Jump to content
richard trk

RLO-Saison 2021/22

81 posts in this topic

Recommended Posts

https://www.krone.at/2568450

Die Wetten wurden also nicht in Asien, sondern in der Karibik abgeschlossen. Bemerkenswert auch der Werbespruch des Wettanbieters: "No betting limits". Das sagt ja schon einiges (im Gegensatz zu heimischen Anbietern, die Einsätze auf unterklassige Wetten stark limitieren). 

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://bet-ibc.com/de/

Der Himmel ist die Grenze? Schnee von gestern! Sie möchten höher Einsätze setzen als Online möglich? Sie möchten direkt in Asien wetten und nicht Online durch eine Webseite?

Sie sind auf der Suche nach großen Limits und wetten auf kleinere Fußballligen? Dann sind Wetten über Skype oder Telegram mit BET-IBC das richtige für Sie! Alles was Sie brauchen ist ein Skype oder Telegram Konto. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Ihre Wetten direkt in Asien zu tätigen, indem Sie Singbet-Quoten und –Angebote nutzen und keine Chance auf ungültige Wetten habe.

 

... 

So auf deren Webseite... Ich denke, mehr muss man nicht wissen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vier der Verdächtigen sind in Untersuchungshaft nun Corona-positiv getestet worden, müssen nun in Einzelzellen und Quarantäne, sodass sich die Ermittlungen noch weiter in die Länge ziehen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

jigoro schrieb am 4.12.2021 um 15:50 :

Vier der Verdächtigen sind in Untersuchungshaft nun Corona-positiv getestet worden, müssen nun in Einzelzellen und Quarantäne, sodass sich die Ermittlungen noch weiter in die Länge ziehen werden.

Ergänzend dazu:

Zitat

Diese Woche waren im aktuellen Wettskandal in der Fußball-Regionalliga Ost Befragungen der in Untersuchungshaft sitzenden Verdächtigen geplant. Doch daraus wurde nichts, wie einer der Verteidiger, Anwalt Paul Kessler aus Wien, den SN sagte. Die Fußballer hätten sich in der Justizanstalt Wien-Josefstadt mit dem Coronavirus infiziert. Daher seien sie nun in Einzelzellen untergebracht und in Quarantäne. Es gehe ihnen den Umständen entsprechend gut.

Das Ermittlungsverfahren läuft bei der Staatsanwaltschaft Graz, nächste Woche müssen Haftprüfungen stattfinden. Die Überstellung könne erst erfolgen, wenn die Betroffenen einen negativen Test hätten, dass sie nicht mehr ansteckend seien, sagte Kessler. Er vertritt einen Torhüter (34) des SC Neusiedl, der geständig sei und mit den Behörden umfassend kooperiere.

Das Justizministerium bestätigte, dass es in der Justizanstalt Josefstadt derzeit Covid-Erkrankte "im einstelligen Bereich" gebe, will aber nicht von einem Cluster sprechen: "Sämtliche Insassen, die in der Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert werden, werden einem Coronatest unterzogen, bevor sie in den normalen Vollzug aufgenommen werden. Positiv getestete Insassen werden unverzüglich isoliert; ebenso die Mitinsassen im Rahmen der Kontaktpersonennachverfolgung."

Am Freitag gab es in den 28 Justizanstalten insgesamt 59 positiv getestete Bedienstete und 90 positiv getestete Häftlinge. Jede Anstalt habe eine Isolationsabteilung für Neuzugänge und Verdachtsfälle eingerichtet. Die Hygienekonzepte funktionierten plangemäß.

Am 20. November wurde aber angeordnet, trotz vorliegender Impfungen regelmäßige Coronatests unter Bediensteten und Insassen durchzuführen, um Infektionen bestmöglich früh zu erkennen. Seit Beginn der Pandemie wurden rund 160.000 Coronatests in den Haftanstalten durchgeführt.

In dem Wettskandal gibt es zumindest neun Beschuldigte, drei davon stehen mit dem SC Neusiedl in Verbindung. In der Steiermark wird ermittelt, weil die erste Anzeige wegen Manipulationsverdachts das ÖFB-Cup-Erstrundenspiel USV St. Anna/Aigen gegen GAK betraf. Der Grazer Zweitligist besiegte den Regionalliga-Mitte-Verein am 17. Juli 2021 auswärts 2:1. Das Aus kam in Runde zwei gegen WSG Tirol (2:4).

https://www.sn.at/panorama/oesterreich/corona-bremst-auch-im-aktuellen-fussball-wettskandal-113478454

Edited by Austrianer5

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://burgenland.orf.at/stories/3137619/

Bei den vier Leuten die in U Haft saßen, handelte es sich um Neusiedl Goalie Kuru, (legte bereits ein Geständnis ab, siehe Spiel gegen die Vienna), einen Stürmer von Neusiedl + seinen Vater und einen Spieler von Marchfeld.

Wer jetzt freigelassen wurde ist nicht genau bekannt. Da allerdings im Artikel steht allen dreien wird vorgeworfen, durch schlechte Leistungen die Spiele manipuliert zu haben vermute ich mal, dass der Vater gehen durfte. 

Edited by markusknaller07

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...