Kitsis

Members
  • Gesamte Inhalte

    931
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Kitsis

  • Rang
    ASB-Süchtige(r)

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  1. Meine Güte, hält sich die Wage mit der Opferdarstellung von Leuten, die "die Dinge eben differenzierter sehen" (und die anderen sind natürlich ahnungslos). Darauf immer wieder hinweisen, sich dabei sehr schlau fühlen und eigentlich nur ein sich Dagegenstellen betreiben. Also konkret du.
  2. Manor Solomon ist zwar erst 19 und da weiß man ja nie so recht, wie das dann im Ausland klappt. Durch Turgeman wäre es aber leichter. Spielt rechts&links scheinbar ziemlich genau das, was man sich von Venuto erhofft. Oder seit der Verletzung auch nicht mehr erhofft.
  3. Wer muss denn gehen, wenn das Gegengewicht nicht da ist? Und wenn es da ist, würde es dann weiter gewisse Unrundlichkeiten gegenüber einem herausragenden Finanzvorstand geben, die keiner braucht, solange er auf diesem Gebiet herausragend ist, wenn die Mannschaft nicht liefert? Und abgesehen davon, ich dachte es wäre Konsens, dass MK ein sportliches Gegengewicht auf Augenhöhe bräuchte. Scheinbar ist das nicht der Fall, wenn ich dein post richtig verstehe.
  4. Eben. Und der wurde von MK ja nicht als echtes MK-Gegengewicht hochgelassen.
  5. Man kann nach dem gespürlosen Mathematik-Trainer, auch gleich der Algorithmus nehmen. Passte auch in die Gläubigkeit in rein statistisch abgeleitete Behauptungen, die jeder gesicherten Wissenschaftlichkeit in Sachen gemischter Rationalität widersprechen. Also neuer Trainer hier: https://theconversation.com/chelsea-is-using-our-ai-research-for-smarter-football-coaching-105750
  6. Den Informationen aus der T&T-Sendung (mit ua Schmid selber, steht eh noch online, ca Min 58) entsprechend, wollte im Sommer FW Manfred Schmid, aber MK & Muhr wollten Mutsch. Mehr wurde wohl nicht ernsthaft überlegt.
  7. Schmid wäre bei FW rausgekommen, wenn dieser die Entscheidungen konkret hätte treffen dürfen.
  8. Ist es ja auch, was seinen Berufsweg betrifft.
  9. Also Karl Dall? Aber ohnehin egal, die Beschreibung der Auftritte bei der GV zeigt ja, dass man ohne Kritikakzeptanz denkt, alles wäre tatsächlich bestens besetzt. Da wundern plötzlich die Nachrichten zur Einschätzung des Tormanntrainers auch nicht mehr.
  10. Aber Ogris, oder? Weil er für mich auch als Trainer agiert wie ein Mathematiklehrer und ich das für fehlbesetzt halte. Da gibt es allerdings bekanntlich auch diese und jene. Manche erreichen ihre Schüler und können sie begeistern. Andere nicht.
  11. Nein. Er ist zur Zeit hauptberuflich tätiger Fußballtrainer. Und bleibt hauptberuflich ausgebildeter Mathematiklehrer. Ein wichtiger Beruf, für den er seine Tätigkeit als nebenberuflicher Trainer in der Oberliga Baden-Württemberg aufgegeben hatte. Drei Jahre später hat hat ihn Rangnick als U16-Trainer in der AKA Salzburg beschäftigt. Dann ging er seinen Weg bis zum Höhepunkt, Cheftrainer bei Austria Wien. Leider können wir von Erfolgen wie bei der SG Sonnenhof Großaspach oder der RB U16 nur träumen. Wie ggf du, ich träume den impossible dream nicht bis in den depressiven Stillstand, oder ins religiöse Hoffen.
  12. Ich denke, dass jeder im Verein mit dem Phänomen bekannt ist, dass ein Trainer eine Mannschaft nicht erreicht. Es wird mit der Lupe beim Videostudium analysiert und gleichzeitig ignoriert, was man mit freiem Auge sehen kann. Die seltsame Position-/Personalentscheidungen tragen das ihre dazu bei. Der hauptberuflich ausgebildete Mathematiklehrer Letsch sollte eigentlich jemand sein, der Lösungen innerhalb eines Regelsystems sucht und nicht genialisch beweisen wollen, dass etwa Ebner am effektivsten offensiv agieren kann, Matic an der Seitenlinie etc. Wenn er Gödel widerlegen will, soll er an der Uni forschen.
  13. Dreht die Schraube, synchron zum Sportlichen.
  14. Vor 4 Jahren hat er hospitieren dürfen. https://tinyurl.com/y8lgcl67