ViolaPatriot

Für oder gegen Magna?

Für oder gegen Magna?   206 Stimmen

  1. 1. Für oder gegen Magna?

    • Für Magna
      69
    • Gegen Magna
      89

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

109 Beiträge in diesem Thema

eigentlich wollte ich mich mit der leidigen Stronach/Magna Diskussion zurück halten, aber ich kann es einfach nicht mehr.... Was in den letzten Stunden passiert ist stößt bei mir auf großes missverständnis.

Wäre interessant wie die ASB-VEILCHEN zu dem "Sponsor" Magna stehen.

Deswegen bitte ich alle Veilchen ab zu stimmen.

Danke schon einmal an alle im Voraus.

Violette Grüße

VP

bearbeitet von ViolaPatriot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Magna, für Stronach - gegen seine absurden Personalentscheidungen.

Die ganzen "Magna raus" Schreier/Schreiber sollen mal einen ordentlichen Plan präsentieren, wie es nach dem Aus weitergehen würde. Blöd schreien und danach noch blöder schauen wenn keine Kohle da ist - darauf hab ich keinen Bock!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Magna. Das einzige was Stronach von einem "normalen" Geldgeber unterscheidet sind die etlichen Einflüsterer. Er braucht eine Vertrauensperson, die ihm die wahre Situation im Verein schildern und nicht dem Verein schaden, dass das Neumann sein kann bezweifle ich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann bringt doch mal Vorschläge wie es weitergehen soll? "Gegen Magna" schreiben kann jeder.

Was kommt aber danach?

Wer bringt die Kohle?

Welche Spieler werden dann beim Verein sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stronach sollte bei der Austria weitermachen. Und zwar nur bei der Austria. Allerdings wäre es an der Zeit die komplette Vereinsstruktur von oben her zu verändern. Weg mit Leuten wie Rudas, Westhentaler, Fani und so weiter. Ein Generalmanager wie Polster kann nur dann eine gute Lösung sein wenn er auch mit Kompetenzen ausgestattet wird.

Mir fällt im zusammenhang mit der Austria im Moment vor allem ein Sprichwort ein.

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken. Das sollte sich der Hr. Stronach mal überlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich nicht wirklich entscheiden, dafür gibts aber auch gute Gründe:

Mein Hirn sagt mir, Pro-Magna, da ich mich schwer damit anfreunden kann, wieder in den Niederungen der Tabelle für einige Jahre zu verschwinden (wahrscheinlich auch kein Europacup bei einem totalen Neustart...) und auf Fußballer wie Vachousek, Vastic, Afolabi, Mila, Didulica etc. verzichten zu müssen!

Mein Herz würde eher für die schon viel zitierte Nasser-Fetzen-Theorie plädieren...

Also im Endeffekt bin ich zur Zeit eher: :ratlos:

bearbeitet von cmburns

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die ganzen "Magna raus" Schreier/Schreiber sollen mal einen ordentlichen Plan präsentieren, wie es nach dem Aus weitergehen würde. Blöd schreien und danach noch blöder schauen wenn keine Kohle da ist - darauf hab ich keinen Bock!

Dieser Plan besteht bereits seit fast einem Jahr, aber er wird sicher nicht irgendwo öffentlich präsentiert oder gar erläutert. Wofür auch, immerhin geht es hier um Sponsoren, Geschäft und was noch alles, das wird sicher nicht in der Öffentlichkeit groß breitgetreten. Aber glaub mir, das Geld ist wohl das wenigste Problem!

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ICh werde hier als nicht Austria Fan nicht abstimmen aber eines möcht ich noch los werden an die Anti-Stronach/Magna Leut!

Wo würdet ihr derzeit ohne Stronach stehen? Ihr hättets zwar keine frühlingsdepression wegen eines vermeintlich verlorenen gegangenen Meistertitel sowie wegen absurder Personalpolitik doch auf der anderen Seite hättet ihr nicht die Glücksgefühle des UEfa-Cups und eines Meistetitel gehabt! Ihr würdet wie die Jahre der Vor-Stronach Ära im Niemansland der Bundesliga sein!

Ihr würdet nicht in den Genuß kommen Spieler von internationale Klasse in eurem Kader zu haben, da würde sich erst gar nicht die Frage stellen wieso manche Verträge guter Spieler nicht verlängert werden, weil ihr sie erst gar nicht gehabt hättet! Viele Jahre können vergehen bis man wieder einen Meistertitel holt selbst in Österreich!

Stronach wäre weg so wie das Geld - wer sagt das derzeit ungeliebte Leute im Management nicht erhalten bleiben, sind ja doch oftmals gscheite Austria-Bonzen! Wer sagt, dass die Entscheidungen besser werden? ICh kann mir kaum einen Fan vorstellen, der lieber 15 Jahre (ohne Stronach) auf den nächsten Titel wartet als in 1-2 Jahren!

Von wegen Tradition verkauft? Stimmt es wirklich? Ich wage es zu bezweifeln! Ihr werdet so und so die Austria bleiben!

Man ihr habt keine Geldsorgen und eine Star-Truppe (für Österreich); gut, ein paar gscheite Deppen im Management aber bei euch gehts rund wie beim einem Existenzkampf - diese Sorgen hätt ich gern!

Sicherlich mit der Mannschaft sollte es kein Problem sein Meister zu werden - so wäre meine Meinung (ah ich könnt ja fast der Stronach sein) aber gut wird Real Meister? Wohl ebenso wenig!

Wenn mir jetzt jemand vorwirft ich verstünde das ja alles nicht, da ich kein violettes Herz hab, kann ich schlicht weg nicht widersprechen! Aber wenigstens eine durchsichtige Brille!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pro Magna - wo wären wir denn ohne Magna??? Ich versteh nicht wie hier so ein Abstimmungsergebnis zu Stande kommen kann. Da können wohl nicht nur Austrianer gevotet haben :nein: Aber falls das doch die allgemeine Meinung der Austriafans widerspiegelt kann ich mir nur am Kopf greifen - sorry :angry:

bearbeitet von Fex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Initiative west.at und einige gut bekannte Ex-Veilchen!

Die "Initiative" west.at wird vermutlich Probleme haben soetwas zu erstellen. ;)

Ich hoffe, dass der Plan zumindest von Leuten mitentwickelt wurde, die zumindest etwas Ahnung davon haben. Ein Herz für den Verein haben ist gut, auch Tag und Nacht dafür zu leben und mit Ex-Veilchen an der Spitze kommt man auch nach außen hin gut an. Allerdings sollte berücksichtigt werden, dass es noch immer ein Verein bleibt, der konkurrenzfähig sein muss, wirtschaften muss und viel Geld ausgeben wird müssen!

Wenn im Endeffekt dann aber nur etwas rauskommen würde, wo zwar Stronach weg ist, einige Ex-Veilchen was zu sagen haben allerdings die gesamte Mannschaft weg ist bzw. keine konkurrenzfähige Mannschaft aufgestellt werden kann, bringt das alles erst nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habs in einem anderen Thread schon gepostet:

Die Austria hat nicht erst seit Magna, sondern seit Anfang der 90er kein stabiles Management gehabt. Ich habe keinen Grund anzunehmen, dass sich das nach der Verabschiedung unseres Geldgebers ändern würde.

Wo waren die Pläne schmiedenden Ex-Veilchen vor dem Stronach-Einstieg?

Keiner dieser Leute hat im Verein auch nur IRGENDETWAS zu sagen... stellt sich westtribuene.at vor, dass man denen dann ohne weiteres die Klubführung überlässt? Falls ja, dann ist das eine höchst törichte Annahme.

Warum sollte es durch diese vorerst namenlosen Ex-Veilchen besser werden? Toni Polster sorgte bis dato eher für Unruhe als für Stabilität... seine Loyalität zum Verein dürfte unbestritten sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.