Jump to content
Fem Fan

(MOTM: B. Luxbacher) Liefering-FIRST VIENNA FC 1894 (4. Rd. Admiral 2. Liga, Saison 2022/23) 1:1

48 posts in this topic

Recommended Posts

Nachdem wir, wie auch gegen St. Pölten in der Vorwoche, ein durchaus souveränes Spiel gezeigt haben....bis zu den Auswechslungen.....kann ich nicht ganz zufrieden sein....die Punkte betreffend...die Leistungen waren überwiegend ansprechend...meine Detailkritiken, nehm ich mir ...müde ...auf der Rückfahrt ...in den Schlaf mit💙💛

Share this post


Link to post
Share on other sites

1 hour ago, Jetzt Poscht's aber19 said:

Nachdem wir, wie auch gegen St. Pölten in der Vorwoche, ein durchaus souveränes Spiel gezeigt haben....bis zu den Auswechslungen.....kann ich nicht ganz zufrieden sein....die Punkte betreffend...die Leistungen waren überwiegend ansprechend...meine Detailkritiken, nehm ich mir ...müde ...auf der Rückfahrt ...in den Schlaf mit💙💛

MotM Bernhard Luxbacher

Share this post


Link to post
Share on other sites

gakfan schrieb am 8.8.2022 um 22:42 :

Wenn ihr so auftretet wie die ersten drei Runden ist für euch in Liefering was drinnen - so „limitiert“ wie gegen uns letzte Runde waren die noch nie.

!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Chrimi77 schrieb vor 36 Minuten:

Täusch ich mich oder gehen wir ab der 70. Minute konditionell immer ein wenig ein?

MOTM: B. Luxbacher

Liegt mmn nach auch an den Wechseln weil die Qualität einfach geschwächt wird.

MOTM: Buxbacher

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo bleiben die angekündigten Niederlagen mit denen wir zu leben lernen sollten? Möge es so weitergehen, in der Livetabelle waren wir gestern kurzzeitig Erster. :v:

Die Berichte aus der Wiener und Salzburger (Zatl, nicht Zotl!) Krone:
 

Zum vierten Mal in Folge ging der Aufsteiger in Grödig in Führung, zum zweiten Mal in Serie reichte es nicht zum Sieg. Aber nach dem 1: 0 durch Zatl (22.), der ein erfolgreiches Comeback feierte, und bei 0: 0 von Horn in Dornbirn war die Vienna für kurze Zeit sogar Tabellenführer der zweiten Liga. „Ein bissl bitter, dass wir wie gegen St. Pölten nicht das 2: 0 gemacht haben“, analysierte Trainer Alex Zellhofer“. Nachdem Grozurek die Riesenchance aufs 2: 0 ausgelassen hatte, kassierte die Vienna durch Konate („Er hat sich selbst an die Schulter geköpfelt, von dort ist der Ball ins Tor“) das erste Gegentor aus dem Spiel heraus. Die Döblinger, bei denen Daniel Luxbacher nach einem Schlag aufs Knie w.o. geben musste, sind trotzdem erster Verfolger von Spitzenreiter Horn – zwei Teams, die niemand in diesen Sphären erwartet hätte. „Das zeigt“, spricht Zellhofer für die Vienna, dass „wir es bis hierher nicht so schlecht gemacht haben.“

----

„Wir hätten mehr verdient“

Jungbullen trennten sich von Vienna mit 1:1
Ingolitsch-Elf haderte mit Chancenverwertung

Zwei verlorene Punkte! Die Jungbullen kamen in der Zweiten Liga zuhause gegen die Vienna nicht über ein 1: 1 hinaus.
Bis zum Führungstreffer der Gäste in der 22. durch Zotl hatten die Hausherren mehr vom Spiel, danach wirkten die Lieferinger verunsichert. Ungenauigkeiten – vor allem im Aufbau – bestimmten das Spiel der Ingolitsch-Crew. In Hälfte zwei hatten Konate und Co. mehr Ideen, es haperte allerdings an der Ausführung: Havels Schuss war zu schwach, Diakite, der erstmals gemeinsam mit Kindheitsfreund Konate stürmte, umkurvte Goalie Lukse, aber nicht den Verteidiger.
Zehn Minuten vor dem Ende durfte Lieferung doch noch jubeln. Wallner brachte den Ball in den Strafraum, Konate köpfte gekonnt zu seinem Premierentreffer und zum Ausgleich ein. Die Youngsters drängten weiter auf den Sieg, mussten sich aber mit dem Remis begnügen.
„Durch die Leistung in der zweiten Hälfte hätten wir mehr verdient gehabt“, resümierte Ingolitsch. M. G.

Share this post


Link to post
Share on other sites

FloT schrieb vor einer Stunde:

Wo bleiben die angekündigten Niederlagen mit denen wir zu leben lernen sollten? Möge es so weitergehen, in der Livetabelle waren wir gestern kurzzeitig Erster. :v:

Die Berichte aus der Wiener und Salzburger (Zatl, nicht Zotl!) Krone:
 

Zum vierten Mal in Folge ging der Aufsteiger in Grödig in Führung, zum zweiten Mal in Serie reichte es nicht zum Sieg. Aber nach dem 1: 0 durch Zatl (22.), der ein erfolgreiches Comeback feierte, und bei 0: 0 von Horn in Dornbirn war die Vienna für kurze Zeit sogar Tabellenführer der zweiten Liga. „Ein bissl bitter, dass wir wie gegen St. Pölten nicht das 2: 0 gemacht haben“, analysierte Trainer Alex Zellhofer“. Nachdem Grozurek die Riesenchance aufs 2: 0 ausgelassen hatte, kassierte die Vienna durch Konate („Er hat sich selbst an die Schulter geköpfelt, von dort ist der Ball ins Tor“) das erste Gegentor aus dem Spiel heraus. Die Döblinger, bei denen Daniel Luxbacher nach einem Schlag aufs Knie w.o. geben musste, sind trotzdem erster Verfolger von Spitzenreiter Horn – zwei Teams, die niemand in diesen Sphären erwartet hätte. „Das zeigt“, spricht Zellhofer für die Vienna, dass „wir es bis hierher nicht so schlecht gemacht haben.“

----

„Wir hätten mehr verdient“

Jungbullen trennten sich von Vienna mit 1:1
Ingolitsch-Elf haderte mit Chancenverwertung

Zwei verlorene Punkte! Die Jungbullen kamen in der Zweiten Liga zuhause gegen die Vienna nicht über ein 1: 1 hinaus.
Bis zum Führungstreffer der Gäste in der 22. durch Zotl hatten die Hausherren mehr vom Spiel, danach wirkten die Lieferinger verunsichert. Ungenauigkeiten – vor allem im Aufbau – bestimmten das Spiel der Ingolitsch-Crew. In Hälfte zwei hatten Konate und Co. mehr Ideen, es haperte allerdings an der Ausführung: Havels Schuss war zu schwach, Diakite, der erstmals gemeinsam mit Kindheitsfreund Konate stürmte, umkurvte Goalie Lukse, aber nicht den Verteidiger.
Zehn Minuten vor dem Ende durfte Lieferung doch noch jubeln. Wallner brachte den Ball in den Strafraum, Konate köpfte gekonnt zu seinem Premierentreffer und zum Ausgleich ein. Die Youngsters drängten weiter auf den Sieg, mussten sich aber mit dem Remis begnügen.
„Durch die Leistung in der zweiten Hälfte hätten wir mehr verdient gehabt“, resümierte Ingolitsch. M. G.

Bei welchem Spiel waren die Salzburger SCHREIBERLINGE

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieder einmal eine kompakte Leistung, defensiv lassen wir nicht all zu viel zu. Liefering ist allerdings auch über weite Strecken nicht viel eingefallen, hohe Bälle nach vorne waren für unsere Defensive oft leichte Beute.

Mir kommt vor, dass uns das Tempo manchmal noch überfordert und oft besteht ein "Angriff" von uns daraus, das Leder hoffnungsvoll irgendwohin nach vorne zu dreschen. Chrimi77 hat die Frage in den Raum gestellt, ob wir konditionell ab der 70. Min eingehen. Ich denke, dass die gesamte Mannschaft bei unserer derzeitigen durchaus erfolgreichen Taktik defensiv extrem viel arbeiten muss und in der Schlussphase dann bei wenigen Situationen die Konzentration fehlt. Ich glaube nicht, dass die Qualität durch die Einwechselspieler geschwächt wird: bei Edelhofer für Sulzner, D. Luxbacher für Noy, Alar für Zatl und am Ende Toth für D. Luxbacher sehe ich das nicht.

Grozurek finde ich ganz vorne in diesem praktizierten System durchaus brauchbar, er hält den Ball gut und kreiert auch im Alleingang Chancen, seine Zimmer-Küche-Kabinett Aktion war sensationell und der Abschluss auch gut, wenn da des Torhüters Kopf nicht im Weg gewesen wäre. 

MOTM: Thomas Kreuzhuber, stand in der IV gut und verhinderte mit starken körperlichen Einsatz einen früheren Ausgleich. IV präsentiert sich überhaupt bis jetzt 2.Liga reif. Etwas taugt mir aber gar nicht: nach Corner von uns waren wir beim Konter von Liefering so offen, das darf nicht passieren.

Insgesamt: 4 Spiele, zwei Siege und Remis; nur zwei Gegentreffer... schon sehr stark!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

CockneyReject schrieb vor 23 Stunden:

Wieder einmal eine kompakte Leistung, defensiv lassen wir nicht all zu viel zu. Liefering ist allerdings auch über weite Strecken nicht viel eingefallen, hohe Bälle nach vorne waren für unsere Defensive oft leichte Beute.

Mir kommt vor, dass uns das Tempo manchmal noch überfordert und oft besteht ein "Angriff" von uns daraus, das Leder hoffnungsvoll irgendwohin nach vorne zu dreschen. Chrimi77 hat die Frage in den Raum gestellt, ob wir konditionell ab der 70. Min eingehen. Ich denke, dass die gesamte Mannschaft bei unserer derzeitigen durchaus erfolgreichen Taktik defensiv extrem viel arbeiten muss und in der Schlussphase dann bei wenigen Situationen die Konzentration fehlt. Ich glaube nicht, dass die Qualität durch die Einwechselspieler geschwächt wird: bei Edelhofer für Sulzner, D. Luxbacher für Noy, Alar für Zatl und am Ende Toth für D. Luxbacher sehe ich das nicht.

Grozurek finde ich ganz vorne in diesem praktizierten System durchaus brauchbar, er hält den Ball gut und kreiert auch im Alleingang Chancen, seine Zimmer-Küche-Kabinett Aktion war sensationell und der Abschluss auch gut, wenn da des Torhüters Kopf nicht im Weg gewesen wäre. 

MOTM: Thomas Kreuzhuber, stand in der IV gut und verhinderte mit starken körperlichen Einsatz einen früheren Ausgleich. IV präsentiert sich überhaupt bis jetzt 2.Liga reif. Etwas taugt mir aber gar nicht: nach Corner von uns waren wir beim Konter von Liefering so offen, das darf nicht passieren.

Insgesamt: 4 Spiele, zwei Siege und Remis; nur zwei Gegentreffer... schon sehr stark!!!

defensiv sind wir bislang tatsächlich richtig stark - was die offensive angeht, fehlt mir immer noch ein konkreter plan (zumindest erkenne ich keinen), wie wir überhaupt spielen bzw. chancen kreieren wollen. sich allein auf die individuelle qualität von grozurek, zatl und noy zu verlassen ist - für mich jedenfalls - zu wenig. offensiv ging - vor allem in der 2. hz (mit ausnahme der einzelaktion von grozurek) - kaum etwas. in der 2. hz waren wir dann leider auch im mittelfeld schwach und haben es gegen das gute pressing der lieferinger kaum noch geschafft, den ball einmal über mehr als 2 stationen sinnvoll in den eigenen reihen zu halten und konkrete angriffe zu lancieren bzw. gezielt zu ende zu spielen.

ich verstehe auch die taktische variante mit zatl und grozurek nicht wirklich: dass zatl für das spiel gegen die lieferinger in die mannschaft kommt, kann ich nachvollziehen. dass für ihn in diesem erwartbar überaus lauf- und pressingintensiven spiel aber gerade einer unserer laufstärksten, pressingresistesten und zudem unser bester gegenpressing-spieler aus der mannschaft genommen und ein eher laufschwacher spieler, dessen qualitäten definitiv auch nicht im gegenpressing liegen, drin bleibt, ist für mich unverständlich. ja, bei seiner einzelaktion hat grozurek - wie auch schon beim fac - seine klasse gezeigt und er hat auch das eine oder andere mal den ball sehr gut gehalten. trotzdem traue ich mich zu sagen, dass das mit dl in der startelf ein anderes (und für uns besseres) spiel geworden wäre. damit will ich lg keineswegs kleinreden, ich würde ihn aber eher gegen jene (noch kommenden) gegner von beginn an bringen, die sich gegen uns hinten reinstellen werden und gegen die wir aktiv das spiel machen werden müssen.      

auch die lieferinger haben mich offensiv alles andere als überzeugt - außer viel laufarbeit und gutes, typisches rb-pressing war da nicht viel. vor allem die im vorfeld hochgelobte qualität von konate hab ich nie gesehen, er war die meiste zeit über - auch geschwindigkeitsmäßig - bei steiner gut aufgehoben und da war auch der einen oder andere technische fehler in der ballannahme und -verarbeitung dabei. das oft gehörte argument, dass die qualität eines stürmers eben darin bestehe, im entscheidenen augenblick da zu sein, lasse ich in dem fall nicht gelten, weil beim tor sehr viel glück dabei war (sieht man zwar nur in der super-zeitlupe, aber er hat tatsächlich - wie im bericht der wiener krone beschrieben - die eigene schulter angeköpft und von der hat der ball den unhaltbaren bogen ins kreuzeck gezogen).

die wahl des motm ist diesmal richtig schwierig. bernie, den ich - glaub' ich jedenfalls - schon zweimal genommen habe, war natürlich auch diesmal ein kandidat, mir waren dann aber - vor allem in der 2. hz - doch zu viele abspielfehler und ballverluste dabei. daher hätte ich mich heute für thomas steiner bzw. noah kreuzhuber entschieden wegen der vielen bälle, die unsere iv - auch vor allem in der 2. hz - wieder richtig gut wegverteidigt hat. nachdem das aber vermutlich nicht ganz regelkonform sein wird, bin sehr dankbar dafür, dass du thomas kreuzhuber genommen hast, dann kann ich mich nämlich für noah steiner entscheiden und es kommt (fast) auf's gleiche raus :)

Edited by shortstop

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was soll man sagen, gegen den Tabellenstand ist nix einzuwenden, Zweiter mit 8 Punkten, nicht mal ex aequo mit der "Siebenerpartie" des Verfolgerfeldes.:king: Dennoch bin ich etwas enttäuscht vom Stadion weg, passiert uns nun schon zum 2.mal, man führt relativ schnell, bekommt dann fast schon gegen Ende den Ausgleich. Mangelnde Kondition oder Konzentration?. Ist halt schon ein bisschen riskant, wie wir spielen, wir attackieren meist erst in der eigenen Hälfte, das kann auf Dauer nicht gutgehen. Aber wie gesagt, motschgern wär Luxus, zu hinterfragen wär die Taktik aber allemal.

Mir jedenfalls unbegreiflich, warum man immer Alar bringt. Das bringt uns nichts und ihm auch nicht. Dass man sich da nicht irgendwie einigen kann. ?

Man of Match is schwer, nehme aber Itmar Noy

Bin noch unterwegs im Salzburgischen. Matchvorbericht gibt's morgen erst. Es kann und darf aber jeder einen Thread eröffnen:)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, auch lange überlegt, aber was Itmar Noy mit dem Ball aufführt ist sehr, sehr stark und das war in der ersten Hälfte gerade in den Aktionen vor dem 1:0 sehr schön zu sehen, daher MOTM: Itmar Noy

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am 1:1 könnte man nörgeln....aber wenn Du das Ergebnis selber voraus sagst...und die Mannschaft hält sich an deine Vorgaben:)...na Hallo?!

Fem Fan schrieb vor 1 Stunde:

Was soll man sagen, gegen den Tabellenstand ist nix einzuwenden, Zweiter mit 8 Punkten, nicht mal ex aequo mit der "Siebenerpartie" des Verfolgerfeldes.:king: Dennoch bin ich etwas enttäuscht vom Stadion weg, passiert uns nun schon zum 2.mal, man führt relativ schnell, bekommt dann fast schon gegen Ende den Ausgleich. Mangelnde Kondition oder Konzentration?. Ist halt schon ein bisschen riskant, wie wir spielen, wir attackieren meist erst in der eigenen Hälfte, das kann auf Dauer nicht gutgehen. Aber wie gesagt, motschgern wär Luxus, zu hinterfragen wär die Taktik aber allemal.

Mir jedenfalls unbegreiflich, warum man immer Alar bringt. Das bringt uns nichts und ihm auch nicht. Dass man sich da nicht irgendwie einigen kann. ?

Man of Match is schwer, nehme aber Itmar Noy

Bin noch unterwegs im Salzburgischen. Matchvorbericht gibt's morgen erst. Es kann und darf aber jeder einen Thread eröffnen:)

 

Ich denke, dass Alar zu bringen... zumindest gegen St. Pölten... durchaus richtig war...wenn auch um 10 min zu spät. 

Diesmal haben wir ...weil wir daneben-experimentiert haben..und..leider auch Daniel gleich wieder raus musste...keine Alternativen mehr gehabt und Alar daher im luftleeren Raum agierte....das Spiel war schon gekippt...

Ergibt in Summe 4 Punkte unter meinen Erwartungen...

Wir werden vlt noch Spiele gegen vermeintlich Schwächere sehen, wo er uns mit Toren beglückt...i hope so

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde, die Leistung von Thomas Kreuzhuber in diesem Spiel wurde nicht genug gewürdigt. Der hat hinten alles abgeräumt was vor ihm zu leicht durchs Mittelfeld gerutscht ist. Dass wir das am Ende nicht verloren haben, ist ihm zu verdanken. Für mich also ganz klar MOTM.

Share this post


Link to post
Share on other sites

War dann doch ein eher weiter Hadscher von der Autobushaltestelle Grödig zum Platz, aber wir habens geschafft. Wär zu der Bushaltestelle nach Anif wahrscheinlich näher gewesen, aber selbst schuld, wer nicht den Busfahrer fragt.:D War das erstemal dort und sehr angetan, sehr bequeme weiche Sitzplätze mit Armlehne, vielleicht sind wir auch im ehemaligen VIPsektor gesessen. Jedenfalls war´s die Haupttribüne in Sichtweite zu Matthias Jaissle und Christoph Freund.

Hinter uns das vorwiegend gegnerische Publikum feuert etwa nicht mit "Liefering, Liefering" an, sondern mit "Soizburg, Soizburg",:davinci: ;)

Glaub ich war 13 Jahre auf keinem Auswärtsspiel, schon allein deshalb war´s schööön und hat mich sehr gefreut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...