Gwyn Lord of Cinder

HORROR. Die Lust am Grauen.

270 Beiträge in diesem Thema

giphy.gif


Dies war ursprünglich eigentlich nur als kurze Antwort auf eine PM von Renz gedacht.

Ich hab mich dann aber dazu entschieden einen eigene Thread aufzumachen, da ich abgesehen von Renz schon das ein oder andere Mal um Empfehlungen bezüglich Horrorfilmen gebeten wurde und auch des öfteren mit angesehen habe, wie sehr gute Vorschläge von anderen Usern in den Tiefen der beiden anderen Film Threads einfach untergegangen sind.

Deshalb und zwecks Übersicht sowie der Tatsache das Halloween immer näher rückt, lasst uns gemeinsam den "One Horror Thread to Rule Them All" schaffen.



Da wären z.B. Crimson Peak von Guillermo del Toro (sollte irgendwann im Oktober rauskommen wenn ich mich recht entsinne) viktorianischer Horror/klassiche Grusel Story hat es mir sehr angetan.
Möchte da gar nicht zu viel schreiben. :yes:
Oder The Witch (Robert Eggers), amerikanische Ostküste 17. Jhdt, Puritanismus, Abgeschiedenheit der Wildnis, Gruppendynamik, gegenseitige Abhängigkeit, Misstrauen, Isolation, Tragödie, Verdächtigungen, Aberglaube, Paranoia = großartiger Film, sehr beklemmend.


TIFF Auswahl:

Devil's Candy; war auch recht gut.
Satanische Kräfte im ländlichen Texas, die einem erfolglosen Künstler und seiner Familie das Leben schwer machen.
Nix neues aber solide umgesetzt.
Green Room; war auch sehr gut aber wohl eher Thriller als Horror.
Southbound; fand ich großartig, aufgebaut wie eine klassische "Anthology Horror" wie beispielsweise V/H/S und The ABCs of Death 2 (auch zu empfehlen) aber zusammenhängend wie zB. The Twilight Zone.
Hardcore; kein Horror Film, aber der darf einfach nicht unerwähnt bleiben. :D
HARDCORE Official TIFF trailer - starring Sharlto Copley - YouTube
Bei all diesen Filmen hab ich allerdings keine Ahnung wann/ob sie in Österreich erscheinen, einfach Augen auf halten bzw. Online.


Abseits des Mainstreams:

Beyond The Black Rainbow = bissl 2001, Dark Star, THX 1138 ein Daft Punk Video
It Follows; unbedingt anschauen sehr erfrischend habe dazu eh schon mal was gepostet.
The Pact; Geister der Vergangenheit, übernatürliches Zeugs, ein Medium und ein Serienmörder.
Jug Face; seltsame Paganistische Rituale einer kleinen Hillbilly Gemeinde, Menschenopfer, Weissagungen und ein mysteriöses Loch im Boden.
The Woman; sehr ungewöhnlicher Film, verschiedene Monster, die Offensichtlichen und die im inneren einer bröckelnden Fassade.
The Loved Ones oder wenn aus liebe Besessenheit wird, gestörte Familienverhältnisse, notgeile Teenager und ein paar Szenen bei denen man sich wünscht sie wären schneller vorbei. :D
Honeymoon; ähnliches Thema wie The new Daughter nur in nicht scheiße und mit Ygritte. :davinci:
The House of the Devil; was eben alles passiert wenn man in den 80ern als Babysitter engagiert wird, dass Haus der Familie sehr abgelegen liegt und sich dann auch noch herausstellt das die Familie eigentlich gar kein Kind hat, man aber trotzdem bleiben soll und einem seltsamerweise sogar noch mehr Geld für die "Arbeit" versprochen wird als ursprünglich vereinbart...
The Taking of Deborah Logan; Alzheimer's, Voodoo, Kannibalismus, nix neues aber ganz stimmig.
Pontypool; sehr experimentell und clever gemacht. Orson Welles War of the Worlds trifft auf kommunikative Zombies, was gibt's daran nicht zu mögen?
The Mist von Frank Darabont nach Stephen King, kleine Stadt an der Küste, religiöse Fanatiker und ein merkwürdiger Nebel der sich ausbreitet und in dem etwas zu lauern scheint. Klassischer Grusel Horror.
We Are What We Are; geordneter religiöser Wahnsinn, Kannibalismus, Familienbande, Patriarchat und das aufbrechen oder verharren in alten Strukturen. Brutal.
Absentia mMn. besser als Oculus, hat was von Juni Ito's Geschichten.
The Hive hat was von Memento sowie Zombie- und Liebesfilmen.
Dark Skies "Is it a haunting?" "No. Aliens." Hat einige gute Ansätze, mehr aber leider nicht.
The Tunnel; bin kein allzu grosser Freund von Found Footage/Mockumentary Horror, da es mittlerweile so viel davon gibt und die meisten einfach dämlich bzw. dermaßen schlecht gemacht sind das ich mich schlicht nicht auf den Film einlassen kann. Wenn man z.B. in jeder Einstellung perfekte Lichtverhältnisse vorfindet, oder Menschen die Meter weit von der Kamera weg sind dennoch ausgezeichnet zu verstehen sind als würden ihnen Boom Mics aus dem Arsch wachsen (aktuelles Beispiel wie man es nicht macht The Visit :facepalm:), aber der ist echt gut geworden.
We Are Still Here; trashiger Slasher der besten Sorte ganz im Sinne des 80er Gore Films, schwer zu empfehlen.
Berberian Sound Studio; eher ein Psychothriller als reiner Horrorfilm wenn gleich der Horrorfilm einen Fixpunkt in der Handlung einnimmt, sicher nicht für jeden, aber für Leute die mit Lynch und Polanski (speziell Der Mieter) etwas anfangen können wird hier seine Freude haben.
Wolf Creek; The Hills Have Eyes auf australisch, crikey!
May; die Geschichte einer einsamen Frau, unerwiderter Liebe und Körperteilen.
Splinter; Body Horror/Creature Feature sehenswert.
Thirst; mit Song Kang-ho, den der ein oder andere eventuell aus The Host (auch sehr zu empfehlen!) kennt, als katholischer Priester der von einem Vampir gebissen wird und fortan mit dem Verlangen und der Lust (gewollt zweideutig) nach Blut klarkommen muss, grossartig.
The Innkeepers; old creepy ass Hotel is creepy, m'kay.


Horror Comedy:

Shaun of the Dead; werden die meiste ja wohl kennen, dennoch darf der einfach nicht unerwähnt bleiben. Pflichtprogramm!
Slither; ein Alien Parasit der eine Kreuzung zwischen Dildo und Nacktschnecke gleichkommt, eine US-Kleinstadt, Fleisch und der ultimative Alien Gangbang.
Life After Beth; Zombie Rom-Com.
Horns; tote Ex-Freundinen, Hörner und Schlangen.
Tucker and Dale vs. Evil; nicht alle Hillbillies sind psychopathische Killer, manche wollen auch einfach nur angeln und Urlaub machen.
American Mary; Body Horror kann auch spaß machen.
Summer of Blood; Woody Allen/Larry David trifft auf Vampire.
What We Do In The Shadows; neuseeländische Vampire.


Horror Serien:

Penny Dreadful
American Horror Story
The Strain


Und sonst noch (Selbstquote):

It Follows, The Witch, Goodnight Mommy, Oculus, The Babodook, The Shining, Rosemary's Baby, Fright Night, Nosferatu (1922 oder 1979, beide gut), Das Cabinet des Dr. Caligari, Eden Lake, Eraserhead, Drag me to Hell, Let me in (bzw. Let the Right One In), I saw the Devil, Audition, Pulse (aka Kairo), Ryeong, Bunshinsaba, A Tale of Two Sisters (Korea), The Descent, The Devil's Backbone, The Others, The Orphanage, Martyrs, Sinister, Silent Hill (den ersten, NUR den ersten), Mama, Session 9, Rec., The Last Exorcism, The Wicker Man (1970er nicht den mit Nic Cage), Solaris (1970er), The Thing (1982), The Mist, Pandorum, The Conjuring...



Hoffe es ist was für dich dabei Renz, für alle anderen natürlich eben so. :winke:


LO3UGZZ.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toller Thread! Da hast dir ja ordentlich Mühe gemacht! Es gibt zwar schon einen, aber vielleicht kann man den ja frisch halten.

Mir gehen nur die französischen Horrorfilme ein bissl ab, die einfach enorm eigenartig, heftig und kompromisslos sind. Bei denen fehlen auch jegliche bekannte Muster, die man aus Hollywood-Produktionen kennt:

Martyrs

Inside

High Tension

Sheitan

Frontiere(s)

Die sind allesamt zu empfehlen, zählen aber definitiv teilweise zu den heftigsten Filmen, die ich je gesehen habe! Vor allem die ersten zwei! :nervoes: Mit Abstrichen kann man sich auch Ils ansehen, gehört aber mMn nicht in die Königsliga.

Und weil mein Lieblingshorrorfilm, den man sich immer ansehen, nur indirekt erwähnt wurde: The Hills Have Eyes :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gehen nur die französischen Horrorfilme ein bissl ab, die einfach enorm eigenartig, heftig und kompromisslos sind. Bei denen fehlen auch jegliche bekannte Muster, die man aus Hollywood-Produktionen kennt:

französisch kenn ich noch "La petite mort" wenn dir der was sagt ziemlich brutal richtung SAW

sonst kann ich auch ein par weitere aufzählen aber irgendwie kein bock mir die besten aus meiner sammlung raussuchen zu wollen da habe ich ein par amateur filme auch dabei die es durch aus wert sind

einen österreichischen will ich hier mal nennen "Auf Bösem Boden" der nicht extrem gut produziert wurde aber durchaus ansehbar ist

die bekanntesten wie nightmare, freitag der 13, criters, candyman, bogeyman usw braucht man eh nicht erwähnen weil sie ohnehin bekannt sein sollten

ich liebe splaterfilme unter anderem auch oldscool sachen wie braindead, bad taste usw

auch nicht zu vernachlässigen sind japanische splatter filme die teilweise sogar so derbe gemacht wurden das sie schon fast ins snuff gehen wie bei "guinea pig"

die japaner können aber auch lustig unterwegs sein wie beim guten alten "story of ricky" der so extrem schlecht geschauspielert wurde das er wiederum für mich zum kult wurde

bearbeitet von rattlesnake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenns um Brutalität geht, gibts eh die Bekannten wie A Serbian Film, Human Centipede 2, Guine Pig und Co, Agust Mordum is auch sehr "nett"

ReGOREgitated Sacrifice is für Leute dies ganz grausig wollen.

Hollywood Horror gefällt mir bis auf wenige Ausnahmen fast gar nicht, too mainstream passt da sehr gut, auch wenns Ausnahmen gibt.

An die Experten, ich mag historische Szenarien besonders, gibts empfehlenswerte Horrorfilme die in der Vergangenheit spielen, so wie Dracula oder Penny Dreadful ???

Nächstes Jahr kommt "The Witch", bis jetzt nur gutes gehört, der könnte Potential haben :)

bearbeitet von Herr Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich mag historische Szenarien besonders, gibts empfehlenswerte Horrorfilme die in der Vergangenheit spielen, so wie Dracula oder Penny Dreadful ???

auf anhieb fallen mir da folgende filme wie
nosferatu (den ich kenne is halt schwarz weiss weis nicht ob es da ein remake gab)
frankenstein (da gibt es wie bei dracula unzählige versionen)
sweeney todd
armee der finsterniss (hauptdarsteller der in die vergangenheit reist)
sleepy hollow
ein
über den ein oder anderen lässt sich vllt streiten obs horror filme sind oder eher fantasy aber hier wäre mal mein vorschlag auf die gachen
bearbeitet von rattlesnake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz scharf bin ich schon auf The Green Inferno. Neuer Kannibalenfilm, der aber viel von Cannibal Holocaust abgekupfert sein wird.

Wurde etliche Male verschoben aber läuft derzeit in den Staaten.

Die Trailer und Kritiken sind aber vielversprechend.

Lieblingshorror Film kann ich ganz schwer bewerten. The Hills Have Eyes gehört aber definitv dazu, weil er auch schon erwähnt wurde.

Guter Thread aber :super:

Zu den Horror-Comedys gehört mMn definitv Zombieland erwähnt. Ist mit Shawn of die Dead und Tucker/Dale vs. Evil einer meiner Favoriten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

August Mordum und co. hab ich reingeschnuppert war aber nix für mich. Wenn eine Szene nach der anderen - ohne jeglicher Story - einfach nur schockieren will (was der Film aber auch schafft), gibt das mir persönlich nix.

Dann lieber A Serbian Film, der dann doch ein bisschen aufwendiger produziert wurde und zumindest eine kleine Story erzählt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

I spit in your grave

Da gefällt mir auch das Remake recht gut. Teil 2 war dann eher mäßig aber anschauen kann man sich den.

Wolf Creek hab ich tatsächlich noch nicht gesehen. Dachte eher, dass der in eine andere Richtung geht.

Auch wenn viele den für Blödsinn gehalten haben aber ich fand auch Wrong Turn 1+2 (speziell der 2.) recht gut. Alles was danach kam war mir zu trashig und billig gemacht.

Erlöse uns von dem Bösen (2014) kann ich auch empfehlen. Netter Horror-Thriller für zwischendurch.

Btw. Horror :love: Könnt ewig diskutieren über das Genre.

bearbeitet von Chr1s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@All

Danke für die netten Worte, habe ein paar Seiten zurück geblättert aber keinen Thread gefunden, jaja die Sachen die man macht wenn man nicht schlafen kann. :D

Erwähnen sollte ich auch, dass ich mich auf Filme konzentriert habe, die noch nicht so alt bzw. erst vor kurzem erschienen sind.

Deswegen sind einige Klassiker nicht angeführt.

Fühlt euch aber frei, diese hier zu ergänze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich gehört the Texas chainsaw massacre (das original natürlich) noch immer zu den Allerbesten zusammen mit diversen Geschichten zum Dreh machts das ganze noch dreckiger.

Ring(u), The Hills have eyes und The descent ansonsten auch. Wobei descent allein schon aus platzangst gründen weitboben steht :D

bearbeitet von Chemical neighborhood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu den oldscool filmen möcht ich noch den wishmaster erwähnen teil 1 - 2 gefallen mir recht gut alles was danach gekommen ist ist immer mehr in eine billige copy abgedriftet

:love:

die geschichte bei basket case fand ich auch recht spassig

es gibt wirklich noch einige andere sachen die man unterteilen könnte in monster horror, serienkiller, splatter, slasher usw

ich hab mindestens 1050 horror titeln natürlich auch par amateur filme dabei die teilweise einfach nur trash sind um sie aus der sammlung zu schmeissen :fuckthat:

bearbeitet von rattlesnake

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.