Kitsis

Members
  • Gesamte Inhalte

    507
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Kitsis

  • Rang
    Jahrhunderttalent

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  1. Ronivaldo Doppelpack..... Schlägt Mählich.
  2. Das würde ja der Internationalisierung zuwider laufen.
  3. Von exakt diesem Phänomen spricht Westermann in einem Interview von seinerzeit. Irgendwo im HW-Thread auch hier verlinkt
  4. Schon, aber die Beispiele für laufende Werkel in einer Saison, deren Schwungrad im Frühjahr davor angeworfen wurden, sind ohne Zahl. Mit Fink würde auch die nächste Saison nur Stagnationgewurschtel stattfinden, bei einem Wechsel im Sommer droht die Zeit zu kurz sein, um eben jenes Schwungrad in ausreichende Bewegung zu bringen. Und die einschlägigen Ausreden, Begründungen, Hinweise, Beschönigungen, etc möchte ich dann nicht wieder lesen.
  5. Na bitte, dann bleibt ja alles beim Üblichen, du weißt es eben besser. Weil einige hier einfach weniger erlebt haben. Und immerhin, das gibst du zu, dadurch bist du im Vorteil. Ich denke, du hast auch bereits in den 1950er-Jahren einen Telefonapparat gesehen, damit bist du heute auch jedem Mobilfunkexperten überlegen, ist ja klar. Das ist dein Vorteil und das kannst du nicht von anderen verlangen. Oder ist diese ständig Wiederkehrende User-Belehrung doch nur blinde Selbstgefälligkeit?
  6. Falsches Zitat, gemeint war Spielmachers: In der momentanen Hierarchie bei der Austria ist Fink über FW, wobei, meiner Meinung nach, alle ! über FW sind .. Und der Konstrukteur dieses Konstrukts, der das mMn bewusst so gebaut hat, ist eben gleichzeitig der tatsächlich unantastbare Retter der wirtschaftlichen Grundlagen. Dass er zB scheinbar geglaubt hat, asiatische Sponsoren wären an der Hand, zu anderen Bedingungen als es asiatische Investoren an allen Ecken und Enden der Wirtschaft sind und sie könnten in die Strategie eingespannt werden wie ein Sportdirektor-Strohmann, ist mir unverständlich.
  7. Stimmt. In diesem Sinn hätte er auch sagen können, "Wenn man als Trainer, der mit der Mannschaft nicht nur stagniert, sondern stetig schwächer wird, entlassen wird, dann muss man das eben so hinnehmen". Nur weil es sachlich und richtig ist, was er tatsächlich gesagt hat, heißt das nicht, dass es dann eh passt. Sondern es ist schmecks und das Ende der Fahnenstange.
  8. Naja, Anti-Aktionismus (dem wir ja geraume Zeit zusehen) ad infinitum, ist aber auch etwas fragwürdig, oder?
  9. Liegt doch auf der Hand, bzw in den Archiven. 70 Prozent Ballbesitz.....und darum geht es schließlich.
  10. Aber auch nur, weil der Kader/die Mannschaft mit Angsthasenbesitz-Fußball weit unter den Möglichkeiten agiert.
  11. Ja, in der Tat, kann etwa Ogris auch nicht weniger aus diesem Team machen. Wenn jemand wie Stöger als Fußballer-Flüstererer (für eine Zeit lang, a la Merkel, aber mit ganz anderen Mitteln) mehr aus einem Kader rausholen kann, als eigentlich drinnen ist, kann das jemand wie Ogris oder Fink eben nicht. Dass die Kicker auf Basis Ereignis (EL-Gruppenphase, teilweise Derby) selbst aus sich mehr heraus holen, aber eben nicht im "Alltags-Kick", spricht Bände. Fink muss weg, weil er es zusätzlich zum einfach nicht Hinkriegen, dann auch noch mit diesem Ballbesitz-Kick System ganz einfach jede Fanerwartung belästigt. Hurra-Kick und dann im letzten Drittel der Operetten-Liga stehen, OK, zu wenig. Aber unanschaubarer Ballbesitzkick für ebenfalls letztes Drittel, das geht nicht. Schon gar nicht in einer "Neues Stadion, wir brauchen Euphorie"-Situation. Das muss sofort beendet werden. Aber Wohlfahrt hat ja nix zu reden und MK kennt sich nur mit Zahlen und Außendarstellung aus.
  12. Die Ordner verstehen halt was vom Fußball und wussten, bringt nix, sie erwischen ihn nicht. Sieht man ja https://www.pictaram.org/post/BeQLd-Kh8Nn
  13. Das seit dem Flitzer-Krone Artikel? Oder "Kultur-Gogsi, ein Fettnäpfchen zu viel, Hickerberger neuer Trainer".....
  14. "Flitzer" wird ihm nicht gerecht. Ist immerhin ein Auserwählter, als Kicker. Und Held. Wenn naketanos namedropping stimmt. Paul Breitner ... zählt Kriterien auf, die der Jury bei der Auswahl der Spieler wichtig waren: ... aber auch Eigenschaften wie Fairness und Teamfähigkeit. Danach verlas er die Namen der ausgewählten Spieler: http://wien.youngcaritas.at/kaefig-league/fc-bayern-youth-cup-austria-2015 Und wer hat den Bayern Youth Cup dann gewonnen? Genau, exakt die Österreicher... http://sport-oesterreich.over-blog.com/2015/06/fc-bayern-youth-cup-2015-allianz-arena.html