naca79

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.258
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über naca79

  • Rang
    Beruf: ASB-Poster
  • Geburtstag 18.11.1979

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SC Wiener Neustadt
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien und England
  • Geilstes Stadion
    Estadio Mestalla (Valencia)

Letzte Besucher des Profils

8.519 Profilaufrufe
  1. letzteres glaub ich halt auch nicht, also nach meiner erinnerung bei einer mv vor zwei (?) jahren hatten wir neben dem jährlichen einkommen (sponsoring,...) noch ein polster aus stronach-zeiten. nach meinem dafürhalten und entsprechend mancher aussagen von scwn-führungskräften hätte das mit ende der vorigen saison weg sein müssen, aber so oder so: mit der heurigen saison können wir uns eigentlich gar nicht soooo in die miesen gesetzt haben. auch mit dieser überraschend starken mannschaft nicht.
  2. naja, dass die neue 2. liga mit manch neuem verein eher nicht attraktiver werden wird, war ja wohl den meisten klar. aber bitte, ich möchte ja nicht alles schlechtreden, wie ja vor wenigen tagen als ein hauptproblem für wiener neustadt ausgemacht wurde. ich möchte gar nicht wissen, um wieviele zuschauer mehr das stadion bestürmen würden, wenn du, tukan, und ich hier hin und wieder nicht alles schlechtgeredet hätten...
  3. was habt's ihr mit den zuschauern? also rein von den offiziellen zahlen her, ist das eh ordentlich, viel mehr waren's voriges jahr auch nicht - und dann noch ein gegner wie austria amateure (sorry, an alle austrianer!). ja, nachdem bis etwa zur 65 minute die austrianer oftmals agiler gewirkt hatten, kamen wir dann doch gut auf. und eine von den paar aktionen vor dem austria-tor hätte auch reingehen können. aber vielleicht war's bereits in diesem spiel die ausgleichende gerechtigkeit für unseren sieg in steyr. inwiefern soll das scheitern bei den spielern spuren hinterlassen haben? so viele aus der aktuellen mannschaft waren da gar nicht dabei, da jetzt einen auf psychologisch zu machen, macht jetzt nicht wirklich viel sinn. fakt ist: wir haben eine mannschaft, die alles in allem erst ganz kurz vor saisonbeginn zusammengestellt war, manch einer, wie etwa der gestern auffällige dominik reiter, haben ihre ersten erfahrungen bei uns (überspitzt gesagt) im laufenden meisterschaftsbetrieb gemacht. dass so ein fragiles werkl einfach nicht konstant gut laufen kann, sollte ja wohl klar sein. und nein, absteigen werden wir sicher nicht! dafür ist die qualität im kader zu gut - aber eben auch nicht so gut, wie manche fantasten vor saisonbeginn meinten. als ich zum ersten mal gelesen habe, dass wir zu aufstiegsfavoriten gehören sollen, hätte ich mich fast angeschifft. auf was hinaus sollten wir ein favorit sein?
  4. obwohl kein "großer" von der echten austria dabei war, wir haben trotzdem nichts zusammengebracht - positiv waren nur die letzten 20/30 minuten, sonst nichts.
  5. ...vordergründig wundere ich mich noch immer, wieso man die zweiermannschaft eines bundesliga-klubs nicht einfach mit einem "II" hinter dem echten klubnamen auflaufen lassen lann, oder mit dem zusatz "amateure". ich find "young violets" jedenfalls weder originell noch prickelnd oder sonstwas. aber okay, das soll nicht unser problem sein. gleich vorweg: mit einer leistung wie gegen steyr vor allem in der 1. spielhälfte wird es auch gegen die "kleinen veilchen" schwer, punkte zu holen. eine steigerung muss unbedingt her, so viel glück wie in steyr hat man nicht oft und vor allem auch nicht zweimal hintereinander. da coach fellner und sportchef schicker in ihren kommentaren nach dem steyr-spiel auf schön-reden verzichtet haben, bin ich mal guter hoffnung. und was ist zum gegner zu sagen? die young violets sind zweifellos eine talentierte truppe, aber im unterschied zu den burschen von liefering sind die schon noch ein stückchen hintennach (für diese erkenntnis hätte es den vergangenen freitag nicht mal gebraucht - wie in allen bereichen sind sie in salzburg grundsätzlich ein paar "kapitel" weiter als der rest). insofern kann/sollte ein sieg gegen sie daheim sehr wohl drinnen sein - grundsätzlich halt. wenn unsere gegner einen sahnetag haben und ihr talent gemeinsam und komplett ausspielen, kann's heikel werden - im idealfall sieht man, dass sie eben doch "nur" 17-/18-jährige sind, die gegen männer spielen. meine aufstellung - großteils im zeichen der rehabilitation für den steyr-auftritt: klar hager - podhorin - prada gölles - gorzel - brandner - harrer/yavuz reiter - salihi - faletar
  6. wenn ich als neustädter auch kruze meinen senf dazugeben darf: dass wir in irgendeiner phase die klar bessere mannschaft gewesen seien, halte ich für ein gerücht. mit der führung aus dem nichts hatten wir das spiel allerdings eine zeit lang tatsächlich unter kontrolle. was viel wert ist, wenn man davor horrend unterlegen war - aber wenig, wenn man bedenkt, dass wir eigentlich vollprofis in unseren reihen haben. alles in allem waren wir sicher nicht die bessere mannschaft, aber halt am ende die glücklichere, weil effizientere. mehr war es nicht. und wenn ihr euer niveau von gestern einigermaßen halten könnte, kann ich mir nicht vorstellen, dass ihr ganz unten stehen werdet am saisonende. allerdings ist klar, dass solche niederlagen wie gestrige durchaus auch das selbstvertrauen ankratzen können. wenn man für solche auftritte nicht belohnt wird, kann das schon aufs gemüt.
  7. die effizienz war unsere rettung, das stimmt auf jeden fall!
  8. dass es für die steyrer eine art cup-spiel war, ändert nichts daran, dass wir schlecht waren. einfachste fehler bei pässen über zwei, drei meter, unbedrängte pässe ins nirgendwo, groteske stellungsfehler in der abwehr (als hätten sich prada und hager noch nie zuvor gesehen) - usw. das zweikampfverhalten ist wieder was anderes, da spielt es wohl tatsächlich eine gewisse rolle, dass die steyrer bei 200 prozent waren. ich behaupte ja nicht, dass unser zustand so bleiben muss und wird. ich befürchte halt, dass wir aufgrund der späten zusammenstellung des kaders (reiter ist jetzt wie lange da, zwei wochen?) einfach noch nicht konstant sein können. und trotzdem muss man sagen können, dass das gestern extrem schlecht war. ja, ich hab durchaus yavuz gemeint, der mMn einfach auf links gehört - zumindest in der ersten spielhälfte hätte ich bei ihm öfter den den eindruck gehabt, dass er ein bisschen das gefühl für den raum verloren hat. allerdings ist das bei ihm in der zweiten spielhälfte besser geworden. und als schlitzohr hat er mit ein paar kleineren fouls (als täter und als opfer) auch dann und wann gut das tempo bei steyr rausgenommen und die vorwärts-spieler sowie ihr publikum zur raserei gebracht. sagen wir so: besser sind die steyrer durch diese emotionen nicht geworden ;-) aber okay, ich muss harrer zugestehen, dass er seine sache auf der außenbahn sehr brav erledigt hat. für einen, der bereits in der vorsaison eher auf dem abstellgleis schien, eine bemerkenswerte entwicklung in den vergangenen monaten.
  9. "schwach" ist eigentlich nur ein hilfsausdruck dafür, was da abgelaufen ist - da hat von vorne bis hinten nichts gepasst, vom unsicheren schierl über teilweise panisch agierende verteidiger und falsch eingesetzte spieler im mittelfeldzentrum bishin zu völlig abgemeldete stürmer. mit einer solchen leistung wird man normalerweise mit einem 0:3 oder einem 0:4 in die pause gehen und die partie natürlich verlieren. wahnsinn, wie man sich von einer reinen amateurtruppe so vorführen lassen kann.
  10. die frage kommt regelmäßig seit zehn jahren regelmäßig - mein letzter stand ist, dass der herr stadtrat gerstenmayr vor ein paar wochen gemeint hat, dass es in ein paar wochen details geben und dass das stadion auch wie ein stadion aussehen wird...
  11. neee, so sollte das auch nicht rüberkommen - unterschätzen dürfen wir sowieso niemanden. allerdings gebe ich zu bedenken, dass bei euch ein spiel gegen ried von der motivation nochmal ein prozent mehr rauszukitzeln vermag als ein duell gegen die graue maus aus wiener neustadt. wie sagte einst peter schöttel: "wir spielen jedes stadion leer!" auch wenn sich niemand in der steyrer mannschaft gehen lassen wird, gegen wiener neustadt wird man definitiv anders ins spiel gehen. und gegen uns ist vorwärts auch nicht so klarer außenseiter wie man es gegen ried gewesen ist -. das macht die sache selten leichter für eine mannschaft, die sich in einer neuen liga noch zurechtfinden muss.
  12. ...und schon wartet das nächste auswärtsspiel, nach dem etwas überraschenden 1:1 bei austria lustenau wartet nun also traditionsklub vorwärts steyr auf unseren besuch. es ist zwar noch immer mit schwankenden leistungen bei uns zu rechnen, aber angst braucht man vor dieser steyrer truppe wohl auch nicht unbedingt zu haben. ein punkt sollte wieder drinnen sein, wenn's einigermaßen läuft...
  13. dieses 1:1 ist mehr als ich erwartet hätte - ist schwer in ordnung! ein punkt ist ein punkt. vielleicht ist das 1:0 zu früh gefallen ;-)
  14. hoffen wir's, sonst gibt's womöglich eine strafverifizierung ;-)
  15. wir müssen uns noch viiiel mehr finden - vielleicht kassieren wir nicht drei tore, aber viele eigene werden wir halt nicht schießen. bis wir eingespielt sind (in der offensive) werden wohl noch ein paar runden vergehen