Jump to content
vantheman10

Sonstiges von der Insel

2,115 posts in this topic

Recommended Posts

Kante schrieb vor 28 Minuten:

Giving the fans what they want LOL. Diese Wappler sind so weit weg von der Realität, dass es schon fast zum Lachen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Source via

@TimesSport

: “There are signed agreements — 23-year contracts. This is categorically not a bargaining chip. I can see why people might come to the conclusion but I am happy to correct it. This is proper, it’s happening.”

Share this post


Link to post
Share on other sites
TIA09 schrieb vor 22 Stunden:

Ja, kannst natürlich jetzt jeden naiv schimpfen, der enttäuscht ist. Das ist aber zu leicht und billig und trägt der komplexen Beziehung, die man als Supporter zu einem Klub hat einfach nicht Rechnung. Als jemand mit einer sozialistischen politischen Gesinnung habe ich immer gehadert mit dem modernen Fußball. Wäre ich rational und konsequent, dann dürfte ich gerade mal die Wiener Viktoria supporten und vielleicht eine Handvoll weiterer löblicher Ausnahmen. 

Aber einen Klub zu supporten ist halt auch eine emotionale Beziehung zu einer Idee und eine Identität, die vielleicht grad nicht in Einklang zu bringen ist mit dem gegenwärtigen Geschäftsmodell, das den Klub finanziert. Und diese komplexe Identität speist sich nicht alleine aus der Existenz des Klubs per se, sondern gerade aus den Bewerben, aus den Duellen und aus der Geschichte in den entsprechenden Bewerben. Und das wird mit diesem Schritt leichtfertig aufs Spiel gesetzt.

Und ja ich geb's zu, die Nonchalance, die Unverfrorenheit und die unsolidarische Haltung mit der Liverpool hier jetzt agiert hat, überrascht mich und enttäuscht mich. Und ich hätte es in der Form nicht für möglich gehalten.

Du, ich versteh die Komplexität des Fan-Daseins sehr gut, glaub mir ;) Ich kann das nur bei ausländischen Fans dieser 12 Klubs nicht nachvollziehen. Woher kommt die Bindung? Durch die Erfolge (oder warum sind es zufälligerweise gerade die Topklubs der jeweiligen Länder?). Und wer meint, diese Klubs zu supporten und gegen den modernen Fußball zu sein, lügt sich doch selbst nur an.

Mr.Viola schrieb vor 19 Stunden:

Denke mal, egal welches Team man supportet, wir sind uns einig dies ist eine Schmarrn-Idee!

Langfristig werden mit solch einem Schritt ja auch die Ligen in England, Spanien und Italien nicht mehr konkurrenzfähig sein. Ohne diese 12 Teams, würde momentan Leicester, West Ham, Everton bzw. Atalanta und Napoli bzw. Sevilla und Villareal um den Titel spielen. Kann mir nicht vorstellen dass eines dieser Teams es schaffen wird wirtschaftlich und sportlich dauerhaft mit den Topclubs aus Deutschland bzw. PSG zu konkurrieren. Wäre dann irgendwann natürlich auch fürs restliche Fussballeuropa langweilig wenn ständig die Bayern, BVB oder PSG die CL gewinnen.

Aber leider pendelt der Fussball schon seit Jahren in die falsche Richtung, wenn ich mir aktuell ansehe dass der Raiola ein Wochensalär von 520.000 Pfund für Pogba fordert, oder extremer noch 1 Million für Haaland, plus eine fette Prämie für ihn und Haaland senior. Dann auch noch der Zahavi und der Alaba, die sind um nichts besser.

Falls diese Superliga wirklich durchgezogen wird, ein rabenschwarzer Tag für Fussball Europa, aber wie ein User schon vorhin schrieb, den Clubs wirds leider egal sein ob die lokale Bevölkerung den Verein supportet oder Menschen aus Amerika und Asien.

Ich freue mich, wenn das ganze System implodiert. Für mich ist das ganze in den letzten Jahren uninteressant geworden. Profifußball ist für mich nur noch eine Randnotiz.

Und btw. ich bin mir zu 100% sicher, dass das angenommen wird und funktioniert. Siehe Red Bull in Salzburg. Irgendwann wird das als normal erachtet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
fenix schrieb vor 2 Minuten:

Du, ich versteh die Komplexität des Fan-Daseins sehr gut, glaub mir ;) Ich kann das nur bei ausländischen Fans dieser 12 Klubs nicht nachvollziehen. Woher kommt die Bindung?

Bist/warst doch selbst ein gooner oder? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
fenix schrieb vor 5 Minuten:

Du, ich versteh die Komplexität des Fan-Daseins sehr gut, glaub mir ;) Ich kann das nur bei ausländischen Fans dieser 12 Klubs nicht nachvollziehen. Woher kommt die Bindung? Durch die Erfolge (oder warum sind es zufälligerweise gerade die Topklubs der jeweiligen Länder?). Und wer meint, diese Klubs zu supporten und gegen den modernen Fußball zu sein, lügt sich doch selbst nur an.

Ich freue mich, wenn das ganze System implodiert. Für mich ist das ganze in den letzten Jahren uninteressant geworden. Profifußball ist für mich nur noch eine Randnotiz.

Und btw. ich bin mir zu 100% sicher, dass das angenommen wird und funktioniert. Siehe Red Bull in Salzburg. Irgendwann wird das als normal erachtet.

Natürlich wird es funktionieren, es ist die erwartbare Fortsetzung von dem was die UEFA seit Einführung der CL gemacht hat. Darum ist der Ärger bei vielen selbstverständlich Scheinheilig. Auch wenn es mich selber auch ärgert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
fenix schrieb vor 5 Minuten:

Woher kommt die Bindung? Durch die Erfolge (oder warum sind es zufälligerweise gerade die Topklubs der jeweiligen Länder?). Und wer meint, diese Klubs zu supporten und gegen den modernen Fußball zu sein, lügt sich doch selbst nur an.

Das ist recht einfach. Die Bindung kommt zustande durch Identifikationsfiguren, die Klub-Geschichte, durch Spiele die einen begeisterten, vielleicht sogar noch mehr durch die bitteren Niederlagen, die harten Zeiten und das weiter dranbleiben danach. Die Bindung entsteht auch durch Supporter im Familien- und Freundeskreis und sie wächst über die Zeit immer stärker, vor allem dann, wenn man auch Zeit in der Stadt verbracht hat, im Stadion war etc.

Jeder, der einen top flight Klub supportet und gegen den modernen Fußball ist lügt sich selbst an :lol: . C'mon, NATÜRLICH tun wir das. Wir tun das alle. Als ob jeder das so kühl, konsequent und rational zu Ende denkt und die Konsequenz draus zieht. Als ob diese Ambivalenz aus Idealen vs. Realität unüberwindbar wäre. Die emotionale Bindung zu einem Fußballklub ist mit das irrationalste was es gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
TIA09 schrieb vor 1 Minute:

Das ist recht einfach. Die Bindung kommt zustande durch Identifikationsfiguren, die Klub-Geschichte, durch Spiele die einen begeisterten, vielleicht sogar noch mehr durch die bitteren Niederlagen, die harten Zeiten und das weiter dranbleiben danach. Die Bindung entsteht auch durch Supporter im Familien- und Freundeskreis und sie wächst über die Zeit immer stärker, vor allem dann, wenn man auch Zeit in der Stadt verbracht hat, im Stadion war etc.

Jeder, der einen top flight Klub supportet und gegen den modernen Fußball ist lügt sich selbst an :lol: . C'mon, NATÜRLICH tun wir das. Wir tun das alle. Als ob jeder das so kühl, konsequent und rational zu Ende denkt und die Konsequenz draus zieht. Als ob diese Ambivalenz aus Idealen vs. Realität unüberwindbar wäre. Die emotionale Bindung zu einem Fußballklub ist mit das irrationalste was es gibt.

Danke.

Als ich mir als Teenie in den 90ern einen Verein zu "meinem" gemacht habe, war mir die wirtschaftliche Seite noch wenig bekannt und außerdem wurscht. Im mittlerweile 4. Jahrzehnt (fuuuuck) ist es wohl einleuchtend, dass man eine gewisse Bindung hat, die sich nicht ganz einfach abdrehen lässt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
dialsquare schrieb vor 32 Minuten:

Bist/warst doch selbst ein gooner oder? 

Ja, habe schon Sympathien, die durch ein Familienmitglied als Kind entstanden sind. Diese sind aber schon deutlich abgekühlt in den letzten Jahren (siehe auch meine abnehmende Postingfrequenz). Vor allem nach Wenger ist es deutlich bergab gegangen. Er hat eine Idee vorgelebt, die mich fasziniert hat.

TIA09 schrieb vor 16 Minuten:

Das ist recht einfach. Die Bindung kommt zustande durch Identifikationsfiguren, die Klub-Geschichte, durch Spiele die einen begeisterten, vielleicht sogar noch mehr durch die bitteren Niederlagen, die harten Zeiten und das weiter dranbleiben danach. Die Bindung entsteht auch durch Supporter im Familien- und Freundeskreis und sie wächst über die Zeit immer stärker, vor allem dann, wenn man auch Zeit in der Stadt verbracht hat, im Stadion war etc.

Jeder, der einen top flight Klub supportet und gegen den modernen Fußball ist lügt sich selbst an :lol: . C'mon, NATÜRLICH tun wir das. Wir tun das alle. Als ob jeder das so kühl, konsequent und rational zu Ende denkt und die Konsequenz draus zieht. Als ob diese Ambivalenz aus Idealen vs. Realität unüberwindbar wäre. Die emotionale Bindung zu einem Fußballklub ist mit das irrationalste was es gibt.

Ist auch alles in Ordnung. Ich bin mir nur relativ sicher, dass die Bindung zu (m)einem lokalen Verein deutlich größer (und auch nicht vergleichbar) ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
TIA schrieb vor 9 Minuten:

Omg wia oit bist du? 👴 

sorry ;) 

bestätigt grad meine Annahme dass du wahrscheinlich Teenager bist ;)

aber bin schon ruhig, samma wieder gut

TIA09 schrieb vor 43 Minuten:

Das ist recht einfach. Die Bindung kommt zustande durch Identifikationsfiguren, die Klub-Geschichte, durch Spiele die einen begeisterten, vielleicht sogar noch mehr durch die bitteren Niederlagen, die harten Zeiten und das weiter dranbleiben danach. Die Bindung entsteht auch durch Supporter im Familien- und Freundeskreis und sie wächst über die Zeit immer stärker, vor allem dann, wenn man auch Zeit in der Stadt verbracht hat, im Stadion war etc.

Jeder, der einen top flight Klub supportet und gegen den modernen Fußball ist lügt sich selbst an :lol: . C'mon, NATÜRLICH tun wir das. Wir tun das alle. Als ob jeder das so kühl, konsequent und rational zu Ende denkt und die Konsequenz draus zieht. Als ob diese Ambivalenz aus Idealen vs. Realität unüberwindbar wäre. Die emotionale Bindung zu einem Fußballklub ist mit das irrationalste was es gibt.

spot on

GianfrancoZola schrieb vor 2 Stunden:

wahrscheinlich hunderte, aber die bringen rein gar nix. 

Florentino Perez bestaetigt wieder mal das er ein high grade bell end ist  

 

LOL

ja na die solution wär nicht zB ein salary cap um dem ganzen wahnsinn einhalt zu gebieten. die solution ist den fußball komplett zu vergewaltigen

Share this post


Link to post
Share on other sites
TIA09 schrieb vor 3 Stunden:

Giving the fans what they want LOL.

Na das stimmt schon. Fans überall auf der Welt nur nicht Europa.

GianfrancoZola schrieb vor 13 Stunden:

ja, woher hast diese Info. 

https://thefootballlovers.com/top-10-football-clubs-with-the-most-fans-in-the-world/

ist jetzt nur nach Social Media Zahlen gerechnet natürlich, aber selbst wenns nicht 100% akkurat ist sollten in deinem lustigen meme halt eher Spurs sein nüm 

Edited by Jay Gooner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jay Gooner schrieb vor 12 Minuten:

bestätigt grad meine Annahme dass du wahrscheinlich Teenager bist ;)

schön wärs, da waren alle Körperfunktionen noch bei 100%.

Teenie in den 90ern geht sich bei mir trotzdem nicht aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...