Jump to content
Makew

FCK - Admira

28 posts in this topic

Recommended Posts

Naja, dann werd ich wohl auch mit dem Auto fahren, aber schon in der Früh, ein bisschen die Familie besuchen.

Das Match wird sicher schwierig. Aber ich glaube gerade wenn die Kärntner das Spiel machen müssen haben sie Probleme. Verlieren werden wir dort nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der FCK bekommt die vielen englischen Wochen zu spüren

Wien - In der ersten Oktoberhälfte geht es für den FC Kärnten in vier Heimspielen um "Alles oder Nichts".

Zunächst ist am Mittwoch Admira Mödling der Gegner, am Samstag folgt Sturm Graz.

Nach der Länderspielpause (11. Oktober) kommen im UEFA-Cup Feyenoord Rotterdam und in der Bundesliga Mattersburg ins Wörthersee-Stadion.

Den Kärntnern steht aber nicht nur auf dem grünen Rasen ein heißer Kampf bevor.

Die Klubführung sieht sich mit dem Rohbericht des Landesrechnungshofes hinsichtlich der Subventionen konfrontiert.

Kampf um den Anschluss

Das Spiel steht unter dem Motto, den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren. Die Klagenfurter stehen mit acht Punkten an vorletzter Stelle der Tabelle und wollen den Abstand nach vorne verkleinern.

Die Südstädter liegen mit zwölf Punkten an guter 6. Stelle und wollen sich weiter vom Tabellenende entfernen. Das Match im Wörthersee-Stadion ist somit für beide Mannschaften von großer Bedeutung.

Kärnten muss einige Ausfälle verkraften

Hieblinger fällt wegen einer Knieverletzung für eine Woche aus, Papac ist gesperrt und Vorderegger kann wegen eines Bandscheibenvorfalls noch immer nicht eingesetzt werden.

Da die Kärntner derzeit in einem Drei-Tage-Rhythmus spielen, gehen den Spielern langsam die Kräfte aus. Um dem ein wenig vor zu beugen, werden den Kickern immer wieder Infusionen gegeben. Im letzten Spiel gegen die Austria ist bei den Spielern dennoch die Luft knapp geworden.

Außerdem haben die Stürmer des FCK schon seit langem nicht mehr getroffen. Ob die Kärntner Torflaute gegen die Admira ein Ende haben wird, wird sich zeigen.

Die Südstädter haben einen Goalgetter in ihren Reihen

Seit Roland Linz von der Austria leihweise in die Südstadt gewechselt ist, blüht der 22-jährige Steirer in seiner neuen Heimat auf. Mit sechs Treffern in den letzten acht Spielen sorgte er dafür, dass die Admira im guten Mittelfeld der Tabelle zu finden ist.

"Das Tor hat mich eben immer schon magisch angezogen", so Linz zu seiner momentan guten Form.

Auch der Trainer Alfred Tatar ist mit seinem neuen Stürmer hoch zufrieden. "Ich bin überrascht, dass er so schnell in Form gekommen ist. Aber es ist noch mehr drin, 25 bis 30 Tore pro Saison."

FCK-Manager fordert zwei Siege

Für die beiden Heimspiele gegen Admira Mödling und Sturm Graz fordert Günter Hafner "sechs Punkte, um wieder Luft zu kriegen". Trainer Hannes Haubitz wird daher auch seine Taktik auf frühes Forechecking in der gegnerischen Hälfte ausrichten.

Die Südstädter warten nach wie vor auf den ersten Auswärtssieg der Saison. Der Admira-Trainer warnt aber vor dem angeschlagenen Gegner: "Der Gang an den Wörthersee ist immer schwierig."

Florian Russmann

Quelle:sport1.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

FC Kärnten - Admira

Wörthersee-Stadion, 19.30 Uhr, Schiedsrichter Sowa

Ergebnisse 02/03: 0:4 (a), 0:0 (h), 4:1 (h), 3:0 (a)

Kärnten: Goriupp - Jovanovic, Höller, W. Kogler, Kampel - Zafarin, Kolvidsson, Hota, Schellander - Ambrosius, Maric

Ersatz: Schenk - Kabat, Junior, Bubalo, Sereinig, Morgenstern

Es fehlen: Papac (gesperrt), Vorderegger (Bandscheibenvorfall), Hieblinger (Knieverletzung)

Admira: Knaller - Zingler - Hatz, Matyus - Bozgo, Astafjew, Jugovic, Iwan, Ziervogel, Katzer - Linz

Ersatz: Heu - Swierczewski, Ledwon, Suchard, Osoinik, Thonhofer, Parapatits

Es fehlen: Wolf (gesperrt), St. Kogler, Olszar, Barisic, Misura, Markovic (alle verletzt)

Share this post


Link to post
Share on other sites

FC Kärnten - Admira

Vorjahr: 3:0 (a), 4:1 (h), 0:0 (h), 0:4 (a)

Duell Neunter gegen Sechsten, bei einem Sieg ist Kärnten bis auf einen Punkt an der Admira dran.

Seit dem Wiederaufstieg Kärntens hat man erst ein Mal gegen die Admira verloren (5-2-1), das allerdings klar (0:4 am 23. April in der Südstadt).

Maric hat in sechs Spielen gegen die Admira sieben Tore geschossen.

Kärnten hat fünf seiner sieben Tore in der zweiten Hälfte erzielt.

Der FC Kärnten ist seit der ersten Runde (16. Juli - 2:1 gegen Austria) nun neun Spiele sieglos.

Letzter Admira-Sieg bei Kärnten (Ex-Klagenfurt) in der obersten Spielklasse: 13. Oktober 1986 (2:1).

Die Admira hat nach der Austria (7) die wenigsten Tore der Liga erhalten (10).

Die Admira hat zwölf ihrer 15 Tore in der zweiten Hälfte erzielt.

Die Admira ist auswärts noch sieglos, musste allerdings dabei gegen die ersten vier der Tabelle antreten und verlor bei einem Renis (2:2 in Bregenz) drei Mal nur mit einem Tor Differenz (0:1 GAK, 0:1 Rapid, 1:2 Austria).

Share this post


Link to post
Share on other sites

FCK voll auf drei Punkte eingestellt

Kärnten muss vor dem Admira-Heimmatch (Trainer Haubitz: "Für uns ist das ein großes Spiel") durch die Ausfälle von Papac, Hieblinger und Vorderegger die gesamte Defensive umbauen. Dennoch ist der FCK voll auf drei Punkte eingestellt. "Alle Spieler brennen auf das Spiel. Gegen Feyenoord und phasenweise auch gegen die Austria haben wir gesehen, was möglich ist", meinte Haubitz.

Die Admira wartet zwar nach wie vor auf den ersten Auswärtserfolg der Saison, setzt aber vor allem auf die steigende Formkurve von Ex-Champions-League-Sieger Jugovic. "Er hat an Klasse nur wenig verloren, benötigt aber Spielpraxis. Jugovic wird mit jedem Spiel besser, die Akklimatisierung ist fast abgeschlossen", berichtete Admira-Coach Alfred Tatar über die Fortschritte des einstigen Weltstars. Den "wahren" Jugovic wird man aber laut Tatar erst im Jahr 2004 sehen: "Im Frühjahr wird er auf seinem Top-Level sein. Denn das Trainerteam Rachimow/Tatar steht für besonders harte Vorbereitungen. Da wird ordentlich Gas gegeben."

Mit den beiden Nachtragspartien ist die Liga endlich wieder im Lot, denn ab Mittwochabend werden alle zehn Teams bei jeweils elf gespielten Partien halten.

Quelle: Kurier

Share this post


Link to post
Share on other sites

FC Kärnten - Admira

Vorjahr: 3:0 (a), 4:1 (h), 0:0 (h), 0:4 (a)

Letzter Admira-Sieg bei Kärnten (Ex-Klagenfurt) in der obersten Spielklasse: 13. Oktober 1986 (2:1).

Die Admira hat nach der Austria (7) die wenigsten Tore der Liga erhalten (10).

Die Admira hat zwölf ihrer 15 Tore in der zweiten Hälfte erzielt.

Die Admira ist auswärts noch sieglos, musste allerdings dabei gegen die ersten vier der Tabelle antreten und verlor bei einem Renis (2:2 in Bregenz) drei Mal nur mit einem Tor Differenz (0:1 GAK, 0:1 Rapid, 1:2 Austria).

:support: na dann wirds ja endlich Zeit für einen Sieg!

Ich tippe mal auf ein

1 : 3

Glück auf Burschen

:clap: Forza Admira :clap:

Share this post


Link to post
Share on other sites

kann mich dem Posting von Realistischer nur anschliessen...warum immer nur negativ denken?!?

Auch wenn das 0-2 für mich völlig (bitter) überraschend gekommen ist... :glubsch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kapier einfach net wies des gibt das ma den häusl verein net schlagen!!!

Auch wenn die Admira in letzter Zeit fast so etwas wie Fußball spielt, seit ihr noch lange nicht in der Lage, auch nur einen anderen Buli-Klub als "Häusl-Verein" zu titulieren.

Wir haben vielleicht einen kleinen Fehlstart hingelegt, aber das hat sich jetzt erledigt - jetzt geht´s wieder aufwärts und ihr werdet bald wieder dort sein, wo ihr hingehört - am Tabellenende.

Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...jetzt geht´s wieder aufwärts und ihr werdet bald wieder dort sein, wo ihr hingehört - am Tabellenende.

Danke.

naja, lieber Vafluacht, wie du wohl weißt, ist die Admira unabsteigbar.... - und ich wette mit dir um ein echtes St. Veiter - Wiesenmarktherz, dass sie es auch heuer schaffen obenzubleiben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja ganz so sehe ich das auch nicht, denn die admira hat sicherlich schon mehr buli erfahrung als der FCK!!!

und soviel haben die sicher auch nicht mit dem abstieg zu tun heuer...

Edited by para

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...