rabbitmountain

Members
  • Gesamte Inhalte

    362
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über rabbitmountain

  • Rang
    Superkicker

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien
  • Interessen
    Rap, Jazz, Kino, Fußball, Reisen, Politik

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK RAPID WIEN
  • Lieblingsspieler
    Steffen Hofmann
  • Geilstes Stadion
    St. Hanappi
  • Lieblingsbands
    Beginner, Dynamite Deluxe
  • Lieblingsfilme
    Serien: Stranger Things, House of Cards, The OA
  1. Bei dieser Rapidmannschaft, bei dieser Saison traue ich mir keine Prognose. Da meine Erwartungen aber bei 0 liegen, kann es zumindest keine Enttäuschung mehr geben. Habe mich emotional maximal entfremdet.
  2. Fast jedes Spiel eine Qual. Zeit, dass die Saison endet. „Pech“ als Ausrede kann ich langsam aber sicher auch nicht mehr hören.
  3. Würde es konkretisieren: hoffentlich ist die Zeit der überteuerten Legionäre beendet. Hängt ja immer mit Preis/Leistungsverhältnis zusammen und ob man einen Perpektivspieler später teurer verkaufen kann.
  4. Bin jedenfalls auch gespannt, ob und welche Rolle Steffen Hofmann im neuen sportlichen Gefüge zukommt. Oder ob er rein Talente-Manager bleibt?
  5. Würde mich freuen, wenn es zwischen Krankl und Rapid wieder eine Annäherung gibt. Endlos schade, dass so eine Legende nicht besser eingebunden ist und als Botschafter nach außen wirkt. Hoffe, er kann sein Ego etwas hintanstellen und einen Schritt auf den Verein zu machen.
  6. Bin da ganz bei dir. Nur die Latte dafür liegt halt auch nicht allzu hoch.
  7. Es ist aber genau dieser Mix aus beidem - der Kick, der trotz steigender Formkurve (noch) nicht begeistert und die Erinnerungen an die letzten Saisonen.
  8. Das ist eine legitime Sichtweise. Meine Eindrücke aus Gesprächen mit Abo-Besitzern rund um mich und immer öfter leer bleibende Abositze zeichnen das Bild, dass diese Mannschaft nicht begeistert oder positiv emotionalisiert.
  9. Am Ende war es ein mühevoller Heimsieg gegen den 11. der Liga, der zum Schluss gut und gerne ausgleichen hätte können. Was mich einfach fertig macht: wie oft bei uns Ballannahmen in der Offensive gegen die Laufrichtung erfolgen, wie lange es immer und immer wieder dauert bis sich beim Umschaltspiel Spieler mit in die Offensive begeben... da verstreichen 15Sekunden, bis dahin hat sich jeder Gegner längst wieder defensiv geordnet. Schobesberger der schon Meter vor einem Zweikampf zurückzieht um gar nicht erst in einen gehen zu müssen oder Knasmüllner der sich gleich mehrmals den Ball abnehmen lässt nur weil er sich zu schade ist, dem Ball ein, zwei Schritte entgegen zu laufen. Alles Dinge, die bei uns seit Jahren nicht funktionieren und mich im Stadion mal für mal verzweifeln lassen. Die Zuschauerzahlen sprechen ja die klarste Sprache: diesen Kick wollen sich zurzeit halt relativ wenige geben.
  10. Was für eine Schweinspartie. Gegen eine tote Innsbrucker Mannschaft so ein Spiel nicht in den ersten 45 Minuten zu entscheiden, das muss man auch erst einmal zusammenbringen. 2 gute Chancen in Halbzeit 1 sind einfach viel zu wenig. Und zum Schluss haben wir mit unserer stoischen Spielweise nur so um das 1:1 gebettelt - die Innsbrucker waren ja durchaus knapp dran. Ich habe leider emotional mit dieser Mannschaft zum Großteil abgeschlossen. Positiv: Badji und Müldür. Beide glänzen durch Leidenschaft und Kampfgeist. Badji technisch noch ausbaufähig, kommt aber immer wieder zu Chancen, positioniert sich gut. Habe da ein gutes Gefühl und sehe Potential für deutlich mehr. Müldürs Offensivvorstöße mit Zug zum Tor sind ein Traum.
  11. Verlängere im Sektor 12, werde aber wohl auf das Abo Plus umsteigen.
  12. Sorry, ja - beim Überfliegen verlesen...
  13. Hm, ich glaube, dass hier nur Spieler der Agentur „Stefan Donaczi Public Relations & Ci“ befragt wurden: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190502_OTS0213/younion-vdf-talk-der-fussballprofi-in-oesterreich-bettler-oder-millionaer
  14. Die Gewerkschaft hat die Gehälter der Kicker in Liga 1 und 2 ermittelt: https://www.nachrichten.at/sport/fussball/fussball-oesterreich/so-viel-verdienen-fussball-profis-in-oesterreich;art127116,3127875 1.300 Brutto in der 2. Liga ist schon hart...
  15. Kann Fountas gar nicht bewerten. Was mir etwas Sorgen bereitet, ist seine Schulterverletzung. Hoffe, er kommt halbwegs fit zum Team und kann die Vorbereitung voll mitmachen. Denn unsere Saison könnte ja bereits sehr früh sehr sehr intensiv beginnen mit den EC-Partien.