Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Juvenal

Schwimmen

103 Beiträge in diesem Thema

qft

SV-Team im Stich gelassen

"Aber wenn jemand mit Niederlagen nicht umgehen kann, muss er es lassen."

Dinko Jukic hat am Samstag seinen OSV-Teamkollegen Markus Rogan für dessen vorzeitige Abreise von den Kurzbahn-EM in Istanbul heftig kritisiert.

Der Europameister über 200 m Lagen habe die österreichische Mannschaft dadurch im Stich gelassen, da er für sie noch eine Medaille hätte gewinnen können. Rogan hatte noch am Donnerstagabend nach seinem Titelgewinn alle weiteren Nennungen zurückgezogen.

Medaille hergeschenkt?

"Er hätte für die Mannschaft noch nachlegen können", meinte Jukic in Richtung Rogan vor allem hinsichtlich der am Samstag geschwommenen 100 m Rücken.

Da war Österreichs Sportler des Jahres 2004 als Vierter der Nennliste ein Medaillenkandidat.

"Cseh wird es ihm beibringen"

"Aber wenn jemand mit Niederlagen nicht umgehen kann, dann muss er es lassen", fügte Jukic an. "Aber Cseh wird es ihm in Budapest beibringen."

Rogan hatte seinen Rückzug u. a. damit begründet, dass er sich dadurch in der Vorbereitung auf die Langbahn-Europameisterschaften in der ersten August-Hälfte 2010 in Budapest drei Tage mehr Training gegenüber dem Ungarn Laszlo Cseh herausholen möchte.

Cseh selbst beeindruckte dieser Trainingsvorsprung nicht, er startet seine Vorbereitung im Jänner.

Schwimmen für Rogan nur "Business"?

Jukic hatte übrigens vor dem EM-Auftakt geahnt, dass Rogan im Erfolgsfall abreisen würde. "Ich habe mit ihm kurz geredet wegen der 200 m Lagen", erinnerte sich der SC-Austria-Wien-Athlet.

"Da habe ich ihm gesagt: 'Wenn du Gold und den Europarekord holst, fährst du früher heim.'" Rogan habe darauf geantwortet, dass das eben "Business" sei. Jukic antwortete nach eigenen Angaben: "Nein Bube, das was wir hier machen, ist Sport."

Jukic fordert Konsequenzen

Auch nach dem Gewinn der EM-Bronze-Medaille über 200 m Delfin bekräftigte Jukic seine Kritik an Rogan. "Das wird noch verbandsintern geklärt werden müssen", forderte der 20-Jährige.

In einem ORF-Interview meinte Jukic zudem: "Durch die Abreise ist unsere Mannschaft nicht gespalten, sondern gestärkt. Denn die, die gemeinsam hierhergekommen sind, sind auch immer noch da."

Einige von Jukic' Teamkollegen zeigten aber auch Verständnis für Rogans Schritt

rogan ist und bleibt eine präpotente drecksau ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

scheiß österreichische Mentalität.

Bei ähnlichem Verhalten von Sportlern aus anderen Ländern (ich nehm da jetzt mal Bode Miller als Beispiel), gilt das als "coole Sau". Bei Österreichern wird immer drübergefahren (zB Maier, Rogan).

Mir persönlich ist doch scheißegal ob der jetzt früher oder später an oder abreist. Er muss wissen wann und wie er trainieren will. Er muss auch gerade stehen wenn er verliert, also kann er auch darüber entscheiden wie er gewinnt. Im Sport zählt der Erfolg, und den hat er. Punkt aus.

100% pro Rogan...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr stark, hab es rogan nicht zugetraut ,freut mich auch für jukic sehr :super:

ich stimme allerdings jukic zu, DAS war wirklich scheiße von rogan. sonst ist er mir weder sympathisch noch unsympathisch

Von außen ist Rogans Abreise schlecht bis gar nicht richtig zu beurteilen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von außen ist Rogans Abreise schlecht bis gar nicht richtig zu beurteilen!

warum nicht? er hat ja stellung dazu genommen

Rogan hatte seinen Rückzug u. a. damit begründet, dass er sich dadurch in der Vorbereitung auf die Langbahn-Europameisterschaften in der ersten August-Hälfte 2010 in Budapest drei Tage mehr Training gegenüber dem Ungarn Laszlo Cseh herausholen möchte.

ziemlicher schwachsinn mMn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.