Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ViolaPatriot

Amateur Mannschaften in der RZL?!

19 Beiträge in diesem Thema

Saisonziel der austria amateure: AUfstieg in die Red Zac Liga.

ich weis nicht ob das thema hier schon mal besprochen wurde. aber findet ihr, das sowas ok ist? sollte man nicht wie in deutschland vorgehen, und das Aufsteigen von amateurmannschaften in die 2t. höchste spielklasse verbieten?

Man nimmt meiner meinung nur anderen vereinen wie zb der vienna den platz weg.

würd mich mal interesieren wie ihr denkt!

grüße

Patriot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denk in etwa genau so, man bedenke bei der austria den namen

Austria Amateure

wenn ich so heiße, kann ich in keiner profiliga spielen.

daher ist auch der paschinger-superfund-interdotcom-fusions-wahnsinn mMn eine frechheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin da absolut dagegen. die "amateure" sollten amateure bleiben. und ned in einer profiliga spielen. wobei wir ja alle wissen das die RL eh auch schon fast ne profiliga ist.

ich befürchte aber, falls das aufsteigen ned erlaubt wird, das es dann in zahlreichen spielgemeinschaften enden wird. ala superschund u u7b.

:kotz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
man bedenke bei der austria den namen

Austria Amateure

wenn ich so heiße, kann ich in keiner profiliga spielen.

exakt!

schon allein der name sagt alles. wenn diese leute in der profi liga spielen wollen, sollen sie gute leistungen erbringen und dann in die A Mannschaft kommen. ich mein das kanns dch wohl nicht sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
man bedenke bei der austria den namen

Austria Amateure

wenn ich so heiße, kann ich in keiner profiliga spielen.

exakt!

schon allein der name sagt alles. wenn diese leute in der profi liga spielen wollen, sollen sie gute leistungen erbringen und dann in die A Mannschaft kommen. ich mein das kanns dch wohl nicht sein

muss mich da vollkommen anschließen.

noch dazu wenn die FAK Amateure jetzt zB. aufsteigen, werden sie sicher auch Erfolge haben wollen und dann werden routiniertere, vielleicht sogar ausländer verpflichtet und mMn sind die Amateure dazu da, den jungen Nachwuchskicker eine Chance geben in der RL zu spielen um sich für größere Teams zu empfehlen und nicht um ältere Ausländer spielen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich denk in etwa genau so, man bedenke bei der austria den namen

Austria Amateure

wenn ich so heiße, kann ich in keiner profiliga spielen.

daher ist auch der paschinger-superfund-interdotcom-fusions-wahnsinn mMn eine frechheit.

Das würde rein den SK St. Magdalena und U7brunn betreffen und die Spielgemeinschaft Pasching Amas und SKM würde aufgelöst :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es gab ja mal die regel, daß erste und zweite mannschaft (ich nenne sie so, denn bei den "amateuren" spielen ja in der regel auch profis) mindestens zwei klassen voneinander getrennt sein müssen.

leider gab es dann eine "lex lask" und die lask amateure durften in die regionalliga aufsteigen.

bin dafür diese regel, wonach 2 klassen unterschied sein müssen, sofort wieder einzuführen bzw. hätte eine interessante idee:

warum läßt man die amateur-teams nicht einfach in einer eigenen meisterschaft gegeneinander spielen, ähnlich der früheren U-20 (vorspiel)?

das gefährliche ist einfach, wie man an deutschen regionalligen erkennt, oder weiter unten im unterhaus (1b-mannschaften!!!!), daß sich kein mensch wer auskennt, wer aufsteigen darf und wer absteigt. und das bis über saisonende hinaus!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Gedanken her nicht schlecht - die Amatuere haben dann einfach den gleichen Spielplan wie die erste Mannschaft.

Aber: Praktisch ist es nicht durchführbar - Matterburg Amateure oder Superfund Amateure - gibt es so was übrehaupt? Und wenn dann sind sie sicher viel schwächer als z.B. die Austria Amateure. Und was macht man mit den Amateurmannschaften der RZL? Sind auch nicht durchgehend vorhanden - also ist eine richtige Amateurmeisterschaft nciht denkbar. Außerdem fiele in einer Liga, in der es um praktisch nix geht, auch der sportliche Anreiz weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
leider gab es dann eine "lex lask" und die lask amateure durften in die regionalliga aufsteigen.

Soll man von mir aus eine Klasse Trennung einführen und gleichzeitig, dass sie maximal Regionalliga spielen dürfen. Somit wäre allen geholfen.

Kann mich eigentlich nur ViolaPatriot, tmNh, SCR-4-ever usw. anschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab der Regionalliga gibts ja den U23-Bewerb also werdens die "Profi"-Vereine auch schaffen so etwas auf die Beine zu stellen, dann wären wenigstens die ganzen elendigen Geisterspiele in irgendwelchen angemieteten Stadien(zB Austria in Rannersdorf) weg die noch dazu den Ligabetrieb verfälschen durch Spieler die gelegentlich "unten" und gelegentlich "oben" spielen...

In England gibt es zB auch seperate Reserveligen, wie das dort genau funktioniert weiss ich allerdings nicht.

Die Lösung mit "mindestens 1 Liga dazwischen" ist mMn nur eine "aus den Augen - aus dem Sinn"-Lösung.

EDIT: Eine Amateurabteilung ist für jeden Verein der ersten 2 Ligen mit Übergangsfristen nach dem Aufstieg verpflichtend.

bearbeitet von Csabinho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vom Gedanken her nicht schlecht - die Amatuere haben dann einfach den gleichen Spielplan wie die erste Mannschaft.

Aber: Praktisch ist es nicht durchführbar - Matterburg Amateure oder Superfund Amateure - gibt es so was übrehaupt? Und wenn dann sind sie sicher viel schwächer als z.B. die Austria Amateure. Und was macht man mit den Amateurmannschaften der RZL? Sind auch nicht durchgehend vorhanden - also ist eine richtige Amateurmeisterschaft nciht denkbar. Außerdem fiele in einer Liga, in der es um praktisch nix geht, auch der sportliche Anreiz weg.

Wenn ein Verein keine Reserve stellen kann, kommt eben ein anderes Team zum Zug und alle Mannschaften können unabhängig von der Kampfmannschaft auf oder absteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
warum läßt man die amateur-teams nicht einfach in einer eigenen meisterschaft gegeneinander spielen, ähnlich der früheren U-20 (vorspiel)?

mMn nach nicht durchführbar, weil der sinn der amateurmannschaften ist nun mal, dass die jungen dort auch matchpraxis gg erfahrene teams sammeln können, spielen sie jede woche gg ebenso unerfahrene spieler, müssen sie in der ersten mannschaft dann wohl gehörig lehrgeld zahlen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bin dafür diese regel, wonach 2 klassen unterschied sein müssen, sofort wieder einzuführen

also in der stmk gibts die, denn hartberg II durfte aus der Oberliga nicht in die Landesliga aufsteigen, da Hartberg I in der Regionalliga spielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.