Jump to content
lamasia

Futbol Club Barcelona 2019/20

1,804 posts in this topic

Recommended Posts

Pinturicchio schrieb vor 59 Minuten:

Ich glaube auch das Tauschgeschäfte sehr sehr schwer zu Stande kommen, doch wenn dann wohl diesen Sommer. Barca braucht ja auch etwas Geld für die Kriegskassa, also ein Szenario: wir verkaufen Pjanic+De Sciglio um 60m€ an PSG zu Allegri, und holen um die 60m€ von Barca Arthur?! Würdest du das Szenario auch für ausgeschlossen halten?

Das halte ich für ausgeschlossen. Rakitic wird den Klub verlassen, Vidals Zeit scheint auch abzulaufen, dann auch noch Arthur abzugeben wäre nahezu vereinsschädigend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
lamasia schrieb vor 50 Minuten:

Das halte ich für ausgeschlossen. Rakitic wird den Klub verlassen, Vidals Zeit scheint auch abzulaufen, dann auch noch Arthur abzugeben wäre nahezu vereinsschädigend.

OK, Danke einmal ;-) 
Pjanic würde glaub ich schon gerne zu Barca wechseln, weil Spieler und Verein fußballerisch einfach gut zusammenpassen würden. Miralem fühlt sich aber auch in Turin sehr wohl, doch ich glaube das Agnelli/Paratici/Nedved ihn noch verkaufen wollen, solange sein Marktwert hoch ist, also Sommer 2020. 2021 würden dann schon wieder das Argument kommen, er hat nur noch bis 2023 Vertrag und ist schon 31, usw.......

Naja, schau ma was passiert in der Transferzeit.

+ Lautaro Martinez wird wohl zu Barca wechseln im Sommer!

https://www.barcablaugranes.com/fc-barcelona-transfer-rumors-news/2020/5/24/21268899/lautaro-martinez-is-close-to-barcelona-move-according-to-racing-president

Wird Barca einen weiteren Megatransfer per Ausstiegsklausel (111m€ für Lautaro) tätigen, nach Griezmann (120m€), Coutinho (145m€) und Dembele (125m€)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt gibt es endlich ein Datum für den Re-start. Die Liga soll am 11.Juni mit dem Derbi sevillano fortgesetzt werden. Barça würde demnach am 14. auswärts auf Mallorca antreten. 

Die Mannschaft soll laut Medienberichten in einer deutlich besseren Verfassung aus der Quarantäne zurückgekehrt sein als letzten Sommer zum Beginn der Pre-Season. Nach den vielen Spielen in den letzten Jahren war diese ungeplante Auszeit sicherlich nicht das schlechteste für die Kicker. Gerade bei Barça waren einige Schlüsselspieler bereits im März schon wieder am Limit und das neue Trainerteam hätte unmöglich während der laufenden Saison die offensichtlichen Mängel im physischen Bereich aus der Valverde Zeit beheben können. Dem hat man jetzt offensichtlich im Heimtraining etwas entgegenwirken können. Bin gespannt, ob mehr in der Mannschaft steckt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
behindbrowneyes schrieb vor 6 Stunden:

So, jetzt gibt es endlich ein Datum für den Re-start. Die Liga soll am 11.Juni mit dem Derbi sevillano fortgesetzt werden. Barça würde demnach am 14. auswärts auf Mallorca antreten. 

Die Mannschaft soll laut Medienberichten in einer deutlich besseren Verfassung aus der Quarantäne zurückgekehrt sein als letzten Sommer zum Beginn der Pre-Season. Nach den vielen Spielen in den letzten Jahren war diese ungeplante Auszeit sicherlich nicht das schlechteste für die Kicker. Gerade bei Barça waren einige Schlüsselspieler bereits im März schon wieder am Limit und das neue Trainerteam hätte unmöglich während der laufenden Saison die offensichtlichen Mängel im physischen Bereich aus der Valverde Zeit beheben können. Dem hat man jetzt offensichtlich im Heimtraining etwas entgegenwirken können. Bin gespannt, ob mehr in der Mannschaft steckt. 

Steht das etwa in einer spanischen Fusballzeitung mit Verlagsort Linz? :davinci:

Schau ma mal, schön wäre es schon und man hat schon zu Beginn von Setiens Zeit gesehen, dass sich was tut, die Mannschaft dynamischer agiert bzw mehr Leute vor dem Ball als dahinter sind. Aber ob die im Heimtrainig echt mehr gemacht haben als vor der letzten "Pre-Saison"? :ratlos: KA wie man das feststellen will

Share this post


Link to post
Share on other sites

Scheint so, als würde Juve bei Arthur einfach nicht nachgeben und ohne ihn kein Pjanic-Deal zu Stande kommen:

https://www.sport.es/es/noticias/barca/juve-con-todo-por-arthur-pero-brasileno-resiste-7977086

Gut, dann soll Pjanic bitte einfach bleiben, wo er ist.
Brauch ihn sowieso nicht und schon gar nicht, wenn das einen Abgang von Arthur bedeuten würde.

Klingt aber fast danach, als wäre unserem Management eine Verpflichtung von Pjanic "wichtiger", als ein Verbleib von Arthur. Absolut krank ist das.

Juve nervt mittlerweile, wenn's schon ein Nein vom Spieler haben, dann einfach akzeptieren bitte.
Genauso unsere Heisl-Manager, Arthur hat Vertrag und wenn er nicht gehen will, danke sagen und Maul halten:
https://www.mundodeportivo.com/futbol/fc-barcelona/20200527/481426497985/arthur-comunica-formalmente-a-juventus-y-barca-que-no-se-mueve.html

Edited by Jorly

Share this post


Link to post
Share on other sites
SturmfanDöblingMitCape schrieb am 26.5.2020 um 23:07 :

Aber ob die im Heimtrainig echt mehr gemacht haben als vor der letzten "Pre-Saison"? :ratlos: KA wie man das feststellen will

Wie zum Beginn jeder Pre-Season gab es auch nach dem Lockdown sportmedizinische, leistungsdiagnostische Tests. Die Medizin ist da auf einem Level, auf dem man sehr wohl den körperlichen Zustand von Spielern sehr gut messen und mit früheren Zeitpunkten vergleichen kann. 

Dass man nicht sofort wieder ein Match spielen kann, ist klar. Das hat auch Frenkie in einem IV gesagt. 2 Monate komplett ohne Fußball gibt es abseits von Verletzungen einfach nicht im Profifußball. Man kann davon ausgehen, dass die Spieler vom Coaching Staff einen Trainingsplan für die Quarantäne bekommen haben und dieser umfangreicher war als jene von der Valverde-Zeit. 

Man darf auch nicht vergessen, dass diese Spieler in den letzten Jahren enorm viele Spiele hatten. Meisterschaft, Champions League, Copa, lange Flüge zu Freundschaftsspielen, Reisen und Spiele mit der Nationalmannschaft. Es gab kaum eine Verschnaufpause und diese zwanghafte, längere Pause ohne Fußball hat vielen sicherlich gut getan. Physisch und psychisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://app.football-italia.net/?referrer=www.football-italia.net#article/footballitalia-153990&menu=news-all

Also tut mir Leid, aber Barca wird immer perverser am Transfermarkt, wenn der Deal so kommt!

Nach den „erzwungenen/dreckigen“ +100m€ Transfers von Dembele und Griezmann sowie dem 145m€ Transfer von Coutinho, will man jetzt wieder eine Ausstiegsklausel +100m€ ziehen, für einen Spieler der gerade einmal etwas mehr als eine halbe Saison auf Topniveau absolvierte. Und dem nicht genug, man will ihn auch mit Geld zu schütten! Lautaro verdient momentan 1,5m€ netto im Jahr https://www.calcioefinanza.it/2019/09/10/stipendi-inter-2019-2020-lukaku-godin-sanchez/. Warum bitte muss man ihm dann einen 5 Jahresvertrag á 12m€ netto zahlen?!

Also mir war das Rijkaard/Guardiola Barca schon um einiges sympathischer!

Wie gesagt, sorry für meinen Post, aber das musste ich jetzt mal loswerden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst dich hierfür sicher nicht entschuldigen, ich denke beinahe alle Cules denken so wie du! Jeder, dem Barca am Herzen liegt, kann mit den Entscheidungen der letzten Jahre nicht mal ansatzweise zufrieden sein

Share this post


Link to post
Share on other sites
barca schrieb vor 9 Stunden:

Du musst dich hierfür sicher nicht entschuldigen, ich denke beinahe alle Cules denken so wie du! Jeder, dem Barca am Herzen liegt, kann mit den Entscheidungen der letzten Jahre nicht mal ansatzweise zufrieden sein

Wer genau entscheidet schlussendlich solche Transfers bei Barca?
Und wer hat dies in der Rijkaard/Guardiola Ära gemacht?
 

https://www.football-italia.net/154007/report-dembele-yes-juventus

Würde Barca auch bei Dembele auf eine Leihe + KO alla Coutinho einsteigen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein altes Sprichwort sagt, dass der Fisch beim Kopf zum Stinken anfängt. Und die letzten zwei Köpfe mit Rosell und Barto stinken fürchterlich, die Rijkaard/Guardiola Ära hat ja fast ausschließlich unter der Präsidentschaft von Joan Laporta stattgefunden. Der hat halt noch gehandelt, wie man sich das wünscht. 

Damals wurde eine mit spanischen Megatalenten (gut, die Jahrgängen damals waren halt auch außerordentlich genial) ausgestattete Mannschaft punktuell und sinnvoll verstärkt, wurden (bis auf mit Abstrichen Ibra) keine Unsummen für schon im Vorhinein stark wahrscheinliche "Flops" (klingt hart, mir fällt kein besseres Wort dafür ein) wie bei Griezmann verschwendet.

Dembele und Coutinho sind halt ein anderes Problem. Kann mich noch gut erinnern über einen Beitrag der Barca-FB-Seite Barcanatics, die damals eine Abstimmung gemacht haben, wo beinahe ausschließlich alle Stimmen dafür waren, die beiden mit dem Geld von Neymar mehr als gleichwertig ersetzt zu haben bzw. stärker geworden zu sein. Dass der eine Glasknochen hat und der andere anscheinend nur in Liverpool gut kicken kann, hat neben dem vielen Unvermögen bei sonstigen Entscheidungen auch ein bisschen was mMn mit Pech zu tun.

 

Pinturicchio schrieb vor 41 Minuten:

 

https://www.football-italia.net/154007/report-dembele-yes-juventus

Würde Barca auch bei Dembele auf eine Leihe + KO alla Coutinho einsteigen?

Ich denke, dass man da eher auf einen "günstigen" Verkauf drängen würde. Obwohl, vl kann da ein Spanisch-sprechender mehr Infos geben, so eindeutige Signale für einen Abgang (verglichen mit Coutinho letztes Jahr) gibt es nicht oder bin ich hier komplett verkehrt???

Edited by barca

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Coutinho bin ich mir Übrigen nicht sicher, ob ihn Setien nicht vielleicht doch behalten würde? 
Ist halt auch die Frage, ob das Geld, welches Coutinho vielleicht einbringen würde, dringend an anderer Stelle gebraucht wird?

Edited by lamasia

Share this post


Link to post
Share on other sites
dafLo schrieb vor 20 Minuten:

Kann mir nicht vorstellen, das man Dembele verleiht. Allerhöchstens mit Kaufpflicht. Er hat nur noch 2 Jahre Vertrag.

Naja, das wäre aber das geringste Problem, dann gibt es halt eine Vertragsverlängerung mit Barca. 
Auf eine Kaufpflicht würden wir ganz sicher nicht eingehen, bzw. bei einer solchen müsste Dembele 80% der Spiele machen, bzw. wäre der Gesamtpreis (Leihe + Kauf) sicher weit unter den 120m€ die Barca für ihn gezahlt hat, würde da maximal auf die Hälfte 50-60m€ tippen. Aber eigentlich möchte ich keine Spieler im Kader haben, die ihren Abgang dreckig erzwingen, sowie Dembele 2017 und Griezmann 2019.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...