Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Ramirez

Rudi Edlinger klagt die Austria

100 Beiträge in diesem Thema

Die Aussagen von Ex-Austria Magna-Sportdirektor Peter Svetits vor dem Innsbrucker Arbeitsgericht blieben nicht ohne Folgen. Rapid-Präsident Rudolf Edlinger kündigte am Mittwoch bei der Saisonstart-Pressekonferenz des österreichischen Rekordmeisters eine Klage beim Ethik-Komitee der Bundesliga an: "Es sind zwei massive Verstöße gegen die Satzungen der Bundesliga passiert und ich fühle mich verpflichtet, für einen fairen Wettbewerb zu sorgen, darum muss sich das Ethik-Komitee mit dieser Causa befassen."

50 Millionen Schilling

Svetits hatte am Dienstag beim Prozess gegen die ehemaligen Bosse des FC Tirol als Zeuge bestätigt, dass Bundesliga-Präsident und Austria-Mäzen Frank Stronach den Tirolern geholfen hätte und mit 50 Millionen Schilling als Sponsor eingestiegen wäre, falls sie die Lizenz bekommen hätten. Dazu hätte FK Austria Magna dem FC Tirol teure Spieler abgekauft.

Weiters gestand Svetits unter Eid, dass die Tiroler von der Austria bis zu acht Spieler bekommen hätten, deren Gehalt aber weiterhin die Wiener bezahlt hätten. "Das ist das Gleiche, das wir dann mit der Admira gemacht haben", meinte der ehemalige Magna-Sportchef.

@kurier.at

bearbeitet von Schapu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weiters gestand Svetits unter Eid, dass die Tiroler von der Austria bis zu acht Spieler bekommen hätten, deren Gehalt aber weiterhin die Wiener bezahlt hätten. "Das ist das Gleiche, das wir dann mit der Admira gemacht haben", meinte der ehemalige Magna-Sportchef.

@kurier.at

Ob nun Hoyzer Spiele verpfeift oder Stronach mehrere Klubs kontrolliert - alles Wettbewerbsverzerrung. Einfach nur peinlich, dass so ein Mann in Österreich von heute auf morgen den Fussball bestimmt. Er soll sich nur auf die Austria konzentrieren und den Rest von Österreich verschonen. Mit seinem Geld hilft er niemanden, sondern erdrückt alle nur. Durch Stronach wurde der Fussball in Österreich nicht besser, sondern er hat den negativen Trend und Ausländerschwemme verstärkt - obwohl ich mir sicher bin, dass er es ja absolut gut gemeint hat!

Man muss sich nur anschauen, wer in der Tabelle vorne steht - Rapid (kein Stronach Geld), Pasching (keine Stronach Geld) und der GAK (kein Pasching Geld).

Salzburg, Sturm, Admira und Bregenz sind alle mit Stronach Geld abgeschlagen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Beitragstitel ist meines Erachtens...ahm...ein wenig irreführend bzw. sehr polemisch.

Abgesehen davon, kann mir bitte wer die Relevanz auf die jetzige Saison erklären? Ich seh sie nicht - Tirol is bankrott gegangen, sind mittlerweile wieder oben - und?

Danke.

P.S: Eine fussballerische Bananenrepublik sind wir sowieso, da tut dies nichts zur Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ob nun Hoyzer Spiele verpfeift oder Stronach mehrere Klubs kontrolliert - alles Wettbewerbsverzerrung. Einfach nur peinlich, dass so ein Mann in Österreich von heute auf morgen den Fussball bestimmt. Er soll sich nur auf die Austria konzentrieren und den Rest von Österreich verschonen. Mit seinem Geld hilft er niemanden, sondern erdrückt alle nur. Durch Stronach wurde der Fussball in Österreich nicht besser, sondern er hat den negativen Trend und Ausländerschwemme verstärkt - obwohl ich mir sicher bin, dass er es ja absolut gut gemeint hat!

Man muss sich nur anschauen, wer in der Tabelle vorne steht - Rapid (kein Stronach Geld), Pasching (keine Stronach Geld) und der GAK (kein Pasching Geld).

Salzburg, Sturm, Admira und Bregenz sind alle mit Stronach Geld abgeschlagen!

Wenn da von "fairem Wettbewerb" und "Wettbewerbsverzerrung" gesprochen wird: fairen Wettbewerb wird's im Fußball nie geben, außer man führt sowas wie einen "salary cap" ein. Rapid bekommt von der Stadt Wien und ihren diversen Unternehmen (Bank oder Energie) und einem mysteriösem Sponsor, der nie aufm Rapidtrikot zu sehen war, genug Geld, beim Gak ist der Ölprinz der Geldgeber und bei Pasching steht ein realtiv großer Sponsor dahinter, bei dem ich aber eher vorsichtig wär, ob er's noch lange überlebt. Das sind die Vereine mit den größten Budgets, deshalb stehen sie ganz oben, nicht weil Stronach die nicht sponsort. Für Admira, Bregenz, Salzburg ...etc geht's doch ums Überlebn. Wenn der Stronach nicht das Geld verteilt, dann haben wir jedes Jahr 1-2 Vereine, die zwangsabsteigen müssen. Das ist garantiert keine Wettbewerbverzerrung a la Hoyzer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wettbewerbsverzerrung hin oder her - das war damals ein Drama; nachwievor ein Wahnsinn dass es damals nicht möglich war den Klub zu retten.

Jetzt wird kritisiert, dass es ein Mann wenigstens (kurzfristig) versucht hat? Gibts doch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weil noch ein absatz fehlt:

Aufregung um Svetits-Aussagen beim FC Tirol-Prozess

Rapid leitet bei Ethik-Komitee Verfahren gegen Austria ein

Die Aussagen von Ex-Austria Magna-Sportdirektor Peter Svetits vor dem Innsbrucker Arbeitsgericht blieben nicht ohne Folgen. Rapid-Präsident Rudolf Edlinger kündigte am Mittwoch bei der Saisonstart-Pressekonferenz des österreichischen Rekordmeisters eine Klage beim Ethik-Komitee der Bundesliga an: "Es sind zwei massive Verstöße gegen die Satzungen der Bundesliga passiert und ich fühle mich verpflichtet, für einen fairen Wettbewerb zu sorgen, darum muss sich das Ethik-Komitee mit dieser Causa befassen."

Svetits hatte am Dienstag beim Prozess gegen die ehemaligen Bosse des FC Tirol als Zeuge bestätigt, dass Bundesliga-Präsident und Austria-Mäzen Frank Stronach den Tirolern geholfen hätte und mit 50 Millionen Schilling als Sponsor eingestiegen wäre, falls sie die Lizenz bekommen hätten. Dazu hätte FK Austria Magna dem FC Tirol teure Spieler abgekauft.

Weiters gestand Svetits unter Eid, dass die Tiroler von der Austria bis zu acht Spieler bekommen hätten, deren Gehalt aber weiterhin die Wiener bezahlt hätten. "Das ist das Gleiche, das wir dann mit der Admira gemacht haben", meinte der ehemalige Magna-Sportchef.

"Wenn das Prinzip der Unabhängigkeit nichts zählt, dann soll es die Bundesliga sagen. Es kann doch nicht sein, dass ein Verein mehrere Spieler eines anderen Klubs bezahlt. Wenn es die anderen Vertreter in der Liga nicht stört, dann ist das deren Sache, aber ich finde diesen Zustand beklemmend", so Edlinger. "Was ist das für ein Wettbewerb, wenn man nicht gegen einen, sondern gegen zwei oder drei Klubs mit den Spielern eines Vereins spielt", bezog sich der Ex-Finanzminister auf die Tatsache, dass u.a. bei der Admira oder Sturm Graz Spieler im Einsatz sind oder waren, die weiterhin auf der Gehaltsliste der Austria standen bzw. stehen.

www.tirol.com / apa

... bin ich froh dass wir bankrott gegangen sind =)

jedenfalls bin ich auch der meinung: jeder spieler sollte nur für denjenigen verein auflaufen, von dem er sein gehalt bezieht. alles andere ist meiner meinung nach unvereinbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es sind zwei massive Verstöße gegen die Satzungen der Bundesliga passiert und ich fühle mich verpflichtet, für einen fairen Wettbewerb zu sorgen, darum muss sich das Ethik-Komitee mit dieser Causa befassen."

Welche zwei massiven Verstöße gegen die Satzungen der BuLi sind passiert?

Das Stronach die Tiroler gesponsort hätte im Falle der Erteilung der Lizenz?

Oder dass die Tiroler kostenlos 8 Spieler erhalten hätten bei Erteilung der Lizenz? Die Lizenz haben sie ja nicht bekommen, also wurden sie nicht mit 50 Millionen ATS und 8 Spieler gesponsert.

Ich frage mich noch immer, welche zwei massiven Verstöße passiert sind :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.