem herumjammern nach einem foul. kann ein spieler gleich nachdem er vom feld getragen wurde, plötzlich wieder gehen, dann unbedingt gelb zeigen. (siehe valderama bei der wm 1990 (1994?))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doch die Tagesordnung in Cardiff enthält noch weitere große Brocken. Die Waliser wollen auch die Sanktionierung der sogenannten Notbremsen neu geordnet wissen. Ein Verteidiger, der seinem Gegenspieler duch Foul eine eindeutige Torchance nimmt, soll demnach nicht mehr ausgeschlossen, sondern nur noch verwarnt werden. Der angreifenden Mannschaft soll stattdessen ein Elfmeter zugesprochen werden. Damit würde erstens die verlorene Schussgelegenheit vergolten und zweitens die hohe Zahl ausgeschlossener Tormänner reduziert.

Die FIFA will auch gegen Zeitschinden vorgehen; Angreifende Spieler, die nach erzieltem Tor den Ball aus jenem holen wollen sollen verwarnt werden. Ebenso mit Gelb bestrafen will man absichtliche Ballberührungen eines Spielers, nachdem gegen dessen Team ein Freistoß, Corner oder Einwurf verhängt wurde.

Im Normalfall werden Entscheidungen des International Board ab dem danach folgenden Juli ins Regelwerk übernommen. Weitreichende Änderungen werden jedoch üblicher Weise zuerst einige Saisonen im Nachwuchsbereich getestet, ehe sie im Erwachsenen- oder Profibereich Anwendung finden. (rob)

Quelle derStandard Online

bitte, was sollen das für Änderungen werden. das passt schon so wie es ist.

nur videokameras, so wie beim Football gehören eingeführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- gelb bei ausziehen des leiberls beim torjubel. das ist wohl das dümmste, was sich die fifa jemals hat einfallen lassen. ok, sollten politische parolen, werbung oder ähnliches zum vorschein kommen, dann halt gelb, aber wen stört das, wenn ein torschütze ein t-shirt mit dem foto seines neugeborenen (z.b.) präsentiert?

Vorbehaltlose Zustimmung dazu. Einfach nur unnötig, diese Regel.

Dafür ist die neue Abseitsregel ein kompletter Schwachsinn³.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angreifende Spieler, die nach erzieltem Tor den Ball aus jenem holen wollen sollen verwarnt werden.

Wie wenns nichts wichtigeres gäbe... :nein:

Das Gelb für Laiberl ausziehen ist mir auch ein gewaltiger Dorn im Auge! In der NFL hat man doch das Jubeln nach einem Touchdown mal verboten, oder? Ich find sowas absoluten Schwachsinn!

Und für was soll bitte die Abseitsregel sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also die abseitsregel an sich ist schon wichtig und richtig. kann ja nicht sein das ich immer 2 stürmer am gegnerischen 16er stehen habe und nur noch aus dem eigenen strafraum den ball zu den 2 vielleicht auch 3 stürmern vorprügle...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:nein:

Denen muss aber ganz schön fad sein.

Es soll bleiben wie es ist, es passt doch so wie es ist.

Denn wenn ein Linienrichter im Strafraum eine Fehlentscheidung macht kann das gravierender sein als wie es jetzt ist.

Und dann kommen sicher neue Diskussionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angreifende Spieler, die nach erzieltem Tor den Ball aus jenem holen wollen sollen verwarnt werden.
Wie wenns nichts wichtigeres gäbe... :nein:

Irgendwie glaub ich die Leute von der FIFA haben den Fussball noch nicht ganz durchschaut...

Wenn ein Angreifer den Ball aus dem Tor holt isses meistens deswegen um einen Rückstand aufzuholen und nicht um Zeit zu schinden... :nein:

Die Abseitsregel nur noch innerhalb des 16ers ist überhaupt der größte Schwachfug den die Welt jemals gesehen hat.

Aber mal ehrlich: sind wir von der FIFA was anderes gewohnt? :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drei Ecken = Elfmeter wär auch nicht schlecht oder :glubsch:

Was die Herren da vorhaben zerstört nur den Fußball. Die einzige Änderung, wurde schon mal angesprochen, die etwas gebracht hat, war das mit der Rückpassregel....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nur videokameras, so wie beim Football gehören eingeführt.

Genau das würde den Fußball am meisten kaputt machen. Schon mal ein Footballspiel gesehen? Stellst du dir so in etwa die Zukunft des Fußballs vor? Ich nicht!

Es hat schon seinen Grund warum Fußball mit Abstand die populärste Sportart der Welt ist und nicht z.B. American Footabll: Es ist die Einfachheit des Spiels - ohne technischen Schnickschnack oder Verkomplizierungen.

Also, ich predige es immer wieder: Lasst den Sport im Großen und Ganzen so wie er ist (einige Regeln wie Gelb für Trikot ausziehen beim Torjubel oder so halte ich auch für ziemlich komisch).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.