Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
OoK_PS

FSA wird geschlossen

31 Beiträge in diesem Thema

http://kurier.at/sportundmotor/292217.php

sorry aber :lol::lol::lol:

da wird die neue Austria-Akademie ja regen zulauf haben. für was ist jetzt eigentlich der FC Magna noch gut? nur zum taschen anfüllen für Svetits?

seids froh, dass ihr den greis und seine bagage los seids.

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

interssante gschicht! stronach hat einerseits recht, da es ja gerade in österreich nicht genung akademien geben kann. andererseits vertraut er halt blind dem svetits und neumann und die hätten schon wissen sollen, dass es in nö nur zwei akademien geben kann. ich glaub er wird einfach nie checken, dass die nur auf sein geld aussind :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
St. Pöltens Akademie-Geschäftsführer Franz Wurzer meint hingegen: "Stronach ist selbst schuld, weil er wusste, dass es keine dritte NÖ-Akademie geben kann. Es gibt auch keinen Schaden für den Fußball, weil alle Talente übernommen werden." Etwa von der in Favoriten entstehenden Austria-Akademie, die durch die Stadt Wien mit 6,6 Millionen netto subventioniert werden soll. "Zu dieser Summe sage ich nichts. Wir haben jedenfalls die Verpflichtung, den Burschen eine Lösung zu bieten", meint Austria-Vorstand Markus Kraetschmer.

:augenbrauen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

spricht auch immens für Svetits, der ja 2007 als berater für die FSA engagiert wurde :D.

ich sehe auch keinen sportlichen schaden, unter der fürhung von Stronach und seinen leuten hats sowieso immer nur chaos gegeben (alle paar monate eine andere vereinsphilosophie etc), was gift für junge spieler ist, die zeit brauchen. auch beim FC Magna will er groß junge fördern, der verein kauft aber trotzdem jeden spieler, der irgendwo am markt ist.

da wird schon kein nachwuchsspieelr verkommen, es gibt ja mehr als genug Akademien in der gegend (Admira, St. Pölten, Austria, Rapid, Mattersburg).

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm, der Fleckl macht da wohl wieder einmal rein zufällig nebenbei ein wenig stimmung gegen uns, weil uns die Stadt Wien die millionen hineinschiebt? :p

das ist mMn deswegen völlig lächerlich, weil es sich hier rein um investitionen in die struktur des wiener fußballs handelt und der verein ebenfalls sehr viel geld aufstellen muss

ich mag mich täuschen, aber der derzeitigen Rapidführung traue ich ohne vom himmel fallenden CL- qualis sehr viel eher die totale pleite, als millioneninvestitionen in infrastruktur und nachwuchs zu

selbst wenn dem nicht so ist- förderungen für modernisierung veralteter infrastruktur oder für den nachwuchs sollte man tunlichst nicht einfach als unterstützung eines vereins abtun, nur weil man sich persönlich darüber nicht so freut..

obendrein ist gerade die causa Horr-stadion ZUMINDEST sehr differenziert zu sehen: die meisten erstligisten sind da besser aufgestellt, ohne über jahrzehnte den nationalen fußball mitbestimmt, oder ihr stadion selbst aufgestellt zu haben

das immer noch modernere Weststadion wurde vor einigen jahren ja auch modernisiert

wie viele millionen konnte Rapid beisteuern, rührt gar daher das negative eigenkapital in höhe der 4 millionen?! :ears:

bearbeitet von pimpifax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stronach weg – weitere Millionen für Austria Wien

Von Christian Mayr

Stadt Wien plant 8-Millionen-Spritze für neue Akademie.

Tribüne im Horr-Stadion kostete schon 5,4 Millionen.

Wien. Frank Stronach hat sich als Mäzen der Wiener Austria längst verabschiedet und bäckt nun kleinere Brötchen beim FC Magna in Wiener Neustadt. Wie sich nun herausstellt, muss der Wiener Steuerzahler immer tiefer in die Tasche greifen, um diese Finanzlücken für den Betrieb des Fußball-Klubs zu schließen. Aktuell steht auf der Agenda der Stadtregierung eine Subvention in Höhe von 6,6 Millionen Euro netto – ein Bruttobetrag von knapp 8 Millionen Euro.

Der "Wiener Zeitung" wurden die Unterlagen dieses politisch brisanten Planes zugespielt. Gewidmet sind die Mittel "für die Errichtung der für ein Bundesliganachwuchszentrum sowie einer Fußballakademie notwendigen infrastrukturellen Einrichtungen, die den Lizenzkriterien der Österreichischen Bundesliga entsprechen".

Dabei hat die Austria eigentlich schon ein von Experten stets als Vorbild bezeichnetes Nachwuchszentrum – nämlich die Akademie in Hollabrunn. Prominentester Absolvent ist Neo-Teamspieler Rubin Okotie. Aber auch hier hat Stronach die Zusammenarbeit mit der Austria gekappt, weshalb die Favoritner andere Wege suchen müssen.

Im Gespräch ist eine Kooperation mit dem Schul- und Sportcampus Wendstattgasse (10. Bezirk), der im Herbst als Teil des Gesamtschulprojekts "Wiener Mittelschule" starten soll. Näheres war dazu nicht zu erfahren, da Austria-Manager Markus Kraetschmer nicht erreichbar war und Sportstadträtin Grete Laska vorerst keinen Kommentar dazu abgab.

Schon in Sachen Spielstätte hat die Stadt kräftig unter die Arme gegriffen: Das im Vorjahr sanierte und um eine neue Tribüne erweitere Horr-Stadion wurde mit 5,4 Millionen Euro subventioniert; auch hier hatten sich zuvor Stronachsche Stadionpläne in Rothneusiedl zerschlagen.

"Roter Fördersumpf"

Heftige Kritik setzt es von ÖVP-Gemeinderat Wolfgang Aigner: Angesichts der Tatsache, dass Bürgermeister Michael Häupl als Kuratoriums-Vorsitzender und Wolfgang Katzian (beide SPÖ) als Präsident bei der Austria agieren, spricht er von einem "roten Fördersumpf": "Es kann nicht sein, dass der Breitensport ausgehungert wird, aber alles Geld in Prestigeprojekte fließt." Aigner weist darauf hin, dass die Rapid-Akademie nicht gefördert werde – es aber immer noch unklar sei, ob die 7,3 Millionen Euro teure Hanappi-Euro-Fanzone keine versteckte Rapid-Subvention gewesen sei.

© Wiener Zeitung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und alles nur, weil man die sprudelnden Stronach millionen nicht mehr wollte.. :heul:

das Franksche einkaufszentrum wäre dagegen sicher eine win-win situation für den steuerzahler(oder zumindest andere..) geworden, nicht? :clever:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ÖVP Gemeinderat Aigner

Na bitte, der fesche Dr. Aigner zwar wie üblich populistisch bei jeder denkmöglichen Chance auf Rot rüberhauend, aber Privat ist Wolfgang Aigner ein Tirol-Fan, der viel und ausgiebig Sport betreibt. Fußball, Radfahren und Schifahren gehören zu seinen Lieblingssportarten. sicherheitshalber Klub ausgewogen, mit Hinweis auf die versteckten (siehe auch EADS) Finanzierungen der ehrlichen Kommerzler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal so ganz unbedarft von außen: da will einer Millionen in den Nachwuchs stecken und aus "lizenzrechtlichen Gründen" verhindert man das.

Ist das wirklich ein Grund zur Freude? Auf der einen Seite werden in der Adeg Amateurvereine zugelassen um angebliche Jugendspieler spielen zu lassen, es werden sinnlose Beschränkungen eingeführt und auf der anderen Seite macht man Akademien zu?

bearbeitet von DerFremde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die FSA hat mit der Austria gerade noch heuer (da Lizenzträger) zu tun. Die Verbindung wurde nicht seitens der Austria, sondern von Frank Stronach bzw. eher Herrn Svetits gekappt.

Daher ist Schadenfreude durchaus angebracht.

Zu den Artikeln: Wozu ist eine Gemeinde gut, wenn sie Objekte nicht subventioniert? Dann könnten wir uns die Steuern auch gleich ersparen, da hätt ich bestimmt nichts dagegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry bei aller Feindseligkeit die Stronach bei den Austria anhaenger und im ASB geniesst, ist es trotzdem ein elendiges Armutszeugnis, wenn eine Jugendakademie aus solch perversen Gruenden geschlossen wird. Ebenso kann es nicht gut sein, wenn andauernd Jugendspieler von hier nach dort hin und her geschaukelt werden und immer irgendwo neu was entstehen muss ohne mit irgendeiner Konstanz zu arbeiten. Und ich muss hier Kritik ueben wenn sich die Austria nun schoen brav von der Stadt groesstenteils ihr neues Jugendzentrum finanzieren laesst, da sie zu Recht, aus Hollabrunn keine mehr bekommt. ( das ein Stronach die Verbindung kappt ist wohl auch auf der Hand liegend nachdem was vorgefallen ist) Es ist zwar nicht so, dass in oesterreich der fussball nicht von oeffentlicher hand gefoerdert wird aber bei 8 mille (wer weiß obs stimmt) dann ist das schon mehr als nur a klane foerderung. (Die austria kann sich freuen, wenns zu stande, kommt, ebenso der oester. fussball) Das posting soll keinen neid widerspiegeln, nur ich kann diese schadenfreude mancher absolut nicht gut heißen, und es aergert mich das sie sich in ihrer kleinkariertheit freuen, dass Stronach wieder eines ausgewischt wurde ohne dabei auf das wichtigere und langfristigere zu schaun.

edit: Das Posting ist nachm Pub besuch entstanden und nach der Liverpool pleite, von daher ein bisl harsch vielleicht fuer das Austria Forum (zumindest waers es wohl fuers Rapid forum) aber da es im grund meine meinung wiederspiegelt aender ich es nimma.

bearbeitet von +[Jogi]+

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.