Splinta

Der Verein & die Vereinsführung

7.866 Beiträge in diesem Thema

http://www.skrapid.at/9610+M544f97fb309.html

SK Rapid startet in eine neue Ära

Der österreichische Rekordmeister SK Rapid startet mit 18. November in eine neue Ära. Nach zwölf Jahren als Präsident trat Rudolf Edlinger, bei der Neuwahl der Vereinsgremien wie geplant nicht mehr an und wurde im Rahmen der Ordentlichen Hauptversammlung in der Wiener Gasometer Halle von den stimmberechtigten Vereinsmitgliedern der erfolgreiche Wirtschaftsmanager Michael Krammer, der mit einem siebenköpfigen Team kandidierte, zum neuen Präsidenten gewählt.

Standing Ovations für Edlinger

Der scheidende Präsident Rudi Edlinger wurde nach seiner abschließenden Ansprache von den rund 1.000 anwesenden Mitgliedern mit stehenden Ovationen gewürdigt, bei der Entlastung erhielt das scheidende Präsidium zudem ein überwältigendes Votum, lediglich 49 der rund 700 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder (diese müssen zumindest drei Jahre durchgehend Vereinsmitglied beim SK Rapid sein, Anm.) stimmten dagegen.

Neuer Präsident Michael Krammer mit sieben weiteren Mitgliedern im Präsidiumsteam

Der 53-jährige Krammer, lange Jahre erfolgreich als CEO des Mobilfunkanbieters Orange, überzeugte die Vereinsmitglieder mit einem engagierten Konzept, dessen Herzstück aus sieben konkreten Projekten besteht. Dazu zählen die Ausgliederung des Profibetriebes in eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft, der Stadionneubau am derzeitigen Standort in Wien-Hütteldorf, die Etablierung von alternativen Vertriebs- und Vermarktungsmodellen, die Gewinnung von mittelfristig 10.000 neuen Vereinsmitgliedern, die Förderung von Mitgliederengagement durch größtmögliche Transparenz, eine Offensive im Bereich mobiler Dienste und Social Media, sowie eine Öffnung des Vereins durch Internationalisierung.

Um mittelfristig die angestrebten sportlichen Ziele, wozu die Etablierung des Klubs unter den Top-50-Vereinen Europas und die damit verbundene regelmäßige Qualifikation zu Gruppenphasen von UEFA-Bewerben gehört, erreichen zu können, soll das derzeit vorhandene negative Eigenkapital rasch abgebaut werden und eine Umsatzsteigerung aus dem nationalen Geschäft erzielt werden, die es dem Verein ermöglicht, bereits ohne Teilnahme am internationalen Bewerb ausgeglichen zu bilanzieren.

Michael Krammer meinte in seiner Ansprache vor der Wahl: "Es sind ambitionierte Ziele, die wir anstreben und es mag sein, dass man sich mit der öffentlichen Zielsetzung auch angreifbar macht. Mir ist es aber wichtig, dass jeder in und um den Verein diese Ziele kennt, denn nur dann können wir auch gemeinsam alles dafür tun, um sie zu erreichen!"

Große Zustimmung der Mitglieder für Krammer und sein Team

Die rund 700 stimmberechtigten Mitglieder gaben mit ihrer Wahl ein eindeutiges Votum ab. 92,21 Prozent stimmten für die Liste von Michael Krammer. Noch eindeutiger war das Votum für den Antrag, ein Leitbild für den SK Rapid zu erstellen – dieses war nämlich 100 Prozent! Krammer bedankte sich nach der Wahl für die überwältigende Zustimmung.

Im Präsidiumsteam von Michael Krammer stehen der Wirtschafts- und Finanzfachmann Martin Bruckner (49 Jahre, Vorstandsmitglied der Allianz Investementbank AG), Medienprofi Bernd Fisa (42; Medienberater der FIFA), Betriebswirt Erich Haider (69; langjähriger Ex-Geschäftsführer von Rapid-Hauptsponsor Wien Energie), Gastronom Gerhard Höckner (53; seit Jahren mit seiner Firma "Pizza On Tour" Hauptsponsor der Rapid-Amateure), Unternehmer Josef Kamper (46; als Inhaber des Autohaus VW Kamper seit Jahren ein treuer Partner des SK Rapid), Stadtpolitiker Christoph Peschek (30, Landtagsabgeordneter und Gemeinderat der Bundeshauptstadt Wien) und Jurist Nikolaus Rosenauer (45; als Experte für alle Rechtsfragen bereits seit 2001 im Rapid-Präsidium).

Ein umfangreicher Bericht der Geschehnisse vom Abend samt Porträts zu dem neuen Präsidium unseres Vereins bekommt ihr am Dienstag Vormittag bei uns zu lesen!

Konzept:

http://www.skrapid.at/fileadmin/s/SKRapidWien/Verein/pdf/OHV2013-PraesenationMichaelKrammer.pptx

bearbeitet von GRENDEL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe, das bisher grob formulierte neue Konzept, positiv. Ich setze meine Erwartungen in Krammer, Bruckner und Fisa.

Sonst sind eh nur Sponsoren oder Freunderl im Präsidium, von denen erwart ich mir keine Anstöße in Richtung Modernisierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig, ich denke vor allem die "Neuen" im Präsidium sind sicherlich keine schlechten. Auch wenn ich die Möglichkeit sehe, dass die "Alten", durch Einbindung(z.B. Kamper für die KMUs, so wie es gestern kommuniziert wurde) in die Erneuerung mitgerissen werden können und sich dadurch ein starkes Präsidium, wo alle an einem Strang ziehen, bildet.

Fisas Vita klingt beeindruckend. Hoffentlich kann er sich mit diesem Wissen bei uns auch ordentlich einbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig, ich denke vor allem die "Neuen" im Präsidium sind sicherlich keine schlechten. Auch wenn ich die Möglichkeit sehe, dass die "Alten", durch Einbindung(z.B. Kamper für die KMUs, so wie es gestern kommuniziert wurde) in die Erneuerung mitgerissen werden können und sich dadurch ein starkes Präsidium, wo alle an einem Strang ziehen, bildet.

Fisas Vita klingt beeindruckend. Hoffentlich kann er sich mit diesem Wissen bei uns auch ordentlich einbringen.

Der ist fuer mich fast mit das Beste am neuen Präsidium, da habe ich ganz hohe Erwartungen und wir auch wirklich viel Nachholbedarf in seinem Gebiet, da kann er sich hoffentlich ausleben bei uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin gespannt was man vom Peschek sehen und hören wird...

Was willst von dem hören? Mehr als die Schnittstelle zur Stadt bzw. zur roten Partei erwart ich mir von Peschek nicht. Selbe gilt für Haider

Rosenauer ist Jurist, der wird mehr die beratende Funktion ausüben, als den Ball ins Rollen zu bringen.

Kamper und Höckner haben ihre eigenen Firmen, für die sie sich einsetzen müssen/werden.

Also von 8 Leuten sind grad Mal 3 neu und von diesen 3 neuen Playern erwart ich mir eben die Führungsrolle bei "Rapid Neu".

Und Krammer wird selber genug zu tun haben. Der wird den Weg vorgeben, operative Tätigkeit erwart ich mir aber nicht viel von ihm.

bearbeitet von Splinta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe, das bisher grob formulierte neue Konzept, positiv. Ich setze meine Erwartungen in Krammer, Bruckner und Fisa.

Sonst sind eh nur Sponsoren oder Freunderl im Präsidium, von denen erwart ich mir keine Anstöße in Richtung Modernisierung.

Da wäre ich mir gar nicht sooo sicher.

Könnte mir durchaus vorstellen dass da zum Beispiel ein Herr Kamper durchaus ambitioniert seine Bereich in Angriff nehmen wird.

Jene die er jetzt über hat waren ja vorher nicht seine Bereiche...also nicht alle bzw. in dieser Form, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was willst von dem hören? Mehr als die Schnittstelle zur Stadt bzw. zur roten Partei erwart ich mir von Peschek nicht. Selbe gilt für Haider

Rosenauer ist Jurist, der wird mehr die beratende Funktion ausüben, als den Ball ins Rollen zu bringen.

Kamper und Höckner haben ihre eigenen Firmen, für die sie sich einsetzen müssen/werden.

Also von 8 Leuten sind grad Mal 3 neu und von diesen 3 neuen Playern erwart ich mir eben die Führungsrolle bei "Rapid Neu".

also in der krone war heute zu lesen das peschek für den bereich fanszene eingesetzt wird. kann mir aber eben nicht vorstellen in welcher form.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wäre ich mir gar nicht sooo sicher.

Könnte mir durchaus vorstellen dass da zum Beispiel ein Herr Kamper durchaus ambitioniert seine Bereich in Angriff nehmen wird.

Jene die er jetzt über hat waren ja vorher nicht seine Bereiche...also nicht alle bzw. in dieser Form, oder?

Was sind "seine Bereiche"? Ich lese nur, dass er Partner und langjähriger Sponsor ist.

Wüsste nicht, was ihn zu operativen Tätigkeiten befähigt:

1984 Absolvierung Schihandelsschule Waidhofen/Ybbs

1986 Prüfung zum kaufmännischen KFZ-Fachmann

1986 Eintritt in die Firma Josef Kamper Ges.m.b.H.

Seit 1991 Geschäftsführender Gesellschafter VW/Audi KAMPER

http://www.skrapid.at/9624.html

bearbeitet von Splinta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kampfmannschaft, KMU, Legenden lt. der Präsentation von Krammer

Ok danke, bei mir funktioniert die PPP leider net, muss mich mit dem Text auf der HP zufrieden geben.

Das klingt nett, wenn ich mir aber die Vita ansehe, will ich nicht, dass er tatkräftig mitmischt. Wir brauchen Profis, Personen die das erlernt haben bzw. entsprechende Erfahrungen aufweisen können. und keine Leute die Handeln dürfen, weils seit Jahren einzahlen.

Ich respektiere unsere Sponsoren, aber man sollte mMn zwischen Sponsor und operativer Mitarbeiter trennen.

KMU lass ich mir ja grad noch einreden. Kontakte knüpfen/spielen lassen und Hände schütteln. Das hätte ein Krankl mit ein wenig Hilfe wohl auch geschafft.

bearbeitet von Splinta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach gestern war das? Ganz vergessen.

Überraschenderweise wurde es also Krammer. Dann noch die ..... Unterstützer die meinen, sie legen die Hand für ihn ins Feuer.

Top 50 in Europa :lol:

Najo, die Latte hängt schon mal sehr hoch. Mal sehen wo die stillen Reserven des Vereins sind und wann er diese findet.

Um Schulte ist es immer noch schade, ich hoffe seine Ideen hat sich jemand aufgeschrieben und wird den Hebel ansetzen.

Ab wann gibt es die Stadionpläne? Wäre doch gestern perfekt gewesen. Jedoch wohl noch etwas zu früh. Jetzt ist auch schon wurscht, die paar Wochen können wir auch noch warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach gestern war das? Ganz vergessen.

Überraschenderweise wurde es also Krammer. Dann noch die ..... Unterstützer die meinen, sie legen die Hand für ihn ins Feuer.

Top 50 in Europa :lol:

Najo, die Latte hängt schon mal sehr hoch. Mal sehen wo die stillen Reserven des Vereins sind und wann er diese findet.

Um Schulte ist es immer noch schade, ich hoffe seine Ideen hat sich jemand aufgeschrieben und wird den Hebel ansetzen.

Ab wann gibt es die Stadionpläne? Wäre doch gestern perfekt gewesen. Jedoch wohl noch etwas zu früh. Jetzt ist auch schon wurscht, die paar Wochen können wir auch noch warten.

Glaub bis Ende 1. Quartals 2014 will man defentiv wissen was/wie passiert bzgl. Stadion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.