Vöslauer

Ist Franco Foda noch der richtige Trainer für den SK Sturm?

   164 Stimmen

  1. 1. Ist Franco Foda noch der richtige Trainer für den SK Sturm?


Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

96 Beiträge in diesem Thema

Ist Franco Foda noch der richtige Trainer für den SK Sturm?

20140930-1087_C7D_4723-300x216.jpg

Einleitend sei gesagt: Franco Fodas Legendenstatus ist unstrittig - ein hervorragender Spieler, mehmaliger Cupsieger und Meister und auch bei den Champions League Zeiten dabei. Beinahe konnte er das Triple als Chefcoach wiederholen, schaffte es als Trainer ebenfalls nach dem Konkurs zum Cupsieg und Meistertitel, auch wenn man die Umstände dabei beachten sollte. Wie sagte (lustigerweise) Gerhard Goldbrich paar Tage vor Fodas-Comeback in den Medien: "Beim Meistertitel wurde zu kurzfristig gedacht!".

Heute stellt sich die Frage: Ist Franco Foda, laut Sturm12.at immerhin der "teuerste Trainer aller Zeiten", noch immer der richtige Mann? Die Erwartungshaltung vor der Saison wurde durch seine Person in die Höhe geschossen. Es gab einige flotte Sprüche (Chelsea, Barca....), von Titel wurden geträumt.... der alte Glanz sollte zurückkommen. Die Realität ist aber ernüchternd.

Abgesehen vom wirklich äußerst guten Start nach der Ära Darko Milanic (Lowlights wie das desaströse Cup-Ausscheiden gegen Rapid einmal ausgeklammert, es waren immerhin auch Siege wie gegen Altach / 6:0 darunter) ist man spätestens seit Ende der vergangenen Saison weit weg vom angekündigten Fußball. Neben persönlichen Niederlagen wie die gegen Paul Gloduvatz Rieder, reihen sich etliche schwache Auftritte gegen die sogenannten "kleinen" Teams ein.

Seit seiner Bestellung zum Trainer war 100% klar, dass diese Personalie die Lager wieder spalten wird.... es wird (leider) also wieder Zeit für die provokative Frage:

Ist Franco Foda der richtige Trainer für den SK Sturm?

Oder sind wir wirklich wieder ein hoffnungsloser Fall oder gar die Konkurrenz schlichtweg zu stark?

"The trend is your friend" sagte eins Uli Hoeneß:

GXkoyOqqEaSK.jpg

bearbeitet von Vöslauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich erinnere mich an damals: http://www.kleinezeitung.at/s/sport/fussball/oesterreich/bundesliga/sturm/4135451/SturmTelefonstunde_Wir-ziehen-drei-Jahre-mit-Milanic-durch

Abgesehen von den Wirren Aussagen von Jauk, hat uns Goldi Erfolg versprochen. Wo sind die Konsequenzen? Lügt man seine Geldgebern einfach so an?

bearbeitet von Alex011

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Fisch beginnt immer am Kopf zu stinken, und der heißt Goldbrich.

Für mich hat Foda mitschuld, aber Goldbrich ist Hauptverantwortlich für diese Farce die wir Woche für Woche ertragen müssen.

Natürlich GG lässt ja Ehrenreich noch immer spielen, und GG war es ja auch der ihn in der EL von beginn an gebracht hat.

Natürlich wie kann man FF da nur eine Hauptschuld geben.

GG ist es ja der die Mannschaft trainiert und sie auf den platz weiterentwickeln muss, und es aber da eine rückwärts Entwicklung gibt in der Mannschaft.

Sorry aber so eine Blödsinn hier ist ganz klar FF in die Verantwortung zu ziehen und nicht GG der ganz gute Spieler in der Transferzeit geholt hat. GG ist aber sicher Mitschuld aber die Hauptschuld trägt ganz einfach Foda.

bearbeitet von Juran

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich GG lässt ja Ehrenreich noch immer spielen, und GG war es ja auch der ihn in der EL von beginn an gebracht hat.

Natürlich wie kann man FF da nur eine Hauptschuld geben.

GG ist es ja der die Mannschaft trainiert und sie auf den platz weiterentwickeln muss, und es aber da eine rückwärts Entwicklung gibt in der Mannschaft.

Sorry aber so eine Blödsinn hier ist ganz klar FF in die Verantwortung zu ziehen und nicht GG der ganz gute Spieler in der Transferzeit geholt hat. GG ist aber sicher Mitschuld aber die Hauptschuld trägt ganz einfach Foda.

General Goldbrich in Ehren - er macht vermarktungstechnisch viel richtig - aber hier geht es um Foda.

Wenn man schon GG in sportlicher Hinsicht beurteilen will, dann tun sich aber auch zumindest zwei Fragen auf:

- Sieht er kadertechnisch Bedarf?

- Gesteht er sich selbst ein, dass ein (sogar ihm untergeordneter) Sportdirektor unerlässlich ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange ein Goldbrich das Sagen im Verein hat, is es völlig egal wer auf der Trainerbank sitzt, das wird sowieso niemals was.
Alleine seine Rede nach dem Milanic-Abgang zeigt doch, dass der Typ absolut keine Ahnung hat von dem was er da macht.

Wenn wir jetzt NUR den Trainer wechseln, bringt das gar nichts.
Daher ist die Umfrage für mich sinnlos ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sportliche Entscheidungen gehen sowieso nur über Foda, der bräuchte einen Sportdirektor der eine Richtung vorgibt. Goldbrich ist so einer jedenfalls nicht, hätte sich Cellino nicht erbarmt und uns ausbezahlt, wär Darko heute vom Platz geschlichen und nicht der Franco.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Personalpolitisch ist der SK Sturm dank Gerhard Goldbrich unterdurchschnittlich unterwegs, nichtsdestotrotz geht es hier primär um die Trainerfrage. Ich habe es schon vor 2 Wochen geschrieben, vielleicht musste Ch. Jauk (eigene Überzeugung konnte es bei der persönlichen Historie kaum gewesen sein....) den Franco Foda reaktivieren, damit er auch für alle Leute und Fanboys klar ersichtlich scheitern kann.

Nur ein Platz von Platz 4-6 ist leider kein "Scheitern", weil man sogar diese Magerkost medial in alter Manier als Erfolg verkaufen könnte. Wer auf ein Trikot eine Mur hinzaubern kann, kann auch einen 6. Platz sexy machen. ;)

Gescheitert ist man erst ab Platz 9 oder gar als Absteiger - nur dieser Preis sollte allen zu hoch sein....

Die Reißleine kann man sowieso nicht ziehen, mit dem Vertrag ausgestattet und der Lobby in den Medien haben wir einen pragmatisierten Cheftrainer. Und damit mehr Macht als seine Vorgesetzten. :lol:

bearbeitet von Vöslauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur ein Platz von Platz 4-6 ist leider kein "Scheitern", weil man sogar diese Magerkost medial in alter Manier als Erfolg verkaufen könnte. Wer auf ein Trikot eine Mur hinzaubern kann, kann auch einen 6. Platz sexy machen. ;)

:lol::allaaah:

Die Reißleine kann man sowieso nicht ziehen, mit dem Vertrag ausgestattet und der Lobby in den Medien haben wir einen pragmatisierten Cheftrainer. Und damit mehr Macht als seine Vorgesetzten. :lol:

Leider, dieser Zustand ist vielleicht sogar weltweit einzigartig.

Meine (einzige) Hoffnung liegt wiedermal bei Jauk, ich hoffe es gelingt ihm Strategien für Veränderungen in allen Bereichen(auch in der Vorstandsbesetzung etc.) bis zur GV zu entwickeln, weil so kann es nicht weitergehen. In diesem Verein liegt soviel Potenzial brach, es wäre ewig schade drum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.