Jump to content
Sign in to follow this  
Dannyo

SK Rapid Wien - SKN St.Pölten 1:2 (0:1)

37 posts in this topic

Recommended Posts

Es ist wieder mal Zeit für eine Testspielanalyse! Über ein Facebook-Like am unteren Ende der Seite würde ich mich sehr freuen und bitte erzählt es euren Freunden, dass es hier ein derartiges Service gibt! :super:

ERSTE HALBZEIT

Speziell das Mittelfeld, aber auch der etwas untypische Angriff, waren ein Zeichen dafür, dass Peter Pacult seine "Einserpanier" erst gegen Teplice auflaufen lässt. Bereits vor der Partie war uns klar, dass ein Mittelfeld mit Kulovits und Pehlivan defensiv und Kavlak und Drazan offensiv, selbst gegen einen - zugegebermaßen motivierten und spielerisch teilweise guten Erstligisten - möglicherweise nicht "reichen" könnte (wobei man bei meinen folgenden Ausführungen auch immer im Hinterkopf behalten sollte, dass es sich immer noch um ein Testspiel handelte). Innerhalb der ersten Hälfte spiegelten sich diese Vermutungen in einem selten da gewesenen Grottenkick wider.

Rapid erarbeitete sich keine Chancen, sondern kam eher zufällig dazu. Ganz im Gegensatz zu den St.Pöltnern, die zwar einfachen aber flüssigen Fußball spielten, mit Fröschl einen soliden Prellbock hatten, der die Bälle gut hielt und dahinter vorallem vom starken Becirovic immer wieder entlastet wurde. Einfach mit effektivem, einfachem Spiel ohne Ball. Dieses war bei uns überhaupt nicht vorhanden: Kulovits spielt eben gegen jeden Gegner Kulovits-Partien und diese kommen nicht gut, wenn man den Gegner spielerisch beherrschen sollte. Pehlivan war defensiv nur auf Zerstören aus und brachte offensiv absolut nichts auf die Reihe. Mit einer solchen Leistung würde er auch bei den Amateuren nicht herausstechen, außer vielleicht aufgrund der eklatanten Fehlpassquote. Drazan pickte auf seiner Linie, bekam aber kaum Bälle, traute sich naturgemäß viel, lief sich aber auch oft fest. Der einzige Aktivposten im Mittelfeld war zweifelsfrei Kavlak - doch auch der war viel zu wenig und selten zwingend bzw. gefährlich. Eigentlich sollte er gerade in einer solchen Partie herausstechen, aber gegen Jiri Lenko tat er sich nicht nur schwer, der kleine Ex-Rapidler war als Außenverteidiger offensiv in mehr gefährliche Aktionen verwickelt, als Kavlak auf der anderen Seite als Mittelfeldspieler.

Das Mittelfeld hatte aber erneut zwei Probleme, für die es nichts kann: Einerseits fehlte der zentrale, offensive Mittelfeldspieler an allen Ecken und Enden (Prokopic kuriert sich noch aus und war daher nicht dabei), zudem antizipierten die beiden Angreifer Nuhiu und Gartler wenig bis gar nicht. Logische Folge: Ein Loch im Mittelfeld, totale Ratlosigkeit wie man vernünftig hinten raus spielen sollte (Payer "glänzte" in der ersten Halbzeit mit insgesamt vier Ausschüssen, deren Abnehmer meistens Nuhiu hätte sein sollen, die aber allesamt beim Gegner landeten, weil es gar nicht anders ging als das Mittelfeld zu überbrücken), und zudem brachte sich auch keiner der Angreifer ins Aufbauspiel mit ein. Gartler ließ sich so gut wie nie fallen, Nuhiu etwas öfter, aber natürlich technisch im Rahmen seiner Möglichkeiten.

Das Resultat: St.Pölten konnte das Spiel ganz einfach im Mittelfeld kontrollieren und ließ angesichts des Klasseunterschieds sehr wenig zu. Das sah dann etwa so aus:

Das Tor für den SKN St.Pölten nach einem gut getretenen 08/15-Eckball, bei dem keiner außer Popp auf die Idee kam zu springen, war absolut verdient. Die Niederösterreicher hätten in der ersten Halbzeit noch höher führen können. Alle vier Verteidiger leisteten sich den einen oder anderen Schnitzer. Im Spielaufbau am ehesten Schimpelsberger, in Rückwärtsbewegung am ehesten Katzer, für dumme Fouls (Aufstützen, Stoßen und Co.) war heute vorallem Sonnleitner zuständig.

ZWEITE HALBZEIT

Die zweite Halbzeit brachte zwei wesentliche Unterschiede. Einerseits zwei Angreifer, die sich bewegten, bereits im Mittelfeld Bälle behaupteten und somit auch zu Torchancen kamen. Andererseits ein wesentlich geordneteres Mittelfeld, einerseits dank Steffen Hofmann, aber auch dank des gut stehenden Hinum. Rapid übernahm nun das Kommando, die Spielverlagerung auf die Flügel, die in der ersten Halbzeit noch gar nicht funktionierte, kam jetzt langsam ins Rollen und so kamen sämtliche Flügelspieler zu guten Möglichkeiten Stanglpässe oder Flanken anzubringen.

Die Mannschaft spielte nun, erzielte aus einem Spielzug das 1:1 durch Salihi und wurde nur durch den harten Elfer zurückgeworfen. Aber angesichts dessen, dass das Team spielte, tut man sich in der zweiten Halbzeit trotz des Resultats schwer mit Vorwürfen.

Das hat zwei Gründe: Erstens war die Chancenauswertung unter aller Sau, einmal mehr hätte Jan Vennegoor of Hesselink alleine drei bis vier Tore machen müssen. Aber solche Tage und Wochen gibt es, vorallem am Ende einer sicher nicht lockeren Vorbereitung, und wenn ihm der Knopf aufgeht, dann macht er eben seine drei oder vier Tore. Positiv: Er bewegt sich ausgezeichnet ohne Ball und kommt zu Torchancen, die andere gar nicht vorfinden würden, ähnlich wie Jelavic. Und zweitens waren die zentralen Fehler, mit denen wir uns desöfteren selbst um einen guten Spielaufbau brachten, Konzentrationsfehler. Ball nicht gut stoppen und ähnliches. Man merkt ganz eindeutig, dass die Muskeln nach den letzten Wochen ziemlich weh tun. Jetzt sollte Regeneration auf dem Programm stehen, danach spielt sich's auch mit Fortdauer der Partie wieder lockerer.

Einen guten Eindruck hinterließ Steffen Hofmann. Er zerriss sich natürlich noch nicht so wie in einem Punktspiel, aber die Bewegungsabläufe stimmen, die Übersicht (siehe eines der Videos) ist zum Glück unverändert grandios :love: und alleine seine Anwesenheit auf dem Platz ließ einen Ruck durch die Mannschaft gehen, der unverkennbar war. Er ist einfach Cheffe und es ist schön zu sehen, dass er auf dem Weg der Besserung ist!

SPIELERBEWERTUNG

Payer ... 3

Was zu halten war, hielt er. Ein sehr guter Reflex war auch dabei. Aber am Spielaufbau mangelte es. Zu viele planlose, unpräzise Ausschüsse und Mittelfeldüberbrückungen, was aber abgesehen von der Präzision nicht nur an ihm lag.

Hedl ... 0

Wurde quasi nicht geprüft.

Patocka ... 3

Nicht viel Arbeit, sehr souverän.

Sonnleitner ... 2

Schwamm desöfteren, dumme Fouls (viele davon nicht abgepfiffen), dazu ein paar Querschläger.

Kulovits ... 2

Schwach nach vorne, durchschnittlich nach hinten. Nicht geschaffen für das aktuelle System.

Salihi ... 3

Kam rein und sorgte sofort für Gefahr und Tor. Unauffällig, aber immer gefährlich.

Vennegoor of Hesselink ... 2,5

Seinen Auftritt sehe ich mit gemischten Gefühlen. Einerseits hat er einen Sitzer nach dem anderen vergeben, andererseits kam er zu diesen Gelegenheiten, weil er sich gut bewegte. Wenn er in der Liga eine solche Partie macht und auch nur eine seiner Chancen reinmacht, wird er bejubelt...

Hofmann ... 3,5

Große Übersicht, große Ballkontrolle, toller Assist zu Vennegoor of Hesselinks Stangenschuss. In einer Szene (siehe Video) hätte er selbst den Abschluss suchen müssen.

Katzer ... 2

Offensiv ideenlos, defensiv nicht immer sicher. Die Gegner gehen einfach zu leicht an ihm vorbei. Allerdings strahlte er immer wieder Torgefahr aus!

Nuhiu ... 2

Wirkt körperlich verbessert, ist aber immer noch nicht kalt genug. Trotzdem in der ersten Halbzeit der aktivere der beiden Stürmer.

Kavlak ... 2,5

Bemüht, agil, engagiert - und schwach.

Drazan ... 3

In der ersten Halbzeit oft glücklos und mit Pech in letzter Instanz, in der zweiten Halbzeit besser, weil er einfach besser in Szene gesetzt wurde.

Gartler ... 1

Viel, viel, viel zu wenig.

Saurer ... 3,5

Hatte kleinere Anlaufschwierigkeiten, war auf Dauer aber sicher derjenige, von dem man am ehesten einen Überraschungsmoment erwarten durfte (der kurz vor Schluss auch kam, siehe Video). Technisch derzeit eindeutig einer unserer Besten.

Soma ... 2,5

Relativ solide und ohne gröbere Fehler, manchmal ist er im Zweikampf aber nicht zwingend genug. Früher kam er oft nach Abspiel des Gegners schnell vor den Gegenspieler und damit an den Ball. Das fehlt mir derzeit ein bisschen. Scheint aber auch allgemein in einer kleineren Formkrise zu sein.

Hinum ... 3,5

Ordnete das Spiel in der Zentrale, spielte auch brav nach vorne, blieb unauffällig, bewegte sich aber durchaus stark. Gute Staffelung, dadurch offensivere Ausrichtung des ganzen Mittelfelds.

Pehlivan ... 1

Wohl der Schwächste heute. Manchmal reicht kämpfen alleine nicht...

Schimpelsberger ... 2

Erste Halbzeit schwach und mit dummen Fehlern im Spielaufbau bzw. überhasteten Pässen in die Spitze. In der zweiten Halbzeit dann auch etwas besser, wenn auch defensiv unterfordert und offensiv noch etwas zu schüchtern.

HIGHLIGHTS & TORE

Schusschance für Markus Katzer (9. Minute)

0:1 (10.) Popp

Doppelchance für Atdhe Nuhiu und Veli Kavlak (44.)

1:1 (48.) Salihi (Assist Drazan)

Kopfballchance Hamdi Salihi (49.)

Stangenschuss Jan Vennegoor of Hesselink nach perfektem Hofmann-Zuspiel (51.)

1:2 (55./Foulelfmeter) Wojtanowicz + Elferfoul

Chance für Markus Katzer (61.)

Lattenkopfball Jan Vennegoor of Hesselink (62.)

http://www.youtube.com/watch?v=bD5i8AYuRYg

Freistoßchance Steffen Hofmann zu Beginn der Rapid-Viertelstunde

http://www.youtube.com/watch?v=Jsi7Ik0r6H8

Riesenchance für Jan Vennegoor of Hesselink (77.)

http://www.youtube.com/watch?v=KnTaA_QI70Y

Abseitstor Jan Vennegoor of Hesselink (81.)

Hier hätte Hofmann alleine gehen müssen.

http://www.youtube.com/watch?v=xbhDHrD0g3k

Schusschance nach schönem Dribbling von Christoph Saurer (86.)

Hoffe informiert zu haben - die nächste Analyse gibt's dann vom Spiel gegen Teplice! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch von mir ein LIKE!

Schön gemacht, auch die Videos, bericht sowieso ;)

Was ist eigentlich mit Kayhan?

Lg

PS: Wäre aber schön, wenn es sowas auch mal für andere Verein gibt. (Admira zB) :=

Danke! :)

Kayhan war zuletzt angeschlagen und wurde noch geschont.

Ja, ich habe eh vor das auch für andere Klubs zu machen - kommt halt immer auf die Testspiele/Trainings an. Aber mit dem Didi kann ich mich sicher mal zusammenrufen zwecks gutem Kameraplatz auf einem Admira-Testspiel =)

Immerhin, deie Zusammenfassung ist a Wahnsinn! Solltest vlt als Analyst beim Orf/Sky hackln oder lieber nicht^^

Interessiert mich nicht im Geringsten. Es gibt das ASB ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm sehe prinzipiell alles sehr ähnlich bis gleich, nur Saurer war - abgesehen von dem Dribbling & Schuss kurz vor Ende - komplett am Sand. Dass ers prinzipiell könnt lässt er dann ja aufblitzen, aber davor gabs 4 von 5 Pässe unsicher, ungenau und zögerlich.

SHFG und JVoH haben eine brave Show abgeliefert gegen Ende, eventuell sollt man aber auch erwähnen dass St Pölten in der 1. HZ komplettes Pressing bis zum Strafraum gespielt hat (zumindest die erste halbe Stunde, danach noch ansatzweise?), dass ihnen irgendwann die Luft wegbleibt war zu erwarten. Trotzdem, Kulo und (der heutige) Pehlivan in der Mitte sind die spielerische Bankrotterklärung - ich hoffe, dass uns das im Liga-Alltag erspart bleibt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Großartig, vielen Dank! Kann mich dem Bericht nur anschließen.

Vennegoor of Hesselink ... 2,5

Seinen Auftritt sehe ich mit gemischten Gefühlen.

Ich sehe seinen Auftritt eher positiv, da mir seine Körpersprache absolut gefallen hat. Mir ist besonders ein Moment in Erinnerung ist, wo er in der Nähe vom gegnerischen 16er super nachgesetzt hat und den Ball in einem harten Zweikampf gewinnen konnte. Beim Abschluß war heute auch sehr viel Pech dabei, Hauptsache er trifft in der Liga!

Share this post


Link to post
Share on other sites

und wie immer: unverständlich, dass das von offizieller seite nicht gemacht wird.

Nicht nur das. Auch die ganzen Sportportale und Sportinfoseiten machen's nicht... aber das ist auch gut so, denn derartige Berichte sollen ruhig eine Domäne des ASB bleiben ;)

Danke übrigens - spät aber doch - auch an Steffo! Gemeinsam arbeitet sich's bei sowas leichter. Die Videos der ersten Halbzeit sind von ihm und hauptverantwortlich dafür, dass auf die Videos auch noch ein Bericht folgte. Hätte ich 90 Minuten filmen müssen, wäre der Bericht aufgrund akuter Nekrosen an den Fingern ausgefallen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...