OoK_PS

[Formel 1] Saison 2009

233 Beiträge in diesem Thema

bis zum saisonauftakt im Albert Park gibt es sicher wieder jede menge besprechen.

das wohl heißeste thema ist, wie es mit Honda weitergeht. soweit ich weiss, muss Ecclestone lt. Concorde-agreement mindestens 20 autos garantieren, also sollte sich ein käufer finden. das wird wohl auch der fall sein, als aussichtsreichster kandidat gilt David Richards, der schon heuer mit seinem team ProDrive an start gehen wollte, allerdings keine zulassung erhielt.

generell ist eine kostensenkung dringend notwenig, damit wir wiedermal mehr fahrzeuge haben, so um die 26 wie zu beginn der 90er wären schon wünschenswert.

die autos werden nächstes jahr extrem häßlich aussehen, irgendwie verschlimmbessert man seit jahren diesen sport (mit wenigen ausnahmen wie dem qualifying).

39132.jpg

es gibt heuer 17 rennen, Magny Cours (endlich weg) und Montreal (unverständlich, immer extrem gute rennen zur besten sendezeit für das kernpublikum) sind raus, Abu Dhabi neu dabei.

weiters sollen 2010 Südkorea und Indien folgen, da wird es dann wohl um die 20 rennen geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Montreal ist wahrlich eine Frechheit, da gabs ja immer paar Safety-Car Phasen und dauernd spannende Rennen mit viel Action, genau sowas ist doch Werbung für die F1 und das hierzulande zur Prime-Time. Magny-Cours vermisst wohl keiner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...

das wohl heißeste thema ist, wie es mit Honda weitergeht. soweit ich weiss, muss Ecclestone lt. Concorde-agreement mindestens 20 autos garantieren, also sollte sich ein käufer finden. ...

hab von nur mindestens 18 autos gelesen. quelle entfallen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab von nur mindestens 18 autos gelesen. quelle entfallen...

auch möglich, meine erinnerung ist da schon recht diffus, aktuell hab ich nichts davon gelesen. ich glaube zum letzten mal gab es diese diskussion als Prost 2002 (?) aufgehört hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja mit dem Honda Team bin ich auch gespannt wie es hier weiter gehen wird. Habe mir mal die Cockpitbesetzungen für die kommende Saison angesehen. All zu viel wird sich ja in Sachen Cockpits nicht tun.

1 McLaren Mercedes Lewis Hamilton ( GBR)

2 McLaren Mercedes Heikki Kovalainen ( FIN)

3 Ferrari Felipe Massa ( BRA)

4 Ferrari Kimi Raikkönen ( FIN)

5 BMW Sauber Robert Kubica ( POL)

6 BMW Sauber Nick Heidfeld ( GER)

7 Renault Fernando Alonso ( ESP)

8 Renault Nelson Piquet jun. ( BRA)

9 Toyota Jarno Trulli ( ITA)

10 Toyota Timo Glock ( GER)

11 Torro Rosso Sebstian Buemi ( SUI) ?????

Jenson Button ( GBR) ????

12 Torro Rosso Sebastien Bourdais (FRA)??????

Rubens Barrichello ( BRA)??????

Takuma Sato ( JPN)??????

13 Red Bull Racing Mark Weber ( AUS)

14 Red Bull Racing Sebastian Vettel ( GER)

15 Williams Toyota Nico Rosberg ( GER/ SWE)

16 Williams Toyota Kazuki Nakajima ( JPN)

17 Force India Giancarlo Fisichella ( ITA)

18 Force India Adrian Sutil (

Quelle: formel1.de

Eigentlich interessant das nur noch bei einem Team ( beim Aufsteigerteam 2008) beide Cockpits frei sind. Ich würde ja eine Paarung Barrichello/ Button interessant finden. Würde aber als Fahrerpaarung Button/ Buemi bevorzugen. Ein Routinier alla Button kann für einen jungen Piloten wie Buemi Gold Wert sein. Buemi hat bei den Testfahrten einige beeindruckende Zeiten hingelegt. Aber Sato ebenso. Aber Buemi hat sicher noch mehr Luft nach " oben". Er ist einfach noch sehr jung.

Und wieder einmal eine Saison ohne Österreichischer Beteiligung. Vielleicht tauscht BMW den Heidfeld unter der Saison für Klien ein. Kann ich mir aber auch bei Gott ned vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst präsentierte McLaren-Mercedes den neuen Flitzer – dann platzte die Bombe: Ron Dennis (61) tritt zum 1. März 2009 als Teamchef von McLaren-Mercedes zurück.

Sein Amt im Rennstall von Weltmeister Lewis Hamilton übernimmt der bisherige McLaren-Geschäftsführer Martin Whitmarsh.

Dennis war seit 1981 Mitbesitzer und Teamchef von McLaren. An der Entstehung der Partnerschaft mit Mercedes 1995 hatte er maßgeblichen Anteil. Die Entscheidung zum Rücktritt, so Dennis, habe er „zu 100 Prozent selbst getroffen. Es war an der Zeit für Martin, den Job zu übernehmen.“

Ron Dennis begann seine Motorsportkarriere als Mechaniker im Jahr 1966 bei Cooper Racing Cars. Später wechselte er zum Brabham-Rennteam und wurde 1968 Chefmechaniker von Sir Jack Brabham.

Als Teamchef von McLaren-Mercedes feierte er seine größten Triumphe. Absoluter und letzter Höhepunkt nach den Titeln mit Mika Häkkinen 1998 und 1999: Die Weltmeisterschaft 2008 von Lewis Hamilton im Silberpfeil!

So sehr Ron Dennis und seine oft arrogant wirkende Art über Jahre polarisiert haben – die Formel 1 verliert mit ihm einen der ganz großen Macher und Charakterköpfe.

Bild.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Autos heuer sind vom optischen her gesehen echt eine Frechheit! So einen schirchen Ferrari wie heuer habe ich noch nie gesehen. Die anderen schauen auch grauenhaft aus!

Wenn Felipe heuer endlich seinen ersten Wm Titel feiern sollte, dann solls mir egal sein wie die Autos aussehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde die Autos heuer relativ schön. Endlich keine Haifischflossen und hunderttausende Zusatzflügel mehr, dazu noch Slicks :love: fein!

bearbeitet von Kante

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.