Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Hurricane

Die Schiridiskussion

42 Beiträge in diesem Thema

Was haltet ihr eigentlich von den gezeigten Schirileistungen in den letzten Spielen. Ich bin eigentlich mehr als entäuscht von der gezeigten Leistung der gezielten Fehlpfiffe gegen die Austria.

Der gestrige Elfer war ja auch wieder ein Witz. Wenn ab jetzt so konsequent gepfiffen würde, dann müßte es in jeden Spiel ca. 8 Elfer nach Rangeleien im Strafraum geben.

Oder anderes negatives Beispiel: Heimspiel gegen Redbull. Der Pichorner mußte auf der Höhe unseres 16ers einwerfen wandert aber während der Unterbrechung weit über die Mittelauflage und dannach Corner für Red Bull, weil er einen Austrianer anwirft :aaarrrggghhh:

und, und, und.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Grunde hat er aber recht.

829008[/snapback]

Dass sich das Geraunze von Hicke und Jara auf die Schiedsrichter auswirkt ist sogut wie Fakt - anders lassen sich bestimmte Entscheidungen gar nicht erklären, und es geht hier nicht nur um Elfmeter wie den in Salzburg: ich erinnere auch an die Rote vom Schopp oder die für Ceh.

Natürlich ist das in erster Linie ein Armutszeugnis für unser Schiedsrichterwesen nicht für Leute wie Hickersberger oder Jara. Diese Herrschaften sind deshalb notorische Raunzer, weil sie damit Erfolg haben und solange sie den haben werden sie damit nicht aufhören bzw werden sogar noch mehr Trainer auf diesen Zug aufspringen - von mir aus auch Stöger, wenn das für die Austria die einzige Möglichkeit ist seit längerem wieder mal faire Entscheidungen zu bekommen.

Dass Stöger um seinen Job bangt hat sicher auch eine Rolle gespielt - wie schon anderswo jemand geschrieben hat: Flucht nach vorne um von der eigenen Unfähigkeit abzulenken.

(Hab mir erlaubt hier zu antworten - passt wohl besser. =) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die schiris in österreich kannst einfach schmeissen...

das foul des grazers an kincl am dienstag ist dunkelrot, und was gibt er.. gelb

detto der elfer von sturm (gut wir können uns mit elferentscheidungen eh nicht aufregen)

dann pfeifft gestern ein schweizer im hanappi wirklich sehr gut, und was schreibt die krone..der schiri war fehlerlos, was aber am fairen spiel der mannschaften lag... :kotz:

hätte der stuchlik oder einwallner das spiel rapid-wacker gepfiffen, sie hätte es zerpfiffen...

in österreich kann man nur hoffen, dass sich die schirileistungen im laufe des jahres ausgleichen...weil besser werden unsere schiris sicher nicht..

gwg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin halt nur verwundert, dass die österreichischen schiris so extrem schwach sind und wenn ich zum beispiel auf premiere premier league schau, halten sich die katastophalen entscheidungen aber eher in grenzen.

bei uns gibt es in 5 bundesligaspielen in viern grobe fehlentscheidungen und das ist erschreckend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kan die aufregung über die schiedsrichter nicht verstehen.

erstens war der elfer aus sicht einwallners zu geben, er hat tokic vor dem corner ermahnt nicht am leibchen zu ziehen und was macht der? er zieht sogar so stark, dass er selber noch beim fallen des grazers mitgerissen wird.

abgesehen von diesem spiel.

es gibt in ganz europa nur wirklich wenige klasse schiris.

grad weil ihr premiere erwähnt, in deutschland hast du jede runde mindestens 2/3 krasse fehlentscheidungen.

was in österreich aber besonders stört, bei der kleinsten schiri beleidigung gleich gelb, bei echt brutalen fouls auch nur geld.

und das ist leider etwas typisch österreichisches. so wie runde für runde brutale fouls einfach durchgehen, so sinkt eben der stellenwert und die autorität der schiris.

trotzdem ist es in einer saison doch eher so, dass sich die fehler ausgleichen und auf alle mannschaften gleichmößig verteilt.

was stögers aussage betrifft, der soll erst einmal die leistung der von ihm kritisierten trainer bringen, ach was sag ich, der integrant, der ja in wahrheit den lars rausgebuissen hat, der soll einfach einmal selbstkritisch seine leistung durchleuchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
trotzdem ist es in einer saison doch eher so, dass sich die fehler ausgleichen und auf alle mannschaften gleichmößig verteilt.

Wenn ich diese vertrottelte Pseudoweisheit schon lese... da gehts mir durch!!! :mad::mad::mad:

Sorry nix gegen dich - aber WARUM zu Hölle sollt sich irgendetwas ausgleichen? Bitte präsentiere mir 1 (!!) Statistik die diesen Schwachsinn belegt.

blutgraetsche.de führt ja bekanntlich Buch über Fehlentscheidungen der Schiris:

Saison 04/05: http://www.blutgraetsche.de/st/wt/schirisvereine04.php

Saison 03/04: http://www.blutgraetsche.de/st/wt/schirisvereine03.php

In ihrem Meisterjahr wurde Bremen saldiert 8x begünstigt; der erste Verfolger Bayern München 2x benachteiligt... die Tabelle hätt in der entscheidenden Meisterschaftsphase gänzlich anders ausgesehen.

Also bitte... hört auf mit diesen Alibiweisheiten, die keiner Statisik auch nur ansatzweise gerecht werden! Fehlentscheidungen können Meisterschaften entscheiden - das lässt sich nicht abstreiten. Wenn die Schiedsrichter dann noch so unfassbar schwach sind wie bei uns, gleicht das dann schon Wettbewerbsverzerrung.

bearbeitet von multispeed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte auch nichts von dieser Weisheit "es gleicht sich eh alles wieder aus", aber genausowenig halte ich von dieser Tabelle bei Blutgrätsche. Man kann keine Punkte an Fehlentscheidungen messen, das ist lächerlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grad weil ihr premiere erwähnt, in deutschland hast du jede runde mindestens 2/3 krasse fehlentscheidungen.

Deutschland: 9 Spiele, 3 Fehlentscheidungen

Österreich: 5 Spiele, 4 Fehlentscheidungen

(Zahlen aus dem Thread hier)

Klingelts?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich halte auch nichts von dieser Weisheit "es gleicht sich eh alles wieder aus", aber genausowenig halte ich von dieser Tabelle bei Blutgrätsche. Man kann keine Punkte an Fehlentscheidungen messen, das ist lächerlich.

829205[/snapback]

Wie du schon schreibst, kann man nicht einfach aus Fehlern Punkte ableiten. Bremen bspw. gelang aber einige Mal spät in Hälfte 2 (durch umstrittene Pfiffe begünstigt) der Ausgleich bzw. Siegestreffer - man muss keine magische Kristallkugel besitzen um zu erkennen, dass in solchen Fällen geschenkte Punkte geerntet wurden.

Die blutgraetsche-Tabelle ist sicherlich anfechtbar (schreiben sie ja auch selber); die Liste der Schirifehlentscheidungen hingegen nicht.

bearbeitet von multispeed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

grad weil ihr premiere erwähnt, in deutschland hast du jede runde mindestens 2/3 krasse fehlentscheidungen.

829186[/snapback]

Die haben auch 9 Partien und nicht wie wir 5 Partien ==> die Quote der Fehlentscheidungen stimmt überhaupt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die schiri leistungen sind in diesere liga eine frechheit :angry:

es geht hier nicht nur um die austria, es sind bei allen spielen bzw. in 2-liga entscheidungen die eine frechheit sind :heul:

der nachwuchs von schiris ist eine frechheit ,man fährt nur hin um geld zukassieren :heul:

aber es sind auch trainer wie hicki,jara und schachner schuld die öffentlich alle entscheidungen in frage stellen und die haus-medien machen druck, ob es richtig ist oder nicht :nope:

ich möchte nur damit sagen wenn man solche druckmittel von trainer unterbinden würde,würde sich ein schiri auch leichter tun,den täglich zu lesen das man ein arschloch ist und die hoch bezahlten trainer die besten schiri der welt sind, ist schon ein krampf! :hää?deppat?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das gleicht sich alles aus. Jeder wird einmal bevorzugt und dann wird wieder gegen ihn gepfiffen. Irren ist menschlich, Fehler passieren.

Ich erinnere mich da genauso an nicht gegebene Handspiele (Kiesenebner) sowie geschundene Elfer (Zuckerroli)...

Nicht jammern, Paranoia ablegen und wieder zum Fußballspielen beginnen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicht jammern, Paranoia ablegen und wieder zum Fußballspielen beginnen...

829309[/snapback]

Das sehe ich ähnlich. An den letzten Niederlagen der Austria waren nicht die Schiedsrichter schuld, sondern die schlechte Leistung der Mannschaft. Warum spielt man gegen Salzburg oder GAK so gut wie keine Chance heraus, da kann kein Schiedsrichter dafür.

Und man kann es keinem Schiedsrichter Übel nehmen, wenn einmal gegen Tokic gepfiffen wird, auch wenns fragwürdig ist. Der zieht so gut wie jedes mal im Strafraum am Leiberl vom Gegner, wird sehr oft ermahnt, irgendwann muss eben Schluss sein.

Und auch ein Linz fliegt schöner als jeder Turmspringer. Ok, beim ersten Mal gibts Elfer, beim nächsten Mal überlegt sich der Unparteiische ein zweites Mal ob er auf Strafstoß entscheidet. Man sollte eher damit anfangen, die Spieler davon abzubringen Elfer zu schinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.