Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Relii

Der Wettstrategie-Thread

78 Beiträge in diesem Thema

Nachdem im Wettbüro Thread hauptsächlich nur die einzelnen Picks gepostet werden, wird aufgrund einer kleinen Nachfrage mal dieser Thread eröffnet. Dieser hier sollte sich hauptsächlich mit Strategie, Taktik, Brokerauswahl, Tipps & Tricks, usw. beschäftigen. Vielleicht entwickelt er sich ja ähnlich gut wie der Pokerfred.

Also Keyser, Tintifax & Co. - lasst uns an eurem Wissen teilhaben. :) Was muss man als Wett-Neuling beachten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem im Wettbüro Thread hauptsächlich nur die einzelnen Picks gepostet werden, wird aufgrund einer kleinen Nachfrage mal dieser Thread eröffnet. Dieser hier sollte sich hauptsächlich mit Strategie, Taktik, Brokerauswahl, Tipps & Tricks, usw. beschäftigen. Vielleicht entwickelt er sich ja ähnlich gut wie der Pokerfred.

Also Keyser, Tintifax & Co. - lasst uns an eurem Wissen teilhaben. :) Was muss man als Wett-Neuling beachten?

Als allererstes sollte man sich m.M. nach auf ein Jahresbudget fürs Wetten festlegen- also was kann ich über das Jahr gesehen verlieren. Kein Tipper sollte von Haus fix Gewinne einplanen, auch wenn man viel dafür tun kann dass es klappt- nirgends schlagen Murphys Gesetze so oft und unbarmherzig zu wie beim Sportwetten.

Also für mich Regel eins und die wichtigste überhaupt:

Niemals um die Haut spielen- niemals Geld dafür ausborgen, Konto überziehen etc. nur um etwas spielen zu können. Klingt banal, kommt aber leider immer wieder vor dass die Leute eben doch zuviel spielen.

Hat man diesen schritt einmal geschafft, gilt es sich die richtigen Buchmacher für seine Wettgewohnheiten auszusuchen. Gar nicht so einfach. Theoretisch kann man ja immer dort wetten wo es am meisten zum holen gibt- praktisch funktioniert das nicht lückenlos, weil man sonst auf Dauer viel zu viel Geld auf Bookiekonten kreisen hat, zwangsläufig totes Kapital züchtet, oder eben dazu verleitet ist mehr zu spielen. Die ersten Bookies samt Nebengeräusche (Überweisungen, online-wallets etc.), darum geht es dann im nächsten Posting- außer jemand nimmt mir die Arbeit ab!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem im Wettbüro Thread hauptsächlich nur die einzelnen Picks gepostet werden, wird aufgrund einer kleinen Nachfrage mal dieser Thread eröffnet. Dieser hier sollte sich hauptsächlich mit Strategie, Taktik, Brokerauswahl, Tipps & Tricks, usw. beschäftigen. Vielleicht entwickelt er sich ja ähnlich gut wie der Pokerfred.

Also Keyser, Tintifax & Co. - lasst uns an eurem Wissen teilhaben. :) Was muss man als Wett-Neuling beachten?

Als allererstes sollte man sich m.M. nach auf ein Jahresbudget fürs Wetten festlegen- also was kann ich über das Jahr gesehen verlieren. Kein Tipper sollte von Haus fix Gewinne einplanen, auch wenn man viel dafür tun kann dass es klappt- nirgends schlagen Murphys Gesetze so oft und unbarmherzig zu wie beim Sportwetten.

Also für mich Regel eins und die wichtigste überhaupt:

Niemals um die Haut spielen- niemals Geld dafür ausborgen, Konto überziehen etc. nur um etwas spielen zu können. Klingt banal, kommt aber leider immer wieder vor dass die Leute eben doch zuviel spielen.

Hat man diesen schritt einmal geschafft, gilt es sich die richtigen Buchmacher für seine Wettgewohnheiten auszusuchen. Gar nicht so einfach. Theoretisch kann man ja immer dort wetten wo es am meisten zum holen gibt- praktisch funktioniert das nicht lückenlos, weil man sonst auf Dauer viel zu viel Geld auf Bookiekonten kreisen hat, zwangsläufig totes Kapital züchtet, oder eben dazu verleitet ist mehr zu spielen. Die ersten Bookies samt Nebengeräusche (Überweisungen, online-wallets etc.), darum geht es dann im nächsten Posting- außer jemand nimmt mir die Arbeit ab!

bei wievielen verschiedenen bookies würdest du maximal geld drauf haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen Überblick was bei der Auswahl des Bookies zu beachten ist, gebe ich vorab.

1. und wichtigstes Kriterium: Seriosität

Es gibt genug Gauner in der Branche- auch große Buchmacher arbeiten nicht immer sauber. Es gibt aber eine sehr gute seite, die Bookies auf Herz und Nieren prüft: Bookmaker Review

Diese Seite ist eine Art Michelin für Buchmacher und bietet unter den Offers zudem einen guten wenngleich nicht lückenlosen Überblick über aktuelle Boni. Diese seite ist für jeden Tipper wichtig- wer hohe Stakes einsetzen will sollte lediglich grün geratete Bookies wählen- wer nur klein bis mittel (bis so sagen wir max. 100-200 Euro je Wette)setzt kann auch die gelb gerateten dazunehemn, der Tipper wird da nicht um sein Geld umfallen. Rot geratete Bookies sind dringend zu meiden.

Aber es gibt noch zahlreiche weitere Kriterien

2. Wettgewohnheiten

Spiele ich vornehmlich Einzelwetten oder Kombis? Bei Einzelwetten ist darauf zu achten, dass der Bookie die auch anbietet. Ich persönlich mache mir keinen Glaubenskrieg aus Kombi vs EW sondern sage sowohl als auch wobei grundsätzlich gilt: "Accu is funny, but Single makes the money". Von Einzelwetten unter einer @1,6 rate ich freilich ab (außer Zweiweg wie beim tennis zb). da ist eine 2er-Kombi auf dauer wirklich sinnvoller. Ausnahmen bestätigen die regel

3. Einsatzhöhe

Wer moderate Einsätze spielt, dem steht der gesamte Wettmarkt offen- solange man nicht zu regelmäßig gewinnt...

Dann kommen persönliche Limits oder überhaupt Sperren, auch mit kleinen-moderaten Einsätzen. Wer vor hat regelmäßig 500 Euro oder höher zu spielen, sollte sich gleich von Haus aus mit den asiatischen Buchmachern und Quoten beschäftigen. Die Asiaten nehmen auch hohe Einsätze gerne an, weil sie ein anderes, flexibleres System haben, das Einsätze auf beiden Seiten eher garantiert, während sämtliche europäische Bookies eine favoritenlastige Einsatzverteilung aufweisen. darüber aber später mehr.

Bei kleinen bis mittleren Einsätzen kann man aber ruhig in Europa bleiben, wo auch das wettangebot normal besser ist.

4. Wettangebot

Wer nur Mainsportarten bzw. Mainligen wettet, der sollte sein erstes Konto dort einrichten, wo es die höchste Ausschüttung gibt. Dort wird man auf Dauer auch die besten Quoten haben.

Berechnung (bei einem 3-Weg): Schlüssel (k)= (1/Quote1)+(1/Quote x)+(1/Quote2). Auschüttung (A) = (1/k)*100

Die Ausschüttung ist ein Gradmesser für die Bookiequlität. Aber nicht alles.

In diversen Quotensuchmaschinen sind zwar Ausschüttung und/oder Schlüssel meistens angeführt- nur erfassen die Suchmaschinen nicht alle Buchmacher. schadet nix, wenn man das selber kann.

Wer allerdings Exoten oder tiefe Ligen wie Regionalligen oder gar Landesligen wetten will, der sollte sein erstes Konto dort einrichten, wo auch diese "Exoten" berücksichtigt werden. Es ist übrigens (später einmal mehr darüber) empfehlenswert, sich gerade dort Kompetenzen anzueignen, wo sie der Bookie nicht hat- nicht haben kann.

5. Einzahlungsmöglichkeiten

Kreditkarten nimmt jeder- nur hat oder will nicht jeder eine Kreditkarte haben. Normalen banktransfer hat auch jeder- nur dauert das oft ewig...

Wer keine Kreditkarte hat, sollte unbedingt prüfen ob der Bookie alternative Echtzeiteinzahlungsmöglichkeiten hat, die wären:

- Onlinewallets: Moneybookers Netteller

- Paysafecard

Ein Moneybookers-Konto sollte sich jeder Tipper als "Sammelstelle" einrichten. Darüber später einmal mehr.

bei wievielen verschiedenen bookies würdest du maximal geld drauf haben?

Mehr als 5 zugleich sollten es m.M. nach nicht sein. Ich hatte zeitweise 15-20 zugleich, das hat sich ganz und gar nicht bewährt. Oft ist es besser eine minimal schlechtere Quote zu akzeptieren als andauernd damit beschäftigt zu sein geld umzuschaufeln.

Bei einem exchange (also einer Wettbörse wie betfair oder bettson) sollte der tipper aber immer eine Reserve drauflassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem im Wettbüro Thread hauptsächlich nur die einzelnen Picks gepostet werden, wird aufgrund einer kleinen Nachfrage mal dieser Thread eröffnet. Dieser hier sollte sich hauptsächlich mit Strategie, Taktik, Brokerauswahl, Tipps & Tricks, usw. beschäftigen. Vielleicht entwickelt er sich ja ähnlich gut wie der Pokerfred.

Also Keyser, Tintifax & Co. - lasst uns an eurem Wissen teilhaben. :) Was muss man als Wett-Neuling beachten?

sache is halt die, das wenn dir fürs pokern die zeit fehlt, sie dir da wohl auch abgehn wird

weiß nicht ob ich bis aufs brm viele große tipps geben kann, das wichtigste ist sicherlich die kurse zu studiern und zu beobachten bzw. die kursentwicklung der ereignisse auf die du spielen willst schon ein paar tage vorher zu beachten damit du für jedes spiel den bestmöglichen roi bekommst (mein erfahrungswert ist das man wenn man anhand des spielens von höchstkursen eine EV von 6-10% hat) - der kursverlauf von betfair ist da eh ganz nett - aber allein das wird nicht reichen - zumindest ists sehr mühsam und am anfang eher komplex, vor allem wenn der markt ned wirklich was hergibt, arbeite selbst recht viel mit betradar und co, was aber für eine privatperson die nur nebenbei ein bisserl spielen will wohl etwas zu viel des guten ist - und vor allem zu teuer - und nachdem ich ja selbst als bookie arbeit und für die ganzen tennisturniere quoten leg ist da halt ein etwas anderer zugang gewährleistet, bzw. entdeckt man da die eventuelle value doch ein wenig leichter - auf der andern seite will man aber die kundschaft auch ned stärker machen als zwingend notwendig :davinci:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und nachdem ich ja selbst als bookie arbeit und für die ganzen tennisturniere quoten leg

Wie geil ist das denn? Darf man fragen für welchen Anbieter?

wenn ich das jetz sag verlier ich ja jegliche seriösität :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sache is halt die, das wenn dir fürs pokern die zeit fehlt, sie dir da wohl auch abgehn wird

:( verbringts ihr echt so viel zeit mit der recherche?

hab gehofft dass man halt relativ leicht zu guten infos/quoten kommt. beim pokern ist es halt tlw. mühsam nach der arbeit halbwegs konzentriert multizutablen. da hab ich mir das beim wetten etwas leichter vorgestellt, außerdem kann man da auch vielleicht die eine oder andere seite in der arbeit abchecken. :=

wieviel zeit nehmt ihr euch dann so für eine wette?

und nachdem da vorher so von "kleineren wetten um die 100 euro" geschrieben wurde - darf man da nach BR frage? :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sache is halt die, das wenn dir fürs pokern die zeit fehlt, sie dir da wohl auch abgehn wird

:( verbringts ihr echt so viel zeit mit der recherche?

Zeit is da mMn relativ. Ich persönlich beschränk mich beim Wetten zum Großteil nur auf Tennis. Da ich mich damit auch ohne die ganze Wetterei zur Genüge beschäftige nimmt das bei mir nicht mehr Zeit in Anspruch als es eh schon tut. Was auch der Grund ist, warum ich mich vom Pokern mehr oder weniger verabschiedet hab. War für mich um ein Hauseck zeitaufwändiger (und stressiger).

Aber wennst jetzt halt praktisch einfach nur des Wettens Willen wetten willst sollte man für das Sportgebiet vorher halt schon dementsprechend Zeit investieren die man vorher für andere Dinge benutzt hat.

bearbeitet von nevermore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sache is halt die, das wenn dir fürs pokern die zeit fehlt, sie dir da wohl auch abgehn wird

:( verbringts ihr echt so viel zeit mit der recherche?

naja ein paar stunden am tag beschäftig ich mich schon mit dem ganzen, allerdings brauch ichs ned in der freizeit machen, was natürlich hilft - wenns so einfach ginge das ich in ein forum schau und da liegt alles bereit wärs allerdings auch schön :D

hab aber allein in der letzten saison an die 500 tennisspiele gesehen, insofern ist da schon eine gewisse basis vorhanden auf der sich aufbauen lässt und andere sportarten wett ich nicht annähernd im selben ausmaß wenn mir nicht irgendwo eine quote ins auge sticht die mir auf anhieb gefällt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab aber allein in der letzten saison an die 500 tennisspiele gesehen, insofern ist da schon eine gewisse basis vorhanden auf der sich aufbauen lässt und andere sportarten wett ich nicht annähernd im selben ausmaß wenn mir nicht irgendwo eine quote ins auge sticht die mir auf anhieb gefällt

Für einen der sich jedes x-beliebige Challenger anschaut ( :shy: ) kommt mir das ein bissl wenig vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab aber allein in der letzten saison an die 500 tennisspiele gesehen, insofern ist da schon eine gewisse basis vorhanden auf der sich aufbauen lässt und andere sportarten wett ich nicht annähernd im selben ausmaß wenn mir nicht irgendwo eine quote ins auge sticht die mir auf anhieb gefällt

Für einen der sich jedes x-beliebige Challenger anschaut ( :shy: ) kommt mir das ein bissl wenig vor.

war auch nur eine äußerst vorsichtige schätzung :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuviel herumeiern ist auch nicht gut. Ich mache das so, dass ich dort wo ich Kompetenzen habe (die man sich freilich erst erarbeiten muss und das kostet eben Zeit), schaue dass ich allgemein up to date bleibe und nachdem ich weiß wie quoten gemacht werden bzw. mich mit Wahrscheinlichkeiten auskenne gehe ich dann ein bisserl tiefer rein, wenn ich eine Quote als zu hoch empfinde.

M.M nach sollte man nicht mehr als max. 25-30 Minuten für einen Pick brauchen, dauert es länger dann sollte man die Liga/Sport bleiben lassen. Umfallen kann ohnehin alles, das wäre dann in keiner Relation.

Nachtippen tu ich seit Jahren mit einer Flatrate von 2/10, das hat sich bewährt- außer ich kenne mich da selber gut aus und jemand hat mir die Recherchearbeit abgenommen.

Generell gilt: Preußische Ordnung in den Favoriten im IE/Firefox nach Quotensuchmaschinen, Statistikseiten, Vereinsseiten, Fanforen (die geben oft viel her), Onlineausgaben regionaler Printmedien, exotische Bookies die nicht in Quotensuchmaschinen gelistet sind, Übersetzungstool die gleich zur Handind usw. spart auf dauer sehr viel Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab es in den letzten monaten erstmals ein wenig probiert, da ich ja immer überzeugt war, dass es bei mir nicht funktionieren würde....tja, es funktioniert tatsächlich nicht.

abgesehen von etwaigen kleinen gewinnen mit erbärmlichen quoten hat sich nahezu nix ergeben; selbst meine taktik mit der absicherung von mir unangenehmen ereignissen im fußball ist äußerst schlecht verlaufen.

beruhigend, dass leute wie der hr. k. s. einiges an zeitaufwand dafür bereitstellen müssen (gratuliere, wenn das auch noch beruflich geht!)...das geht sich jedenfalls bei mir definitiv nicht aus, weshalb ich vorest auch mal wieder pausiere. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.