Jump to content
Traunseelaskler

LASK - WSG Tirol

246 posts in this topic

Recommended Posts

Nächsten Sonntag geht es in der Meistergruppe wieder weiter gegen einen unserer derzeitigen Angstgegner. Gegen die Wattener haben wir in dieser Saison in drei Spielen nur ein Remis holen können und vor allem bei den letzten beiden Aufeinadertreffen auf ganzer Linie enttäuscht.

Die Tiroler sind ohne Frage ein sehr unangenehmer Gegner, der sich nicht versteckt sondern durchaus auch mit offensivem Visier und viel Risiko versucht, dem Gegner weh zu tun. Vor allem Baden-Frederiksen gilt es im Griff zu haben. Im Vergleich zu den letzten Duellen ist es vor allem wichtig, defensiv das Stellungsspiel zu verbessern - viel zu oft ist es der WSG gelungen, mit schnellen Kontern unsere gesamte Abwehr auszuhebeln, was zu zahlreichen Großchancen führte. Umgekehrt haben wir besonders in den beiden Auswärtsduellen in der jeweiligen ersten Halbzeit viel zu viele Chancen vergeben, was sich gegen diesen Gegner am Ende meistens rächt. Auch Salzburg hat das zuletzt zu spüren bekommen, seine Chancen nicht genützt und mit 2:3 verloren. Wie man die WSG schlagen kann, hat in den letzten beiden Runden Rapid gezeigt - in dem man vorne die Räume, welche sich durch das riskante Tiroler Spiel ergeben, beinhart durch ein eigenes, schnelles Umschaltspiel ausnützt und am Ende auch die Tore macht. Absolut tödlich sind gegen diesen Gegner schwere Fehler im Spielaufbau, die nützen die Wattener zumeist eiskalt aus.

Dennoch bin ich grundsätzlich zuversichtlich für dieses Spiel. Wir haben im Frühjahr zwar schon oft unsere Vulnerabilität gezeigt, aber auch die Tiroler sind verletzbar, wenn man gegen sie nicht ins offene Messer läuft. Als Gegner der WSG kommt man im Grunde genommen fast immer zu ausreichend Chancen, liefert man selbst ein Spiel ohne schwerwiegende Fehler ab, ist es wahrscheinlich, das Spiel als Sieger zu verlassen. Ich denke, mit einer Leistung wie zuletzt beim Heimspiel gegen Sturm, verbunden mit einer besseren Chancenauswertung sollte der unbedingt notwendige Sieg im Kampf um die internationalen Startplätze bzw. um Platz 3 geschafft werden.

Nach dem zuletzt sehr dichten Spielplan ist es meiner Meinung nach in jedem Fall gut, dass nun eine Woche Pause die Möglichkeit gibt, die letzten Spiele zu verdauen und neue Energie zu tanken, um mit vollem Einsatz das Ende unserer Negativserien zu erzwingen. Dennoch bin ich dafür, Veränderungen in der Mannschaft vorzunehmen. Ich würde es mit folgender Aufstellung versuchen:

Sabitzer - Altunbas - Reiter

Renner - Madsen - Grgic - Potzmann

Andrade - Trauner - Filipovic

Schlager

Ich weiß, vermutlich wird es (vor allem im Angriff) nicht so kommen, aber ich würde das einfach einmal probieren. In der Defensive hat man ohnehin nicht viele Optionen, gegen Salzburg hat das das so die meiste Zeit passabel funktioniert und Ramsebner ist meiner Meinung nach gegen diesen Gegner, der in der Offensive vor allem auch auf schnelle Konter setzt, nicht die beste Option (ihn bevorzuge ich vor allem gegen kopfballstarke Mannschaften). Im Mittelfeld sind MIchorl und Holland zuletzt einfach außer Form gewesen, Grgic hingegen zeigte bärenstarke Leistungen (nicht nur kämpferisch, auch im Spielaufbau hat er mir gut gefallen) und auch Madsen hat mir vor allem gegen Rapid gut gefallen. Ranftl würde ich ebenfalls einmal eine Pause geben, der hoffentlich wieder fitte Potzmann hat mir gegen Sturm gut gefallen. Natürlich ist es auch möglich, dass dieser links statt Renner spielt. Im Sturm würde ich einfach einmal etwas ausprobieren. Die Kurzeinsätze von Sabitzer und Altunbas fand ich nicht so schlecht, gefühlsmäßig haben sie in diesen zumindest für mehr Wirbel gesorgt als Balic und Eggestein, die leider nicht in Form sind. Reiter war gegen Sturm sehr stark unterwegs und meiner Meinung nach mit Grgic unser auffälligster und bester Mann, daher würde ich ihn gerne erneut in der Startelf sehen. Insgesamt sollte man es meiner Meinung nach einfach einmal mit einer solchen Sturmreihe wie dieser versuchen, weniger als zuletzt kann offensiv so auch nicht gelingen, anpressen können diese drei Spieler zum Teil vermutlich sogar besser, und sollte das Experiment in der Form nicht aufgehen, kann man in der zweiten Hälfte immer noch reagieren und die ausgeruhten "Stammkräfte" bringen. Realistisch gesehen denke ich, dass am Sonntag vermutlich maximal Reiter starten wird, ähnlich wie gegen Sturm.

Möchte man die Meistergruppe doch noch versöhnlich abschließen, ist ein Sieg einfach Pflicht, einerseits könnte man so womöglich Sturm wieder überholen (die Grazer spielen gegen Salzburg), andererseits würde man den gegen Rapid spielenden WAC hinter sich lassen und womöglich sogar den Vorsprung auf Platz 5 auf ein beruhigenderes Polster vor dem direkten Duell ausbauen können.

Da dies hier mein 1908. Beitrag ist, bin ich einfach mal optimistisch, nehme das als gutes Omen und tippe auf einen furiosen 4:1-Heimsieg! :D

Edited by Traunseelaskler

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Athletiker schrieb vor 2 Minuten:

Ich mein es gibt viele Spieler die nicht in Form sind und ich will da jetzt auch nicht zu viel Bashing betreiben ABER :davinci: Eggestein ist vorne leider einfach so massiv sinnlos. ZK Quote von  27% und in der Luft 22%. 

 

Skandalöse werte, die auch die subjektiven einschätzungen der meisten hier wiederspiegeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Much1 schrieb vor 1 Minute:

Skandalöse werte, die auch die subjektiven einschätzungen der meisten hier wiederspiegeln.

Es gibt Spieler im Kader die auch in der Luft nix reißen aber Balic hat halt am Boden über 40% und Gruber ist da sowieso richtig stark gewesen. Bei dem sind beide Werte über 40%. 

Wenn du dann bei beiden aber komplett einfährst, bist so unsichtbar, wie er es gerade ist. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es muss jetzt einfach ein 3er her, ansonsten wird die Unruhe einfach zu gross...

Wir werden wohl bis zum Saisonende keine spielerischen Glanzlichter mehr sehen, es geht darum das die Mannschaft wie im 2. Sturm Spiel einfach den Willen erkennen lässt. Spielglück könnte auch wiedermal retour kommen

Bitte 7 Punkte aus den 4 Spielen dann sollte es Platz 3 sein

Und dann im Sommer neu aufbauen / angreifen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin der Meinung dass wir gegen Wattens jetzt wirklich vorne mal was probieren/riskieren müssen!

Pro Altunbas und Reiter/Sabitzer

Balic/Goiginger als frische Kräfte gegen Ende der Partie bringen.

Würde auch Michorl/Holland jetzt mal auf die Bank setzen. Michorl schafft es zurzeit nicht einmal Standards ordentlich aufs Feld zu bringen.

Ansonsten wird es gegen Wattens das 4te mal in dieser Saison nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Ahnung warum hier immer so nach Altunbas "gerufen" wird... Der Bursche muss erst mal einige Spiele bei den Juniors "abliefern" , denn bis aufs Kapfenberg Spiel war da noch nicht viel los... Und der soll jetzt der große "Retter" in der Offensive sein... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
King-Lask schrieb vor 24 Minuten:

Bin der Meinung dass wir gegen Wattens jetzt wirklich vorne mal was probieren/riskieren müssen!

Pro Altunbas und Reiter/Sabitzer

Balic/Goiginger als frische Kräfte gegen Ende der Partie bringen.

Würde auch Michorl/Holland jetzt mal auf die Bank setzen. Michorl schafft es zurzeit nicht einmal Standards ordentlich aufs Feld zu bringen.

Ansonsten wird es gegen Wattens das 4te mal in dieser Saison nichts.

WSG hat fertig. 3:0 LASK 

Share this post


Link to post
Share on other sites
MaDDog90 schrieb vor 37 Minuten:

Es muss jetzt einfach ein 3er her, ansonsten wird die Unruhe einfach zu gross...

Wir werden wohl bis zum Saisonende keine spielerischen Glanzlichter mehr sehen, es geht darum das die Mannschaft wie im 2. Sturm Spiel einfach den Willen erkennen lässt. Spielglück könnte auch wiedermal retour kommen

Bitte 7 Punkte aus den 4 Spielen dann sollte es Platz 3 sein

Und dann im Sommer neu aufbauen / angreifen

Bin grundsätzlich bei dir nur fürchte ich das 7 punkte nicht für den 3 platz reichen werden.

3 Wochen vor  saisonende  zählen jetzt nur mehr nackte zahlen. Ein Sieg gegen Wattens und der  undankbare und schwer enttäuschende 6 platz  wäre wieder etwas  in weiterer ferne.

Pflichtsieg ist eine Begrifflichkeit die in  mir Unbehagen auslöst aber anders kann man das Spiel gegen die Tiroler nicht  beschreiben.

Wichtiger als die personelle Situation sind herz und Wille. Treten wir wie  zu hause gegen sturm auf sind wir konkurrenzfähig ansonsten wird die Qualität/form  einfach nicht reichen.

 

 

Edited by lasso

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...