Jump to content

Shatiel

Members
  • Content Count

    795
  • Joined

  • Last visited

About Shatiel

  • Rank
    Dauer-ASB-Surfer

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Liverpool

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Weiblich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Punkt 1: kann ich nachvollziehen und ist ihre eigene Entscheidung. Besonders da es ja scheint, dass der Impfschutz bei den älteren weniger stark ausfällt bzw. sie wenig Antikörper aufbauen (z.B. mein Vater). Punkt 2: ich geh auch nicht mehr zu McDonalds, weil ein guter Freund dort schlechte Erfahrungen gemacht hat. Sorry, das ist aus meiner Sicht eine sehr dumme Ansicht, etwas nicht zu tun, weil wer anderers schlechte Erfahrungen gemacht hat. Klingt für mich nach dem Standpunkt, den ich am wenigsten verstehen kann. Punkt 3: schwierig. Einerseits ja, Kinder haben ein geringes Risiko
  2. Die, die "Olympia-Touristen" oder "bei der schlechten Platzierung hätt ma gar nicht antreten brauchen" sind doch - zumindest in meinem Umfeld - Leute, die nicht mal ansatzweise Sport treiben und deren sportliche Höchstleistung an einem Sonntag ist, von der Couch aufzustehen und sich an den gedeckten Mittagstisch zu setzen. Ich bin ehrlich - ich hätte vermutlich nach 13,7 Kilometern das Handtuch geworfen und wäre weder beim Schießen oder Tischtennis in die Nähe dessen gekommen, was die Sportler leisten. Und ja, auf die Leistung einer "Hobby"sportlerin, die ihrem Ziel Olympia alles u
  3. Economist/YouGov poll: 20% Americans say microchips in shots | Charlotte Observer Bei den ungeimpften glauben es sogar mehr als die Hälfte. Survey Shows Majority of Unvaccinated Americans Believe Microchips Are in Vaccines (msn.com)
  4. War halt mein Empfinden. Nach den Aussagen von Southgate natürlich kompletter Schmarrn. Der hat sich Gedanken gemacht - aber gerade bei Saka hätte er mMn eben auch die psychologische Komponente (Entscheidender Elfmeter beim ersten Euro-Finale überhaupt und das im Wembley) in Betracht ziehen müssen. Seine Begründung, die beiden anderen nicht früher gebracht zu haben, finde ich aber etwas komisch - er wolle sie nicht zu früh bringen, weil man ja in der Nachspielzeit hätte verlieren können. Oder es war eben wirklich so, dass sie im Training so super waren aber er ihnen am Platz nichts zuget
  5. Naja, das sind halt die Loser die nix auf die Reihe bekommen, keine 5 Minuten bei einem Match durchhalten würden und dann muss halt der Ärger dass "man" verloren hat, irgendwo kanalisiert werden. Und wer ein richtiger Loser ist, geht halt auf die schwächeren (eigene Frau, in der Gruppe gegen ethnische Minderheiten) los. In Wahrheit war Southgate der "Schuldige" - es schien mir nicht so, als habe er sich Gedanken über die Schützen gemacht. So kamen halt zwei Spieler die kurz zuvor eingewechselt waren zum Einsatz und der ganze Druck lastete auf einem 19jährigen, der (zumindest meines Wissen
  6. Ich glaube das Video - wenns das folgende ist, entstand vor dem Spiel, als zahlreiche Fans ohne Ticket das Stadion stürmen wollten (was natürlich die Gewalt um nix besser macht). Mr Niceman 👌 auf Twitter: "Was Fußball macht #ENGITA #Euro2020Final https://t.co/3aoHXecFP8" / Twitter Da scheint sich die Gewalt der Inselaffen (sorry, anders kann ich diesen Pöbel nicht nennen) gegen die schwarze Bevölkerung zu richten - ein Mann wurde offenbar in die Themse geschmissen, es soll mehrere Messerattacken auf Schwarze gegeben zu haben. Stephan Anpalagan auf Twitter: "Ein schwarzer Mann
  7. Naja, jetzt mal ganz realistisch betrachtet - die Nicht-britischen Mannschaften, die sich fürs Finale qualifizieren, dürfen laut Genehmigung der britischen Regierung 1.000 Fans ins Land holen. Würde also bei einer Niederlage der Briten gegen die Dänen 2.000 Fans aus dem Ausland machen und sonst müssten sie die restlichen Plätze (wohl sowas bei 55.000, wenn ich die VIPs abziehe und mal von einer Nichtausnutzung der vollen erlaubten Plätze ausgehe) mit in Großbritannien lebenden Dänen oder Italienern (da ist das Kontingent aber glaub ich mit 6.500 Karten begrenzt bei den in England lebenenden I
  8. Es besteht ein Unterschied zwischen "Heimvorteil nutzen" und dem, was die britische Regierung aufführt. Das war ja das Ergebnis von Verhandlungen zwischen dem dänischen Botschafter und britischen Regierungsvertretern, dass für Dänen keine Ausnahme gemacht wird. Mit Corona und der Delta-Variante ist nicht zu spaßen, verstehe ich. Dann kommen halt "nur" 45.000 Fans ins Stadion (Maskenpflicht wird halt nicht so ganz kontrolliert, aber egal) und alle müssen in Großbritannien leben (das - wenn ich die folgenden Grafiken richtig interpretiere - erst seit kurzem mehr als die Dänen testen, ab
  9. Ok, dann hab ich was falsch gelesen.
  10. OMG, sie hatten 1 Spiel im Ausland, das macht natürlich die Theorie vom Heimvorteil zunichte, weil sie eben nur 5 anstatt 6 Spiele zuhause hatten/haben (und die gegnerischen Fans unter dem Vorwand der Corona-Quarantäneregelungen an der Einreise hindern konnten, während in England in vollen Pubs gefeiert wird als gäbe es kein Corona und keine Delta-Variante in England). Edit: ich tippe auf Italien vs. England im Finale. Spanien und Dänemark sehe ich ehrlich gesagt nicht stark genug.
  11. Ich warte ehrlich ja nur darauf, dass Delta und Delta+ durch die UEFA-Mutation abgelöst werden.
  12. Und gleichzeitig verlangt die UEFA, dass für 2.500 Fußball-VIPs im Finale keine Quarantäneauflagen gelten, sonst findet das Finale in Ungarn statt. Euro 2020: Uefa droht mit Abzug von EM-Final nach Ungarn wegen Quarantäne (blick.ch)
  13. Schweiz - Spanien: ich tippe auf einen knappen Sieg der Iberer, die was gut zu machen haben. Für die Schweiz spricht natürlich die Euphorie, den Weltmeister besiegt zu haben, aber in Summe glaube ich, dass sich die nominell stärkere Mannschaft durchsetzen wird. Italien - Belgien: Italien wird Belgien - anders als Österreich - nicht unterschätzen (da hatte es ja was von schockiertem "Was erlaube Esterreich", nachdem sich die Burschen nicht als der erwartete Jausengegner herausgestellt haben und deshalb wurde es meiner Meinung nach für die Italiener die extrem schwere Partie) und deshalb n
  14. Ich war im Mai auf Kurzurlaub in Kärnten und habe dort eine Schlange vor einem Blutlabor (das eben die AK-Tests anbietet) gesehen. Spontan habe ich dann halt auch gemeint, dass ich da nen AK-Test machen könnte, weil die Schlange nicht übermäßig lang schien. Laut Info bei der Rezeption dauerte der "normale" AK-Test (also nicht der neutralisierende) ca. 1 Woche (Kosten 30 Euro), der Neutralisationstest 4-5 Wochen (Kostenpunkt 70 Euro) - ich habe den normalen genommen, da ich grundsätzlich eher daran interessiert war, ob über ein Jahr nach der Infektion noch Antikörper (egal ob Neutralisier
  15. Tja, vor den Wienern bin ich damals verschont geblieben. Hatte nur Erfahrungen mit deutschen, italienischen, niederländischen Touristen und einheimischen Kärntnern.
×
×
  • Create New...