ein Kind aus Favoriten

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.715
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über ein Kind aus Favoriten

  • Rang
    ASB-Messias

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien

Letzte Besucher des Profils

1.967 Profilaufrufe
  1. Persönlich war ich bei meinem gestrigen Fanshop Besuch positiv überrascht. In der neuen Kollektion erstmals seit Jahren Dinge dabei, die mir gefallen. Zumindest aus meiner Sicht ein Schritt in die richtige Richtung. Die Abteilung Frauen lässt jedoch noch immer sehr zu wünschen übrig. Da sind Dinge dabei, die würde man nicht einmal seiner Schwiegermama schenken. Und ich finde, da wir nun (bald) eine Frauenfussballabteilung haben sollten zumindest Trikots für Frauen drinnen sein.
  2. Von Nord Mitte war das "Jungs aus Favoriten" problemlos zu hören und visuell hat ein Großteil der Ost mitgemacht. Ich denke auch dass man ohne Mikrophon durch den Nahebezug zum Vorsänger deutlich mehr Leute motivieren kann. Jedoch nicht von heute auf morgen. Insgesamt war ich über die sehr gut gefüllte Ost überrascht!
  3. Das mag schon richtig sein, als Vorsänger bei Austria Wien sollte man sich seiner besonderen Rolle und auch Verantwortung gegenüber dem Klub aber auch bewusst sein. Ist ja nicht irgendein Fan.
  4. Ich glaube nicht, dass sich dieser Herr für Fußball interessiert. Wieso sollte er also in ein Stadion gehen?
  5. Leider kann der österreichische Journalist nicht zwischen Kommentar und nachrichtlichem Bericht, also recherchiertem Artikel unterscheiden. Und somit der Leser auch nicht. Bei Hrn. Bonvalot handelt es sich eindeutig in einen Kommentator und keinem Journalisten. Übrigens auch bei Hrn. Linden. Die Dummheit in den Journalismusredaktionen unseres Landes ist leider unübersehbar und hat längst auch sogenannte Qualitätsblätter erreicht. Dafür schäme ich mich stets, wenn ich ich ausländische Qualitätsmedien lese.
  6. Mir unverständlich dass die Austria bei diesen rufschädigenden Artikeln nicht sofort reagiert und klagt. "Unsterblich" ist nachweislich kein Austria-Fanklub. Es ist bemerkenswert, wie sich unser Klub medial verarschen lässt. Irgendwann sollte es einmal genug sein.
  7. Ich schätze Deine Kommentare, aber daran kann man gar nichts festmachen. So gesehen müsste Mourinho zu 50% der Spiele komplett unfähig sein, da sitzt er nämlich nur auf der Bank mit verschränkten Armen und sagt nichts. Auch halte ich nichts davon, wegen einer Niederlage (oder auch 3, bei der Auslosung) Panik zu schieben.
  8. Empfinde ich ebenso. Vorallem den Direktlink. Finde dies sollte von der Portalseite des Webauftritts auch immer gleich möglich sein. Draufklicken und buchen, in 2 Klicks zur Karte. Auch für das Abo wäre der Direktlink sinnvoller.
  9. Schlimmer find ich ja nur die Leute, die sich das ansehen, im Internet darüber aufregen und KEINE Anzeige erstatten.
  10. Ich glaube das Vidovic und sein Team sehr kompetent sind und waren, Verletztenliste des letzten Jahres ist aber dennoch nicht kurz gewesen. Anders als letztes Jahr sind dieses Jahr bereits Verletzungen dabei, die leider auf Fehler im Training/ bei der Physis hinweisen.
  11. Gittertore sind vorhanden und auf Deinem Photo sogar knapp noch zu sehen (links). Sichtschutz wäre nur relevant wenn auch der Oberrang für Gäste geöffnet ist (sprich gegen die Grünen und evtl. Sturm), dann wird allerdings sicherlich ohnedies alles ge-/versperrt. Ansonsten irrelevant, da ich stark vermute dass man in den unteren Rang lediglich unterirdisch kommt, zur Promenade hin sind nur die Fluchttüren.
  12. Gemäß MK von gestern ist das eine Frage der behördlichen Auflagen. Er hofft dass diese das Sicherheitskonzept verstehen meinte aber, dass "...die Uhren in Wien immer ein bisschen anders ticken"
  13. Es gelten natürlich die Bauvorschriften zum jeweiligen Bauzeitpunkt. Ein Nachrüsten auf aktuelle Bauvorschriften ist nur bei Umbau/Neubau nötig. Wie eben in diesem Fall. Sonst müsste man 95% von Wien abreissen weil es den aktuellen Bauvorschriften nicht entspricht. Aber Hauptsache einmal kritisieren.
  14. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass er uns von Joey Didulica empfohlen wurde. War ja auch beim letzten Transfer von "Down unser" so. Zudem ist der Konnex mit dem Verein (quasi das Auffangbecken kroatischer Immigranten) gegeben.
  15. Das Problem des österreichischen Fussballs sind nicht die Sympathisanten oder Fussballaffinen - davon gibts genug - sondern die Stadiongeher. Nur durch solche Aktionen wird ein Stadionbesuch überhaupt einmal als Freizeitalternative wahrgenommen. Und dieser steht gerade bei Kindern in massiver Konkurrenz zu anderen Freizeitangeboten. Der Ansatz ist daher gut und richtig und sollte von jedem BL- Verein übernommen werden. Dabei ist es sekundär für wen gejubelt wird oder ob diese Kinder eine Abseitsposition erklären können. Auch bin ich mir sicher, dass nicht wenige der Kinder überhaupt keine Ahnung haben welche Farben welcher Verein hat. Auch eine völlige Fehlannahme, dass deswegen jetzt mehr Kinder Veilchen werden. Anteilig werden es zwei, drei Veilchen sein, dreimal so viele Grüne und 60 % Gloryhunter. Das war in den 90ern so und wird jetzt nicht anders sein. Wichtig im Sinne des Fussballs und langfristig gesehen auch für die Austria ist es möglichst viele junge Menschen zum Stadiongang zu bewegen.