Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Jackyll

Edlinger

17 Beiträge in diesem Thema

Nun .. eins vorneweg:

Ich bin Rapidler und ich habe in keinster Weise vor, andere Rapidler zu provozieren und lasse mich in einer Diskussion gerne eines besseren Belehren.

Falls jemand von euch gestern Match am Montag gesehn hat, sollte euch aufgefallen sein, was für eine ungute Art unser lieber Herr Präsident an den Tag gelegt hat. Er lebt nur in der Vergangenheit, zieht seine eigenen Aussagen kaugummiartig in die Länge, bis vom Inhalt wenig über ist und definiert den Rapid-Präsidenten-Posten wohl ausschließlich übers jammern wie wenig Geld Rapid im Gegensatz zur Austria hat. Man konnte ihm kaum konkrete Aussagen über die Zukunft entlocken, angesprochen auf die bevorstehende Problematik das 2 Vereine über deutlich mehr Geld verfügen als wir ist nicht mehr als "das wird schon werden" gekommen.

Ich würde mir vom Rapidvorstand mehr Professionalität wünschen, ähnlich wie das Herr Kreatschmer von der Austria ist. Nur auf die Austria hinhacken, selbst aber in der Vergangenheit leben ist für mich zu wenig um Rapid dauerhaft in Tabellenregionen zu halten, die wir uns alle Wünschen.

Für Edlinger spricht jedoch das er fähige Leute engagiert hat ( Schöttel, Hickersberger ) also kann nicht alles falsch sein was er macht. Jedoch kommt mir seine Aussage, das Rapid in der nächsten Saison über 11,5 mio Euro Budget verfügt, sehr spanisch vor. ( Oder ist da etwa schon der Hofmann-Erlös eingerechnet ? )

Ich persönlich halte ihn nicht für den richtigen Mann, Rapid in eine Zeit zu führen wo man erstmals damit konfrontiert ist, nichtmehr zu den reichsten Klubs der Liga zu gehören.

Was sagt ihr :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ähnlich wie das Herr Kreatschmer von der Austria ist.

Edlinger attackiert wenigstens keine GAK Spieler... :D

Ich gebe dir zu dem Ganzen in gewisserweise Recht. Allerdings hackt er nicht "nur" auf der Austria rum und ein bissl ist ja erlaubt.

Er hat sehr wohl Ahnung von dem was er tut und eine klare Marschrichtung. Ich persönlich sehe diesen Posten als gar nicht so wichtig an, obwohl ich mir in früheren Zeiten öfters einen kartnigähnlichen Präsidenten für Rapid gewünscht hätte, der den Mund aufreißt und sagt, was nicht passt, der aber die Spieler auch motiviert (auch wenns nur Geld ist) und natürlich durch und durch grün ist.

Ich weiß, Kartnig ist momentan nicht gerade beliebt, aber ich glaube an dem was Sturm erreicht hat, war auch er maßgeblich beteiligt. Mittlerweile ist seine Zeit vorbei.

Damit ihr mich nicht falsch versteht, ich mag Kartnig nicht, will ihn auch (Gott bewahre) auf keinen Fall als Rapid Präsi haben, aber jemanden, der seine positivien Eigenschaften übernimmt.

Ich möchte allerdings auch nicht auf den mittlerweile rollenden "Anit-Edlinger-Zug" aufspringen. Seine Seitenhiebe auf die Austria gefallen mir in gewisser Weise schon, natürlich solte ihm da bei auch was andres einfallen, aber ich denk mir, wenn ich ein zehntel von dem hätte, was mein Konkurrent hat und ihm sportlich paroli bieten kann, würd ich auch keine Situation auslassen diesen Unterschied der Öffentlichkeit mitzuteilen.

Wie du schon angesprochen hast, seine Personalwahl war meines erachtens auch sehr gut. Den Lebenslang Rapidler Schöttel als Sportdirektor und Hicke als Trainer, da passt momentan alles.

Mal sehen, was wir heuer erreichen können. Insgeheim rechne ich natürlich mit dem Titel, auch wenns verdammt schwer werden wird.

Aber ich glaube die moemntane Vereinsführung ist das beste, was wir seit langem hatten. Mit dem Titelgewinn würde dann auch der letzte Kritiker verstummen.

Außerdem: Besser ein schlecht argumentierender Präsident einer Meistermannschaft, als ein Cicero, der zweiter wird. :D

bearbeitet von Indurus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

seh ich genauso. kommt mir irgendwie ohne zukunftsvorstellungen vor der Rudi.

außerdem ist aus dem rebellischem Rapid präsi auf einmal ein ganz handzahmer Rudi geworden und das ist sicherlich nicht darauf zurückzuführen, dass er plötzlich auf einer wellenlänge mit dem franky und den konsorten ist. für mich dokumentiert es viel eher, dass er plötzlich ganz andere probleme rund um seine person bekommen hat und er mit denen er mehr als genug beschäftigt ist. er redet nur über die vergangenheit und dass wir bis jetzt eh brav mitspielen, dass dies aber nur durch einen überragenden hofmann und einen kincl passiert ist, der genauso gut nicht einschlagen hätte können, vergisst er dabei anscheinend. ohne die beiden wäre Rapid hoffnungslos abgeschlagen und würde bereits jetzt im mittelfeld herumdümpeln und sich mit mattersburg und Tirol matchen.

was mich am meisten erschreckt hat war aber, dass kreatschmer anklingen hat lassen, dass die austria schon konkret vor einem möglichen deal mit siemens steht. oder hab ich das falsch verstanden???

so eine aussage hätte ich mir ehrlich gesagt vom herrn edlinger erwartet und erwünscht, um im budgetkampf von Rapidseite eines nachzulegen. doch anstattdessen scheint es so, dass unsere konkurrenz unaufhaltsam zulegt bei uns aber nix weitergeht.

ich halte ihn auch nicht für den richtigen präsi in zukunft. man sollte ein bisschen schwung bei Rapid reinbringen und die position auswechseln. eldlinger scheint zu schwach und zu populistisch zu sein, um auch etwas unliebsamere entscheidungen für Rapid zu treffen die uns aber weiterbringen und dazu muss man sich nicht komplett verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe die gestrige Sendung zwar nicht gesehen, aber kenne diese Problematik von vielen Aussagen/Interviews der Vergangenheit. Bei Edlinger's Art (polemische Angriffe gegen Austria und Co. und andererseits zu wenig "um den eigenen Scheiß kümmern") gebe ich Jackyll zu 100% recht. Anscheinend fällt es ihm sehr schwer, die Unarten, die in der Politik leider zum Alltag gehören (und weswegen diese Herrschaften zum Glück eh von vielen nimmer ernst genommen werden), abzustellen.

Summa summarum sieht's für mich bei Edlinger so aus: (ich beurteile hier mal nur die Dinge, die man auch in der Öffentlichkeit mitbekommt - wie seine Arbeit innerhalb der Vereinsgremien ist, lasse ich mal mangels Information dahingestellt)

:super: :

- ein echter Rapidler, der für seinen Verein auch die Konfrontation nicht scheut (was rein grundsätzlich und bis zu einem bestimmten Punkt durchaus OK ist); mancher Kritikpunkt von ihm (z.B. Doppelfunktion von Stronach) hat in der Sache durchaus seine Berechtigung

- wie schon von Jackyll angesprochen ein Präsident, der - zumindest im rein sportlichen Bereich - gute Leute in die Entscheidungsträger-Positionen gesetzt hat

:nope: :

- die manchmal unerträgliche typische Politiker-Polemik bei seinen öffentlichen Auftritten, die zuweilen weit übers Ziel hinausschießt (mir fällt da z.B. sein bizarrer Infight mit Hannes Kartnig in "Sport am Sonntag" letzten Herbst ein)

- wie auch bereits von Jackyll angesprochen: der allgemeine Hang zu unklaren, alles offen lassenden Wischi-Waschi-Aussagen zu konkreten Fragen (vermutlich auch eine "Politiker-Krankheit"), die Rapid selber angehen

bearbeitet von neuron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich persönlich halte ihn nicht für den richtigen Mann, Rapid in eine Zeit zu führen wo man erstmals damit konfrontiert ist, nichtmehr zu den reichsten Klubs der Liga zu gehören.

rapid gehört schon seit längerer zeit nicht mehr zu den absolut reichsten klubs der liga - dafür edlinger verantwortlich zu machen, ist aber dann doch etwas kurzsichtig und weit hergeholt - ganz egal ob einem der edlinger nun sympathisch ist oder nicht!

die strukturen im verein, die seit dem zum glück von der bankaustria aufgefangenen konkurs mitte der 90er existieren, lassen waghalsige budgets wie etwa in den 80ern einfach nicht mehr vorkommen - und das ist meiner meinung nach auch gut so!

rapid spielte dennoch mit ausnahme der matthäus-ära so gut wie immer unter den top3 mit - es besteht also kein grund am eingeschlagenen weg zu zweifeln - noch dazu wo das budget offensichtlich ohnehin aufestockt werden kann - denn sollten die 11,5 millionen € stimmen (ich verlasse mich mal auf die aussagen hier), hat es sich im vergleich zu etwa 2000 um mehr als 50% gesteigert - und das muss man einmal zusammenbringen ohne den verein an irgendjemand zu verscherbeln!

auch wenn´s viele nicht wahrhaben wollen: niemand hat geld zu verschenken und es ist alles andere als einfach in österreich über 10 millionen pro jahr aufzustellen (auch wenn man die marke rapid vertritt) - wer´s nicht glaubt, sollte sich mal intensiver mit der materie auseinandersetzen!

an alle, die jetzt so große angst vor dem kommenden spitzenklub salzburg haben: es gibt noch keine seriösen zahlen zum redbull-sponsoring - und nur weil der mateschitz sein geld dort reinbuttert (wie viel weiß ja niemand) muss das nicht gleichbedeutend mit dem sportlichen aufschwung sein - so einfach ist´s ja dann auch nicht! wo ist etwa die redbull-eishockey-mannschaft in diesem jahr gelandet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nie behauptet das Edlinger schuld daran ist. Ich finde das Budget von Rapid auch nicht klein, sondern dafür das es einen Finanzcrash gab und wir noch immer Altlasten haben, haben wir noch immer einen sehr feinen finanziellen Rahmen. Schuld daran, das wir Budgetmässig nicht ganz oben stehen sind ohne Frage Stronach und Mateschitz ( Was aber ihr gutes Recht ist ). Und auch ich finde, das es im Moment gut läuft und wir mit einer Austria, die um ein X-Faches mehr Geld hat als wir, gut mithalten.

Jedoch kam von Edlinger sehr wenig darüber, wie es in einer unsicheren Zukunft weitergehn soll, wenn Riesen wie Salzburg und Austria uns jeden fähigen Kicker, der nach Österreich kommt, einfach wegkaufen. Und genau das war mein Kritikpunkt ( neben seiner unsympathischen Art, die jedoch nichts zur Sache tut )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bessere Frage wäre wohl :

WER sollts den sonst machen?

Also eher mal daran denken wer besser für Rapid wäre und den vorschlagen dann kann man immernoch darüber reden aber auch wenn er der falsche is ohne alternative is das ganze sinnlos :>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir ist erst jetzt aufgefallen das wir ein weit größeres budget haben als noch in schilling-zeiten... hört sich aber trotzdem so gering an und ist es im vergleich mit den finanzstarken ö. klubs auch ;)

ich hoff ja immernoch das man die letzten jahre nur geld gesammelt hat, damit schöttel sich mal so richtig austoben kann mit teureren spielern als jetzt aber trotzdem noch relativ günstig - das kann er ja am besten :super: wenn man allerdings an feldhofer denkt verfällt der schöne gedanke auch wieder :shy:

wie auch immer... warten wir mal die saison ab, dann kann man immer noch nen aufstand machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bessere Frage wäre wohl :

WER sollts den sonst machen?

Also eher mal daran denken wer besser für Rapid wäre und den vorschlagen dann kann man immernoch darüber reden aber auch wenn er der falsche is ohne alternative is das ganze sinnlos :>

Also muss man deiner Meinung nach, um etwas(od. jemanden) kritisieren zu können, immer gleich mit Alternativen kommen ? Wieso ist es Sinnlos, über Edlinger zu diskutieren, nur weil ich keine Alternativen nenne.

Ich bin mir sicher es gibt eine Menge fähiger Leute, die darauf brennen würden Rapidpräsident zu werden. Nur obs der richtige Weg ist, sei dahingestellt.

Mir sind seine Aussagen und ganz im speziellen seine Art gestern sauer aufgestossen. Darüber wollte ich mit anderen, Gleichgesinnten diskutieren. Und das muss erlaubt sein ohne gleich 3 Kanditaten für Edlingers Job präsentieren zu müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bessere Frage wäre wohl :

WER sollts den sonst machen?

Also eher mal daran denken wer besser für Rapid wäre und den vorschlagen dann kann man immernoch darüber reden aber auch wenn er der falsche is ohne alternative is das ganze sinnlos :>

Also muss man deiner Meinung nach, um etwas(od. jemanden) kritisieren zu können, immer gleich mit Alternativen kommen ? Wieso ist es Sinnlos, über Edlinger zu diskutieren, nur weil ich keine Alternativen nenne.

Ich bin mir sicher es gibt eine Menge fähiger Leute, die darauf brennen würden Rapidpräsident zu werden. Nur obs der richtige Weg ist, sei dahingestellt.

Mir sind seine Aussagen und ganz im speziellen seine Art gestern sauer aufgestossen. Darüber wollte ich mit anderen, Gleichgesinnten diskutieren. Und das muss erlaubt sein ohne gleich 3 Kanditaten für Edlingers Job präsentieren zu müssen.

da gebe ich dir recht - man kann von einem "normalen" fan nicht verlangen das er die ganzen leute kennt die da in fragen kommen würden - es gibt sicher einige leute die was drauf haben die aber nicht in der öffentlichkeit stehen und dadurch unbekannt sind...

aber wenn man als präsident (edlinger) kein geld aus der eigenen tasche beisteuer muß - gibt es sicher mindestens 10 leute die in frage kommen würden...kann jetzt auch keine namen nennen, aber edlingers arbeit ist durchschnittlich zu bewerten, da MU? es doch bessere geben die rapid führen wollen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Euer lieber Präsident is der einzige der Liga, der kein Eigenkapital in seinen Verein steckt. Das sagt schon viel über sein Grün Weißes Herz aus --- ein Schande für Rapid - so eine wünsch nichtmal ich als Violetter euch an den Hals!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Euer lieber Präsident is der einzige der Liga, der kein Eigenkapital in seinen Verein steckt. Das sagt schon viel über sein Grün Weißes Herz aus --- ein Schande für Rapid - so eine wünsch nichtmal ich als Violetter euch an den Hals!

Die Frage ist, ob ein Präsident Eigenkapital in den Verein mitbringen muss, ich finde nicht. Aber er sollte bestrebt sein, neue Geldquellen zu lukrieren und den Klub so gut wie möglich nach aussen zu vertreten. Wie Neuron schon sagte, Rudi deckt Misstände auf, aber seine Art mit anderen zu kommunizieren ist nicht jedermanns Sache. Und ich muss auch sagen, dass mir seine wagen Aussagen bezüglich der Zukunft unseres Klubs doch sauer aufstoßen.

Ich weiß nicht, ob Edlinger der richtige Präsident für die kommenden Saisonen ist. Wir sollten diese Saison abwarten und schauen, welche Vorbereitungen für 2005/2006 getroffen werden und dann diese Diskussion wieder aufrollen. Bis jetzt läuft es ja sehr gut (abgesehen vom unglücklichen Ausscheiden im UEFA Cup, Cup 1/2 Finale, Meisterchancen). Aber eines steht für mich fest, der Kader muss nächstes Jahr sowohl qualitativ und quantitativ (IV!) aufgerüstet werden, ansonsten werden wir im Titelrennen nicht mitreden können.

.

Was mich aber ein wenig stutzig macht, ist, dass ein Konzern wie Siemens nicht bei Rapid, sondern bei Austria einsteigt. National gar nicht, international noch am Ehesten mit den UEFA Cup Erfolgen zu erklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was mich aber ein wenig stutzig macht, ist, dass ein Konzern wie Siemens nicht bei Rapid, sondern bei Austria einsteigt. National gar nicht, international noch am Ehesten mit den UEFA Cup Erfolgen zu erklären.

Erstens ist das nicht fix, das könnte der Kraetschmer auch nur irgendwann einmal feucht geträumt haben und zweitens, falls Siemens doch einen Einstieg planen sollte, weiss momentan niemand, wie viel Geld da im Spiel ist. Es könnte auch sein, dass sich die Austria um 3000 Euro für 10 Jahre verkauft, weil halt das Siemenslogo auf den Dressen so leiwand ausschaut (Geld spielt beim FK Austria Magna bekanntlich nur mehr eine untergeordnete Rolle)! Da kann man dem Rudi wirklich keinen Vorwauf machen (momentan)!

Euer lieber Präsident is der einzige der Liga, der kein Eigenkapital in seinen Verein steckt. Das sagt schon viel über sein Grün Weißes Herz aus --- ein Schande für Rapid - so eine wünsch nichtmal ich als Violetter euch an den Hals!

Nur weils ihr am VerteilerGreis keine moralischen sich-verkaufen-Grenzen kennts, heißt das nicht, dass das für alle anderen genauso gelten muss! Edlingers Eigenkapital (Privatvermögen) schätze ich jetzt nicht unbedingt so hoch, wie das vom Stronach oder vom Mateschitz. Man könnte als Argument nun anführen, dass sich Rapid einen anderen Präsidenten beschaffen sollte, und genau dann hat man den Sinn dieser Diskussion verstanden, lieber Fex!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur weils ihr am VerteilerGreis keine moralischen sich-verkaufen-Grenzen kennts, heißt das nicht, dass das für alle anderen genauso gelten muss! Edlingers Eigenkapital (Privatvermögen) schätze ich jetzt nicht unbedingt so hoch, wie das vom Stronach oder vom Mateschitz.

Du weißt aber schon, dass Stronach und Mateschitz nicht die einzigen Vereinspräsidenten in der BuLi sind ;)

Die finanziellen Möglichkeiten des Herrn Edlinger würden die von so manch anderem wohl in den Schatten stellen.

Mich wundert einfach nur, dass sich bei Rapid - der angeblich einzig wahren Religion - wo ja alle grün weiß im Herzen sind, ein Präsident zu schade is, Eigenkapital (was in unserer Liga usus ist) in den Verein zu stecken - hauptsache er hat immer den Mund offen und hält die Hand schön auf wenns um was geht...

Ich darf gar nicht daran denken, wie sich Edlinger damals bei Sport am Sonntag aufgeführt hat. Ich mag Kartnig nicht, aber auf ein so tiefes Niveau zu sinken und vor zig tausend Zuschauern einen anderen zu beleidigen und zu beschimpfen, das ist für mich eines Präsidenten (selbst von Rapid) nicht würdig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur weils ihr am VerteilerGreis keine moralischen sich-verkaufen-Grenzen kennts, heißt das nicht, dass das für alle anderen genauso gelten muss! Edlingers Eigenkapital (Privatvermögen) schätze ich jetzt nicht unbedingt so hoch, wie das vom Stronach oder vom Mateschitz.

Du weißt aber schon, dass Stronach und Mateschitz nicht die einzigen Vereinspräsidenten in der BuLi sind ;)

Die finanziellen Möglichkeiten des Herrn Edlinger würden die von so manch anderem wohl in den Schatten stellen.

Mich wundert einfach nur, dass sich bei Rapid - der angeblich einzig wahren Religion - wo ja alle grün weiß im Herzen sind, ein Präsident zu schade is, Eigenkapital (was in unserer Liga usus ist) in den Verein zu stecken - hauptsache er hat immer den Mund offen und hält die Hand schön auf wenns um was geht...

Ich darf gar nicht daran denken, wie sich Edlinger damals bei Sport am Sonntag aufgeführt hat. Ich mag Kartnig nicht, aber auf ein so tiefes Niveau zu sinken und vor zig tausend Zuschauern einen anderen zu beleidigen und zu beschimpfen, das ist für mich eines Präsidenten (selbst von Rapid) nicht würdig.

Mag jetzt wirklich nicht i - Tüpferl reiten, aber der Stronach ist nicht euer Präsident! Und weiters - was brachte es den Salzburgern oder den Bregenzern, dass ihre Präsidenten Geld reingesteckt haben, ausser dass sie nicht abgestiegen sind, bis jetzt (einen wirds wohl heuer treffen :augenbrauen: )? Da ist mir der Edlinger um einiges lieber, der wirtschaftet wenigstens halbwegs (Betonung) gescheit!

Zu seinem Benehmen (was man von mir aus gern kritisieren kann) - mir geht auch des Geimpfte auf, wenn ich den Kartnig reden höre, aber solange die Sturmfans ihn akzeptieren (würden) ist das nicht mein Problem.

Bei uns (Rapidfans - intern) gibts aber genau aus diesem Grund diese Diskussion, weil eben nicht alle mit ihm (Edlinger) einverstanden sind. Und wenn auch die Mitglieder nicht einverstanden wären, könnten sie ihn abwählen (das geht nicht bei allen Vereinen in Österreich ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.