ein Kind aus Favoriten

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.784
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über ein Kind aus Favoriten

  • Rang
    Top-Schriftsteller

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien

Letzte Besucher des Profils

2.117 Profilaufrufe
  1. Edit: war jemand schneller mit der aufgelegten Wichtel.
  2. Ich frage mich eher was man mit diesem Posten seitens des ÖFB erreichen will. Was machen Nachwuchstrainer eigentlich sonst? Aus meiner Sicht kann nur ein Schreibtischtäter sich so eine Position ausdenken.
  3. Bemerkenswert ist sicher der Sprung auf die volle Punktzahl bei der medizinischen Abteilung. Weil es ja derzeit en Vogue ist alles zu kritisieren was RM und MK machen.
  4. Moralisch gesehen die beste Partie der Saison. Klein - den ich sonst sehr kritisiere - mit einer bärenstarken Leistung. Trotzdem hoffe ich, dass Ibertsberger nicht die Lösung für nächste Saison ist. Wieso bei Eckbällen nie Spieler Rückraum stehen - unverständlich. Man kann nur hoffen, dass wir nächste Saison international spielen. Verdient haben sich das in erster Linie die Fans. Großartig! (Schon bereits die gesamte Frühjahrssaison)
  5. Sehe ich genauso. Es ist gerade (unter anderem) Aufgabe der Akademie- Trainer dass sie diesen Biss entwickeln. Wenn das also nicht gelingt, muss man die Strukturen und handelnden Personen hinterfragen und nicht die allgemeine Stimmungslage im Land. Sonst brauche ich keine Akademie mehr und lass die Kinder im Park. @tifoso vero ich bin mir sicher, dass die vor dir vorangegangene Generation das gleiche über Dich und Deine gleichaltrigen gesagt/gedacht haben. ;-)
  6. Mehrere Faktoren kommen zusammen: Allgemein ist die Stimmung seit nunmehr fast 3 Jahren am Boden, und das hängt ursächlich viel mit der Leistung zusammen. Es hat sich einfach Resignation breit gemacht. 2 Jahre Praterstadion haben das ihrige dazu getan. Leider ist der Zeitpunkt oft gefühlt sehr schlecht gewählt, könnte man auch "in Game Coaching" nennen (der Ausdruck ist ja derzeit sehr beliebt). Hauptgrund in meinen Augen ist aber: Die Nord ist neu, jahrelang eingesessene Grüppchen sitzen nun nicht mehr zusammen bzw. müssen sich erst finden. Und macht der Nachbar mit ist man selbst mehr motiviert. Das ist ein Prozess, der abobedingt sicher noch 2-3 Jahre dauern wird. Eine Ablehnung der Ost bzw. des Gesangs kann ich nicht erkennen. Btw.: Ich finde allgemein dass die Ost seit einiger Zeit zumeist einen sehr guten Job macht. Positiver Support, eigentlich viel los auf der Tribüne. Und das ist bei den Leistungen und der allgemeinen Resignation über die Situation nicht selbstverständlich. Top Choreographien habe ich noch vergessen!
  7. Ich finde es auch okay. Es gehört zur Kultur der Austria dass es unterschiedliche Meinungen gibt. Da gab es die Kritik, Rufe, Gegenpfiffe. Solange alles gesittet abläuft, nicht untergriffig oder tiaf wird (siehe Spruchband gegen Salzburg Fans) und jeder im Stadion seine Meinung äußern kann, bin ich zufrieden. Das ist meine Austria. Dass Medien nicht differenzieren können soll nicht unser Bier sein.
  8. Es ist ja offensichtlich dass die Grünen dringend Geld brauchen. Das ging ja gehörig in die Hose.
  9. Das stimmt so nicht. Ursprünglich war der Auswärtssektor einmal genau so geplant gewesen wie von dir gedacht (noch auf der alten Westtribüne). Die BPD hatte damals etwas dagegen.
  10. Ihre Frau ist ernsthaft Spanierin? Sie muss sie aber sehr lieben um so ein deutschspanisches Satzungetüm zu tolerieren.
  11. Ich hoffe, es wird jetzt Klagenfurt. Wieso sollen die Grünen an einem Wechsel verdienen?
  12. Ohne Schaum vorm Mund finde ich keinen Widerspruch zu dem oben geschriebenen..
  13. Bei aller berechtigten Kritik: Die Aufgabe eines Aufsichtsrats ist es nicht aus lauter Fußballexperten zu bestehen, im Umkehrschluss müssten ja (überspitzt formuliert) im Aufsichtsrat von z.B. VW lauter Mechaniker und bei Inditex Näherinnen aus Bangladesch sitzen. Die sportlichen Entscheidungen werden schon vom Vorstand und Sportdirektor getroffen.
  14. Auch die Fans applaudieren einem Spieler der sich in Minute 67 seine Prämie abholt...
  15. Nein, Bickel arbeitet noch für uns.