Skanderbeg

5. Spieltag: FC Blau Weiß Linz - SV Guntamatic Ried

105 Beiträge in diesem Thema

Mark Aber schrieb vor 3 Stunden:

fallst den Thread lesen kannst, haben wir das eh schon verurteilt. Du kommst hier deppert zum stänkern her, dann musst halt auch mit Gegenwehr rechnen, vorallem da "ihr" auch keine Kinder der Traurigkeit seid.

 Ich bin keiner der stänkert. Und ja ich lese das es bei euch in der Tat einen Konflikt gibt wegen dem was passiert ist. Mich stört halt das sofort funktionäre den Schuldigen wo anders suchen. 

 

ich hoffe ihr bekommt es auf die Reihe, es kann ja auch nicht in eurem Interesse liegen das man Tage nach dem Spiel wegen der Chaoten Fans diskutiert. 

 

Und ja, der LASK hatte genug scheisse angestellt, nur die letzten Jahre ist es friedlicher geworden. Und liegt vielleicht auch daran das der LASK Stadionverbote verhängt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die laskler sind so geil. Werfen mit ihren Meinungen herum und hoffen, dass sie durch permanentes Wiederholen wahr werden. Immer wieder herrlich :D

 

Bin jetzt schon gspannt, wie sie den geistigen D* jetzt relativieren :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MetzgerSKV schrieb vor 14 Stunden:

Stadionverbote verhängt die Bundesliga mein Freund, ned dein Verein.
 

Und falls es jemanden von euch wirklich interessiert:

Quelle:
http://lawmeetssports.at

interessante Diskussion! es bewahrheitet sich, dass der beste weg um Problem zu lösen oder im ersten Schritt sich diesem zu widmen, darüber zu sprechen bzw. diskutieren ist! Ohne Kommunikation wird es keine Lösungen geben...
Ich bin ganz klar gegen Gewalt in jeglicher Form, aber das ewige Pauschalisieren nervt mich auch dezent, welches natürlich von diversen Medien gefördert wird!
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es im Interesse der FC ist, dass solche Vorfälle, die tollen Choreos & Support überschatten - dafür ist unser Block definitiv NICHT bekannt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1997derV schrieb vor 19 Stunden:

Wieso beziehst du das hier nur auf eine Person, es sind mehrere Personen zum Auswärtssektor gelaufen, könnt froh sein das Personen dorthin gelaufen sind sonst wären die Rieder höchstwahrscheinlich auf Eltern sprich normale Fans losgegangen aber soweit denkst du wahrscheinlich nicht

 

Ich denke dass die Zeit solcher Tribünen-Landser bald vorbei sein wird. 

Letztendlich wir man in Österreich - will man den Fußball retten - so etwas wie den englischen Weg einschlagen müssen.

Mit persönlich gefällt ein Stehplatz, prickelnde Atmosphäre, Bengalos,Rauch, Fahnen, Vollbier, Choreos.

Alleine. Die "Szenen" wussten mit der Freiheit nicht umzugehen - das werden wir einst erzählen.   

Für die Vereine und die Verantwortlichen ist die Rechnung einfach: Szenen wie beim letzten Derby mögen einen weiteren Tribünen-Landser anlocken.

Zwei andere oder potenzielle Sportplatzbesucher und Fans werden sich davon angeekelt den Sportplatzbesuch demnächst überlegen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Fußballerischer Leckerbissen war das OÖ-Derby zwischen Blau Weiß Linz und der SV Ried zwar keines, verglichen mit den Szenen danach war das Match aber ein wahrer Genuss. Wie berichtet hatten Rieder Fan-Chaoten nach dem Abpfiff die Sperre zum Auswärtssektor durchbrochen, es kam zu wilden Schlägereien mit Blau-Weiß-Anhängern.

Beide Klubs distanzierten sich aufs Schärfste von den brutalen Szenen. „Die Vereine versuchen, Zuschauer ins Stadion zu bringen, das Ganze familienfreundliche zu machen. Und dann zerstören solche Unruhestifter alles. Ich hoffe, dass wir solche Leute nicht mehr im Stadion sehen“, erklärte BW-Manager Roland Arminger. Ried-Pendant Franky Schiemer pflichtete bei: „Da hört bei mir jeglicher Menschenverstand auf. Das sind unerklärliche Szenen, die ein schlechtes Licht auf den Fußball werfen.“

Doch was sind die konkreten Konsequenzen? Zunächst liegt der Ball bei der Polizei, die sämtliche Videoaufnahmen auswerten muss. „Ich hoffe, dass die Leute, die auf den Videos drauf sind, erwischt und identifiziert werden können“, so Arminger, der eine „lückenlose Aufklärung“ will. Vorerst seien ihm aber die Hände gebunden: „Ich verurteile alles, was ich gesehen habe. Aber ich brauche Fakten.“

„Alles Mögliche getan“

Aus Datenschutzgründen seien die Festnahmen für die Vereine noch nicht einsehbar. Laut Polizei wurden nach weiteren heftigen Attacken gegen Einsatzkräfte beim Abmarsch der Ried-Fans zum Bahnhof drei Hauptverdächtige festgenommen. Alle Verdächtigen werden angezeigt.

Arminger rechnet mit noch schärferen Vorkehrungen für die künftigen Derbys. Am Freitag waren 150 Polizisten und über 80 Securitys im Einsatz. „Wir haben alles getan, was möglich war“, sagte der BW-Manager. Auch Schiemer kündigte verschärfte Vorkehrungen schon für das Innsbruck-Spiel an. Den Worten müssen nun freilich Taten folgen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manchmal frage ich mich, ob der Herr Pilsl Politiker oder Landespolizeidirektor ist.
Wahrscheinlich liegt's am fehlenden juristischen Studium... ;)

https://twitter.com/pilsl_a?lang=de

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/linz/Nach-Randalen-fordert-Polizeichef-Pilsl-Stadionverbot-fuer-Problemfans;art66,2649321

http://ooe.orf.at/news/stories/2548123/

bearbeitet von MetzgerSKV

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MetzgerSKV schrieb vor 19 Minuten:

Manchmal frage ich mich, ob der Herr Pilsl Politiker oder Landespolizeidirektor ist.

Ist er eh

Zitat

Schließlich zählt auch Oberösterreichs Landespolizei-Direktor Andreas Pilsl zu jenen, von denen Kurz eine hohe Meinung hat. Doch das Innenministerium ist gegenwärtig Domäne der niederösterreichischen ÖVP. OÖN 12.5.2107

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm...

Zitat

Die Ermittlungen der Behörden zu den Vorfällen im Spiel gegen Blau Weiß Linz am 11. August 2017 seien noch im Laufen. Aufgrund der derzeit vorliegenden Informationen gehe die SV Ried davon aus, dass die Aggressionen bei diesem Spiel nicht von den Rieder Fans ausgegangen seien, so der Verein. Dabei bezieht sich der Zweitligist unter anderem auf Aussagen von Bezirksinspektor Friedrich Glechner in den OÖN. Dieser berichtete von Fehlern beim Ordnerdienst von Blau-Weiß Linz.

http://www.nachrichten.at/sport/fussball/sv_ried/SV-Ried-spricht-sechs-Stadionverbote-aus;art102,2658860

Zitat

Die Ermittlungen der Behörden zu den Vorfällen im Spiel gegen Blau Weiß Linz am 11. August 2017 sind noch im Laufen. Aufgrund der derzeit vorliegenden Informationen geht die SV Guntamatic Ried davon aus, dass die Aggressionen bei diesem Spiel nicht von den Rieder Fans ausgegangen sind. In den OÖ Nachrichten wurde dazu Bezirksinspektor Friedrich Glechner von der Rieder Polizei zitiert: „Der Ordnerdienst von Blau-Weiß hat massiv versagt. Wir wollten in die Pufferzone. Die Türen waren versperrt, aber der zuständige Ordner war nicht greifbar." Nach Provokationen kletterten Fans über die Zäune – so die OÖN weiter.

http://www.svried.at/news/aktuelle-news/news-detail/sv-guntamatic-ried-spricht-sechs-hausverbote-aus/

ich war ja bei dem Spiel in Londonien und habs daher nicht gesehen.

welche "Provokationen" sind da erfolgt?

und selbst wenn, wie kann eine "Provokation" schlimmer sein als das Überklettern eines Zaunes und losgehen auf Fans?

Wenn mich jemand beleidigt und ich knall ihm dann eine, hab trotzdem ich den schwarzen Peter. Ganz egal was der vorher gesagt hat.

bin aber kein jurist.

ein bisserl fragwürdig ist auch die polizeidarstellung. erstens sollte es doch selbstverständlich sein dass ich mir da bereits vor dem spiel die nötigen infos einhole und die entsprechenden personen instruiere - für was gibts hochrisikospiele. zweitens wäre der weg in die pufferzone auch über einen 1m hohen zaun möglich. das sollte im ernstfall für die polizei zu schaffen sein. das schafft sogar so manch junger fan um bierbecher einzusammeln. aber naja...

bin aber gespannt ob der verein dazu stellung nehmen wird...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub unsere Verein wird sich nicht über die Medien äußern. Das ganze wird eh vor dem Strafsenats behandelt. Dort wird dann schuld und Unschuld festgelegt. 

Aber die Aussage mit dem Schlüssel ist wirklich ein Witz. Ein hüfthohes Tor hat sie am einschreiten behindert? 😜

Für mich immer wieder unverständlich, das dort im Block (oder am Gang oberhalb) keine Polizei steht. Ist ja erst das 3te mal, das es Genau dort, wo es zu Problemen kommt (2x ibk vs ask) und jetzt eben Ried. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
renton (the real) schrieb vor 42 Minuten:

wundert mich auch. außer man meint von hinten/oben (via gästesektor?) rein.

also über den gästesektor wäre schon selten blöd. die werden nicht einen "ui, die stürmen den block" riskieren um dann durch den block in die pufferzone zu gehen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fezza schrieb vor 16 Minuten:

also über den gästesektor wäre schon selten blöd. die werden nicht einen "ui, die stürmen den block" riskieren um dann durch den block in die pufferzone zu gehen...

 

ja e, sehe ich auch so. aber für "unten" brauchst keinen schlüssel.

hinten rum wäre vermutlich (?) auch gar ned so problematisch, weil im gästesektor hat es sich - während viele rieder ja auch schon am heimweg waren - ja UNTEN "abgespielt. man kann ja IM gästesektor oben in die pufferzone oda? also man braucht nicht "zu stürmen".

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online