Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Picard

Columbia oder Berkeley?

  

55 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

85 posts in this topic

Recommended Posts

Suche gerade so viele Meinungen wie möglich.

Die Frage: Ich habe mich bei einigen Unis für ein LL.M. 2010/2011 in den USA beworben, meine finale Entscheidung beinhaltet nunmehr die Columbia University (New York) und die University of California, Berkeley.

Pros & Cons

Columbia Pros:

- Die Stadt (NY), Columbia ist ein paar Ubahnstationen weg vom Zentrum

- Die Uni gehört zu den besten der Welt was Jus betrifft, insbesondere in meinen Interessensbereichen

- Ausgezeichnete Kurse und Qualität der Uni insgesamt

- Super Campus

- New York leichter von Europa aus zu erreichen

Columbia Cons:

- Mit Harvard wohl die stressigste Uni (wenig Zeit zum Reisen)

- Housing schwer zu finden (Lotterie) bzw sau teuer

- Wetter in New York

Berkeley Pros:

- San Francisco is nicht sehr weit

- Mehr Zeit für Reisen

- Uni auch bei den besten der Welt, nicht ganz so gut wie Columbia

- Wetter in Californien

- Billigeres Wohnen

Berkeley Cons:

- Ziemlich weit draußen, würd wohl die Zeit fast nur am Campus verbringen

- Gerade in meinen Interessensbereichen nicht so top wie Columbia

- Würde BAR exam sowieso in New York machen

So auf der schnelle fallen mir nicht wirklich mehr Gründe ein. Ich glaub es sind beide super, vom Namen her ziemlich gleich gut, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden. Hab eh nur mehr ein paar Tage Zeit...

Wenn jemand schon bei der einen oder anderen Uni war oder noch besser ein LL.M. dort gemacht hat oder einfach nur so seinen Senf dazugeben will, wäre ich dankbar. ;)

Edith: Poll hinzugefügt ;P

Edited by Picard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit den Pros und Cons beantwortest dir die Frage eh beinahe selbst? :D

Sieht für mich eindeutig nach Columbia aus, auch wenn ich mich dabei nur auf deine Liste stütze, da ansonsten keine Erfahrungswerte (außer NY :love:).

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin ein großer freund der columbia university. der souvenirladen ist größer als der von rapid! noch weitere fragen?

nein, der campus ist einfach toll, zumindest ein paar tage konnte ich ihn genießen.

in new york wirst du halt viel mehr kurzfristigen besuch aus österreich bekommen, keine ahnung, ob das jetzt pro oder con ist. wann dürfen wir denn vorbeischauen?

in california wirst dir halt hingegen ein auto zulegen müssen, wobei das ja kein problem sein muss.

ganz im ernst, wie schnell brauchst denn entscheidungshilfe? ich wüsst' schon jemanden, den ich bzgl berkeley fragen könnt'. wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass dir die antwort was bringt, der wird sagen, ja, es war eine gute und nützliche zeit für ihn (was aber wohl im falle new yorks auch zutreffen könnte).

ich würde so entscheiden: je kürzer, umso eher tät ich new york wählen. ab einem halben jahr kalifornien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Rennen ist schon knapp. ;p

Va Doenas Beitrag hat mich einer Entscheidung näher gebracht.. :finger:

Vielleicht sieht es aufgrund meines Threads so aus, als wäre Berkeley ein verlängerter Urlaub.. Ist es aber nicht, ich schätze so 15-20% weniger Arbeit. ;p

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich bin ein großer freund der columbia university. der souvenirladen ist größer als der von rapid! noch weitere fragen?

nein, der campus ist einfach toll, zumindest ein paar tage konnte ich ihn genießen.

in new york wirst du halt viel mehr kurzfristigen besuch aus österreich bekommen, keine ahnung, ob das jetzt pro oder con ist. wann dürfen wir denn vorbeischauen?

in california wirst dir halt hingegen ein auto zulegen müssen, wobei das ja kein problem sein muss.

ganz im ernst, wie schnell brauchst denn entscheidungshilfe? ich wüsst' schon jemanden, den ich bzgl berkeley fragen könnt'. wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass dir die antwort was bringt, der wird sagen, ja, es war eine gute und nützliche zeit für ihn (was aber wohl im falle new yorks auch zutreffen könnte).

ich würde so entscheiden: je kürzer, umso eher tät ich new york wählen. ab einem halben jahr kalifornien.

Das LL.M. dauert 9 Monate, wovon ca 1,5 Monate Ferien sind. Das mit dem Auto stimmt vollkommen, der Stress ist, man muss eine Führerscheinprüfung machen (angeblich), weil sie ö. Führerscheine nicht anerkennen.

Ob Besuch aus Ö. gut oder schlecht ist, ist eine exzellente Frage. :D

Bis 5. April hab ich Zeit, Berkeley zuzusagen. Jede Meinung und jeder Tipp ist bis dahin hilfreich. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

dort an der Westküste ist ja immer eine Erdbebengefahr oder ? ... -> New York, sonst muss ich jeden Tag um meinen Noidal :sehrnervoes:

unkraut vergeht nicht. und unkraut ist grün.

Das LL.M. dauert 9 Monate, wovon ca 1,5 Monate Ferien sind. Das mit dem Auto stimmt vollkommen, der Stress ist, man muss eine Führerscheinprüfung machen (angeblich), weil sie ö. Führerscheine nicht anerkennen.

ja, aber die macht eh spaß. das soll und wird wirklich kein hindernis sein.

bei 9 monaten würde ich eindeutig zu kalifornien tendieren (nein, ich war nie dort, red aber dennoch blöd mit). die chance, ein paar nette studierende kennenzulernen, ist ja gegeben, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

unkraut vergeht nicht. und unkraut ist grün.

ja, aber die macht eh spaß. das soll und wird wirklich kein hindernis sein.

bei 9 monaten würde ich eindeutig zu kalifornien tendieren (nein, ich war nie dort, red aber dennoch blöd mit). die chance, ein paar nette studierende kennenzulernen, ist ja gegeben, oder?

Leute lernt man glaub ich überall kennen. Bin nicht unbedingt als Eremit bekannt. ;p

New York würdest du mehr als 6 Monate nicht aushalten?

Edited by Picard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im grunde hast ja eh alle relevanten Pros und Cons aufgezaehlt, wuerd aber nach berkeley gehen, geilerer campus (billiger, + besseres studentenleben) + geileres wetter. Klingt zwar bloed ist aber so.

Fuehrerscheinpruefung hast eh schnell is kein problem, auto und geht schon. Ist weil dein visa kein touristenvisa (kurz) ist d.h. brauchst ne fuehrerscheinpruefung weilst dich laenger in den USA aufhaelst.

Vom ansehen her ist wohl die Columbia in Jus besser das mag schon berkeley aber auch alles andere als schlecht.

ansonsten gratuliere dasd reinkommst wo auch immer du schlussendlich hingehst. kontakte knuepfen und geht schon!

Share this post


Link to post
Share on other sites

New York würdest du mehr als 6 Monate nicht aushalten?

nein, ist eher der umkehrschluss, dass du die lange zeit in kalifornien besser nutzen könntest; gerade für reisen braucht man ja doch oft eine gewisse anlaufzeit vor ort.

in new york fühlst dich wohl nach einem monat bereits einigermaßen heimisch.

schön langsam sollte ich mich zurückhalten, ich bin ja alles andere als ein usa-experte, aber es ist eine sehr reizvolle fragestellung.

fazit: first we take manhattan, than we take berkeley. ist natürlich eine klimax.

Edited by raumplaner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entscheide nach der Qualitaet des programms und der Networking Moeglichkeiten fuer Karriere, nicht nach Stadt oder was "die bessere unis" (diese Listen sind nur bedingt aussagekraeftig) ist.

Kenne beide law Schools zuwenig um ein Urteil abzugeben... also nur bedingt hilfreich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage: Ich habe mich bei einigen Unis für ein LL.M. 2010/2011 in den USA beworben, meine finale Entscheidung beinhaltet nunmehr die Columbia University (New York) und die University of California, Berkeley.

1. wos bitte is ein LL.M. ?

2. du fragst wirklich im ASB nach, ob lieber nach columbia oder nach berkeley gehen sollst? (das darfst denen dort aber nicht sagen)

3. berkeley!

Entscheide nach der Qualitaet des programms und der Networking Moeglichkeiten fuer Karriere,

:skull: bei diesen vokabeln dreht's mir die zehennägel auf... "networking" = ein cooles wort für freunderlwirtschaft.

Edited by gidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...