Jump to content
mufc

Quo vadis FC Wacker?

118 posts in this topic

Recommended Posts

Verstehe ich das richtig, daß man den autonomen, weitestgehend kommerzfreien Mitgliederverein mittlerweile als Irrweg betrachtet?

e: gidi hätts eh beantwortet. kommt davon, wenn man die Internetverbindung kappt und wieder aufbaut und auf beantworten drückt.

zumindest die Politik, die diesen Mitgliederverein zuerst wollte, ja.

Ich, als Mitglied habe andere Ansichten darüber.

Die Frage ist nicht, ob man den Mitgliederverein als Irrweg betrachtet, sondern ob man innerhalb des Mitgliedervereines das "richtige" Verhalten an den Tag gelegt hat und ob man die "richtigen" Rückschlüsse daraus zieht.

Inwiefern wir kommerzfrei sind, ist halt eine Diskussion um des Kaisers Bart.

Edited by AlexR

Share this post


Link to post
Share on other sites

kommt drauf an, wen man fragt.

In frage die Innsbrucker ASB-Community.

Soweit die hier einen weitestgehend einheitlichen (man beachte das Wort: WEITESTGEHEND) Standpunkt hat.

Das ist für mich nämlich genausowenig klar ersichtlich, wie die Frage, was man(=die ASB-Community) eigentlich will.

Ich lese da viele Wünsche ans Christkind, noch mehr Kritik am Status quo und wenig konkrete Änderungsvorschläge raus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann nicht für die anderen sprechen, aber ich kann dir sagen was ICH will

- unabhängiger Mitgliederverein "Fc Wacker Innsbruck" (nix Tirol oder weiß der Teufel was)

- einen Vorstand, der in der Lage ist ein Budget aufzustellen und dieses auch einzuhalten (damit die Bettelaktionen bei der Politik ein Ende hat, wodurch so eine Scheiße erst entstehen kann)

- einen Obmann, dessen Außenauftritt nicht jedes mal Kopfschütteln verursacht

- einen Vorstand der seine Mitglieder nicht von vorne bis hinten belügt (bei der Jahreshauptversammlung war ja angeblich noch alles ok, jetzt fehlen auf einmal 700.000)

- dass ein konkurrenzfähiges Umfeld zur Verfügung gestellt wird und die Politik sich ansonsten raus hält. Dazu zählt konkurrenzfähige Stadionmiete mit nachvollziehbarer Energiekostenabrechbung usw., Catering (jeder Dorfclub darf das selber machen), direkter Zugriff auf die Spieler der Akademie usw...

Edit: und wenn Profifußball ohne Politik in Tirol nicht finanzierbar ist scheiß ich lieber drauf und seh mir meinen FC Wacker Innsbruck in der Regionalliga, 2. Klasse oder sonst wo an.

Edited by kingm40

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann nicht für die anderen sprechen, aber ich kann dir sagen was ICH will

- unabhängiger Mitgliederverein "Fc Wacker Innsbruck" (nix Tirol oder weiß der Teufel was)

- einen Vorstand, der in der Lage ist ein Budget aufzustellen und dieses auch einzuhalten (damit die Bettelaktionen bei der Politik ein Ende hat, wodurch so eine Scheiße erst entstehen kann)

- einen Obmann, dessen Außenauftritt nicht jedes mal Kopfschütteln verursacht

- einen Vorstand der seine Mitglieder nicht von vorne bis hinten belügt (bei der Jahreshauptversammlung war ja angeblich noch alles ok, jetzt fehlen auf einmal 700.000)

- dass ein konkurrenzfähiges Umfeld zur Verfügung gestellt wird und die Politik sich ansonsten raus hält. Dazu zählt konkurrenzfähige Stadionmiete mit nachvollziehbarer Energiekostenabrechbung usw., Catering (jeder Dorfclub darf das selber machen), direkter Zugriff auf die Spieler der Akademie usw...

Edit: und wenn Profifußball ohne Politik in Tirol nicht finanzierbar ist scheiß ich lieber drauf und seh mir meinen FC Wacker Innsbruck in der Regionalliga, 2. Klasse oder sonst wo an.

+1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann nicht für die anderen sprechen, aber ich kann dir sagen was ICH will

- unabhängiger Mitgliederverein "Fc Wacker Innsbruck" (nix Tirol oder weiß der Teufel was)

- einen Vorstand, der in der Lage ist ein Budget aufzustellen und dieses auch einzuhalten (damit die Bettelaktionen bei der Politik ein Ende hat, wodurch so eine Scheiße erst entstehen kann)

- einen Obmann, dessen Außenauftritt nicht jedes mal Kopfschütteln verursacht

- einen Vorstand der seine Mitglieder nicht von vorne bis hinten belügt (bei der Jahreshauptversammlung war ja angeblich noch alles ok, jetzt fehlen auf einmal 700.000)

- dass ein konkurrenzfähiges Umfeld zur Verfügung gestellt wird und die Politik sich ansonsten raus hält. Dazu zählt konkurrenzfähige Stadionmiete mit nachvollziehbarer Energiekostenabrechbung usw., Catering (jeder Dorfclub darf das selber machen), direkter Zugriff auf die Spieler der Akademie usw...

Edit: und wenn Profifußball ohne Politik in Tirol nicht finanzierbar ist scheiß ich lieber drauf und seh mir meinen FC Wacker Innsbruck in der Regionalliga, 2. Klasse oder sonst wo an.

+1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann nicht für die anderen sprechen, aber ich kann dir sagen was ICH will

- unabhängiger Mitgliederverein "Fc Wacker Innsbruck" (nix Tirol oder weiß der Teufel was)

- einen Vorstand, der in der Lage ist ein Budget aufzustellen und dieses auch einzuhalten (damit die Bettelaktionen bei der Politik ein Ende hat, wodurch so eine Scheiße erst entstehen kann)

- einen Obmann, dessen Außenauftritt nicht jedes mal Kopfschütteln verursacht

- einen Vorstand der seine Mitglieder nicht von vorne bis hinten belügt (bei der Jahreshauptversammlung war ja angeblich noch alles ok, jetzt fehlen auf einmal 700.000)

- dass ein konkurrenzfähiges Umfeld zur Verfügung gestellt wird und die Politik sich ansonsten raus hält. Dazu zählt konkurrenzfähige Stadionmiete mit nachvollziehbarer Energiekostenabrechbung usw., Catering (jeder Dorfclub darf das selber machen), direkter Zugriff auf die Spieler der Akademie usw...

Edit: und wenn Profifußball ohne Politik in Tirol nicht finanzierbar ist scheiß ich lieber drauf und seh mir meinen FC Wacker Innsbruck in der Regionalliga, 2. Klasse oder sonst wo an.

stimmt alles!

+3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann nicht für die anderen sprechen, aber ich kann dir sagen was ICH will

- unabhängiger Mitgliederverein "Fc Wacker Innsbruck" (nix Tirol oder weiß der Teufel was)

Ok

- einen Vorstand, der in der Lage ist ein Budget aufzustellen und dieses auch einzuhalten (damit die Bettelaktionen bei der Politik ein Ende hat, wodurch so eine Scheiße erst entstehen kann)

Das wird aber nur mit starker kommerzialisierung gehen (wie die Grün-weißen jetzt auch langsam drauf kommen), was sich, zwar nicht theoretisch aber häufig in der Praxis, mit der Zielsetzung eines starken Mitgliedervereins beißt.

Genau aufgrund dieses Widerspruchs frage ich ja nach.

- einen Obmann, dessen Außenauftritt nicht jedes mal Kopfschütteln verursacht

- einen Vorstand der seine Mitglieder nicht von vorne bis hinten belügt (bei der Jahreshauptversammlung war ja angeblich noch alles ok, jetzt fehlen auf einmal 700.000)

Ok, ist legitim

- dass ein konkurrenzfähiges Umfeld zur Verfügung gestellt wird und die Politik sich ansonsten raus hält. Dazu zählt konkurrenzfähige Stadionmiete mit nachvollziehbarer Energiekostenabrechbung usw., Catering (jeder Dorfclub darf das selber machen), direkter Zugriff auf die Spieler der Akademie usw...

Das ist für mich der nächste Widerspruch.

Den letzten Endes sind das (indirekte) Zuwendungen des Landes an den Verein. Und wenn man die verlangt, muß man wohl akzeptieren, daß das Land auch im Verein mitredet.

Edit: und wenn Profifußball ohne Politik in Tirol nicht finanzierbar ist scheiß ich lieber drauf und seh mir meinen FC Wacker Innsbruck in der Regionalliga, 2. Klasse oder sonst wo an.

Gut, das ist wenigstens konsequent.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wird aber nur mit starker kommerzialisierung gehen (wie die Grün-weißen jetzt auch langsam drauf kommen), was sich, zwar nicht theoretisch aber häufig in der Praxis, mit der Zielsetzung eines starken Mitgliedervereins beißt.

aber geh... wo gibt's da einen widerspruch? der mitgliederverein fc bayern münchen ist ja auch ziemlich kommerziell...und sportlich sehr erfolgreich.

Das ist für mich der nächste Widerspruch.

Den letzten Endes sind das (indirekte) Zuwendungen des Landes an den Verein. Und wenn man die verlangt, muß man wohl akzeptieren, daß das Land auch im Verein mitredet.

ohne unterstützung von land/stadt gibt's in ganz österr. keinen profifussball... ist aber auch in anderen ländern so ähnlich. dass das land "mitredet" ist eh ok. die frage ist halt wie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...