Jump to content
Fezza

Donaupark-Stadion

2,400 posts in this topic

Recommended Posts

Und hier noch meine persönliche filmische Interpretation der Baustart-Feier. Danke an Archi/VTV und Raffi/Flightkinetic für den gelungenen Auftakt einer guten Zusammenarbeit über die nächsten zwei Jahre der DPS-Bauphase.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Linzah schrieb vor 2 Stunden:

der einzige Wermutstropfen... Brau AG anhängig... 

kann man sowas in die Freiheit saufen ?

Ich persönlich bin auch mehr Fan der Mühlviertler Brauereien als der Brauunion, aber mit dem Tschickbudebackround und Namen passts einfach wie die Faust aufs Auge. 

Glaub nicht dass da schon was fix ist, passieren wirds aber hoffentlich. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

raumplaner schrieb vor 2 Stunden:

es gäbe im mühlviertel eh so fesche brauereien.

Nur dass die halt keine Kohle für Fußball-Sponsoring haben. Und abgesehen davon an einem Linzer Stadtklub logischerweise auch nicht besonders interessiert wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Linzer stadtverein und das „Linzer Bier“ würden halt großartig zusammen passen. 

Ausserdem ist mir ein (roter) Linzer Bier Schriftzug am Trikot lieber, als ein rosa wasseraufbereiter. 

Und mit dem Restaurant im Stadion, hätte man auch eine Location, die für einen großen Bier Lieferanten nicht uninteressant ist. Gerade wenn man sich als Bier der Linzer positionieren will. 

Mund vermutlich kann die brauunion auch bei der Ausstattung des Lokals zur Seite stehen 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das DPS wird ein Solarkraftwerk auf seinem Dach bekommen!

Aus einer Presseaussendung der Tabakfabrik vom 6.10.:

Zitat

Energie-Doppelpass

Mit Blick auf die kommenden Jahre plant die Tabakfabrik Linz eine Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft (EEG) mit dem neuen Donauparkstadion des FC Blau-Weiß Linz, das nur wenige hundert Meter entfernt in der Nachbarschaft gebaut wird. Für eine Detailberechnung ist es noch zu früh, es besteht aber Einigkeit, dass die Tabakfabrik einen weiteren Teil ihres Bedarfs mit Strom decken könnte, der am Dach des Donauparkstadions erzeugt wird.

Tabakfabrik und Donauparkstadion wären damit unter den ersten, die das Modell der EEG nach dem Erneuerbaren Ausbau Gesetz (EAG) nutzen und dafür sorgen, dass vor Ort produzierter Strom ganz im Sinne regionaler Wertschöpfung auch vor Ort verbraucht wird.

Hier noch die ganze PA über die geplante Solaranlage auf den Dächern der Tabakfabrik:

https://www.linz.at/medienservice/2021/files/PK20211006_Sonnenkraftwerk_Tabakfabrik.pdf

Edited by Hochofen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wir bauen mit Granit 🙌

Hochofen schrieb vor einer Stunde:

Ich weiß nicht, ob das rechtlich geht von wegen öffentlich/privat, aber es wäre noch cooler, wenn der Lutz bei dieser Erneuerbare-Energie-Gemeinschaft auch mitmachen würde.

Der erste Solar- Sessel von Lutz 

Share this post


Link to post
Share on other sites

MarioAUT schrieb vor 1 Stunde:

morgen präsentiert der lask dann seinen eigenen tokamak. gebaut natürlich von der Porr. die ist nämlich viel größer als die granitbau, nämlich!

Morgen? Was ich ich weiß am Samstag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

MarioAUT schrieb vor 5 Stunden:

morgen präsentiert der lask dann seinen eigenen tokamak. gebaut natürlich von der Porr. die ist nämlich viel größer als die granitbau, nämlich!

Extra like für tokamak

Aber nur weil den der Sigi himself fertig designed hat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...