-grünweiß-

Amateurvereine, ein leidiges Thema

43 Beiträge in diesem Thema

Hallo, da ich eigentlich aus Amstetten komme und die gerade in der Regionalliga sind und mir die Amateurteams, mit den Verschieben von Spielern aus der Kampfmannschaft runter zu den Amateueren sowas von auf den Sack geht, wollte ich mal fragen wie ihr dazu bzw. Fans der höchsten Spielklasse dazu stehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, da ich eigentlich aus Amstetten komme und die gerade in der Regionalliga sind und mir die Amateurteams, mit den Verschieben von Spielern aus der Kampfmannschaft runter zu den Amateueren sowas von auf den Sack geht, wollte ich mal fragen wie ihr dazu bzw. Fans der höchsten Spielklasse dazu stehen?

Das ist natürlich ein Problem, deswegen sollten Amateurmannschaften auch nicht am regulären Ligabetrieb teilnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist natürlich ein Problem, deswegen sollten Amateurmannschaften auch nicht am regulären Ligabetrieb teilnehmen.

das ist aber nicht nur bei amateurmannschaften so, sondern auch bei 1b mannschaften so. da ist es genau das gleiche.

wird übrigens gerade brav auf ostliga.at diskutiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lask juniora verlieren doch auch mit 7 profis mit 0:7 :D

ernsthaft bin auch dagegen.

zwecks ama teams rausnehmen: schwachsinn...durfen eh schon nimmer gegen profis kicken...wenns aus der RL rausgenommen werden bekommens genau 0 Spielpraxis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin dagegen, dass sie aus den RL rausgenommen werden. sehe zwar den Konflikt, jedoch sehe ich die Weiterentwicklung der Spieler im Vordergrund.

die jungen Spieler würden in einer eigenen Amateurmeisterschaft oder in den Landesligen nie so gefordert werden wie in den RL.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin dagegen, dass sie aus den RL rausgenommen werden. sehe zwar den Konflikt, jedoch sehe ich die Weiterentwicklung der Spieler im Vordergrund.

die jungen Spieler würden in einer eigenen Amateurmeisterschaft oder in den Landesligen nie so gefordert werden wie in den RL.

Das sehe ich auch! Darüber haben sie nicht verloren, weil wettbewerbsverzerrend und eigentlich auch der Weiterentwicklungsgedanke in einer Profiliga nicht mehr zum Tragen kommen sollte. Für Weiterentwicklung in der 2.Liga gibt es Leihverträge... Vereine wie der FCL und St.Pölten könnten ohne diese Spieler keinen vernünftigen Kader auf die Beine stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin gg Amateurmannschaften ab den RL, aber da sich dass nicht vermeiden läßt Altergrenze einführen bzw. Kadernennung vor Ligabeginn und kein Profi darf mitkicken. Diese Wettbewerbsverzerrrung( aktuelles Beispiel Rene Schicker netzt gg Parndorf) ist komplett uninteressant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haben zumindest in den Profiligen nichts verloren, weil sie wettbewerbsverzerrend und unattraktiv sind.

/thread

Und in Amateurligen sind sie nicht mehr wettbewerbsverzerrend und unattraktiv?

bin dagegen, dass sie aus den RL rausgenommen werden. sehe zwar den Konflikt, jedoch sehe ich die Weiterentwicklung der Spieler im Vordergrund.

die jungen Spieler würden in einer eigenen Amateurmeisterschaft oder in den Landesligen nie so gefordert werden wie in den RL.

Salzburg

Innsbruck

Sturm

LASK

Kapfenberg

Admira

Austria

Rapid

Mattersburg

Das sind schon mal 9 Amateruteams die Regionalliganiveau haben. Wieso man jetzt also bei Spielen gegen diese Mannschaften weniger gefordert ist als bei Spielen gegen andere Regionalligisten erschliesst sich mir nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salzburg

Innsbruck

Sturm

LASK

Kapfenberg

Admira

Austria

Rapid

Mattersburg

Das sind schon mal 9 Amateruteams die Regionalliganiveau haben. Wieso man jetzt also bei Spielen gegen diese Mannschaften weniger gefordert ist als bei Spielen gegen andere Regionalligisten erschliesst sich mir nicht.

diese Mannschaften spielen entweder gegen den Abstieg oder sind in der unteren Tabellenhälfte zu finden. Das Niveau in dieser Amateurliga wäre definitiv niedriger als in der momentanen Konstellation. Richtig stark sind mMn nur die Amas von RB und Rapid, wobei nur noch Rapid Chancen auf den Meistertitel hat.

Außerdem kicken bei den anderen Vereinen in der RL einige Ex-Bundesligaspieler und routinierte ausgefuxte Spieler, mit denen die jungen Spieler erst zurecht kommen müssen. In der Amateurliga würden sie dann hauptsächlich gegen körperlich noch nicht ausgereifte 17-21-Jährige mit wenig Erfahrung spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und in Amateurligen sind sie nicht mehr wettbewerbsverzerrend und unattraktiv?

Doch, aber die Amateurligen sind per se selbst unattraktiv und für einen Großteil der Vereine geht es mehr oder weniger "um nix". Es ist ja Jahr für Jahr nichtmal sicher, ob die Meister aufsteigen wollen und die Tiroler wollen sie gleich ganz einstampfen. bearbeitet von DerFremde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sind schon mal 9 Amateruteams die Regionalliganiveau haben. Wieso man jetzt also bei Spielen gegen diese Mannschaften weniger gefordert ist als bei Spielen gegen andere Regionalligisten erschliesst sich mir nicht.
Weils dann im Endeffekt nur eine weitere Jugendliga is, quasi ein in Schutzatmosphäre durchgeführter Wettbewerb. Jugendliche spielen gegen Jugendliche, und das is das Problem, zum Herranführen an den Erwachsenenfußball is sowas in meinen Augen nur sehr bedingt geeignet. Spielerisch mag so eine Liga die Regionalliga sogar übertreffen, doch im körperlichen Bereich, im Bezug auf Hinterfotzigkeit, Abgebrühtheit etc. blieben wohl Defizite.

Schau dir an welche Länder für ihre Nachwuchsarbeit gelobt werden, und was die für Ligensysteme ham, und dann schau dir an welche Länder als Talentfriedhöfe empfunden werden.

Spanien: Barca B spielt sogar in der 2.Liga., oft alle Paradebeispiel einer guten Nachwuchsarbeit herrrangezogen, würd ohne Amas in der zweithöchsten Spielklasse wohl ned funktionieren.

Deutschland: Stuttgart Amateure in der 3.Liga.

Schweiz: Zweitvertretungen in den Amteurligen.

Frankreich: Zweitvertretungen in den Amteurligen

Hingegen:

Italien: Primavera.

England: Reserves League.

Beide verschrien.

Soll jetzt ned heißen, dass mit einer eigenen Amateurliga keine Durchlässigkeit zu den Profis gegeben wäre, ich würd nur wetten, dass deren Zahl deutlich sinkt.

@wettbewerbsverzerrend und unattraktiv: mag sein, in meinen Augen trotzdem die beste aller Lösungen.

bearbeitet von BurgiB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@wettbewerbsverzerrend und unattraktiv: mag sein, in meinen Augen trotzdem die beste aller Lösungen.

sagt ja auch niemand etwas dagegen... nur sollten die B-Mannschaften im Amateurbereich bleiben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.