Jump to content
Doofenheinz

OPO 6. Runde: LASK - SK Sturm Graz

442 posts in this topic

Recommended Posts

Much1 schrieb vor einer Stunde:

bissl gar einseitig deine schiri bewertung.

Der Schiri war natürlich auf beide Seiten unterirdisch. Hab nur ein paar Entscheidungen gegen uns aufgezählt, die ich gerade im Kopf hatte. Will nicht sagen, dass ihr bevorzugt wurdet, aber die Anzahl und Schwere der Fehlentscheidungen gegen uns war schon deutlich höher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

am ende wars ein glücklicher, dennoch nicht ganz unverdienter punkt beim lask, der an diesem tag unglaublich schwer zu bespielen war.

warum ist zumindest für mich einfach zu erklären:

der lask zeigte unfassbar frühes, aggressives anlaufen und sehr körperbetontes attackieren des ballführenden gegenspielers, oft wurden wir einfach umgelaufen, umgestoßen, weggerempelt, letztlich dadurch einfach in grund und boden gerannt.

dies wurde vom schiri von beginn an leider so geduldet, war für mein empfinden ständig so, dass man eine verletzung des gegners in kauf nahm.

einen gegner, dem das alles straflos durchgewunken wird, macht das noch stärker, was ja speziell in der ersten hälfte immer mehr der fall war.

hier musst du als schiri schon sehr früh die spieler präventiv schützen, kannst sie nicht zum freiwild werden lassen.

hätte der lask gestern auch nur einen stürmer am platz gehabt, der weiss wo das tor steht, hätte es wohl eine echte abfuhr für uns gegeben.

letztlich gabs dann zusätzlich noch die obligaten fehlentscheidungen gegen uns, wie die beiden hands und den falschen abseitspfiff, die einen zwar völlig unverdienten, aber möglichen sieg vereitelt haben.

dennoch: aus so einem unleidlichen, aber extrem spannenden dreckskick, auch der ball war ja gefühlt mehr in der luft als sonst wo, der mir schwer an den nerven zehrte, echt kraft kostete bis zur 97. minute, dann doch noch einen punkt mitzunehmen, ist ein ausrufezeichen, auf das man stolz sein kann.

noch was: vier gelbe karten gegen uns, keine einzige für den lask - das muss man sich echt auf der zunge zergehen lassen und zeigt abermals deutlich, in welch eindeutige richtung diese partie gepfiffen wurde.

kompliment dennoch auch an den lask - sie haben gestern zumindest wieder eindrucksvoll bewiesen, dass sie nach wie vor ein echtes team sind, wo jeder für jeden ackert, das, wenn man deren megaaggressives spiel so durchgehen lässt, vielen gegnern ernsthafte probleme bereiten kann - wohl auch den dosen beim cupfinale!

 

 

 

Edited by wama

Share this post


Link to post
Share on other sites

Much1 schrieb vor einer Stunde:

ja, das war aber auch die schwerste entscheidung, da es um ein paar cm ging. in der sky zeitlupe für mich nichtmal klar zu sehen, da die kameraperspektive schräg zur abseitslinie war. oder gabs später noch eine andere einstellung bzw. eine eingeblendete kalibrierte linie?

Sky hat dann bei der Zusammenfassung eine Linie eingeblendet, da hätte es nicht mal "im Zweifel für den Angreifer" -was es aber ohnehin nicht gibt- gebraucht, um nicht auf Abseits zu entscheiden. Aber ja, als knapp kann man es trotzdem auch bezeichnen, je nach Fan-Blickwinkel halt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kysyourself schrieb vor 3 Stunden:

Der Schiri war natürlich auf beide Seiten unterirdisch. Hab nur ein paar Entscheidungen gegen uns aufgezählt, die ich gerade im Kopf hatte. Will nicht sagen, dass ihr bevorzugt wurdet, aber die Anzahl und Schwere der Fehlentscheidungen gegen uns war schon deutlich höher.

Dass man darüber bei 0 (NULL!) gelben Karten für den LASK überhaupt diskutieren muss, ist allein schon lächerlich. Und wenn man Wiesinger und Co die überfälligen gelben Karten direkt am Anfang gezeigt hätte, hätten sie auch Yeboah nicht mehr so aus dem Spiel nehmen können. Wenn du aber immer ohne Konsequenzen reinfahren kannst, wenn wir uns irgendwie nach vorne gespielt haben (was gestern sowieso aufgrund unserer schwachen Leistung viel zu selten der Fall war), dann is es halt auch einfach. Da brauch ma dann noch überhaupt nicht über die lächerlichen gelben Karten für Dante und Stankovic sprechen. Das Foul, für welches Geyrhofer gelb bekommen hat, hat Wiesinger davor schon 3 x ohne Konsequenzen, teilweise sogar ohne Foulpfiff, gemacht. Und übers falsche Abseits und die Hands is eh schon genug gesprochen worden. Alleine wie Trauner den Ball direkt vor dem Liri mit dem Arm runtergespielt hat und schon aufhören wollt, die Schiris aber nix gepfiffen haben. :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...