Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

V.Carter

Members
  • Content Count

    1,467
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

About V.Carter

  • Rank
    Bunter Hund im ASB

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Mattersburg

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

6,873 profile views
  1. Wie schnell man von der Bildfläche geraten kann, erkennt man alleine schon hier im Forum, wenn man erst mal den SVM-Thread suchen muss.. Werte Forumsuser, @Zwara, @Marco Lecco-Mio, @Peter_SVM und sämtliche andere SVM-Fans sowie Sympathisanten! Da unser geliebter SV Mattersburg nun – wie es offenbar von vielen gewünscht war – ausradiert wurde und mich der sonstige Ösi-Kick so überhaupt nicht interessiert, möchte ich mich von euch recht herzlich verabschieden. Gerne habe ich mich hier reingeklickt, nach Niederlagen mit euch Kritiken ausgeübt und mich nach Siegen ebenso erfreut wie viele andere, denen der SVM bis zuletzt noch am Herzen gelegen ist. Allerdings möchte ich noch ein paar Worte zum Abschluss hier lassen. Extra habe ich mit diesem Posting ein paar Tage zugewartet, um es möglichst sachlich zu formulieren und nicht den gesamten Frust und Ärger darin reinzupacken. Vielleicht dient es dem einen oder anderen als Anregung oder Denkanstoß, vielleicht lesen ihn viele auch nicht mal. Ich für meinen Teil möchte aber dennoch noch etwas loswerden und versuche dies möglichst kurz zu fassen. Aber der Reihe nach: Den ersten Kontakt mit dem SVM hatte ich in der Volksschule, als uns Freikarten für das Relegationsspiel gegen den FC Lustenau geschenkt wurden. Zusammen mit meinem Vater zog ich dann ins Stadion, wo es noch nicht die heutige Haupttribüne gegeben hat. Zwar war mir die große Ansammlung und Lautstärke damals noch nicht wirklich geheuer, aber der fulminante 5:0 Sieg und der damit verbundene Aufstieg in die Erste Division machten Lust auf mehr. Nach dem Bau der Tribüne war mein erstes Spiel meiner Erinnerung zur Folge die 1:2 Schlappe gegen Braunau. Angefressen nach dieser Niederlage ließ ich aber nicht davon ab und besuchte regelmäßig unsere Heimspiele, der Freitagabend jede 2. Woche war immer schon fix verplant. Nachdem man den Klassenerhalt erreichen konnte und Didi Kühbauer heimgeholt hatte, begann erst so richtig das Fußballwunder Mattersburg… Dabei erinnere ich mich an zahlreiche Fußballfeste, an Cupfights, an Zuschauerschnitte weit über die 10.000er Marke, an viel Aufregung und an zahlreiche schöne Glücksmomente und an den Aufstieg in die höchste österreichische Liga sowie an zwei Cupfinales Leider konnte man diese Euphorie nie wirklich nutzen, um den Verein stetig weiterzuentwickeln. Mit dem Bau der Akademie wurde zwar ein wichtiger Meilenstein gesetzt, aber auf das Stadion und den aller wichtigsten Bauteil, nämlich den Fans, wurde immer weniger geschaut..So kam es wie es kommen musste und man musste nach einigen erfolgreichen Jahren und einigen erreichten Klassenerhalten den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Doch bereits nach nur zwei Jahren war man wieder zurück im Oberhaus, konnte so etwas wie eine kleine Euphorie erneut entfachen, jedoch nutzte man diese abermals nicht, um den Verein für eine erfolgreiche Zukunft auszurichten..Im Gegenteil Fans wurden vergrault und man gurkte Jahr für Jahr – wie bereits vor dem Abstieg – so vor sich hin, mit ein paar Ausreißern nach oben hin, die meist erst im Frühjahr waren, womit jedoch nie mehr erreicht werden konnte. Es folgte dann irgendwann das Jahr 2020. Ein Jahr wo man dachte, es sei wie jedes andere, ein Jahr wo man sich vielleicht erhoffte, dass es besser wird als die vorigen. Rausgekommen ist jedoch eine weltweite Pandemie, der Skandal der Commerzialbank und die Auflösung des SVM. Also wahrscheinlich niemand auf der Welt hätte mit solchen Vorkommnissen gerechnet und das im ersten guten halben Jahr! Und jetzt stehen wir hier…Einige Kerzen zieren den Eingang des Sportgebäudes als Zeichen des Lebewohls Dass es einmal so kommen wird, war in dieser Form nicht abzusehen. Die Dimension dieses Falles ist halt der reinste Wahnsinn. Ich hoffe, dass da auch die jeweiligen Aufsichten - die kläglich versagt haben - zur Rechenschaft gezogen werden! Ich bin wirklich zu tiefst enttäuscht von Pucher! Den Zorn kann man in Worten kaum fassen. Gerade so jemand, der sich als Bankmanager mit Handschlagqualität ausgegeben hat, als ehrliche Haut wie ihn ziemlich jeder, der mit ihn zu tun gehabt hatte, bezeichnet hat…Da man dies wie gesagt in Worten gar nicht beschreiben kann was da eigentlich abgelaufen ist, möchte ich hier gar nicht allzu viel darüber sagen. Nur Hochmut kommt vor dem Fall! Es wurde immer von Demut gesprochen, in Wahrheit war man schlichtweg arrogant. Und wie das Leben so zeigt fällt damit jeder einmal auf die Schnauze! Das werden aber auch noch andere Herrschaften, da bin ich mir sicher! Allen voran der werte Herr Landeshauptmann! Also ich habe echt nicht schlecht gestaunt, als bei Bekanntwerden des Skandals von ihm die Worte „Liquidation“ und „Lizenzierungsverfahren“ in den Mund genommen wurden und das am selben Tag bereits nach wenigen Stunden!! Von einem Landeshauptmann, der Rapidfan ist und bei Duellen zu den Wiener gehalten hat, wie es im Kurier gestanden ist. Okey sein gutes Recht, aber dies öffentlich kundzutun und sich offenkundig bei einem Rapid-Tor zu freuen, muss das wirklich sein als LH? Und musste das wirklich sein? Nicht nur, dass genau null Unterstützung von Seiten des Landes gekommen ist, sondern dass hier vehement gegen einen Verbleib des SVM gearbeitet worden ist. Als burgenländischer Landeshauptmann so ziemlich alles zu unternehmen, damit ein burgenländischer Verein zugrunde geht, das ist wirklich Spitze! Gratulation Herr Dosko, Ziel erreicht.. Wenn schon keine Unterstützung kommt, dann sollte man wenigstens den Anstand haben einfach mal innezuhalten und sich einfach mal nicht dazu zu äußern! Dazu äußern dürfen hätte sich jedoch ruhig mal die werte Frau Bürgermeisterin! Von dieser ist genau nichts gekommen. Erst jetzt wurde verkündet, dass die Fußball-Aka weiterbestehen soll und die Kinder dann im Stadion spielen können. Das wars? Mehr hat es dazu nicht zu sagen gegeben? Okey.. Auf der anderen Seite haben sich dann aber wieder Leute zu Wort gemeldet, denen die Sache nicht mal irgendetwas angeht. Allen voran der Siegendorf Präsident, weiß seinen Namen gar nicht mehr. Wenn man nur daran denkt in Mattersburg weiterhin Profifußball zu spielen, dann sei das moralisch nicht vertretbar, hat er dazu gesagt. Möchte ehrlich gesagt nicht wissen was man dort für Dreck am Stecken hat, oder woher kommen die ganzen Rapidspieler? Werde mir zwar keine Profispiele mehr in Ö ansehen und weitestgehend wahrscheinlich so gut wie gar keinen Ö-Fußball mehr, aber wenn dann wird ich die jeweilige gegnerische Mannschaft von Siegendorf lautstark supporten Auf das, dass die niemals weiter raufkommen werden! Und zuletzt war es auch eine Frechheit vom BFV-Präsident sich hier einzumischen! Der hat ja ebenso damit gedroht, dass man auch weiter unten im Landesverband ausgeschlossen werden könne, was zusätzlich für Unruhe gesorgt hat. Es wurde eigentlich von allen Seiten Unruhe geschürt! Vom Wattens Anwalt gut eingefädelt mit den in den Raum gestellten Schadenersatzforderungen, wo dann andere aufgesprungen sind und der glatzerte Ebenbauer wsl damit Druck auf den Mosch ausgeübt hat. Der einzige, der das sinkende Schiff nicht verlassen hat und das als Installateur. Das hab ich einerseits beachtlich gefunden, andererseits hätt ich schon gehofft, dass er zumindest den Verbleib des Vereins rettet. Weil im Endeffekt ist jetzt das aller schlechteste überhaupt eingetreten, nämlich dass es den SVM der in zwei Jahren das 100er Jubiläum gefeiert hätte, nicht mehr gibt.. Es ging um mögliche Schadenersatzforderungen, wo er die Notbremse gezogen hat..um mögliche, dh es hat nicht mal noch welche gegeben?! Ich habe noch nie davon gehört, dass ein Verein einen anderen geklagt hätte und schon gar nicht aus diesem Grunde..Ich bin mir sicher, dass Grödig kein Interesse an einer Klage gehabt hätte. Zudem wären die so und so abgestiegen. Wie hätten denn die jeweiligen Absteiger beweisen wollen, dass sie nicht sowieso abgestiegen wären? Das wäre unmöglich gewesen einen solchen Beweis zu erbringen.. Da nun offenbar so und so nicht geplant ist, einen neuen Verein auch für Erwachsenenfußball zu gründen, hätte ich schon versucht sämtliche Instanzen durchzumachen bis vor das ständig neutrale Schiedsgericht. Dass dann schon die Saison begonnen hätte, wäre das Problem der Liga gewesen. Und selbst wenn, selbst wenn es dann tatsächlich zu solchen Schadenersatzforderungen gekommen wäre, dann hätte man noch immer das machen können was man jetzt gemacht hat…wäre genau aufs selbe gekommen. Also mMn war die Auflösung überzogen, man hätte es irgendwie schaffen müssen diesen zu retten und in der Landesliga oder von mir aus auch ganz unten weiterzuspielen. Was bringt es denn sonst den Profibetrieb in eine eigene GmbH auszugliedern?! Auch von Malic hat man nichts mehr gehört, er wäre auch noch ein kleiner Hoffnungsträger gewesen, hätte dem Verein damit ziemlich viel zurückgeben können, dafür dass man ihn so lange gehalten hat, was wohl kein anderer Verein auf der Welt getan hätte. Gerade als man das Gefühl hatte es geht nun etwas voran mit der neuen Homepage, die im Übrigen wirklich gut gelungen ist, mit Gerüchten, dass Woschitz neue Tribünen errichten lassen möchte und mit guten jungen Talenten aus der Akademie wie zB Nemeth, die mit Sicherheit kommende Saison den nächsten großen Schritt gemacht hätten.. gerade dann fällt das Kartenhaus krachend zusammen.. Aber so geht das Kapitel SV Mattersburg nun zu Ende und einen Profifußball bzw. einen Fußball, damit man überhaupt wieder auf der Fußballlandkarte erscheint, wird es hier auch nie wieder geben. Zumindest wird dies wohl keiner von uns hier mehr erleben. Wahnsinn was da alles dranhängt, wie viele Jobs und auch Existenzen, wie viele enttäuschte Fans und die ganzen Kinder, die im Laufe der Volksschulaktionen immer wieder eingeladen wurden. Was hat das gebracht? Im Endeffekt nur noch mehr Kinder bzw. Leute, die um diesen Verein trauern. Auch wenn die Zuseherzahlen zuletzt schon sehr weit unten waren, gibt es immer noch viele Menschen, denen der SVM nicht egal war. Leider wurde von allen Seiten draufgehauen, bis der Druck zu groß war und man letzten Endes klein beigegeben hat. Schade um diesen Verein, so viel Potential hätte darin gesteckt. Auch wenn er sicher auch nur auf seinen Verein geschaut hat, möchte ich zumindest noch den Wattens Manager Köck oder wie er heißt positiv hervorheben. Dieser betonte, dass es ihm sehr leid tut, wenn es jemand anderen schlechter als ihnen geht, sie jedoch gerne die zweite Chance wahrnehmen. Damit hat er dem SVM zwar nicht geholfen, aber er hat immerhin trotzdem mehr dafür getan als etwa der Dosko Dem Glatzerten wär es glaube ich egal gewesen, wenn der SVM zB in der Regionalliga weitergespielt hätte, der wollte nur, dass man selbst auf die Lizenz verzichtet, damit kein Ligachaos entstehen kann. Dass er dann aber gleich im Puls 4 Interview von den Rapid Amateuren spricht, wo man einen Antrag gestellt hat, dass diese in die 2. Liga aufsteigen dürfen, muss auch nicht sein! Recht geschehen würd es ihm, wenn dann Wattens während der Saison Insolvenz anmeldet Jedoch haben die Tiroler im Gegensatz zu uns einen Landeshauptmann, der auf sie schauen würde, das darf man halt auch nicht außer Acht lassen.. Sei es wie es sei, es ist nun ohnehin schon für alles zu spät. Trotzdem fühle ich mich nun etwas erleichtert, auch wenn das nur ein geringer Prozentsatz von dem ist was ich alles noch zu sagen hätte. Habe mir zwar nicht alles durchgelesen, aber es gibt ja doch einige Fans von anderen Lagern, die uns wünschen bald wieder mit einem neu gegründeten Verein zurückzukommen. Der Optimismus rührt einen schon ein wenig. Jedoch ist aktuell kein Erwachsenenfußball geplant. Beim Beispiel Eisenstadt sieht man auch wie lange es dauert bis sich da mal wieder etwas bewegt. Nach zick Jahren spielen die endlich wieder in Eisenstadt direkt, sind jedoch immer noch ganz unten. Daher hab fürchte ich, dass das tatsächlich niemand mehr von hier erleben wird, dass der SVM in welcher Form auch immer wieder in den Profibereich zurückkehrt. Natürlich würden sich das viele – einschließlich mir – wünschen. Alleine der Glaube daran fehlt mir momentan, der Schmerz sitzt einfach zu tief Es hat mich wie gesagt gefreut mit euch über all die Jahre zu kommunizieren. Ich werde mir bestimmt keinen anderen Verein in Österreich suchen, sondern einfach nur mehr meinen 2. Lieblingsverein - den großen FC Bayern München - supporten. Mit dem Geld welches ich mir nun erspare, kann ich eben umso öfter nach Minga rauschen, sofern sich das mit dem Corona wieder gelegt hat. Ich wünsche euch auf diesem Weg alles erdenklich Gute und jenen die zum Untergang des SVM beigetragen haben genau Gegenteiliges In diesem Sinne lebt wohl werte Freunde der gepflegten Blasmusik! LG von einem enttäuschten Fan (V.Carter) , 9. August 2020
  2. War eine Ente... Hat offenbar jemand gezielt Gerüchte gestreut, um Druck auf den SVM auszuüben.
  3. Daher ist eben dieses Sanierungsverfahren so wichtig, um sich von der Rest Schuld befreien zu können. Glaube aber auch immer weniger daran :/
  4. Sofern ein Investor die vorhandene Infrastruktur samt dem damit verbundenen Potenzial übernehmen möchte, ja! Ansonsten nein, nur mit den kleinen regionalen Sponsoren wird man keine größere Rolle als etwa Marz spielen.
  5. Dann wär sowieso schon alles verloren. Und dann hätts sich auch für mich mit dem Ö-Fußball
  6. Naja eine völlige Neugründung sollte man mMn schon iwie abwenden. Denn wie Lecco-Mio schreibt, mit relevantem Fußball in Mattersburg war es das dann und zwar ein für alle mal.. Kein Investor steigt da ein, wenn man von ganz unten wieder beginnen muss, das wäre im Burgenland die 7.Liga! Da würden vorher noch Eisenstadt, Siegendorf oder Parndorf gepusht werden. Also der Verein wäre dann quasi ausradiert. Und die Akademie soll ja sowieso dem Breitensport zugänglich gemacht werden, was die unnötigste Aktion überhaupt ist. Die Akademie hat dafür da zu sein, um mögliche neue Talente herauszubringen, wo im Idealfall der SVM den Hauptnutzen daraus ziehen kann und für nichts anderes wird eine solche benötigt! Wie es aussieht wär wirklich ein Sanierungsverfahren samt Einstieg in die RLO anstelle der Amas die einzige Möglichkeit, damit Mattersburg je wieder auf der Fußballkarte erscheinen kann.
  7. https://www.google.com/amp/s/amp.krone.at/2205391 Also wenn sich das bewahrheiten sollte, dass das - wie vermutet - ohnehin bereits beschlossene Sache ist, dann ist die Liga wirklich nicht mehr ernst zu nehmen. Hoffentlich nutzt man dann sämtliche Instanzen und reizt auch immer ordentlich die jeweilige Frist aus.
  8. https://www.google.com/amp/s/kurier.at/amp/sport/fussball/rettung-von-mattersburg-ich-kann-es-mir-kaum-vorstellen/400988009 Also wenn das von Seiten der BuLi schon so kommuniziert wird, sehe ich da ehrlich gesagt keine großen Chancen mehr auf Bundesliga-Fußball in Mattersburg 😔 Da gibt es offenbar schon intern iweche Vereinbarungen mit Wattens und dem LH. Der BuLi Vorstand könnte sich dazu ja auch bedeckt halten, er sagt aber ganz offen, dass er es sich nicht vorstellen kann.. Das sagt eigentlich schon einiges aus. Denke, selbst wenn ein Investor die zweieinhalb Mille bis Donnerstag bereitstellt, wird man irgendwas anderes finden, damit das mit der Lizenz nichts wird 😔
  9. Das hoffe ich auch. Hätte mir auch nie erwartet, dass zumindest kurzzeitig im Mattersburg-Channel am meisten gepostet wird xD Angeblich hat man (wie von mir vorgeschlagen) den Fuchs kontaktiert. Hoffentlich kann er uns helfen
  10. Hält den Punkterekord nicht St. Pölten 🤔
  11. Bei Verhängung der Untersuchung gibt's noch keine Haftunfähigkeit wegen des Gesundheitszustandes. Es könnte allenfalls ein gelinderes Mittel wie die Fußfessel verhängt werden, was aber nur ganz selten gemacht wird.
  12. Es wurde teilweise vermutet, dass Geld vom Verein weggenommen wurde. Und woher weiß man, dass der Verein nicht so überlebt hätte? Ich weiß, dass es durchaus den einen oder anderen Interessenten gegeben hätte, der einsteigen wollte, allerdings von Pucher abgelehnt wurde.. Jetzt weiß man auch warum. Der bzw diejenigen sind ja dann ebenso betrogen worden. Also was ohne MP vor 10 Jahren gewesen wäre, wird man wohl nie wirklich wissen.
  13. Ganz genau das habe ich mir auch gedacht 😬Wenn da wirklich so viel Geld rein in den Verein gebuttert worden sei, dann hätte man mindestens so viel wie der WAC erreichen müssen. Pucher hat aber bereits vor einiger Zeit den Sparstift gespitzt, daher hat er sich auch vehement gegen den Bau einer Radenheizung gewehrt..
  14. Naja es wurden aber auch die eigenen Fans und Vereinstätigen betrogen.. Was man halt schon auch sagen muss, Pucher hat zwar die Spieler wie man hörte recht fürstlich entlohnt, jedoch waren das bis auf wenige Ausreißer bzw Leihspieler oft nur sehr unterdurchschnittliche Spieler, denen die Treue gehalten wurde und wo es grad und grad irgendwie für den Ligaverbleib gereicht hat. Das wäre wohl auch mit einem viel günstigeren Kader möglich gewesen. Zudem ist man ja einmal auch selbst abgestiegen. Also Erfolge wie sie der WAC aktuell feiert oder auch Hartberg davon war man ja relativ weit entfernt. Aber natürlich ist das ein Wahnsinn was da abgegangen sein muss, trotzdem sollten jetzt nicht irgendwelche komplett Unbeteiligten dafür indirekt bestraft werden, die nichts davon gewusst haben.
  15. Ja na gut, das sollte aber selbstverständlich sein. Kann mir schwer vorstellen, dass die in der Gegend weiterhin ein halbwegs normales Leben führen können..
×
×
  • Create New...