Jump to content
OoK_PS

[Formel 1]Grand Prix von Großbritannien

34 posts in this topic

Recommended Posts

dieses wochenende gastiert der Formel1-zirkus im "Home of British Motor Racing".

es gilt einige offene fragen zu bwantworten:

kommt Alonso seinem zweiten WM-titel ein weiteres stück näher, wie schlägt sich Schumacher nach der schande von Monaco, hält Kimis McLaren endlich einmal eine volle renndistanz durch, kann RedBull Racing seine tolle performance aus dem fürstentum mit den neuen teilen von Adrian Newey bestätigen und kann Toyota endlich aufs podest fahren?

ACHTUNG, aufgrund der fussball-WM gibt es leicht veränderte TV-zeiten:

samstag:

qualifikation um 13:30

sonntag:

rennen um 13:00

Edited by OoK_PS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na endlich hat jemand den Thread aufgemacht.... :D

Wird wohl wieder ein Rennen zwischen Alonso und Kraetzn-Schumi, Kimi wird "dank" McLaren-Mercedes wieder ausfallen :aaarrrggghhh: und die Red Bull fahren wieder ohne Fluegel. Klien hat ja im sport.orf.at schon verlautbaren lassen, das da nichts zu holen sein wird. Deswegen glaube ich, das David in die Punkte fahren kann. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

ACHTUNG, aufgrund der fussball-WM gibt es leicht veränderte TV-zeiten:

samstag:

qualifikation um 13:30

sonntag:

rennen um 13:00

1094430[/snapback]

sehr schlau gemacht. wenigstens entgeh' ich so einem gefühl der hin-und-her-gerissenheit.

ich wünsch dem kimi endlich mal einen sieg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schumi soll Alonso abschießen und Kimi gewinnen.  :love:

1094704[/snapback]

Dem ist nichts hinzuzufügen :yes:

Meine Klien-Prognose: Startplatz 12 - Ausfall in Runde 24 :v:

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Jungs, lasst uns wieder Rennen fahren"

Nach Friede mit Formel-1-Kollegen: Schumacher will Aufholjagd starten.

Vollgas statt Straßensperre und Friede mit den Formel-1-Kollegen: In der Monaco-Affäre ist Rekordweltmeister Michael Schumacher ohne weiteren Image-Schaden davongekommen und will in Silverstone die große Aufholjagd starten.

"Wir sind hier, um zu gewinnen", kündigte der Ferrari-Star vor dem Großen Preis von Großbritannien am Sonntag (13.00 Uhr, live in ORF1) an.

GPDA-Treffen in sachlicher Atmosphäre

Beim Treffen der Grand Prix Driver Association (GPDA), bei dem Alonso, Vize-Weltmeister Kimi Räikkönen (Finnland) und Schumachers Hauptkritiker Mark Webber (Australien) fehlten, verantwortete sich Schumacher noch einmal für sein umstrittenes Parkmanöver in der Qualifikation von Monte Carlo.

In "sehr sachlicher und neutraler Atmosphäre" habe die Sitzung stattgefunden, sagte der frühere GPDA-Direktor Alexander Wurz.

Die von einigen Fahrern geforderte Abwahl von Schumacher als GPDA-Direktor fand nicht statt. Die für Mitte des Jahres geplanten Neuwahlen wurden deshalb nicht vorgezogen.

"Lasst uns wieder Rennen fahren"

"Jungs, lasst uns wieder Rennen fahren und das Ganze vergessen", sagte Schumacher. Schon vor der 26-minütigen Sitzung hatte er einen Schlussstrich unter die Affäre gezogen: "Letzten Endes muss man sagen: Das war vor zwei Wochen - und jetzt gucken wir, was die Zukunft bringt."

13 Tage nach seiner umstrittenen Aktion ging Schumacher beim GPDA-Treffen vor seinen Kritikern nicht auf Knie, um sie um Verzeihung zu bitten. "Das ist lächerlich", sagte Schumacher, der sich bereits zwei Mal öffentlich für seinen Fahrfehler entschuldigt hatte.

Mehr als entschuldigen kann ich mich nicht"

"Ich habe schon in Monaco gesagt, dass es mir Leid tut, wenn jemand glaubt, dass ich die Rundenzeiten der anderen Fahrer absichtlich kaputt gemacht habe. So ist es nicht gewesen. Mehr als entschuldigen kann ich mich nicht. Wir alle machen irgendwann einmal einen Fehler."

Trotz der heftigen Kritik an seiner Person ist der Rekordweltmeister mit sich im Reinen. Auch deshalb lässt sich der 37 Jahre alte Ferrari-Star nicht beeinflussen auf der Suche nach der Antwort auf die Frage, ob er seine einmalige Formel-1-Karriere beenden oder fortsetzen soll.

"Ich würde sehr kurzfristig denken, wenn ich es mit dem Weiterfahren oder Aufhören so sehen würde. Wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht kurzfristig denke und das nicht an der einen Situation festmachen werde."

© sport.orf.at

So, die Hauptkonkurrenten sind bei dieser Sitzung gar nicht anwesend, auch nicht der Hauptbetroffene der Schumi-Parkaktion Alonso, und den Rest der Hinterher-Fahrer hat er wieder eingelullt..... "Schwamm drueber, das war vor 2 Wochen, lasst uns wieder Rennen fahren statt ueber meine Grindigkeit reden..... blablabla....", einfach nur zum Kotzen, wie die F1-Welt vor dem Ungustl wieder in die Knie gegangen ist.

Aber wehe, ein anderer wuerde sich Herrn Schumacher in den Weg stellen, und sei es noch so unabsichtlich.... man erinnere sich an den Auszucker von Silverstone im Regen, als er (durch seine eigene Schuld!) auf Coulthart aufgefahren ist, und diesen anschliessend in der Box ein paar Ohrfeigen verpassen wollte... einfach ein Scheisskerl, und der Rest der Welt sieht schweigend zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...