Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

naca79

Members
  • Content Count

    2,393
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About naca79

  • Rank
    Beruf: ASB-Poster
  • Birthday 11/18/1979

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SC Wiener Neustadt
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien und England
  • Geilstes Stadion
    Estadio Mestalla (Valencia)

Recent Profile Visitors

9,379 profile views
  1. überraschung!!! auch wenn der sieg in seiner entstehung eher zur glücklichen sorte gehört, sollten wir uns mal fürs erste nicht allzu sehr beklagen - drei punkte sind dazugekommen, das ist schon etwas wert. spielerisch hat das ganze allerdings wieder nichts getaugt, ich kann mir inzwischen nicht mehr vorstellen, dass das mit trainer flögel noch etwas wird. wobei es dann schade um seinen sohn wäre, von dem ich grundsätzlich schon viel halte, in dem ich sehr viel potenzial sehe
  2. also meines wissens hat er gar keine offizielle funktion - zumindest dürfte in der außenwirkung sowieso keine haben bis auf weiteres. aber ich denke, anders als "putzi" und co. ist er auch bei den nun im klub verantwortlichen kein gar so negativ angeschriebener geselle
  3. ...kommt mir inzwischen unwirklich vor, dass ich mir vor nicht mal allzu langer zeit gaaanz optimistisch noch gedacht habe, dass man mit ein bisschen glück so nahe an der spitze überwintern könnte, um womöglich im frühjahr sogar im aufstiegskampf mitzumischen. klar, war sehr optimistisch, aber auch nicht vöölig unrealistisch, wenn ich mich an starke auftritte etwa beim wiener sportclub zurückerinnere... aber jetzt?!?!? jetzt braucht's wohl im winter tatsächlich einen kraftakt, um nicht dauerhaft unten in gefahr zu bleiben - am besten wäre sowieso, wenn die herbstsaison schon vorbei wäre. wie will man in diesem zustand überhaupt noch punkte einfahren. wenn sogar eine halbzeitführung nicht reicht, um wieder einmal anzuschreiben und mehr oder weniger kleine zwischenfälle wie eine rote gegen den tormann so schlimme auswirkungen auf die psyche der mannschaft haben, wie soll da irgendwas gelingen?
  4. ...ich bin einigermaßen unschlüssig, was die kommende partie gegen den tabellenführer anbelangt - normalerweise fahren wir dort hin und kehren ohne punkte heim. so realistisch bzw. zwecke-pessimistisch muss man wohl sein. andererseits, vielleicht tun wir uns ja gerade in dieser situation als außenseiter direkt leichter - weder bei der wiener viktoria noch gegen rapid sind wir ohne chancen ins spiel gegangen - und am ende hat nichts rausgeschaut. und wenn ich etwas sehr positiv sein darf: wenn die steigerung gegen mannsdorf dergestalt ist wie jene vom viktoria-match zu jenem gegen rapid, dann kann sich auch etwas ausgehen ;-)
  5. naja, ich fürchte, das wird nicht mehr als ein einmal-effekt sein von wegen eröffnung von was ganz neuem, der negier darauf und dann zumindest der name "rapid" (wenn auch nur die zweiermannschaft) - das spiel selbst war aus neustadt-sicht nicht unbedingt dazu angetan, eine mega-euphorie zu wecken...
  6. langer rede, kurzer sinn - es war besser als gegen die wiener viktoria, was allerdings kein maßstab sein sollte. alles in allem wäre mMn ein remis verdient gewesen, auch wenn die rapidler halt einen tick zielstrebiger und gefährlicher gewesen sein mögen. wie das halt generell ein problem in unserem spiel zu sein scheint - strukturiertes offensivspiel findet einfach nicht statt. man fühlt direkt mit dem armen paukner vorne mit, man agiert wie mit 10 spielern und einem zusätzlichen, der aber nicht wirklich mitmachen darf. mag zwar nur eine momentaufnahme gewesen sein, aber auch die abwehr hat nicht unbedingt italienisches flair versprüht - also was das gemeinschaftliche verschieben anbelangt, da ist die ordnung schon immer wieder sehr durcheinander geraten. gradinger schafft zwar lautstark an, aber so wirklich hören scheint man das nicht immer und zu jedem spielmoment, gerade nebenmann piermayr war oft ganz woanders.
  7. ...verfolgen tu ich hier im forum eh viel, keine sorge ;-) aber ich fühle mich in der regionalliga ost oftmals einfach nicht sicher genug, um zumindest rudimentär sinnvolles von mir zu geben - ich hab sie in den vergangenen jahren nicht genügend verfolgt und so manch ergebnis in den ersten runden hat sich mir nicht ganz erschlossen, muss ich zugeben. und genauso ist es mir nicht ganz klar, wieso die zusammengewürfelte mannschaft gleich nach dem kennenlernen im august eigentlich bessere auftritt hingelegt hat, als sie es jetzt tut...
  8. ...vielleicht hilft die außenseiter-rolle ja ein wenig - wenn's nach den auftritten der vergangenen wochen geht, wird das allerdings womöglich eine bittere stadioneröffnung...
  9. meinst, dass tercek bisher so schlecht war? ich hatte eher den herrn jackel auf meiner liste, zumindest beim wiener sport-club und daheim gegen stripfing hatte nicht das gefühl, dass er schon voll im abwehrverbund integriert ist. bei mehmedovic geb ich dir freilich recht, auch wenn ich ihn von seiner vergangenheit her eher als linken erwartet hätte - aber wenn ich mich nicht sehr irre, war er schon gegen stripfing sehr gut
  10. und wieder drei punkte - sehr schön! und das trotz zwischenzeitlichen ausgleichs
  11. ich tu mir noch immer schwer, die gegner in der RLO einzuschätzen - zwei niederlagen zum start und dann ein sieg bei mauerwerk hinterlassen bei mir einen zwiespältigen eindruck, was die mattersburg amateure anbelangt. ihr umschaltspiel soll ja beim jüngsten sieg entscheidend gewesen sein - aber mal schauen, wie sich anstellen, wenn sie nicht gleich in der anfangsphase in führung gehen...
  12. naja, am samstagabend war ich nochmal draußen und abgesehen vom zwischenstand von 10:8, der angezeigt wurde, scheint auch die uhrzeit gestimmt zu haben...
  13. wieso im neuen stadion die anzeigetafel schon durchläuft, versteh ich übrigens nicht so ganz ;-)
  14. ...leider keine besonders gute leistung unserer blau-weißen - schnelles umschalten hat selten mal funktioniert und im ballbesitz hat man auch kaum ideen gehabt. generell sind wir mit dem frühen attackieren der stripfinger nicht zurechtgekommen. kurios zudem, wie man bei einer vermeintlichen fünferkette gegen den ball so offen auf den außenbahnen sein kann - zumindest gehe ich mal davon aus, dass jackel in der defensive hier auch das eine oder andere hätte erledigen müssen/sollen. der ist halt manchmal extrem spät erst dazugestoßen, wenn stripfing die außenbahn längst hinuntergespielt hatte. wie auch immer: dafür, dass stripfing sehr viel ballbesitz hatte, hat am ende trotzdem nicht viel für sie herausgeschaut - zeitweise hatte ich den eindruck, wir erleben hier eine bessere trainingseinheit mit, in der von trainer flögel explizit vorgegeben war, das verhalten in der abwehrarbeit zu üben und gar nicht allzu sehr in die offensive zu gehen. denn grundsätzlich war das, was hinten geleistet wurde, nämlich trotzdem in ordnung.
  15. ich würd auch sagen, dass der WSC nicht schlecht sein dürfte - wie gesagt, ich kenn die RLo nicht gut genug, um mir ein abschließendes urteil erlauben zu können, aber für mich hat das schon ganz ordentlich ausgeschaut, was die burschen von coach weinstabl abgeliefert haben. und das ich nicht nicht nur, weil damit unser auftritt auch aufgewertet erscheint. denn grundsätzlich sehe ich auch den auftritt des wnsc als schwer in ordnung. zeitweise hatte ich den eindruck, diese mannschaft sei bereits besser eingespielt als jene, die etwa im frühling bei den young violets im horr-stadion verloren hat. die chancen zu ende spielen, das hat am ehesten gefehlt. und auch wenn michael perlak am ball sehr sauber agiert hat, auf seine ideen eingegangen wird bisher noch zu wenig, die offensiv-choreografie fehlt noch... letztlich sehe ich den sieg als zu hoch ausgefallen an, wenn's am ende ein 2:1 für den WSC geworden wäre, hätte ich nichts gesagt, den hauch schlechter wären wir schon gewesen. aber 4:1, das war zu viel - und da red ich nicht mal von dem zu unrecht aberkannten abseitstor, das das 2:2 bedeutet hätte... schade, aber wenn sich das team so hält und weiter verbessert, wie man es für eine mannschaft erwarten kann, die sich seit erst drei wochen kennt, dann sollte das mit dem ersten tabellendrittel am ende der saison kein problem werden.
×
×
  • Create New...