WNSC vs Mattersburg 3:0


Capo
 Share

Recommended Posts

Top-Schriftsteller

Verdienter Sieg der Neustädter, Mattersburg in der Offensive quasi nicht vorhanden.

Bliem hat beim 2:0 der Neustädter gepatzt, aber einige andere gute Torchancen plus ein Elfmetertor vereitelt und ist für mich heute trotzdem der beste Mattersburger gewesen.

Die Taktik von Lederer ist anscheinend "Hinten drinnen stehen und auf Konter spielen" gewesen. Einerseits verständlich, weil die Neustädter Abwehr in dieser Saison bisher nicht gerade sattelfest gewesen ist, aber andererseits ist der SVM 90 Minuten lang zu tief gestanden. Ab der Mittelauflage ist es mit dem Spiel vorbei gewesen und das ist auswärts halt auch zu wenig.

Wichtiger Sieg für Neustadt, denn gegen Rapid wird realistisch gesehen nicht so viel zu holen sein und beim SVM wird sich in den nächsten Runden zeigen, was die bisherigen 12 Punkte wert sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stammspieler

absolut verdienter sieg - hat heute wirklich spaß gemacht der mannschaft zuzusehen...

und auch die zuschauerzahl liest sich amal recht guad, auch wenns klar is, dass da enorm viele mattersburger dabei warn...

Also weiter so!!! :clap::clap::clap:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Knows how to post...

absolut verdienter sieg - hat heute wirklich spaß gemacht der mannschaft zuzusehen...

und auch die zuschauerzahl liest sich amal recht guad, auch wenns klar is, dass da enorm viele mattersburger dabei warn...

Also weiter so!!! :clap::clap::clap:

DÜrften nicht so viele gewesen sein, wie gedacht.wir schätzen so um die 1700.sprich der rest waren sc fans/Zuschauer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weltklassekicker
auch wenns klar is, dass da enorm viele mattersburger dabei warn...

ich hoffe, beim nächsten spiel ist's umgekehrt ! :lol:

der away sektor war mit ca. 700 zuseher gut besucht, aber sonst gab es auf den anderen tribünen nur verstreut mattersburger ! das heimische publikum war irgendwie träge, wachte aber beim 1:0 auf. gute stimmung auf der "kleinen tribüne ", solche fans bräuchten wir noch sehr viele !

Share this post


Link to post
Share on other sites

ASB-Süchtige(r)

tolles spiel, verdienter sieg, löbliches verhalten(keine becherwürfe) auf der nordwest :super:

kurtisi war heute ganz stark, ich hoffe er bekommt auch weiterhin eine chance.

schiedsrichterleistung war von dem was ich gesehn hab ziemlich mies..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weltklassekicker

habe mir noch die aufzeichnung des spieles angesehen, (..wie komme ich morgen ( heute ) aus dem bett ?), wirklich gutes spiel unserer blau-weissen.

lederer muss beim falschen match gewesen sein ( aufgrund seines kommentar).

noch eine meldung war interessant : cem atan wurde vom schiri angezeigt. grund : anpissen eines balljungen :lol: , nein im ernst, er soll einen balljungen mit wasser angeschüttet haben, worauf der junge vom schiri befragt wurde ob er cem atan kenne. der bub hat verneint und darauf folgte die anzeige !

bin gespannt was da wieder herauskommt ? werd diesen fall ins movie einfügen !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bunter Hund im ASB

Hoffentlich steigt das Dorf mit dem destruktiven Saufussball heuer ab

Welches Dorf meinst denn? HüttelDORF? 8P

na das glaub ich nicht, zur not wird wieder irgendwas gedreht damit HD oben bleibt :feier:

Glückwunsch zum Sieg, vielleicht war der wieder mal ganz "heilsam" für unsere....

mfg

Peter

Edited by Peter_SVM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fanatischer Poster

Ein verdienter Erfolg für den SC und auch hoffentlich die Kehrtwende für die nächsten Spiele. Gut gespielt haben wir bis jetzt ja fast immer, wenn es dann wie gestern auch mit dem Tore schießen klappt, bin ich sehr zuversichtlich für usere prophezeite Tabellenmitte.

Schade, dass Aigner den Elfmeter nicht verwandeln konnte. Ich hätte ihm sehr gegönnt, bei seinen ersten Spielminuten nach der Verletzung sich gleich in die Scorerliste einzutragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

KSV - (hoffentlich) Nichtabsteiger 2011/2012

ja, verdienter Sieg! Gratulation

jap.

1. und 3. Tor waren super, das 2. Tor war... naja... sowas darf einen Goalie nicht passiern.

Aber verdient gewonnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

V.I.P.

Bei diesem Spiel ging es für Sanel Kuljic und Co wahrlich um viel. Zum einen sollte nach vier sieglosen Runden wieder ein Dreipunkter her. Zum anderen galt es, aus dem hinteren Tabellendrittel raus zu kommen. Und drittens wollte der SC vor den schwierigen Duellen mit dem österreichischen Rekordmeister Rapid Wien Moral tanken. Alle drei Ziele wurden vor 6.200 Zusehern (Bundesligarekod für den SCM) erreicht. Und wie! Wiener Neustadt dominierte die Burgenländer von der ersten Minute an und spielte eine Chance nach der anderen heraus. Wolf (10.), Reiter (14.), Kuljic (28.), Grünwald (29.), Wolf (41.) und nochmals Grünwald (37.) scheiterten aber immer wieder knapp. Der SVM kam lediglich einmal gefährlich vor das Tor von Fornezzi und beinahe wäre es 0:1 gestanden. Doch Waltner brachte den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Linie. Pause. Nach dem Wechsel waren wieder die Hausherrn am Drücker. Und trafen. Mensur Kurtisi schloss ein Solo über halblinks mit einem herrlichen Lupfer ins lange Eck ab. Der überragende Bliem hatte keine Chance. In der Folge drückte der SC weiter aufs Tempo und wurde belohnt. Zwar vergaben zunächst noch Kuljic (abgefälschter Freistoß), Grünwald (alleine vor Bliem) und Simkovic (Lattenpendler), doch dann war abermals Mensur Kurtisi an der Reihe. Einen an sich ungefährlicher Weitschuss mitten aufs Tor ließ Bliem durch die Beine. Ein Steirertor für den Burgenländer, der einst bei Admira Wiener Neustadt gespielt hat. Chancen Mattersburg? Lange Fehlanzeige. Nur zweimal musste Saso Fornezzi eingreifen und konnte mit Super-Reflexen Tore verhindern. Ein Atan-Freistoß landete an der Latte. Den Schlusspunkt setzte Pavel Kostal. Der baumlange Innenverteidiger versenkte 6 Minuten vor dem Ende einen Eckball unhaltbar in den Maschen. Hannes Aigner vergab in der 89. Minute noch einen Elfmeter. Heli Kraft: „Heute war das Glück auf unserer Seite. Positiv ist, dass wir erstmals zu Null gespielt haben.“ Fazit: Die Kraft-Elf ist bereit für den österreichischen Rekordmeister.

Wiener Neustadt spielte mit: Fornezzi; Dunst, Kostal, Ramsebner, Klapf; Wolf, Reiter, Grünwald, Simkovic (65. Simkovic); Kuljic (73. Aigner), Kurtisi (82. Viana)

Gelbe Karten: Klapf (23./Halten), Reiter (28./Halten), Grünwald (31./Schwalbe), Kurtisi (71.)

Tore: Kurtisi (52., 71.), Kostal (84.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.