Jump to content
DeusAustria

UEFA-Cup-Reform

30 posts in this topic

Recommended Posts

Facelifting für UEFA-Cup ab der Saison 2009/10

Der Uefa-Cup soll für die Fans wieder interessanter gestaltet werden

Heiß geliebt wird der UEFA-Cup schon lange nicht mehr, aber ein paar Korrekturen sollen den kleinen Bruder der Champions League attraktiver machen. Übersichtlichere Gruppen, feste Beginnzeiten, mehr Zentralvermarktung - und der Strohhalm-Wettbewerb UI-Cup wird abgeschafft. Der zweiten Liga des europäischen Fußballs stehen ab der Saison 2009/2010 einige Veränderungen ins Haus.

Gelddifferenz zur Champions-League

"Ich hoffe, die UEFA wird hier einen ähnlich guten Job machen wie bei der Champions League", sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, wenngleich er den Traum der kleineren Vereine auf schnelle große Kasse gleich wieder zerstörte. "Es wird am Anfang beim Geld eine große Differenz geben zwischen dem UEFA-Cup und der Champions League. Trotzdem glaube ich, es ist der richtige Weg."

Großartig Geld wird im schon als Verlierer-Cup verschmähtem Wettbewerb nicht verdient. Selbst der vorjährige Titelgewinner FC Sevilla kassierte gerade einmal 6,251 Millionen Euro an UEFA-Geldern, nur acht Teams bekamen überhaupt mehr als eine halbe Million. Zum Vergleich: Der AC Milan kassierte knapp 40 Millionen für seinen Champions-League-Sieg, allein das Startgeld für jeden Club betrug 3 Millionen Euro. Zahlen für die aktuelle Saison liegen noch nicht vor.

Zentrale Vermarktung der TV-Rechte

Die Möglichkeit der eigenen Vermarktung fällt künftig weg. Die TV-Rechte werden ab 2009/10 - schon ab der Gruppenphase im September - zentral vermarktet. Letztlich will die UEFA mit einem attraktiven Produkt höhere Preise erzielen, doch zunächst befürchten viele sinkende Verdienstmöglichkeiten. Schon jetzt gab es vom Viertelfinale an, wenn die Clubs ihre Heimspiele nicht mehr selbst verkauften, sondern die Vermarktung der UEFA eingesetzt hatte, weniger Einnahmen. Erst langfristig, wenn der Wettbewerb besser etabliert ist, dürfte auch mehr Kasse zu machen sein.

Für die Fans wird es jedenfalls übersichtlicher. Die nervigen Fünfer-Gruppen mit jeweils einer spielfreien Mannschaft fallen weg. In zwölf Vierer-Pools wird künftig um den Aufstieg gekämpft. Außerdem fallen die vielen unterschiedlichen und damit unübersichtlichen Beginnzeiten weg. Die Spiele werden künftig um 19.05 und 21.05 Uhr angepfiffen. Nur das Endspiel beginnt wie in der Champions League wieder um 20.45 Uhr.

ich fände diese neue regel äußerst angenehm, keine lästigen pausen mehr dazwischen so wie beim 5er gruppen system. und anpfiffzeit 21 uhr 05 wäre einfach nur hammer :clap:

Edited by OoK_PS

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab den titel etwas modifiziert ;).

gefällt mir sehr gut, zumal auch künftig die vereine, die in der letzten CL-qualirunde scheitern direkt in die gruppe vorstoßen, die aus der vorletzten immerhin in die KO-runde vor der gruppenphase. ich denke, davon können unsere clubs profitieren.

siehe auch hier: http://www.xs4all.nl/~kassiesa/bert/uefa/n...te.html?071130a

Edited by OoK_PS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Durch die Gruppenphasen sowohl in der CL als auch im UEFA-Cup werden immer die stärkeren Vereine bevorzugt...bei einem KO-System von Anfang bis Ende könnte es viel öfter zu Überraschungen kommen, weil eine (vermeintlich schwächere) Mannschaft eine andere in zwei guten Spielen rausschmeisen könnte und dadurch automatisch "die Setzung übernimmt"...in einer Gruppenphase bekommt eine starke Mannschaft auch nach "Aussetzern" fast immer noch die Kurve...

Das Resultat: In der CL spielen immer nur die selben Mannschaften am Ende gegeneinander...einfach nur noch langweilig...

Ich würde ganz radikal an die Sache gehen...entweder eine Teilung in drei verschiedene Bewerbe mit Meister, Cupsieger und Bestplatzierte der jeweiligen Länder sprich: Cup der Meister, Cup der Cupsieger und UEFA-Cup...wie früher...oder Zusammenfassung auf eine einzige europäische CL...von Anfang an mit KO-Phase...Vereine mit gutem Koefizienten sind gesetzt...da würde es dann schon zu Überraschungen kommen...vor allem wären aber viele Spieler von den Großvereinen nicht so "überspielt"...

Share this post


Link to post
Share on other sites

die gruppenphase ermöglicht aber auch mannschaften aus kleineren ländern mehr fixe spiele. ich sehe diese entwicklung durchwegs positiv.

Die fixen Spiele sind das Positive dran...das ist schon richtig...

Trotzdem ist nach diesen fixen Partien fast immer Schluß...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trotzdem ist nach diesen fixen Partien fast immer Schluß...

sehe ich gänzlich anders, in KO-spielen haben mmn. die "kleinen" mehr nachteile, weil der favorit ein zweites spiel hat um mögliche fehler auszubessern.

seit der einführung der gruppenphase im UEFA-Cup 04/05 standen mannschaften aus diesen ländern im viertelfinale (die großen sieben nicht angeführt):

Schottland

Russland 3x

Schweiz

Rumänien 2x

Bulgarien

Österreich

die durchlässigkeit ist mmn. absolut gegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von der CL rede ich jetzt mal gar nicht...aber schon beim UEFA-Cup muss man in der Gruppenphase vier gute Spiele schaffen (davon zwei Auswärts)...in der KO-Phase reichen zwei gute Partien, und ich schmeiße vielleicht einen Großen raus...und wenn dieser Gegner auch noch gesetzt war, also vermeintlich schwächere Gegner bis Viertel- oder Halbfinale bekommen hätte, bekomme ich diese schwächeren Gegner jetzt...

Natürlich ist die Gefahr, dass nach zwei Partien in der 1. Runde Schluss ist...aber dann habe ich halt ein Pech gehabt...

Warum wird denn nicht mit KO-Phase gespielt???...weil die UEFA nur an Final-Spielen von den großen Vereinen interessiert ist...das bringt Kohle...die kleinen Vereine werden mit "Peanuts" abgespeist, während die Großen mit Millionen fast schon fest budgetieren können...die Schere zwischen arm und reich wird dadurch auch im Fußball immer größer...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von der CL rede ich jetzt mal gar nicht...aber schon beim UEFA-Cup muss man in der Gruppenphase vier gute Spiele schaffen (davon zwei Auswärts)...

Stimmt doch nicht. Schon mit zwei Heimsiegen (=6 Punkte) steigt man so gut wie immer ins Sechzehntel-Finale auf. In den heurigen Gruppen haben mitunter sogar lächerliche vier Punkte zum Aufstieg gereicht. Einen großen Gegner, von dem du sprichst, im KO-Duell zu biegen ist da mMn eindeutig schwieriger...

Edited by Joker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich rede ja jetzt nicht ausschließlich aus der Position der vermeintlich Schwächeren...insgesamt könnten die UEFA-Bewerbe an Attraktivität gewinnen, wenn ein KO-System auch mal für Überraschungen sorgen würde...beim Tennis gibt´s ja auch keine Gruppenphase...

Für mich schaut die CL immer mehr nach einer "Versorgungsstelle" für die Großklubs aus...natürlich werden die österreichischen Klubs in Europa nie was reißen (oder in Ausnahmefällen), wenn ein CL-Sieger allein für diesen Sieg von der UEFA schon das Vierfache von dem Budget der österreichischen Großklubs bekommt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Außerdem fallen die vielen unterschiedlichen und damit unübersichtlichen Beginnzeiten weg. Die Spiele werden künftig um 19.05 und 21.05 Uhr angepfiffen. Nur das Endspiel beginnt wie in der Champions League wieder um 20.45 Uhr.

Warum nicht nur 21:05?? Für mich wäre das wieder blöd, wegen Zugverbindung und so, aber da ich ab nächsten Jahr eh a Batzi bin is ma eh wuascht!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der UC ist einfach sinnlos, wenn die Gruppendritten der CL da Mitten im Bewerb einsteigen können. Ich wart ja nur noch darauf, dass der Verlierer des CL-Finales dann im UC-Finale noch eine Chance auf einen Titelgewinn bekommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der UC ist einfach sinnlos, wenn die Gruppendritten der CL da Mitten im Bewerb einsteigen können. Ich wart ja nur noch darauf, dass der Verlierer des CL-Finales dann im UC-Finale noch eine Chance auf einen Titelgewinn bekommt.

Finde ich nicht. Der Zeitpunkt des Einstiegs ist aber Mist.

Meiner Meinung nach wär's am besten Plätzeaufstocken, KO zu spielen bis zum Ende der CL gruppenphase und dann mit den CL Teams und den verbliebenen UC Teams eine Zwischengruppenphase mit ordentlich Cash zu machen. Da wären dann nochmal attraktive Gruppenspiele mit netten Gegnern die TV-trächtig sind und die kleineren Clubs, die's bis dorthin schaffen bekomm auch was vom Kuchen ab.

Eine Fiorentina, Rangers, Sporting, Werder, Pana-Gruppe zb hätte mindestens die Attraktivität einer CL Gruppe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...