Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
chili

Probleme mit dem Nachbarn...

589 posts in this topic

Recommended Posts

Gleich vorweg: mir geht's echt nicht um Racheaktionen oder da einen Krieg anzufangen, sondern dass ich durch meinen Nachbarn echt schon beeinträchtigt werde, und das irgendwie vermindern/abstellen will.

Zu meiner Story:

Ich bin im August in eine neue Wohnung gezogen, die in einem größeren Mehrparteienhaus (ca.30 Wohnungen) liegt. Anfangs alles super, begann es schon am 2. Wochenende laut zu werden. Laut zu werden in dem Sinn, dass in der Wohnung über mir gefeiert wurde, und zwar richtig: durchgehend laute Musik, schreiende Leute, sehr laute Musik, poltern und trampeln (keine Ahnung was die da aufführen) bis zu nicht ausgedrückten Zigaretten auf meinem Balkon, wo vom Siedeln noch Kartons zwischengelagert waren.

Von Samstag Nachmittag bis Sonntag Abend, durchgehend!

Grundsätzlich bin ich der Letzte der gleich sudert wenn es ab und zu Mal lauter wird, solange solche Geschichteln halt Ausnahmen sind. Leider sieht es in der Realität aber jetzt so aus, dass solche massiven Lärmbelästigungen zur Regel geworden sind: fast 1x wöchentlich ist so ein Abend dabei, meist geht es jetzt irgendwann in der Nacht los, also vermutlich wenn die vom Fortgehen heimkommen, und es zieht sich immer bis in den nächsten Vormittag. Teilweise sogar unter der Woche, mich stört's am Wochenede aber gleich stark da ich auch da oft arbeiten und oft um 06:00 dafür aufstehen muss. Da hatte ich echt schon Nächte wo ich durch diesen Nachbar gerade mal auf 1 Stunde Schlaf gekommen bin, und das is äußerst mühsam wenn du vorher schon 4-5 Tage gearbeitet hast...

Natürlich hätte ich schon probiert mal beim Nachbarn überhalb anzuklopfen und ihn zu bitten da ruhiger zu werden, bei meinen 2 Versuchen war er allerdings nie zu Hause (oder tat so), und während so einer Feier hab ich keinen Bock aufzustehen und im Pyjama mit Betrunkenen zu diskutieren.

Aja, noch eine Anmerkung: ich schlaf an solchen Abenden schon mit Ohropax und werde trotzdem durch das Poltern regelmäßig geweckt wenn ich endlich mal eingeschlafen bin!

Jetzt meine Frage: wie vorgehen?

Welche Möglichkeiten hab ich überhaupt? Hab da noch gar keine Erfahrungen. Einfach Polizei rufen, oder versuchen rechtlich vorzugehen bzgl. Gesundheitsbeeinträchtigung durch Schlafentzug?!

Ich hab überlegt mal einen Zettel zu schreiben und ihm/ihr an die Tür zu hängen. Nur soll ich da gleich mit etwas drohen oder einfach mal auf die Hausordnung verweisen, die ganz klar besagt, dass nach 20 Uhr sogar der TV in einer Lautstärke sein muss in der die Mitbewohner nicht gestört werden. Die Hausordnung unterschreibt immerhin jeder Mieter mit dem Mietvertrag...

Please help :heul:

Edited by chili

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du ihn nicht persönlich erwischt würde ich ihm einen Zettel an die Tür hängen. Die anderen Parteien müssen sowas ja auch mitbekommen denke ich mal, auch da kann man sich mal zusammensetzen.

Ansonsten Polizei und oder Vermieter einschalten, ganz einfach.

Share this post


Link to post
Share on other sites

was sagen die anderen hausbewohner? die werden das ja wohl auch mitbekommen...

Die werd ich jetzt eh auch Mal fragen. Man trifft für so ein großes Haus überraschend wenige im Flur, ich werd mal anläuten und fragen ob sie es auch so stark hören oder ob es hauptsächlich mich betrifft, weil ich direkt darunter bin...

Wenn du ihn nicht persönlich erwischt würde ich ihm einen Zettel an die Tür hängen. Die anderen Parteien müssen sowas ja auch mitbekommen denke ich mal, auch da kann man sich mal zusammensetzen.

Ansonsten Polizei und oder Vermieter einschalten, ganz einfach.

Wer sein Vermieter ist weiß ich ja nicht, die Wohnungen werden (glaub ich) alle privat vermietet oder sind in Privatbesitz (möglicherweise ist er sogar Eigentümer).

Da ich bisher noch ganz gut ohne Polizei ausgekommen bin: einfach den Notruf wählen oder sind die da schnell mal angepisst und es gäbe eine andere Nummer dafür?

Edited by chili

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer sein Vermieter ist weiß ich ja nicht, die Wohnungen werden (glaub ich) alle privat vermietet oder sind in Privatbesitz (möglicherweise ist er sogar Eigentümer).

Da ich bisher noch ganz gut ohne Polizei ausgekommen bin: einfach den Notruf wählen oder sind die da schnell mal angepisst und es gäbe eine andere Nummer dafür?

Ansonsten frag halt einfach mal jemanden aus dem Haus ob sie wissen wer der Vermieter ist oder ob ihm die Wohnung gehört. Sowas kann nie schaden.

Ich würde dir raten direkt beim zuständigen Posten anzurufen.

Edited by LaDainian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde, trotz allem, als Erstes mal mit ihm persönlich sprechen. Auch wenn es sich hier so liest, als wäre das ein ziemlicher Oasch, kanns genauso gut sein, dass er einfach nicht bedenkt, wie sehr er mit seinem Verhalten andere stört. Also entweder unter Tags nochmal probieren bei ihm anzuläuten (Zettel an die Tür hängen wo die Problematik drauf ist geht ja zB auch), und wenn er dann noch immer laut ist, beinhart die Polizei rufen. V.a. wenns mitten in der Nacht ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde, trotz allem, als Erstes mal mit ihm persönlich sprechen. Auch wenn es sich hier so liest, als wäre das ein ziemlicher Oasch, kanns genauso gut sein, dass er einfach nicht bedenkt, wie sehr er mit seinem Verhalten andere stört. Also entweder unter Tags nochmal probieren bei ihm anzuläuten (Zettel an die Tür hängen wo die Problematik drauf ist geht ja zB auch), und wenn er dann noch immer laut ist, beinhart die Polizei rufen. V.a. wenns mitten in der Nacht ist.

Habs wie gesagt schon 2x erfolglos versucht. Dann werd ich heute wohl einen Zettel schreiben (mit Verweis an die Hausordnung und einfach mal der Bitte um mehr Ruhe) und ansonsten halt echt mal die Polizei rufen (wobei ich das generell halt sehr ungern mache) ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bevor du die Polizei rufst, schieb ihnen zuerst einen Zettel mit deinem Anliegen unter der Tür durch. Ich war nach meinem Einzug selber so jemand, der hin und wieder in der Nacht noch Afterparties veranstaltet hat, aber meine Nachbarin war Gott sei Dank relativ geduldig und wir haben das auf normale Art und Weise lösen können. Hab ihr auch meine Nummer gegeben, wo sie sich melden kann wenns zu laut wird oä.

Wenns dann noch immer nicht funktioniert - Polizei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

immer zuerst mit den Leuten reden. Vielleicht sind sie ja vernünftig und sind sich selbst nicht bewusst, wie laut sie sind. Ok, die Chance ist gering, aber versuchen sollte man es.

parallel dazu sollten wir hier im ASB die weitere Vergehensweise planen für den Fall, dass der Nachtbar nicht kooperiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

dass er einfach nicht bedenkt, wie sehr er mit seinem Verhalten andere stört.

jup, war bei mir damals halt auch so. bei uns im haus hört man zb von den oberen und unteren stockwerken genau gar keinen lärm, hingegen alle nebenwohnungen sind durch extrem dünne wände von lärm ziemlich betroffen. bei einem freund von mir is es z.b. genau umgekehrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...