vaas

Viola-Crowdfunding

560 Beiträge in diesem Thema

Ist dieses Crowdfunding eigentlich in anderen Ländern, die fussballtechnisch in unserer Größe vergleichbar sind, auch populär oder ist das halt jetzt gerade In bei uns, weil halt zwei große Projekte gebaut werden?

Glaub Hertha BSC hat das mit 1 Mio. gemacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist dieses Crowdfunding eigentlich in anderen Ländern, die fussballtechnisch in unserer Größe vergleichbar sind, auch populär oder ist das halt jetzt gerade In bei uns, weil halt zwei große Projekte gebaut werden?

Es ist durchaus populär, Köln, Nürnberg, St Pauli, Bielefeld ... haben auch Fan Anleihen emittiert.

Alemannia Aachen emittierte eine Anleihe 2008 für ihr Tivoli Stadion. Insgesamt kamen da über 4Mio Euro zusammen. Dort ging dieses Projekt allerdings für die Fans nicht gut aus, da der Verein ein paar Jahre später Insolvenz anmeldete.

bearbeitet von chelsea91

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich nachvollziehen. Danke.

Abseits der Marketingmaßnahme. Welchen Sinn macht die ganze Geschichte für die Austria? Ich mein 1,499 Millionen ist ja im Vergleich zum Investment oder verglichen mit Ablösen, die zB für Isländer bezahlt werden, relativ gering.

Ich weiß zwar jetzt nicht, welchen steuerlichen Vor -od. Nachteil das Ganze hätte, aber wäre es nicht sinnvoll, do etwas zu machen, um so viel wie möglich zu lukrieren und nicht auf eine im Verhältnis doch relativ geringe Summe zu beschränken?

Crowdfunding ist in Österreich erst seit 01.09.2015 gesetzlich geregelt. Bis zu einem Gesamtvolumen bis 1,5 Mio. Euro geht das seither recht problemlos. Darüberhinaus bleibt's u.a. dank des nötigen Wertpapierprospekts kompliziert und vor allem teuer - da würden die Kosten dann wohl den Nutzen übersteigen.

bearbeitet von onkelandy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Crowdfunding ist in Österreich erst seit 01.09.2015 gesetzlich geregelt. Bis zu einem Gesamtvolumen bis 1,5 Mio. Euro geht das seither recht problemlos. Darüberhinaus bleibt's u.a. dank des nötigen Wertpapierprospekts kompliziert und vor allem teuer - da würden die Kosten dann wohl den Nutzen übersteigen.

Aha. Interessant.

Und kann man das auch beliebig oft machen? Z.B. ein Crwodfunding jetzt mit 1,499 Millionen und in 3 Monaten dann wieder eines usw? Oder ist das straff reglementiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha. Interessant.

Und kann man das auch beliebig oft machen? Z.B. ein Crwodfunding jetzt mit 1,499 Millionen und in 3 Monaten dann wieder eines usw? Oder ist das straff reglementiert?

kannst schon machen - wird aber zusammengezählt. Betrachtungszeitraum beträgt 7 Jahre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.