Jump to content
chinomoreno

Zidane beendet Karriere

17 posts in this topic

Recommended Posts

Da es nun offiziell ist, hat sich das Thema natürlich auch einen eigenen Thread verdient.

fus_zidane_2q_r.jpg

Nach der WM ist Schluss

Frankreichs Fußball-Genie Zinedine Zidane beendet seine Profi-Karriere nach der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Das kündigte der Spielmacher von Real Madrid und der "Equipe Tricolore" am Dienstag in einem Interview mit dem französischen Fernsehsender Canal Plus an.

"Es liegt vor allem an meinem Körper. Ich habe mir selbst gesagt: Noch ein Jahr schaffe ich nicht", sagte "Zizou", dessen Vertrag in Madrid noch bis Sommer 2007 gelaufen wäre.

Ausführlich will sich der Weltmeister von 1998 und Europameister von 2000, der seinen Entschluss "definitiv" nannte, am Mittwoch vor der Presse in der spanischen Hauptstadt äußern.

Zuletzt in schwacher Form

Schon seit Monaten hatten sich die Fans in Spanien immer wieder gefragt: Was ist los mit dem Grandseigneur des Fußballs? Seit Beginn der Saison plagte sich der Regisseur mit Verletzungen herum.

Und wenn der Weltfußballer der Jahre 1998, 2000 und 2003 spielte, präsentierte er sich oft in so schwacher Form, dass er kaum wieder zu erkennen war.

"Mit den Kräften am Ende"

"Zidane ist mit den Kräften am Ende, seine Zeit ist abgelaufen", ahnten die Kommentatoren schon seit längerem. Der Franzose musste mit seinen Kräften Haus halten. Dennoch entschied er sich im Sommer 2005 zur Rückkehr ins französische Team, von dem er ein Jahr zuvor Abschied genommen hatte.

Für Real bestritt er seither kaum ein Spiel mehr über 90 Minuten. Nach Angaben des Sportblatts "Marca" hatte Zidane die Stiefel eigentlich schon im vorigen Sommer an den Nagel hängen wollen. Aber der damalige Real-Präsident Florentino Perez soll "Zizou" zum Weitermachen überredet haben.

Teuerster Spieler der Geschichte

Zidane war 2001 für eine Ablösesumme von ca. 78 Millionen Euro als teuerster Spieler der Fußball-Geschichte von Juventus nach Madrid gewechselt. Der Rekord hat bis heute Bestand.

Mit seiner filigranen Technik schien er viel besser in den spanischen Fußball zu passen, wo das Publikum sich nicht mit ermauerten 1:0-Siegen begnügt, sondern auch gehobene Spielkunst verlangt.

"Rentabelster Fußballer" der Welt

Auch wenn Zidanes Kräfte zuletzt nachließen, zahlte sich für Real die Rekordinvestition aus. Die US-Wirtschaftszeitschrift "Forbes" ermittelte bereits vor mehreren Jahren, dass Zidane - gemessen an seinem Gehalt und an den Spielanteilen - der "rentabelste Fußballer" der Welt ist.

2002 schoss er die "Königlichen" im Finale der Champions Lague gegen Bayer Leverkusen mit einem Supertor zum 2:1-Sieg. Für den Franzosen ging damit eine schwarze Serie zu Ende. Mit Juventus hatte er drei Mal in Folge in europäischen Endspielen verloren. Er war Welt- und Europameister, aber bis dahin nie Europacup-Sieger geworden.

Star ohne Allüren

Der Sohn algerischer Einwanderer ist ein Star, aber er kennt keine Allüren. "Als Torjäger tauge ich nicht, und in der Abwehr bin ich eine Katastrophe", gestand er ohne Umschweife seine Schwächen. "Mein Landsmann Patrick Vieira erkämpft sich in einem Spiel 100 Mal den Ball, ich nur zwei Mal."

Zidane begeistert die Fans vor allem mit seiner spielerischen Eleganz und seiner ausgefeilten Technik. "Wenn er angespielt wird, beginnt sich der Ball wohlzufühlen", schrieb einst der Zürcher "Sport".

Ein "Oldtimer" unter den Fußballern

Dabei gehört der "große Verführer" ("El Pais") zu jenem Typ von Fußballstar, der eigentlich schon als "ausgestorben" gilt. Er agiert als Spielmacher im Stil eines Michel Platini oder Günter Netzer, obwohl die Figur des Regisseurs im modernen Fußball längst keinen Platz mehr hat.

"Er widersteht den Trends des modernen Fußballs, der nur noch Spezialisten und Rackerer hervorbringt", meinte Santiago Segurola, Sportchef der Zeitung "El Pais".

Zidane dirigiert bei Real das Spiel seines Teams, aber er gibt nicht das Kommando. Dafür ist er viel zu schüchtern und verschlossen. Er eignet sich weder zum Chef noch zum Entertainer. Auch für den Medienrummel hat er nichts übrig. In Interviews äußert er sich zurückhaltend und vorsichtig wie ein Diplomat.

Steckbrief Zidane

- Geboren am 23. Juni 1972 in Marseille

- Größe/Gewicht: 1,85 m/78 kg

- Vereine: US Saint-Henri, SO Septeme, Cannes (1986-1992), Bordeaux (1992-1996), Juventus Turin (1996-2001), Real Madrid (2001-2006)

- 99 Länderspiele/28 Tore

- Erstes Länderspiel am 17.8.1994: Frankreich-Tschechien (2:2)

- Erfolge: Weltmeister 1998, Europameister 2000, Champions-League-Sieger 2002, Weltcup-Sieger 1996 und 2002, Europäischer Supercup-Sieger 1996 und 2002, Italienischer Meister 1997 und 1998, Italienischer Supercup-Sieger 1997, Spanischer Meister 2003, Spanischer Supercup-Sieger 2001 und 2003, Europas Fußballer des Jahres 1998, FIFA-Fußballer des Jahres 1998, 2000 und 2003, UEFA-Spieler des Jahres 2002

sport.orf.at

05.jpg

07.jpg

09.jpg

11.jpg

Edited by chinomoreno

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Riesenkarriere und einer der größten überhaupt geht. Auch wenn er nachgelassen hat in den letzten Jahren, er wird abgehen auf der großen Fußballbühne...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hört er jetzt echt auf, der Haider?

Aso es geht um Zidane. Naja, der hat mindestens schon genauso oft wie der Haider behauptet, dass er aufhört.

Alles Gute, Zizuo! Einer der wenigen Stars, der noch am Boden geblieben ist und sich auf sein Können nichts eingebildet hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:allaaah: ZIZOU :allaaah:

Einer der besten Kicker aller Zeiten und wohl der letzte "echte 10er"

Alleine um ihm einen würdigen Abgang zu ermöglichen wünsche ich den Franzosen ein ordentliches Abschneiden bei der WM.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn da Körper nimmer will.. elendig schade.

1040250[/snapback]

Eher der Geist als der Körper. Ist ja trotzdem noch einer der wenigen Lichtblicke bei Real in letzter Zeit, aber er selbst ist unzufrieden mit sich und vor allem mit der Leistung von Real in den letzten Jahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eher der Geist als der Körper. Ist ja trotzdem noch einer der wenigen Lichtblicke bei Real in letzter Zeit, aber er selbst ist unzufrieden mit sich und vor allem mit der Leistung von Real in den letzten Jahren.

Er sagt ja selbst, dass seine Leistung in den letzten beiden Spielzeiten für ihn und die Fans nicht mehr befriedigend ist, und er immer mehr Probleme mit dem Körper bekommt, kaum durchspielt und nicht in Fahrt kommt dadurch.

Mental gesehen würd er schon weitermachen, keine Frage.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern verabschiedete sich Zidane vom Bernabeu und den Real-Fans mit einem sehenswerten Kopfballtor beim 3-3 gegen Villarreal, wobei eigentlich das ganze Spiel im Zeichen des Magiers stand. Hier einige Bilder dazu:

b93881f06c98f332f9ec66b3c0d12910_extras_albumes_0.jpg

d155e981b7b604d0852568ba624bd7b9_extras_albumes_0.jpg

2661ef665c09858faf327b2f0b7fe3be_extras_albumes_0.jpg

4d6345328eb0d3d0c8a2c1723bffa67a_extras_albumes_0.jpg

6b9ae6288zidanecambiop.jpg

r587320449.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nehmts mir nicht übel, zizou ist mit sicherheit bzw war unter den 3 besten der welt ( eine zeit lang der beste) nur finde ich dass ronnie noch stärker ist.Ich trau mich fast zu sagen dass ronnie der beste ist dens bis jetzt geben hat.Seine Balltechnik seine überraschungen ( tor mitm spitz gegen chelsea) seine gewaltigen pässe ( auf gabri gegen werder mit dem rücken zu ihm stehend) seine dribblings ( gegen milan als er nesta ausstiegen ließ,und mitm linken ins kreuzeck).

Es hat natürlich jeder seine eigene meinung, nur meine ist dass ronnie der beste ist.Mal schauen was er in zukunft macht.

Aber trotzdem schade um den abgang einer der besten kicker die die welt jemals gesehen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"chinomonero beginnt deutschkurs" wäre der bessere threadtitel gewesen.

;)

zidanze kann wohl enDgültig seine karriere beenden.

enTgültig wohl eher nicht.

@ topic: guter mann, schöne karriere, aber alles hat nun mal ein ende.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...