27 Beiträge in diesem Thema

bräuchte mal wieder einen neuen desktop pc, kenn mich aber genau gor ned aus. brauch keinen hypermodernen pc für aktuelle spielekracher sondern es reicht ein "normales" - möglichst schnelles - komplettsystem.

daher die frage - können diese pcs was bzw. kann mir da jemand was andres empfehlen ? preislich bin ich relativ flexibel.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B001...=A2TH2JMBZZVSOH

http://www.amazon.de/PREIS-SPEZIAL-PC-Syst...0645&sr=1-7

http://www.amazon.de/Black-Phenom-II-X4-95...0645&sr=1-9

http://www.amazon.de/2x2-Ghz-Athlon-GAMER-...645&sr=1-24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

www.hardwareversand.de

System selbst zusammenstellen oder zusammenstellen lassen. Wer bei DiTech kauft ist selbst schuld.

Hab letztes jahr 300€ inkl versand für meinen gezahlt (2x2,5 ghz, 2gb ram, ati radeon 4650, AM2+ Motherboard)

Kann alles zocken...und wenns mal nicht mehr geht, rüste ich dank guten Mainboard einfach auf (4 kern.)

bearbeitet von HBK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für was genau brauchst du denn den Rechner?

Wenns nur für e-Mail, Internet, Office und Fußballmanager sein soll, dann reicht ein ganz billiges System und ist noch immer schnell genug, wenn du auch etwas graphisch etwas anspruchsvolleres spielen willst, solltest du vor allem auf die Graka achten, ich würd dann eine Karte der Radeon 5xxx Serie kaufen, weil das ist die einzige Serie, die DiectX 11 unterstützt und damit alle Effekte in jedem Computerspiel darstellen kann. Zwar gibt es im Moment nur 1 DX11-Spiel (S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat), aber es werden sicher bald mehr erscheinen. Generell gilt: umso teurer die GPU ist, desto schneller, aber die HD5750 sollte denk ich schon reichen, um alle Spiele mit allen Effekten und in einer ansprechenden Auflösung zu spielen. Nur halt nicht so lange wie z.B. eine HD5970. Falls du eine Multi-GPU-Variante kaufst (also 5970, falls du bei der 5xxx Serie bleibst) mußt du darauf achten, dass dein Mainboard die entsprechende Multi-GPU-Technologie unterstützt, bei ATI also CrossfireX.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für was genau brauchst du denn den Rechner?

Wenns nur für e-Mail, Internet, Office und Fußballmanager sein soll

genau für sowas, dazu noch ein paar mehr oder weniger rechnerintensive modellierungsprogramme bei denen die grafik auch wurscht is. das einzige computerspiel das mich interessieren würde wäre diablo 3, aber dafür hab ich wohl noch ein paar jahre zeit..

bearbeitet von seanton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

genau für sowas, dazu noch ein paar mehr oder weniger rechnerintensive modellierungsprogramme bei denen die grafik auch wurscht is. das einzige computerspiel das mich interessieren würde wäre diablo 3, aber dafür hab ich wohl noch ein paar jahre zeit..

Ich schätz mal, das erscheint am gleichen Tag wie Duke Nukem Forever....

bearbeitet von RAPID FAN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

genau für sowas, dazu noch ein paar mehr oder weniger rechnerintensive modellierungsprogramme bei denen die grafik auch wurscht is. das einzige computerspiel das mich interessieren würde wäre diablo 3, aber dafür hab ich wohl noch ein paar jahre zeit..

Mit deinen Ansprüchen reicht es im Prinzip wenn du deinen PC im Supermarkt kaufst.

Hofer, Interspar, Lidl u.ä. haben immer wieder Angebote, die völlig ausreichen.

Eventuell solltest du warten bis nach Weihnachten / nächstes Jahr, da gibts dann oft das gleiche billiger.

Was du brauchst ist einfach ein Rechner mit möglichst schneller CPU (Vierkernprozessor mit 4 x mind. 3 Ghz, zB AMD Phenom II X4 oder Intel Core i7), großem Arbeitsspeicher (4 GB DDR2) und schneller Festplatte (SATA, 7200 U/min oder mehr, 8 MB Puffer oder mehr).

Am wichtigsten ist aber die CPU, denn alles andere kannst du später noch verhältnismäßig einfach nachrüsten (gleiche Komponenten sind dann günstiger bzw. leistungsfähigere Komponenten gibts zum gleichen Preis wie heute)

Grafik, Sound und Lan-Adapter kannst du deshalb sogar "on-board" nehmen. Wenn du später mal spielen willst, dann kaufst du dir einfach Grafik- und Sound-Karte. Diese zu installieren, sollte jeder beherrschen, der sich ein bisschen mit Computern beschäftigt.

Generell würde ich eventuell in deinem Fall nicht übers Internet bestellen sondern schauen welche Händler du in der Nähe hast. Falls es nämlich ein Problem gibt, macht es einen Unterschied ob der Verkäufer gleich um die Ecke ist oder ob du den PC irgendwohin nach Deutschland einschicken musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit deinen Ansprüchen reicht es im Prinzip wenn du deinen PC im Supermarkt kaufst.

Hofer, Interspar, Lidl u.ä. haben immer wieder Angebote, die völlig ausreichen.

Eventuell solltest du warten bis nach Weihnachten / nächstes Jahr, da gibts dann oft das gleiche billiger.

Was du brauchst ist einfach ein Rechner mit möglichst schneller CPU (Vierkernprozessor mit 4 x mind. 3 Ghz, zB AMD Phenom II X4 oder Intel Core i7), großem Arbeitsspeicher (4 GB DDR2) und schneller Festplatte (SATA, 7200 U/min oder mehr, 8 MB Puffer oder mehr).

Am wichtigsten ist aber die CPU, denn alles andere kannst du später noch verhältnismäßig einfach nachrüsten (gleiche Komponenten sind dann günstiger bzw. leistungsfähigere Komponenten gibts zum gleichen Preis wie heute)

Grafik, Sound und Lan-Adapter kannst du deshalb sogar "on-board" nehmen. Wenn du später mal spielen willst, dann kaufst du dir einfach Grafik- und Sound-Karte. Diese zu installieren, sollte jeder beherrschen, der sich ein bisschen mit Computern beschäftigt.

Generell würde ich eventuell in deinem Fall nicht übers Internet bestellen sondern schauen welche Händler du in der Nähe hast. Falls es nämlich ein Problem gibt, macht es einen Unterschied ob der Verkäufer gleich um die Ecke ist oder ob du den PC irgendwohin nach Deutschland einschicken musst.

Im prinzip hast du rfecht. Aber wenn du den PC selber zusammenstelltst, kannst du die selbe leistung, die du mit einbem Hofer-PC erreichst für viel weniger Geld bekommen. Und auch vergleichbare Komplettsysteme bekommt man deutlich preiswerter, wenn mans ich auf http://geizhals.at/?o=2 informiert oder auch wenn mans beim Ditech kauft. Atom würd ich aber keinen kaufen, weil die sind von Performance/MHz vergleichbar mit Pentium I. Ich würd ein System mit einem AMD, einem Celeron (die enuen basieren schon auf der Core-Mikroarchitektur) oder einem Pentium-Dual-Core empfehlen. Core 2 geht natürlich auch, ist aber teurer. z.B. sowas kostet 289€ und ist für die Zwecke von seanton ausreichend. 3GHz bruacht man da nicht, da sind 2GHz völlig ausreichend. Einen Händler in der Nähe zu nehmen wüüre bei "Tralien" die Auswahl wohl ziemlich einschränken, dieser Ort dürfter nicht mal eine eigene Gemeinde sein (weil er ist der Wikipedia unbekannt und dort sind eigentlich so ziemlich alle österr. Gemeinden bekannt). Bei guten Online-Händerln wie z.B. Amazon ist das Einschicken aber kein Problem. Man solltee nur schauen, dass der Händler eine österreichische Niederlassung hat...

bearbeitet von RAPID FAN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen Händler in der Nähe zu nehmen wüüre bei "Tralien" die Auswahl wohl ziemlich einschränken, dieser Ort dürfter nicht mal eine eigene Gemeinde sein (weil er ist der Wikipedia unbekannt und dort sind eigentlich so ziemlich alle österr. Gemeinden bekannt).

:lol::rofl::D:laugh:

Aus: Tralien

Alles klar? :augenbrauen::feier:

Aber wenn du den PC selber zusammenstelltst, kannst du die selbe leistung, die du mit einbem Hofer-PC erreichst für viel weniger Geld bekommen.

Leistung ja, Ausstattung nein.

bearbeitet von go4glory

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskont-PCs haben nach auszen hin eine gute Ausstattung, wenn du sie dir naeher anschaust und die Komponenten mit qualitativ hochwertigen vergleichst ziehen sie - logischerweise - den kuerzeren.

Ich bau mir meine Systeme seit Jahren selbst zusammen, wenn man das nicht will kann ich das aber verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

www.hardwareversand.de

System selbst zusammenstellen oder zusammenstellen lassen. Wer bei DiTech kauft ist selbst schuld.

Hab letztes jahr 300€ inkl versand für meinen gezahlt (2x2,5 ghz, 2gb ram, ati radeon 4650, AM2+ Motherboard)

Kann alles zocken...und wenns mal nicht mehr geht, rüste ich dank guten Mainboard einfach auf (4 kern.)

Ansich sind so PCs zum zusammenstellen ja ganz nett, aber was bringst einem wenn man sich nicht auskennt? Allein bei den CPUs gibts 4 Seiten zum auswählen.

Und wenn man sich auskennt, dann holt man sich doch lieber die Teile über Geizhals und baut sichs selber zam. Is vermutlich günstiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ansich sind so PCs zum zusammenstellen ja ganz nett, aber was bringst einem wenn man sich nicht auskennt?

deswegen fragt er ja auch hier nach :aaarrrggghhh: außerdem werden beim konfigurator auch nur die teile angezeigt, die dazupassen.

hardwareversand würde ich auch vorziehen. ditech ist kleiner und erheblich teurer.

bearbeitet von meister05

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.