Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Fem Fan

FIRST VIENNA FC 1894 - SC Austria Lustenau

62 posts in this topic

Recommended Posts

Reden wir von Fußball. ;)

Da zu Ostern die Liga aussetzt, steigt das nächste Spiel erst wieder am Dienstag nach Ostern um 19 Uhr auf der Hohen Warte. Der Gegner ist die Lustenauer Austria, die uns eben erst (am 12.3.) mit einer 1:2 Niederlage aus dem Ländle heimschickte. Auch im Heimspiel im Herbst konnte man gegen die Austria nicht gewinnen, ein 0:2 steht zu Buche.

Trotzdem glaub ich, dass wir eher Austria Lustenau zu Hause gewinnen, als Dornbirn auswärts.

Die Austria hatte sich viel für diese Saison vorgenommen, Stöhr nahm zwar nie das Wort Meistertitel in den Mund, aber ein Verein, der ganz oben war, muss diesen Anspruch wohl an sich stellen. Man überwinterte lediglich mit einem Punkt hinter dem Herbstmeister Wacker Innsbruck. Mittlerweile ist der Rückstand auf 5 Punkte angewachsen. Verloren ist für die Austria trotzdem noch nichts, dementsprechend werden sie am Dienstag auftreten. Edi Stöhr versäumt keine Minute, um in den Interviews nach den Matches die Offensivabteilung seiner Mannschaft zu kritisieren. Schaut man sich die Tabelle an, weiß man warum.

Gesperrt dürfte bei Blau-Gelb niemand sein, ob Schoppitsch schon einsatzbereit ist, wird sich weisen.

Der Oberösterreicher Dr. Thomas Prammer, im Zivilberuf Rechtsanwalt, wird das Spiel leiten.

Tipp: 2:0 (damit der Stöhr seine Offensiv- und Defensivabteilung kritisieren kann).

Edited by Fem Fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaub auch, daß von den kommenden 4 Spielen, die beiden im Ländle die schwierigsten sein werden. Vor Allem nach der wiedergewonnenen Heimstärke sehe ich gute Chancen, daß wir Austria Lustenau schlagen können und Hartberg sowieso. Aus dem Ländle hingegen sind wir bisher immer punktelos heimgefahren. Ich glaube zwar, daß sich das diesmal ändern wird, aber ob beide Spiele gewonnen werden können, bin ich mir nicht so sicher.

Aber für kommenden Dienstag hab ich ein gutes Gefühl. Auch weil wir in Bestbesetzung antreten können. Denn lauf Offi (Bericht vom Spiel gegen St.Pölten) sollte Schoppitsch wieder fit sein:

... Nach dem Ausfall von Kai Schoppitsch, dessen Muskelverletzung nächste Woche wieder überwunden sein wird ...

Diesmal packen wir´s !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Sieg für die Vienna ist durchaus drin. Nach den bisher gezeigten Leitungen und den wiederholten Ausrutschern der Austria aus Lustenau wird es ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begennen werden.

Einen Sieg würde ich der Vienna wünschen, aber es wird wohl ein X.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Sieg für die Vienna ist durchaus drin. Nach den bisher gezeigten Leitungen und den wiederholten Ausrutschern der Austria aus Lustenau wird es ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begennen werden.

Einen Sieg würde ich der Vienna wünschen, aber es wird wohl ein X.

4:1 :support: Bin auf den Platz neugierig,nach den Eierlaberlschupfern. :schluchz:

Share this post


Link to post
Share on other sites

das gefällt mir - und erhöhe gleich auf 3:0. bozkurt schießt zwei tore und ein's der schoppitsch...

2:0, 3:0, 4:1, kann es sein, dass wir übermütig sind ? ;)

Übrigens: Die Lustenauer Austria hat nicht so lange spielfrei wie wir, sie bestreitet heute Abend die Viertelfinalcuppartie gegen Ried und zwar auswärts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich seh grad, daß Austria Lustenau im Cup gegen Ried in die Verlängerung mußte und sogar ins Elfmeterschießen, und hat trotzdem verloren.

Jetzt werden´s sicher recht müd und frustriert sein. Ich hoff das hält an bis Dienstag. :augenbrauen:

Frustriert vielleicht schon aber müde ? Es sind immerhin noch 6 Tage Zeit für Regeneration. Apropos Regeneration, unsere Mannschaft hatte gestern trainingsfrei, Donnerstag, Freitag und einen Tag am Osterwochenende wird dann wieder trainiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Karfreitag, am Nachmittag, Training am mit färbigen Linien überzogenen, sehr ramponierten Hauptspielfeld. Alle Kaderspieler anwesend, volles Programm. Schoppitsch ("Am nächsten Freitag bin ich dabei") und Horak ("Zwei, drei Wochen wirds noch dauern") übten mit Physiotherapeuten Marent.

Nach Trainingsende bat ASB Peter Stöger zum Interview.

ASB: Vorerst ein Dankeschön, dass Du Dir die Zeit für dieses Gespräch nimmst.

Stöger: Mache ich gerne, kein Problem.

ASB: Schmökerst Du überhaupt in Foren und speziell im ASB ?

Stöger: Nur sehr wenig, aus Prinzip, weil ich das schon in meiner Zeit bei Austria nicht gemacht habe.

ASB: Du hast zuletzt öfters in den Medien kundgetan, dass die Vienna ein spielerisch und technisch starkes Team geworden ist. Da man Deinen Jungs auch Einsatzwillen nicht absprechen kann, woran liegt es, dass nicht mehr Punkte am Konto sind ?

Stöger: Chronologisch : Die Einschätzung, mit der Regionalligamannschaft auszukommen, war falsch. Die Qualität des Kaders war nicht ausreichend. Wir haben dann reagiert und Krajic und Schoppitsch geholt. Die mussten sich erst aklimatisieren und waren dann auch verletzt. Dazu kamen Defizite in der Abwehr, vor allem durch den Ausfall von Fellner. Dann war die Chancenauswertung besonders jetzt im Frühjahr nicht optimal. Und wenn man gut spielt und dennoch nicht gewinnt erzeugt das Unsicherheit und Druck.

ASB: Entsprechen die später hinzugekommenen und jene in der Winterübertrittszeit geholten Spieler bisher Deinen Vorstellungen ?

Stöger: Ja, denn alle spielen meist in der Startformation.

ASB: Stehen Spieler wie Bjelovuk, Öztürk, Horak, Dvoracek und Sütcü, die zuletzt bei den Amateuren zum Einsatz gekommen sind, auf dem Abstellgleis ?

Stöger: In keinster Weise. Sie sind im Kader und wenn sie nicht zu den 16 Mann am Spielbericht zählen, ist es für sie nur gut, bei den Amas aufzulaufen. Da wird ihr Spielrhythmus nicht unterbrochen, sie können sich mit gediegenen Leistungen wieder für die Startformation in der ADEG-Liga empfehlen und sie helfen den Amas, den Titel zu holen.

ASB: Am Dienstag ist Ausria Lustenau zu Gast. Wie kann man den Vorarlbergern drei Punkte abknöpfen ?

Stöger: Im Lustenau war die Partie offen, wir waren in Halbzeit eins sogar die bessere Mannschaft, doch wir sind an der mangelhaften Chancenauswertung gescheitert. Wir müssen kämpferisch und läuferisch dagegen halten, unser Spiel machen und mit Volldampf auf die drei Zähler los gehen. Daheim hat sich ein gewisser Aufwärtstrend bemerkbar gemacht und die Abwehr hat sich durch Fellner, vor allem bei hohen Bällen, stabilisiert. Und wir müssen im Abschluss einfach konsequenter sein und Tore machen.

ASB: Nochmals danke für das Interview, alles Gute und schöne Osterfeiertage.

Stöger: Gerne geschehen und auch den ASB-Usern frohe Ostern.

Übrigens wurde das Gespräch noch länger fortgesetzt und zwar weiter im Freien, weil das Vienna-Stüberl, wo wir es uns gemütlich machen wollten, geschlossen hatte.

Am Spielfeldrand erblickt: Der talentierte, im Rapid-Nachwuchs tätige Sohn von Alex Dorta, der mit dem Vater

nach dem Training noch fleissig weiter kickte. Fellner-Filius Fabio, der Tormann werden will, war vorerst per Fahrrad auf der Laufbahn unterwegs und wurde dann, natürlich mit Handschuhen, von Benny Schwarz unter die Fittiche genommen. Vater Felli stolz: "Er mag den Benny gerne,und da lernt er alles von der Pike auf". Ganz entzückend auch, wie sich der fünfjährige Sohn von Richi Strohmayer um seine dreijährige Cousine kümmerte. Und die hübsche Tochter von Sabine Wurz, eine aktive Leichtathletin, hatte die HoWa aufgesucht, um sich von ihrer Mutter die aufgetretenen Knieprobleme behandeln zu lassen. Da haben der Schreiber und sie eine Gemeinsamkeit.

Edited by lewo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke lewo für das aktuelle Interview, den Trainingsbericht und die "Randnotizen".

Darf ich davon ausgehen, dass Fortsetzungen folgen, weil du's schon als ASB-Interview gebrandet hast? Würde mich sehr freuen!

Schade, dass das Feld offenbar unter den Footballern gelitten hat. Ist wohl auch weiterhin nicht zu verhindern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke lewo für das aktuelle Interview, den Trainingsbericht und die "Randnotizen".

Darf ich davon ausgehen, dass Fortsetzungen folgen, weil du's schon als ASB-Interview gebrandet hast? Würde mich sehr freuen!

Schade, dass das Feld offenbar unter den Footballern gelitten hat. Ist wohl auch weiterhin nicht zu verhindern.

Wenns ankommt und mir ausgeht bin ich am Ball. Ich machs ja für die ASB-User.

Das Spielfeld ist durch die Fooballer nicht viel schlechter, nur viel färbiger geworden. Da müssen sich die Verantwortlichen schnell was überlegen, der Rasen ist nicht ADEG-Liga würdig. Für einen neuen Kunstrasen auf dem Trainingsplatz hinter der Tribüne wird die Vienna wohl selber in die Tasche greifen müssen. Fraglich auch, ob die Gemeinde für jenen im NWZ zur Gänze aufkommen wird. Trübe Aussichten.

Edited by lewo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...